Religion /

Investiturstreit

Investiturstreit

user profile picture

paula

13 Followers
 

Religion

 

11/10

Lernzettel

Investiturstreit

 Investiturstreit · nur eine Familienkrach“ oder doch mehr?
Investitur bezeichnet die Praxis der Einweisung in Amt oder das Eigentumsrecht a

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

16

In dieser Ausarbeitung steht : -Streitgegner -Streitursache -streitverlauf -streitlösung ich hoffe, dasss ich euch weiter helfen kannn

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Investiturstreit · nur eine Familienkrach“ oder doch mehr? Investitur bezeichnet die Praxis der Einweisung in Amt oder das Eigentumsrecht an Grundbesitz Streitgegner Streitsache Streitverlauf 17.04.2021 Streitlösung Der Konflikt war zwischen dem Papst Gregor der VII und dem König Heinrich IV, welcher von dem Jahre 1075 bis zum Jahre 1122 andauerte Papst Gregor VII. betrachtete die Kirche als Angelegenheit der christlichen Kirche Beansprucht das alleinige Recht der Amtseinsetzung von Bischöfen und Äbten König Heinrich IV stand ihm gegenüber Da die Bischöfe seines Reiches sowohl geistlich, als auch weltliche Aufgaben übernehmen, bestand er darauf die Investitur nicht zu enden. Es entstand ein geistlich-politischer Streit 1075: der Papst beansprucht die persönliche Obergewalt über alle westlichen Herrscher. Er setzt Bischöfe ein und ab, ungeachtet des päpstlichen Erlasses Der König habe Bischöfssitze an nicht gewählten Kandidaten übergeben Der König beharrt auf Investiturrecht 1076: Der König erklärt den Papst als Abgesetzt Der Papst belegt den König mit dem Kirchenbann (Ausschluss aus der Gemeinde der christlichen Kirche) Folge: der König kann keine Befehle mehr geben 1077: Der König begab sich nach Canossa um Herrschaft zu erhalten und unterwarf sich dem Papst Bann wurde aufgelöst 1078: Papst erlässt ein Leieninvestiturverbot (Amtseinsetzung eines geistlichen durch einen weltlichen) 1078-1084: Krieg zwischen den beiden Parteien König griff zu Waffe und Papst musste fliehen 1122: Der Wormser Konkret (Ende des Investiturstreits) beendete den Investiturstreit, um das Recht zur Einsetzung von Bischöfen und Äbte →Der Einfluss des deutschen Königs auf...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

die deutsche Kirche war gesichert Der König und der Papst starben vor diesem Beschluss in Worms Es kam im September 1122 in der Nähe Worms zum Streit Ende zwischen der Partei des Fürstentums und die der Kirche, indem beide Seiten eine Urkunde erstellten Die Wahl eines Bischofs lag nun in den Händen der geistlichen Macht (des Papst) Der König hatte nur bei einer sittlichen Wahl das Entscheidungsrecht. Beide gewehren dem anderen und seinen gegenwärtigen und früheren Anhängern „wahren Frieden" Die römische Kirche profitiert aus dem Investiturstreit Die Investitur wurde in zwei Teilen getrennt Spiritualien (=geistliche Güter; gekennzeichnet durch Ring und Starb) O Temporalien (=weltliche Güter; gekennzeichnet durch Zepter)

Religion /

Investiturstreit

Investiturstreit

user profile picture

paula

13 Followers
 

Religion

 

11/10

Lernzettel

Investiturstreit

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Investiturstreit · nur eine Familienkrach“ oder doch mehr?
Investitur bezeichnet die Praxis der Einweisung in Amt oder das Eigentumsrecht a

App öffnen

Teilen

Speichern

16

Kommentare (1)

O

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

In dieser Ausarbeitung steht : -Streitgegner -Streitursache -streitverlauf -streitlösung ich hoffe, dasss ich euch weiter helfen kannn

Ähnliche Knows

Investiturstreit

Know Investiturstreit  thumbnail

1971

 

11/12/10

6

Luther und die Reformation

Know Luther und die Reformation  thumbnail

270

 

11

1

2. vatikanisches Konzil

Know 2. vatikanisches Konzil thumbnail

307

 

11

2

Kulturkampf

Know Kulturkampf  thumbnail

696

 

12

Mehr

Investiturstreit · nur eine Familienkrach“ oder doch mehr? Investitur bezeichnet die Praxis der Einweisung in Amt oder das Eigentumsrecht an Grundbesitz Streitgegner Streitsache Streitverlauf 17.04.2021 Streitlösung Der Konflikt war zwischen dem Papst Gregor der VII und dem König Heinrich IV, welcher von dem Jahre 1075 bis zum Jahre 1122 andauerte Papst Gregor VII. betrachtete die Kirche als Angelegenheit der christlichen Kirche Beansprucht das alleinige Recht der Amtseinsetzung von Bischöfen und Äbten König Heinrich IV stand ihm gegenüber Da die Bischöfe seines Reiches sowohl geistlich, als auch weltliche Aufgaben übernehmen, bestand er darauf die Investitur nicht zu enden. Es entstand ein geistlich-politischer Streit 1075: der Papst beansprucht die persönliche Obergewalt über alle westlichen Herrscher. Er setzt Bischöfe ein und ab, ungeachtet des päpstlichen Erlasses Der König habe Bischöfssitze an nicht gewählten Kandidaten übergeben Der König beharrt auf Investiturrecht 1076: Der König erklärt den Papst als Abgesetzt Der Papst belegt den König mit dem Kirchenbann (Ausschluss aus der Gemeinde der christlichen Kirche) Folge: der König kann keine Befehle mehr geben 1077: Der König begab sich nach Canossa um Herrschaft zu erhalten und unterwarf sich dem Papst Bann wurde aufgelöst 1078: Papst erlässt ein Leieninvestiturverbot (Amtseinsetzung eines geistlichen durch einen weltlichen) 1078-1084: Krieg zwischen den beiden Parteien König griff zu Waffe und Papst musste fliehen 1122: Der Wormser Konkret (Ende des Investiturstreits) beendete den Investiturstreit, um das Recht zur Einsetzung von Bischöfen und Äbte →Der Einfluss des deutschen Königs auf...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

die deutsche Kirche war gesichert Der König und der Papst starben vor diesem Beschluss in Worms Es kam im September 1122 in der Nähe Worms zum Streit Ende zwischen der Partei des Fürstentums und die der Kirche, indem beide Seiten eine Urkunde erstellten Die Wahl eines Bischofs lag nun in den Händen der geistlichen Macht (des Papst) Der König hatte nur bei einer sittlichen Wahl das Entscheidungsrecht. Beide gewehren dem anderen und seinen gegenwärtigen und früheren Anhängern „wahren Frieden" Die römische Kirche profitiert aus dem Investiturstreit Die Investitur wurde in zwei Teilen getrennt Spiritualien (=geistliche Güter; gekennzeichnet durch Ring und Starb) O Temporalien (=weltliche Güter; gekennzeichnet durch Zepter)