Sport /

Regelkreismodell Sport

Regelkreismodell Sport

 → Regelkreismodell
●
●
●
●
Bewegungskontrolle/-steuerung, Informationsverarbeitung
●
●
Festlegung des Handlungsziel: z.B. Handballwurf, Wei

Regelkreismodell Sport

user profile picture

anngoesabi

19544 Followers

Teilen

Speichern

58

 

11/12/10

Lernzettel

Eine Zusammenfassung über das Regelkreismodell: - Bewegungskontrolle/-steuerung, Informationsverarbeitung - Ablauf im Regelkreismodell - innerer, äußerer Regelkreis - efferente, afferente, reafferente Impulse

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

→ Regelkreismodell ● ● ● ● Bewegungskontrolle/-steuerung, Informationsverarbeitung ● ● Festlegung des Handlungsziel: z.B. Handballwurf, Weitsprung Zugriff auf die Programmierung des Bewegungsablaufs: Bewegungserfahrungen, die im motorischen Gedächtnis gespeichert sind (aus früheren Spielen) Infos zur Steuerung und Regelung der Bewegung werden als efferente Impulse an die Muskeln gesendet Unterschiede Anfänger zum Könner: → was fällt dem Könner leichter? Durchführung der programmierten Bewegung durch Kontraktion der Muskeln Einwirkung Störgrößen auf Bewegungsablauf, z.B. nasse Bahn, Lärm, Gegenwind, Psyche innerer Regelkreis: kinästhetischer Analysator →liefert Körperinfos, z.B. Muskelspannung → innere Bewegungsanalyse Reafferenzen: elektrische Impulse mit Körperinformationen zum Gehirn hin äußerer Regelkreis: optischer, akustischer, taktiler Analysator, liefern Umweltinformationen, z.B. Trainer, Lärm, Brett getroffen?, Gegner, Wasser, Schnee, Boden → äußere Bewegungsanalyse Afferenzen: elektrische Impulse mit Umweltinformationen zum Gehirn hin Afferenzsynthese (Analyse), Auswertung mit motorischen Gedächtnis wird als Bewegungserfahrung in der Programmierung gespeichert, neuer Sollwert Vergleich Istwert und Sollwert → Korrekturmaßnahmen selbstständiger Prozess bildet breite Bewegungserfahrung und fördert die eigene Bewegungskompetenz Besserer Umgang mit Störgrößen bessere Programmierung/ mehr Auswahl aus motorischem Gedächtnis Bewegungserfahrung feinfühlige Analysatoren (insbesondere kinästhetisch) Nutzung innerer Regelkreis (auch während der Bewegung) → mehr

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Sport /

Regelkreismodell Sport

user profile picture

anngoesabi  

Follow

19544 Followers

 → Regelkreismodell
●
●
●
●
Bewegungskontrolle/-steuerung, Informationsverarbeitung
●
●
Festlegung des Handlungsziel: z.B. Handballwurf, Wei

App öffnen

Eine Zusammenfassung über das Regelkreismodell: - Bewegungskontrolle/-steuerung, Informationsverarbeitung - Ablauf im Regelkreismodell - innerer, äußerer Regelkreis - efferente, afferente, reafferente Impulse

Ähnliche Knows

M

2

Regelkreismodell Meinel&Schnabel

Know Regelkreismodell Meinel&Schnabel thumbnail

31

 

11

user profile picture

3

Motorisches Lernen

Know Motorisches Lernen thumbnail

16

 

11/12/13

user profile picture

1

Regelkreismodell

Know Regelkreismodell  thumbnail

1

 

11/12/13

Z

Koordinative Fähigkeiten, Regel-Kreis Modell, Biomechanische Prinzipien, Qualitative Bewegungsmerkmale

Know Koordinative Fähigkeiten, Regel-Kreis Modell, Biomechanische Prinzipien, Qualitative Bewegungsmerkmale thumbnail

4

 

13

→ Regelkreismodell ● ● ● ● Bewegungskontrolle/-steuerung, Informationsverarbeitung ● ● Festlegung des Handlungsziel: z.B. Handballwurf, Weitsprung Zugriff auf die Programmierung des Bewegungsablaufs: Bewegungserfahrungen, die im motorischen Gedächtnis gespeichert sind (aus früheren Spielen) Infos zur Steuerung und Regelung der Bewegung werden als efferente Impulse an die Muskeln gesendet Unterschiede Anfänger zum Könner: → was fällt dem Könner leichter? Durchführung der programmierten Bewegung durch Kontraktion der Muskeln Einwirkung Störgrößen auf Bewegungsablauf, z.B. nasse Bahn, Lärm, Gegenwind, Psyche innerer Regelkreis: kinästhetischer Analysator →liefert Körperinfos, z.B. Muskelspannung → innere Bewegungsanalyse Reafferenzen: elektrische Impulse mit Körperinformationen zum Gehirn hin äußerer Regelkreis: optischer, akustischer, taktiler Analysator, liefern Umweltinformationen, z.B. Trainer, Lärm, Brett getroffen?, Gegner, Wasser, Schnee, Boden → äußere Bewegungsanalyse Afferenzen: elektrische Impulse mit Umweltinformationen zum Gehirn hin Afferenzsynthese (Analyse), Auswertung mit motorischen Gedächtnis wird als Bewegungserfahrung in der Programmierung gespeichert, neuer Sollwert Vergleich Istwert und Sollwert → Korrekturmaßnahmen selbstständiger Prozess bildet breite Bewegungserfahrung und fördert die eigene Bewegungskompetenz Besserer Umgang mit Störgrößen bessere Programmierung/ mehr Auswahl aus motorischem Gedächtnis Bewegungserfahrung feinfühlige Analysatoren (insbesondere kinästhetisch) Nutzung innerer Regelkreis (auch während der Bewegung) → mehr

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen