Biologie /

Das Auge

Das Auge

 Lichteinfall:
Rhodopsin liegt in 11-cis form in Diskmembran vor
• wenn Licht auf Retina trifft → Cis-Retinal absorbiert das Licht
↳wird zu
 Lichteinfall:
Rhodopsin liegt in 11-cis form in Diskmembran vor
• wenn Licht auf Retina trifft → Cis-Retinal absorbiert das Licht
↳wird zu
 Lichteinfall:
Rhodopsin liegt in 11-cis form in Diskmembran vor
• wenn Licht auf Retina trifft → Cis-Retinal absorbiert das Licht
↳wird zu

Das Auge

user profile picture

StudyMay🤍

210 Followers

Teilen

Speichern

170

 

11/12

Lernzettel

Lernzettel zum Auge

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Lichteinfall: Rhodopsin liegt in 11-cis form in Diskmembran vor • wenn Licht auf Retina trifft → Cis-Retinal absorbiert das Licht ↳wird zu All-trans-Retinal Bindun zum Protein instabil das Molekül spaltet sich ab Rhodopsin ist nun aktiviert und aktiviert Transducin Transducin aktivierd PDE PDE baut cGMP zu GMP um GHP kann nicht an Nat und Calcium kanäle binden → bleiben geschlossen Zellinneres wird negativer es kommt zur Hyperpolarisation Schwaches Rezeptorpotential ● ● Fototransduktion ● spannungsgesteuerte Calciumkanäle bleiben geschlossen keine Glutamatabgabe an nachgeschaltetes Neuron EPSP wird ausgelöst →starkes Rezeptorpotential entlang Bipolare Zelle viel Glutamat an Ganglienzelle Aktionspotential wird ausgelöst + zum Gehirn geleitet Dunkelheit: Photorezeptorzelle enthält cGMP → Ca* und Nat-Kanäle sind geöffnet Nat ICat-lonen stromen in die Zelle → ständige Depolarisation starkes Reseptorpotential entlang Zellmembran •Cat-Kanäle öffnen sich →Glutamatabgabe an Bipolarzelle Bipolarzelle stößt positiv geladene lonen aus →IPSP wird ausgelöst schwaches Rezeptorpotential entlang Bipolarzelle wenig Glutamat an Ganglienzelle → Kein Aktionspotential → kein Signal für Gehirn - relative Absorption in % 3 Zapfentypen blau 450 grün → 530 not 570 100 50 Absorbtionsspektrum 400 Sensibilitätsmaximum Blau-Zapfentyp Stäbchen Grün-Zapfentyp Rot-Zapfentyp kurzwelliges mittelwelliges langwelliges Licht Licht Licht 500 600 Wellenlänge der elektromagnetischen Strahlung (nm) 700 Absorbtionsspektren der Zapfen überlappen sich →weiß bei einem Gemisch aus allen Wellenlängen additive Farb- mischung Farben entstehen im Kopf Lichtstrahlen gelangen in unsere Umgebung und werden von Ob- jekten absorbiert oder reflektiert →die reflektierten Strahlen gelangen auf die Netzhaut im Auge + lösen Erregungen an den drei Zapfen aus →Erregung wird ins Gehirn weitergeleitet und dort einer Farbe zu- geordnet Das Auge Aufbau +Funktion Zonulafasem Aufhängebänder der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Linse Linse Pupille. Regenbogenhaut Hornhaut Vordere Augenkammer Hintere Augenkammer Ziliarkörper +Ziliarmuskel Bindehaut Glaskörper: -galleartig+legt Abstand zwischen Linse + Netzhaut fest - erhält runde Form des Auges Linse: -elastisch -an Brechung des Lichts beteiligt sorgt für scharfes Bild Pupille: - schwarzes Loch, durch welches Licht in's Auge eintrifft Regenbogenhaut (Iris) : - umgibt Pupille + ist farbig Hornhaut (cornea) - an Brechung des Lichts beteiligt vordere Augenkammer: -liegt zwischen Linse+Cornea hintere Augenkammer: -wird durch Linse+ Iris begrenzt Pigmentschicht Lederhaut Aderhaut Netzhaut Gelber Fleck Glaskörper Sehnerv Blinder Fleck Ziliarmuskel: -Fokussiert man Gegenstand in der Nähe kontrahieren die Ziliarmuskeln - mit Zonularfasern verbunden - durch Kontraktion verringert sich Zug der Zonularfasern →Linse wird dicker Zonulafaser: - mit Aderhaut + Lederhaut verbunden -Linse dran aufgehängt - durch Augen innendruck gespannt →→ Linse flach →Auge auf Ferne ein- gestellt Lederhaut (Sdera) -äußerste Hautschicht an ihr setzen Augenmuskeln an →Dehnung des Auges in der Augen- höhle möglich Aderhaut (Choroidea): -sorgt für Nährstoff- +Sauerstoffversorgung Pigmentschicht: -Verhindert Lichtreflexionen +Streulicht -finden wichtige biochemische Prozesse statt Netzhaut (Retina): -innerste Schicht -besteht aus mehreren Zellschichten aus verschiedenen Zelltypen für Fotorezeption sorgen Lichtsinneszellen (Stäbchen + Zapfen) Gelber Fleck: -leicht gelblich gefärbt – fixiert man Gegenstand wird er dort abgebildet -Stelle des schärfsten Sehens Sehnerv: -führt vom Auge zum Gehim - in ihm liegen Axone der Ganglienzellen blinder Fleck: -Stelle an welcher Sehnerv Auge verlässt -(da) dort Netzhaut unterbrochen

Biologie /

Das Auge

user profile picture

StudyMay🤍  

Follow

210 Followers

 Lichteinfall:
Rhodopsin liegt in 11-cis form in Diskmembran vor
• wenn Licht auf Retina trifft → Cis-Retinal absorbiert das Licht
↳wird zu

App öffnen

Lernzettel zum Auge

Ähnliche Knows

user profile picture

Aufbau des Auges 👁

Know Aufbau des Auges 👁 thumbnail

12

 

8/9

user profile picture

Neurologie- alles was man wissen muss

Know Neurologie- alles was man wissen muss thumbnail

408

 

11/12/13

user profile picture

1

Neurobiologie- Muskel, Auge, Sinneszellen

Know Neurobiologie- Muskel, Auge, Sinneszellen thumbnail

3

 

11/12/13

user profile picture

1

Augen

Know Augen thumbnail

3

 

9

Lichteinfall: Rhodopsin liegt in 11-cis form in Diskmembran vor • wenn Licht auf Retina trifft → Cis-Retinal absorbiert das Licht ↳wird zu All-trans-Retinal Bindun zum Protein instabil das Molekül spaltet sich ab Rhodopsin ist nun aktiviert und aktiviert Transducin Transducin aktivierd PDE PDE baut cGMP zu GMP um GHP kann nicht an Nat und Calcium kanäle binden → bleiben geschlossen Zellinneres wird negativer es kommt zur Hyperpolarisation Schwaches Rezeptorpotential ● ● Fototransduktion ● spannungsgesteuerte Calciumkanäle bleiben geschlossen keine Glutamatabgabe an nachgeschaltetes Neuron EPSP wird ausgelöst →starkes Rezeptorpotential entlang Bipolare Zelle viel Glutamat an Ganglienzelle Aktionspotential wird ausgelöst + zum Gehirn geleitet Dunkelheit: Photorezeptorzelle enthält cGMP → Ca* und Nat-Kanäle sind geöffnet Nat ICat-lonen stromen in die Zelle → ständige Depolarisation starkes Reseptorpotential entlang Zellmembran •Cat-Kanäle öffnen sich →Glutamatabgabe an Bipolarzelle Bipolarzelle stößt positiv geladene lonen aus →IPSP wird ausgelöst schwaches Rezeptorpotential entlang Bipolarzelle wenig Glutamat an Ganglienzelle → Kein Aktionspotential → kein Signal für Gehirn - relative Absorption in % 3 Zapfentypen blau 450 grün → 530 not 570 100 50 Absorbtionsspektrum 400 Sensibilitätsmaximum Blau-Zapfentyp Stäbchen Grün-Zapfentyp Rot-Zapfentyp kurzwelliges mittelwelliges langwelliges Licht Licht Licht 500 600 Wellenlänge der elektromagnetischen Strahlung (nm) 700 Absorbtionsspektren der Zapfen überlappen sich →weiß bei einem Gemisch aus allen Wellenlängen additive Farb- mischung Farben entstehen im Kopf Lichtstrahlen gelangen in unsere Umgebung und werden von Ob- jekten absorbiert oder reflektiert →die reflektierten Strahlen gelangen auf die Netzhaut im Auge + lösen Erregungen an den drei Zapfen aus →Erregung wird ins Gehirn weitergeleitet und dort einer Farbe zu- geordnet Das Auge Aufbau +Funktion Zonulafasem Aufhängebänder der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Linse Linse Pupille. Regenbogenhaut Hornhaut Vordere Augenkammer Hintere Augenkammer Ziliarkörper +Ziliarmuskel Bindehaut Glaskörper: -galleartig+legt Abstand zwischen Linse + Netzhaut fest - erhält runde Form des Auges Linse: -elastisch -an Brechung des Lichts beteiligt sorgt für scharfes Bild Pupille: - schwarzes Loch, durch welches Licht in's Auge eintrifft Regenbogenhaut (Iris) : - umgibt Pupille + ist farbig Hornhaut (cornea) - an Brechung des Lichts beteiligt vordere Augenkammer: -liegt zwischen Linse+Cornea hintere Augenkammer: -wird durch Linse+ Iris begrenzt Pigmentschicht Lederhaut Aderhaut Netzhaut Gelber Fleck Glaskörper Sehnerv Blinder Fleck Ziliarmuskel: -Fokussiert man Gegenstand in der Nähe kontrahieren die Ziliarmuskeln - mit Zonularfasern verbunden - durch Kontraktion verringert sich Zug der Zonularfasern →Linse wird dicker Zonulafaser: - mit Aderhaut + Lederhaut verbunden -Linse dran aufgehängt - durch Augen innendruck gespannt →→ Linse flach →Auge auf Ferne ein- gestellt Lederhaut (Sdera) -äußerste Hautschicht an ihr setzen Augenmuskeln an →Dehnung des Auges in der Augen- höhle möglich Aderhaut (Choroidea): -sorgt für Nährstoff- +Sauerstoffversorgung Pigmentschicht: -Verhindert Lichtreflexionen +Streulicht -finden wichtige biochemische Prozesse statt Netzhaut (Retina): -innerste Schicht -besteht aus mehreren Zellschichten aus verschiedenen Zelltypen für Fotorezeption sorgen Lichtsinneszellen (Stäbchen + Zapfen) Gelber Fleck: -leicht gelblich gefärbt – fixiert man Gegenstand wird er dort abgebildet -Stelle des schärfsten Sehens Sehnerv: -führt vom Auge zum Gehim - in ihm liegen Axone der Ganglienzellen blinder Fleck: -Stelle an welcher Sehnerv Auge verlässt -(da) dort Netzhaut unterbrochen