Psychologie /

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit | Sigmund Freud

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit | Sigmund Freud

user profile picture

Abi22 ^^

360 Followers
 

Psychologie

 

11/12/13

Lernzettel

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit | Sigmund Freud

 Fehlleistungen
...
Erklärung
Kritik
Eisbergmodell der Persönlichkeit
Sigmund Freud
Träume
Assoziationen
Gedanken
Gefühle
Wünsche
Abwehrmech

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

91

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit nach Sigmund Freud

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Fehlleistungen ... Erklärung Kritik Eisbergmodell der Persönlichkeit Sigmund Freud Träume Assoziationen Gedanken Gefühle Wünsche Abwehrmechanismen Angst Verdrängte Konflikte Persönlichkeitsmerkmale А Psychosexuelle Entwicklung traumatische Erlebnisse Erbanlagen Instinkte Testantworten Bewusstes > Verhalten beobachtbar Vorbewusstes Unbewusstes 20% 2 > 20% nehmen wir bewusst wahr 80% nehmen wir unbewusst wahr > Mensch wird beeinflusst von Konflikten und unverarbeiteten Erlebnissen aus Kindheit (psychischer Determinismus) - -> unbewusst > Unterbewusst: Erbanlagen, Instinkte, psychosexuelle Entwicklung und traumatische Erlebnisse Vorbewusst: Persönlichkeitsmerkmale wie z.B. Schüchtern, verdrängte Konflikte und Ängste Bewusst: Gedanken, Gefühle und Wünsche > Diese vorbewussten Merkmale werden bewusst abgewehrt-> Schutz vor negativen Erinnerungen zur Bewältigung > Aus dem bewussten resultiert unser Verhalten, welches wir beobachten können > Begrifflichkeiten unklar definiert > experimentelle Prüfung der Theorie nicht möglich > kein zukünftiges Verhalten ableitbar/ vorhersehbar > Theorie entstand aus Grundlage psychischkranker Menschen-> Verhalten lässt sich nicht verallgemeinern 80%

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Psychologie /

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit | Sigmund Freud

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit | Sigmund Freud

user profile picture

Abi22 ^^

360 Followers
 

Psychologie

 

11/12/13

Lernzettel

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit | Sigmund Freud

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Fehlleistungen
...
Erklärung
Kritik
Eisbergmodell der Persönlichkeit
Sigmund Freud
Träume
Assoziationen
Gedanken
Gefühle
Wünsche
Abwehrmech

App öffnen

Teilen

Speichern

91

Kommentare (2)

I

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Das Eisbergmodell der Persönlichkeit nach Sigmund Freud

Ähnliche Knows

Schichtenmodell (Eisbergmodell)

Know Schichtenmodell (Eisbergmodell) thumbnail

37

 

12

Psychoanalyse (Freud)

Know Psychoanalyse (Freud) thumbnail

488

 

11/12/13

Kommunikationsmodelle

Know Kommunikationsmodelle  thumbnail

434

 

11/12/10

Sigmund Freud

Know Sigmund Freud  thumbnail

30

 

11

Mehr

Fehlleistungen ... Erklärung Kritik Eisbergmodell der Persönlichkeit Sigmund Freud Träume Assoziationen Gedanken Gefühle Wünsche Abwehrmechanismen Angst Verdrängte Konflikte Persönlichkeitsmerkmale А Psychosexuelle Entwicklung traumatische Erlebnisse Erbanlagen Instinkte Testantworten Bewusstes > Verhalten beobachtbar Vorbewusstes Unbewusstes 20% 2 > 20% nehmen wir bewusst wahr 80% nehmen wir unbewusst wahr > Mensch wird beeinflusst von Konflikten und unverarbeiteten Erlebnissen aus Kindheit (psychischer Determinismus) - -> unbewusst > Unterbewusst: Erbanlagen, Instinkte, psychosexuelle Entwicklung und traumatische Erlebnisse Vorbewusst: Persönlichkeitsmerkmale wie z.B. Schüchtern, verdrängte Konflikte und Ängste Bewusst: Gedanken, Gefühle und Wünsche > Diese vorbewussten Merkmale werden bewusst abgewehrt-> Schutz vor negativen Erinnerungen zur Bewältigung > Aus dem bewussten resultiert unser Verhalten, welches wir beobachten können > Begrifflichkeiten unklar definiert > experimentelle Prüfung der Theorie nicht möglich > kein zukünftiges Verhalten ableitbar/ vorhersehbar > Theorie entstand aus Grundlage psychischkranker Menschen-> Verhalten lässt sich nicht verallgemeinern 80%

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen