Ethik /

Klausur: Werte und Normen des Handelns (Bellavista)

Klausur: Werte und Normen des Handelns (Bellavista)

user profile picture

Viviana

218 Followers
 

Ethik

 

11

Klausur

Klausur: Werte und Normen des Handelns (Bellavista)

 MY 12
15/18
19/12
Thema:
Bearbeitungszeit:
Hinweis:
Erlaubte Hilfsmittel: keine
Aufgaben:
1
2
3
90 Minuten
t Ethik 11/2
EPO: 15
Werte und N

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

31

mit 12 NP (2+) bewertet Themen: Hedonismus, Epikur, Aristipp; -Antike Modelle eines gelingenden Lebens -bei Fragen gerne Insta Dm an @viviii.iii :)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

MY 12 15/18 19/12 Thema: Bearbeitungszeit: Hinweis: Erlaubte Hilfsmittel: keine Aufgaben: 1 2 3 90 Minuten t Ethik 11/2 EPO: 15 Werte und Normen des Handelns - Antike Modelle eines gelingenden Lebens Datum: 20.04.2021 MSS- Pkt : Rohpunkte: 36 142 12 Alle Aufgaben müssen im Satz- und Sinnzusammenhang beantwortet werden. Stichwortartige Antworten sind nicht zulässig. Achten Sie bei den Ausführungen auf die Verwendung von Fachsprache. Beschreiben Sie die Unterschiede zwischen einer ,,hedonistischen Spaßkultur" und den epikureischen Vorstellungen eines lustvollen Lebens. Erläutern Sie die Lehre Epikurs der drei Freuden an dem von Bellavista genannten Beispiel des Häuschens am Meer (M1). Nehmen Sie begründet Stellung zur Lehre Epikurs und beurteilen Sie, inwiefern sich seine Vorstellungen eines gelingenden Lebens auf die heutige Gesellschaft übertragen lassen. Viel Erfolg! Seite 1 von 2 (M1) Luciano De Crescenzo¹ - Also sprach Bellavista (1986) Bellavista und Saverio befinden sich in einem Diskurs über die Lehre Epikurs und der Einteilung seiner drei Freuden. Bisher hat Bellavista die Lehre an einfach Beispielen dargestellt und damit die Abgrenzung der 5 drei Freuden verdeutlicht. Auf die Frage, ob Saverio die Philosophie nun verstanden hat, antwortet dieser: Diese Philosophie kommt mir aber, ehrlich gesagt, 10 nicht besonders originell vor." „Langsam, langsam. Gehen wir doch noch ein wenig mehr in die Tiefe. Wir haben zunächst gesagt, dass ich jedes Mal, wenn ich den Wunsch nach einer sekundären Freude habe, abwägen muss, ob sie mir 15 wirklich entspricht, also dann probieren wir dieses Konzept doch einmal anhand der Tätigkeit...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

unseres Ingenieurs hier aus." An meiner? Als Ingenieur?" Genau, an Ihnen als einer arbeitenden Person. Sie 20 bekommen also heute ein Gehalt, bei dem es Ihnen alles in allem eigentlich an nichts fehlt. Jetzt kommt Ihnen aber plötzlich in den Sinn, Sie könnten ein Häuschen am Meer mieten. Es ist ganz natu dass Sie gern am Meer sind, und hier haben wir es 25 also ganz sicher mit einer sekundären Freude zu tun [...]. Nun merken Sie aber, dass Sie, um das Geld für die Miete zusammenzubekommen, Karriere machen müssen und dass dieses Karrieremachen eine ganze Reihe von Opfern erfordert: Man muss bis spät 30 abends arbeiten, dem Vorgesetzten auch dann recht geben, wenn er nicht recht hat, nach Mailand zum Arbeiten gehen, statt in Neapel bleiben zu können und so weiter. Ja und was würde Epikur in einem solchen Fall nun sagen? Er würde sagen: Wisst ihr 35 was? ich gebe mich mit dem zufrieden, was ich habe, und eigentlich ist mir dieses Häuschen am Meer ja auch schnurzegal." [...] „Das hat doch mit Philosophie nichts zu tun [...] und das werde ich dir auch gleich beweisen. Erster 40 Punkt: Wenn der Ingenieur immer so überlegt hätte, wie Epikur meint, dann wäre er gar nicht erst Ingenieur geworden und hätte seinen gegenwärtigen Lebensstandard nicht erreicht. Zweiter Punkt: Wenn der Ingenieur heute arbeitet und Karriere machen will, so tut er das ja nicht nur, um sich ein Häuschen [...] zu kaufen, es gibt im Leben ja schließlich auch noch andere Werte, [...] die wir moralische Befriedigung nennen wollen. Dritter und letzter Punkt: Wer hat eigentlich gesagt, dass 50 die Arbeit für den Ingenieur ein Opfer ist? Setz doch im Gegenteil einmal voraus, dass der Ingenieur gern arbeitet und dann sag mir, warum er auf diese Freude verzichten sollte." [...] ,,Gehen wir vor allem auf den dritten Einwand ein, 55 nämlich auf die Hypothese, dass der Ingenieur ja gern arbeiten könnte. Eine seltsame, aber mögliche Hypothese. Gut, in diesem Falle wird die Unannehmlichkeit, die wir,den ganzen Tag arbeiten' genannt haben, von der Liste der ,contras' 60 gestrichen und auf die Liste der,pros' gesetzt, ohne damit die epikureische Methode außer Kraft zu setzen, derzufolge vor einem Entschluss, ob eine bestimmte Freude angestrebt werden soll oder nicht, eine Gesamtwertung des Problems 65 vorgenommen werden muss. Den ganzen Tag 45 arbeiten bedeutet nämlich auch, dass man andere Seiten des Lebens vernachlässigt; die Liebe einer Ehefrau, das Zusammenleben mit den Kindern, Lesen, Spazierengehen und eine Menge anderer 70 Dinge. Natürlich steht es dem Einzelnen immer frei, dass er seinen Neigungen entsprechend eine bestimmte sekundäre Freude einer anderen sekundären Freude vorzieht. Das Einzigem was nicht erlaubt ist, ist, dass er eine primäre Freude 75 zugunsten einer eitlen Freude zurückstellt." ,,Ich spreche von der Freundschaft. [...] Unter Freundschaft verstehen wir hier die Liebe, die wir unserem Nächsten entgegenbringen können. Und nun ist es doch leider so, dass wir bei allzu viel 80 Arbeit keine Zeit mehr haben, die Gefühle zu pflegen, und damit eine der primären Freuden nicht mehr genießen können." ,,Kein Mensch hat gesagt, dass der Ingenieur, um Karriere zu machen, zwangsläufig seine Familie 85 verlassen oder keine Freunde mehr haben sollte." ,,Also du musst zugeben, dass dies alles nur eine Frage des richtigen Maßes ist. Genau zu dem Punkt wollte ich ja kommen: [...] Epikur, der große Epikur, der Apostel des angemessenen Einsatzes von 90 Arbeitseifer, sagte: Die höchste Tugend ist die Mäßigung, das Maß!" 1 Luciano De Crescenzo (1928-2019) war Manager des Elektrokonzerns IBM in Mailand. Er gab diese Position nach 20 Jahren auf, um populärphilosophische Bücher zu verfossen. Wie einst Sokrates auf dem Marktplatz von Athen, ließ Luciano De Crescenzo seine Buchfigur Bellavista mit seinen Mitbürgern sprechen. Seite 2 von 2 Kursarbeit Ethik 1112 Nr. A Zur hedonistischen Spaßkultur lässt sich zuerst die Grundhaltung des Positive Hedonismus zuordnen. Dieser beruht auf eine Maximierung der Lust und ausleben der Leidenschaften aus, mit dem Ziel der Bedürfnisbefriedigung. Ein Philosoph, der von diesem positiven Hedonismus ausging, War Aristipp. Seine Ideologie im leben war:,, Lebe so vie du es für richtig halst, solange du es dir leisten kannst. Dus bedeutet ganz einfach, dass wer die finanziellen Dittel hat, diese für einen ausschweifenden lebensstil verwenden kann (→ Wenn man diese Mittel nicht hat ist es auch nicht schlimm). Hedonismus bedeutet hier aber nicht die Faulhelt und Gier, oder die Z Unreflektierte Sucht nach ständigem Genuss, sondern das Wissen über die Endlichkeit des Lebens. R 근 √ zuordnung neg. Hedonismus Anders sehen die epikureischen Vorstellungen aus. Hier geht man. zwar auch davon aus, dass alles was aufgrund der Sinnesorgane Lust hervorruft etwas Gutes ist Calso durch riechen, schmecken, fühlen, Sehen horen), sprich man hat sich die lust als lebensziel gesetzt. Jedoch muss man im Epikureismus Lust gegen Schmerz abwägen und versuchen die Schmerzen zu minimieren. Darüberhinaus sieht man hier eine Freiheit der Leidenschaften und hat sich als Ziel die Bedürfnisunabhängigkeit gesetzt. In der bedlogie. des Epikurs geht er auch darauf ein, dass die Freude des Geistes die Hoffnung auf körperliche treuden. bedeutet. Weiterhin ist es der Geist, der dem Menschen all die Dinge aufzeigt, die or durch die Sinne wahrgenommen. hat. Epikur stellt auch klar, dass er die geistigen Tätigkeiten mit der höchsten wst vergleicht und auch als wertvoller, als √Ataratia Z ✓ R die Physische da diese die körperliche lot miteinschlierst." Epikur spricht auch die Selbstgenügsamkeit an und seine 3 Freuden (primár, sekundar & eitle) und stellt klar, dass es nicht viel benötigt um ein glückliches loben zu führen. Ein gelingendes Leben jetzt sich nach ihm aus der Ataraxia (Seelenruhe) und der Gesundheit des Leibes zusammen.. ✓ → Zusammenfassend liegen also die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Ideologien darin, wie mit der. ·lust umgegangen wird. Während Arishtipp die Meinung vertritt, das Tlaximum an Lust und Bedürfnisbefriedigung anzustreben, wagt Epikur Lust und Schmerz ab und entscheidet individuell. * Eine Folgerung nach Epikurs Einstellung ist, dass asketische (=enthaltsame) (ebensformen nicht praktikabel sind et und auch, dass nicht nur geistige Tätigkeit zu einem glucklichen leben führt. Nr. 2 Epikur definierte 3 Freuden im Leben. Die erste, also. primare Freude beeinhallet die natürlichen und lebensnotwendigen Freuden. Dazu gehören für ihn schlafen, essen, trinken und Freundschaft. Hier gilt aber, dass es nur um das Überleben geht und es nur die Dinge sind, die wirklich wichtig sind. Daher reicht. Zum Schlafen ein Strohlager, zum Essen Brot und zum trinken Wasser. Dier Aspekt der Freundschaft, also soziale & Kontakte, werden auch im Text in Zeile 73-75 genannt. Hier Wind die Wichtigkeit der primären Freuden näher definiert mit dem Satz, dass es nicht erlaubt ist, primare Freuden Zustellen ✓ zugunsten einer eitlen Freude zurückstellt. Z Gr Nach Erfüllung dieser Primären Freuelon, kann der Mensch nach Epikur gelassen darüber nachdenken, die selandairen Freuden auszuprobieren. Dies wird auch anhand des Beispiels im Text erklärt. Vorab noch einmal kurz etwas. Zu den sekundären Freuden und wie Epikur diese definierte: In den sekundaren Freuden sieht fpikur line Verbesserung Sie sind und natürlich, aber nicht notwendig," der primärenlund geht vorallem darauf ein, dass nun zum Schlafen auch ein Bett geht, oder zum trinken wen. Acer auch geschlechtliche liebe ist nun erlaubt, genauso wie die kunst und Musik als Asthetik. Hier setzt Epikur aber darauf, dass man immer individuell entscheidet. ob er dieser sekundäre Freude eingehen möchte oder nicht und wägt immer die Vor- und Nachteile ab. Nun im Vergleich zum Textbeispiel geht es darum, dass Ain Ingenieur sich nach Gehaltseingang der natürlichen elber nicht notwendigen Freude nachgehen möchte, sich ein Haus am Meer zu kaufen. Hier handelt es sich daher um. ✓ Z R Wie erfüllt e die primären Freuden?

Ethik /

Klausur: Werte und Normen des Handelns (Bellavista)

Klausur: Werte und Normen des Handelns (Bellavista)

user profile picture

Viviana

218 Followers
 

Ethik

 

11

Klausur

Klausur: Werte und Normen des Handelns (Bellavista)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 MY 12
15/18
19/12
Thema:
Bearbeitungszeit:
Hinweis:
Erlaubte Hilfsmittel: keine
Aufgaben:
1
2
3
90 Minuten
t Ethik 11/2
EPO: 15
Werte und N

App öffnen

Teilen

Speichern

31

Kommentare (1)

L

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

mit 12 NP (2+) bewertet Themen: Hedonismus, Epikur, Aristipp; -Antike Modelle eines gelingenden Lebens -bei Fragen gerne Insta Dm an @viviii.iii :)

Ähnliche Knows

Epikur

Know Epikur thumbnail

207

 

11/12/10

Epikur und Aristoteles

Know Epikur und Aristoteles  thumbnail

42

 

11/12/10

Essay Glückseligkeit

Know Essay Glückseligkeit  thumbnail

120

 

12

Epikur-Lust als das höchste Lebensziel

Know Epikur-Lust als das höchste Lebensziel thumbnail

98

 

11/12/10

Mehr

MY 12 15/18 19/12 Thema: Bearbeitungszeit: Hinweis: Erlaubte Hilfsmittel: keine Aufgaben: 1 2 3 90 Minuten t Ethik 11/2 EPO: 15 Werte und Normen des Handelns - Antike Modelle eines gelingenden Lebens Datum: 20.04.2021 MSS- Pkt : Rohpunkte: 36 142 12 Alle Aufgaben müssen im Satz- und Sinnzusammenhang beantwortet werden. Stichwortartige Antworten sind nicht zulässig. Achten Sie bei den Ausführungen auf die Verwendung von Fachsprache. Beschreiben Sie die Unterschiede zwischen einer ,,hedonistischen Spaßkultur" und den epikureischen Vorstellungen eines lustvollen Lebens. Erläutern Sie die Lehre Epikurs der drei Freuden an dem von Bellavista genannten Beispiel des Häuschens am Meer (M1). Nehmen Sie begründet Stellung zur Lehre Epikurs und beurteilen Sie, inwiefern sich seine Vorstellungen eines gelingenden Lebens auf die heutige Gesellschaft übertragen lassen. Viel Erfolg! Seite 1 von 2 (M1) Luciano De Crescenzo¹ - Also sprach Bellavista (1986) Bellavista und Saverio befinden sich in einem Diskurs über die Lehre Epikurs und der Einteilung seiner drei Freuden. Bisher hat Bellavista die Lehre an einfach Beispielen dargestellt und damit die Abgrenzung der 5 drei Freuden verdeutlicht. Auf die Frage, ob Saverio die Philosophie nun verstanden hat, antwortet dieser: Diese Philosophie kommt mir aber, ehrlich gesagt, 10 nicht besonders originell vor." „Langsam, langsam. Gehen wir doch noch ein wenig mehr in die Tiefe. Wir haben zunächst gesagt, dass ich jedes Mal, wenn ich den Wunsch nach einer sekundären Freude habe, abwägen muss, ob sie mir 15 wirklich entspricht, also dann probieren wir dieses Konzept doch einmal anhand der Tätigkeit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

unseres Ingenieurs hier aus." An meiner? Als Ingenieur?" Genau, an Ihnen als einer arbeitenden Person. Sie 20 bekommen also heute ein Gehalt, bei dem es Ihnen alles in allem eigentlich an nichts fehlt. Jetzt kommt Ihnen aber plötzlich in den Sinn, Sie könnten ein Häuschen am Meer mieten. Es ist ganz natu dass Sie gern am Meer sind, und hier haben wir es 25 also ganz sicher mit einer sekundären Freude zu tun [...]. Nun merken Sie aber, dass Sie, um das Geld für die Miete zusammenzubekommen, Karriere machen müssen und dass dieses Karrieremachen eine ganze Reihe von Opfern erfordert: Man muss bis spät 30 abends arbeiten, dem Vorgesetzten auch dann recht geben, wenn er nicht recht hat, nach Mailand zum Arbeiten gehen, statt in Neapel bleiben zu können und so weiter. Ja und was würde Epikur in einem solchen Fall nun sagen? Er würde sagen: Wisst ihr 35 was? ich gebe mich mit dem zufrieden, was ich habe, und eigentlich ist mir dieses Häuschen am Meer ja auch schnurzegal." [...] „Das hat doch mit Philosophie nichts zu tun [...] und das werde ich dir auch gleich beweisen. Erster 40 Punkt: Wenn der Ingenieur immer so überlegt hätte, wie Epikur meint, dann wäre er gar nicht erst Ingenieur geworden und hätte seinen gegenwärtigen Lebensstandard nicht erreicht. Zweiter Punkt: Wenn der Ingenieur heute arbeitet und Karriere machen will, so tut er das ja nicht nur, um sich ein Häuschen [...] zu kaufen, es gibt im Leben ja schließlich auch noch andere Werte, [...] die wir moralische Befriedigung nennen wollen. Dritter und letzter Punkt: Wer hat eigentlich gesagt, dass 50 die Arbeit für den Ingenieur ein Opfer ist? Setz doch im Gegenteil einmal voraus, dass der Ingenieur gern arbeitet und dann sag mir, warum er auf diese Freude verzichten sollte." [...] ,,Gehen wir vor allem auf den dritten Einwand ein, 55 nämlich auf die Hypothese, dass der Ingenieur ja gern arbeiten könnte. Eine seltsame, aber mögliche Hypothese. Gut, in diesem Falle wird die Unannehmlichkeit, die wir,den ganzen Tag arbeiten' genannt haben, von der Liste der ,contras' 60 gestrichen und auf die Liste der,pros' gesetzt, ohne damit die epikureische Methode außer Kraft zu setzen, derzufolge vor einem Entschluss, ob eine bestimmte Freude angestrebt werden soll oder nicht, eine Gesamtwertung des Problems 65 vorgenommen werden muss. Den ganzen Tag 45 arbeiten bedeutet nämlich auch, dass man andere Seiten des Lebens vernachlässigt; die Liebe einer Ehefrau, das Zusammenleben mit den Kindern, Lesen, Spazierengehen und eine Menge anderer 70 Dinge. Natürlich steht es dem Einzelnen immer frei, dass er seinen Neigungen entsprechend eine bestimmte sekundäre Freude einer anderen sekundären Freude vorzieht. Das Einzigem was nicht erlaubt ist, ist, dass er eine primäre Freude 75 zugunsten einer eitlen Freude zurückstellt." ,,Ich spreche von der Freundschaft. [...] Unter Freundschaft verstehen wir hier die Liebe, die wir unserem Nächsten entgegenbringen können. Und nun ist es doch leider so, dass wir bei allzu viel 80 Arbeit keine Zeit mehr haben, die Gefühle zu pflegen, und damit eine der primären Freuden nicht mehr genießen können." ,,Kein Mensch hat gesagt, dass der Ingenieur, um Karriere zu machen, zwangsläufig seine Familie 85 verlassen oder keine Freunde mehr haben sollte." ,,Also du musst zugeben, dass dies alles nur eine Frage des richtigen Maßes ist. Genau zu dem Punkt wollte ich ja kommen: [...] Epikur, der große Epikur, der Apostel des angemessenen Einsatzes von 90 Arbeitseifer, sagte: Die höchste Tugend ist die Mäßigung, das Maß!" 1 Luciano De Crescenzo (1928-2019) war Manager des Elektrokonzerns IBM in Mailand. Er gab diese Position nach 20 Jahren auf, um populärphilosophische Bücher zu verfossen. Wie einst Sokrates auf dem Marktplatz von Athen, ließ Luciano De Crescenzo seine Buchfigur Bellavista mit seinen Mitbürgern sprechen. Seite 2 von 2 Kursarbeit Ethik 1112 Nr. A Zur hedonistischen Spaßkultur lässt sich zuerst die Grundhaltung des Positive Hedonismus zuordnen. Dieser beruht auf eine Maximierung der Lust und ausleben der Leidenschaften aus, mit dem Ziel der Bedürfnisbefriedigung. Ein Philosoph, der von diesem positiven Hedonismus ausging, War Aristipp. Seine Ideologie im leben war:,, Lebe so vie du es für richtig halst, solange du es dir leisten kannst. Dus bedeutet ganz einfach, dass wer die finanziellen Dittel hat, diese für einen ausschweifenden lebensstil verwenden kann (→ Wenn man diese Mittel nicht hat ist es auch nicht schlimm). Hedonismus bedeutet hier aber nicht die Faulhelt und Gier, oder die Z Unreflektierte Sucht nach ständigem Genuss, sondern das Wissen über die Endlichkeit des Lebens. R 근 √ zuordnung neg. Hedonismus Anders sehen die epikureischen Vorstellungen aus. Hier geht man. zwar auch davon aus, dass alles was aufgrund der Sinnesorgane Lust hervorruft etwas Gutes ist Calso durch riechen, schmecken, fühlen, Sehen horen), sprich man hat sich die lust als lebensziel gesetzt. Jedoch muss man im Epikureismus Lust gegen Schmerz abwägen und versuchen die Schmerzen zu minimieren. Darüberhinaus sieht man hier eine Freiheit der Leidenschaften und hat sich als Ziel die Bedürfnisunabhängigkeit gesetzt. In der bedlogie. des Epikurs geht er auch darauf ein, dass die Freude des Geistes die Hoffnung auf körperliche treuden. bedeutet. Weiterhin ist es der Geist, der dem Menschen all die Dinge aufzeigt, die or durch die Sinne wahrgenommen. hat. Epikur stellt auch klar, dass er die geistigen Tätigkeiten mit der höchsten wst vergleicht und auch als wertvoller, als √Ataratia Z ✓ R die Physische da diese die körperliche lot miteinschlierst." Epikur spricht auch die Selbstgenügsamkeit an und seine 3 Freuden (primár, sekundar & eitle) und stellt klar, dass es nicht viel benötigt um ein glückliches loben zu führen. Ein gelingendes Leben jetzt sich nach ihm aus der Ataraxia (Seelenruhe) und der Gesundheit des Leibes zusammen.. ✓ → Zusammenfassend liegen also die wesentlichen Unterschiede zwischen den beiden Ideologien darin, wie mit der. ·lust umgegangen wird. Während Arishtipp die Meinung vertritt, das Tlaximum an Lust und Bedürfnisbefriedigung anzustreben, wagt Epikur Lust und Schmerz ab und entscheidet individuell. * Eine Folgerung nach Epikurs Einstellung ist, dass asketische (=enthaltsame) (ebensformen nicht praktikabel sind et und auch, dass nicht nur geistige Tätigkeit zu einem glucklichen leben führt. Nr. 2 Epikur definierte 3 Freuden im Leben. Die erste, also. primare Freude beeinhallet die natürlichen und lebensnotwendigen Freuden. Dazu gehören für ihn schlafen, essen, trinken und Freundschaft. Hier gilt aber, dass es nur um das Überleben geht und es nur die Dinge sind, die wirklich wichtig sind. Daher reicht. Zum Schlafen ein Strohlager, zum Essen Brot und zum trinken Wasser. Dier Aspekt der Freundschaft, also soziale & Kontakte, werden auch im Text in Zeile 73-75 genannt. Hier Wind die Wichtigkeit der primären Freuden näher definiert mit dem Satz, dass es nicht erlaubt ist, primare Freuden Zustellen ✓ zugunsten einer eitlen Freude zurückstellt. Z Gr Nach Erfüllung dieser Primären Freuelon, kann der Mensch nach Epikur gelassen darüber nachdenken, die selandairen Freuden auszuprobieren. Dies wird auch anhand des Beispiels im Text erklärt. Vorab noch einmal kurz etwas. Zu den sekundären Freuden und wie Epikur diese definierte: In den sekundaren Freuden sieht fpikur line Verbesserung Sie sind und natürlich, aber nicht notwendig," der primärenlund geht vorallem darauf ein, dass nun zum Schlafen auch ein Bett geht, oder zum trinken wen. Acer auch geschlechtliche liebe ist nun erlaubt, genauso wie die kunst und Musik als Asthetik. Hier setzt Epikur aber darauf, dass man immer individuell entscheidet. ob er dieser sekundäre Freude eingehen möchte oder nicht und wägt immer die Vor- und Nachteile ab. Nun im Vergleich zum Textbeispiel geht es darum, dass Ain Ingenieur sich nach Gehaltseingang der natürlichen elber nicht notwendigen Freude nachgehen möchte, sich ein Haus am Meer zu kaufen. Hier handelt es sich daher um. ✓ Z R Wie erfüllt e die primären Freuden?