Pädagogik /

Sozialisation Definition

Sozialisation Definition

 Sozialisation
Sozialisation bezeichnet man den Lernprozess und die Entwicklung, die ein Mensch in
Auseinandersetzung mit seiner Umwelt (Fam

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

159

Sozialisation Definition

user profile picture

deinSupporter

1030 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

unterschiedliche Definitionen der Sozialisation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Sozialisation Sozialisation bezeichnet man den Lernprozess und die Entwicklung, die ein Mensch in Auseinandersetzung mit seiner Umwelt (Familie, Freunde, Gesellschaft, Kultur) durchläuft. Sozialisation in der Psychologie bezeichnet den komplexen Prozess, in dem sich das Kleinkind als noch asoziales, unangepasstes, egozentrisches Wesen zum reifen Erwachsenen entwickelt, der einen angepassten gesellschaftlichen Umgang hat, der die Normen und Regeln der Gesellschaft vertritt und Verantwortung und Gestaltungsbereitschaft für diese Gesellschaft zeigt. Während dieses Prozesses werden gebilligte Verhaltensweisen und Normen erworben und nicht erwünschte, tabuisierte Verhaltensweisen abgelegt. Diese Entwicklung des Menschen findet in allen Kulturen statt, natürlich in anderen Ausformungen, aber jede Kultur schafft es, ihren sozialisierten Menschen hervorzubringen. 1. Definiton Sozialisation nennt man den lebenslangen Prozess der Entstehung individueller Verhaltensmuster, Werte, Maßstäbe, Fähigkeiten und Motive in der Auseinandersetzung mit den entsprechenden Maßstäben einer bestimmten Gesellschaft (Zimbardo 1995, S.80). 2. Definition Die verbreitete Definition ist: Sozialisation bezeichnet den Prozess der Entwicklung eines Menschen in Auseinandersetzung mit der sozialen und materiellen Umwelt (,,äußere Realität") und den natürlichen Anlagen und der körperlichen und psychischen Konstitution (,,innere Realität") (Rost 2001, S.669) 3.Definiton Sozialisation bezeichnet meist die Gesamtheit all jener durch die Gesellschaft vermittelten Lernprozesse (u.a. das Benehmen), in denen das Individuum in einer bestimmten Gesellschaft (Übertragung von Bräuchen etc.) und ihrer Kultur sozial handlungsfähig wird - also am sozialen Leben teilhaben und an dessen Entwicklung mitwirken kann. Sozialisation ist somit ein...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

lebenslanger Prozess. Gruppen, Personen und Institutionen, welche die sozialen Lernprozesse des Individuums steuern und beeinflussen, bezeichnet man als Sozialisationsinstanzen. (Ohne Autor (2007). Sozialisation. WWW: http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialisation (2007-10-23). 4.Definiton Zentraler Begriff der Verhaltens- und Sozialwissenschaften zur Beschreibung der »soziokulturelle Geburt« (R. König) des Menschen, d.h. des Prozesses des Hineinwachsens des Menschen in gesellschaftl. Struktur- und Interaktionszusammenhänge (z. B. In Familien, Gruppen, Schichten) und dessen Ergebnisses, seine »Konstituierung« als soziale, gesellschaftlich handlungsfähige Persönlichkeit (BrockHaus 2006, S.606). 5.Definiton Die Gesamtheit sozialer Lernprozesse, die ein Mensch durchläuft, nennt man Sozialisation; als Sozialisation wird oft auch das Ergebnis dieser Lernprozesse bezeichnet (Schönpflug/Schönpflug 1983, S.373). Quelle: https://paedagogik-news.stangl.eu/sozialisation/, Stand: 19.08.2020

Pädagogik /

Sozialisation Definition

Sozialisation Definition

user profile picture

deinSupporter

1030 Followers
 

Pädagogik

 

11/12/13

Lernzettel

Sozialisation Definition

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Sozialisation
Sozialisation bezeichnet man den Lernprozess und die Entwicklung, die ein Mensch in
Auseinandersetzung mit seiner Umwelt (Fam

App öffnen

Teilen

Speichern

159

Kommentare (2)

B

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

unterschiedliche Definitionen der Sozialisation

Ähnliche Knows

4

Hurrelmann

Know Hurrelmann  thumbnail

27

 

12

3

Klafki

Know Klafki thumbnail

27

 

13

10

Bildung und Erziehung

Know Bildung und Erziehung thumbnail

153

 

12/13

2

interkulturelle Erziehung (Nieke)

Know interkulturelle Erziehung (Nieke) thumbnail

26

 

11/12/13

Mehr

Sozialisation Sozialisation bezeichnet man den Lernprozess und die Entwicklung, die ein Mensch in Auseinandersetzung mit seiner Umwelt (Familie, Freunde, Gesellschaft, Kultur) durchläuft. Sozialisation in der Psychologie bezeichnet den komplexen Prozess, in dem sich das Kleinkind als noch asoziales, unangepasstes, egozentrisches Wesen zum reifen Erwachsenen entwickelt, der einen angepassten gesellschaftlichen Umgang hat, der die Normen und Regeln der Gesellschaft vertritt und Verantwortung und Gestaltungsbereitschaft für diese Gesellschaft zeigt. Während dieses Prozesses werden gebilligte Verhaltensweisen und Normen erworben und nicht erwünschte, tabuisierte Verhaltensweisen abgelegt. Diese Entwicklung des Menschen findet in allen Kulturen statt, natürlich in anderen Ausformungen, aber jede Kultur schafft es, ihren sozialisierten Menschen hervorzubringen. 1. Definiton Sozialisation nennt man den lebenslangen Prozess der Entstehung individueller Verhaltensmuster, Werte, Maßstäbe, Fähigkeiten und Motive in der Auseinandersetzung mit den entsprechenden Maßstäben einer bestimmten Gesellschaft (Zimbardo 1995, S.80). 2. Definition Die verbreitete Definition ist: Sozialisation bezeichnet den Prozess der Entwicklung eines Menschen in Auseinandersetzung mit der sozialen und materiellen Umwelt (,,äußere Realität") und den natürlichen Anlagen und der körperlichen und psychischen Konstitution (,,innere Realität") (Rost 2001, S.669) 3.Definiton Sozialisation bezeichnet meist die Gesamtheit all jener durch die Gesellschaft vermittelten Lernprozesse (u.a. das Benehmen), in denen das Individuum in einer bestimmten Gesellschaft (Übertragung von Bräuchen etc.) und ihrer Kultur sozial handlungsfähig wird - also am sozialen Leben teilhaben und an dessen Entwicklung mitwirken kann. Sozialisation ist somit ein...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

lebenslanger Prozess. Gruppen, Personen und Institutionen, welche die sozialen Lernprozesse des Individuums steuern und beeinflussen, bezeichnet man als Sozialisationsinstanzen. (Ohne Autor (2007). Sozialisation. WWW: http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialisation (2007-10-23). 4.Definiton Zentraler Begriff der Verhaltens- und Sozialwissenschaften zur Beschreibung der »soziokulturelle Geburt« (R. König) des Menschen, d.h. des Prozesses des Hineinwachsens des Menschen in gesellschaftl. Struktur- und Interaktionszusammenhänge (z. B. In Familien, Gruppen, Schichten) und dessen Ergebnisses, seine »Konstituierung« als soziale, gesellschaftlich handlungsfähige Persönlichkeit (BrockHaus 2006, S.606). 5.Definiton Die Gesamtheit sozialer Lernprozesse, die ein Mensch durchläuft, nennt man Sozialisation; als Sozialisation wird oft auch das Ergebnis dieser Lernprozesse bezeichnet (Schönpflug/Schönpflug 1983, S.373). Quelle: https://paedagogik-news.stangl.eu/sozialisation/, Stand: 19.08.2020