Geographie/Erdkunde /

Tschad (Zentralafrika) – Globale Dispatitäten (Entwicklungsländer)

Tschad (Zentralafrika) – Globale Dispatitäten (Entwicklungsländer)

user profile picture

Ayse

70 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/13

Lernzettel

Tschad (Zentralafrika) – Globale Dispatitäten (Entwicklungsländer)

 TSCHAD (ZENTRALAFRIKA)
Geografie/Frau Stamm
17. November 2021
Geografie:
Die Republik Tschad ist ein Binnenstaat in Zentralafrika. Der Fläc

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

8

Ausarbeitung zum Entwicklungsland Tschad

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

TSCHAD (ZENTRALAFRIKA) Geografie/Frau Stamm 17. November 2021 Geografie: Die Republik Tschad ist ein Binnenstaat in Zentralafrika. Der Flächenstaat hat eine Größe von 1.284.000 km². Diese Landmasse entspricht ungefähr 3,6 Mal der Größe Deutschlands. Tschad ist damit eines der größten Länder in Afrika und das 21st- größte Land der Welt. Mit 13 Einwohnern pro km² gehört es zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde. Der Anteil der urbanen Bevölkerung (24%) ist auffallend gering. Sie grenzt im Norden an Libyen, im Osten an den Sudan, im Süden an die Zentralafrikanische Republik und im Westen an Niger, Nigeria und Kamerun. Das Land, dessen Norden Teil der Wüste Sahara ist, ist relativ dünn besiedelt. Neben der größten Stadt des Landes, der Hauptstadt N'Djamena, sind Moundou, Abéché und Sarh weitere große Städte des Landes. Das Land schließt den östlichen Teil des Tschadbeckens mit dem größten Teil des Tschadsees ein. Das Becken (inkl. des Sees) nimmt 90 % der Landesfläche ein. Über das Tschadbecken erheben sich im Osten das Hochland von Ennedi (1450 m) und das Wadai-Massiv (1320 m), im Norden erhebt sich das vulkanische Gebirge des Tibesti (3415 m Emi Koussi, höchster Punkt in der Sahara) und das Plateau Erdi-Ma. Im nördlichen Zentrum des Landes liegt der niedrigste Punkt des Landes, die Bodélé-Depression. Klima: Tschad erstreckt sich von den trockenen Wüsten der Sahara...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

im Norden über die Klima- und Vegetationszonen des Sahels und des Sudans (Dornstrauch- und Trockensavannen, an den Flüssen auch Überschwemmungssavannen und Galeriewälder) bis zum Bereich der Trockenwälder im äußersten Süden. Das Land steht generell unter dem Einfluss des Westafrikanischen Monsuns (Der westafrikanische Monsun (WAM) ist ein gekoppeltes Atmosphäre-Ozean-Land-System, das die sommerlichen Niederschläge und die Winter-Trockenheit über den Regionen West- und Zentralafrika steuert). Im Sommer und des Passatwindes Harmattan in den Wintermonaten. Im Süden des Landes herrscht dadurch ein nahezu tropisches, wechselfeuchtes Klima mit bis über 1100 mm Niederschlag, während im Norden Wüstenklima mit großen täglichen Temperaturunterschieden und extrem seltenen Niederschlägen mit 20 bis 40 mm Niederschlag im Jahr vorherrscht. Gesundheit: Das Gesundheitswesen im Tschad ist aufgrund der instabilen politischen Lage der letzten Jahrzehnte nur unzureichend entwickelt und die Versorgung der Bevölkerung ist insbesondere in den ländlichen Regionen (besonders in der Region Kanem im Westen) sehr schlecht. 2015 war ein Drittel der Bevölkerung unterernährt. [36] Auf jeweils etwa 50.000 Menschen kommt ein Arzt. Insbesondere die medizinische Unterversorgung ist ein Grund dafür, dass vor allem Malaria, aber auch Meningitis-, Cholera- und Masern- Epidemien jährlich tausende Todesopfer fordern. Die Lebenserwartung im Tschad betrug bei Geburt 2019 54,2 Jahre und war damit eine der niedrigsten der Welt. Vor allem die Mütter- und Kindersterblichkeit ist im afrikanischen Vergleich sehr hoch. Da viele Mädchen schon kurz nach der Geschlechtsreife verheiratet werden, gibt es zahlreiche frühe Schwangerschaften, die in diesem Alter häufig zu Geburtsverletzungen und Fisteln führen. Die Säuglingssterblichkeit lag 2019 bei 7,2 %, die Kindersterblichkeit bei 11,9 %. Die Krankenhäuser und Krankenstationen im Land sind oft nur mit dem Nötigsten ausgestattet sind und weisen gravierende hygienische Mängel auf. Lediglich 30 % der Bevölkerung hat Zugang zu den primären Gesundheitseinrichtungen, wie die Daten der WHO dokumentieren Bildungswesen: Das hohe Bevölkerungswachstum mit jährlich 2,5 Prozent bildet eine Hemmschwelle für die Durchsetzung der allgemeinen Schulpflicht: Die Schulpflicht besteht nur noch formal, vor allem auf dem Land wird sie kaum eingehalten. Dementsprechend beträgt die Alphabetisierungsrate 2019 nur 22,3 %. Auf dem Land liegt die Analphabetenquote gar bei über 80 %, aber auch in den Städten können mehr als die Hälfte der Personen im Alter von über 15 Jahren weder lesen noch schreiben. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. So liegt die Alphabetisierungsquote von Frauen auf dem Lande bei nicht einmal 10 %. Nur etwa ein Achtel der Bevölkerung kann arabisch lesen und schreiben. Nur eine Minderheit kann beide Sprachen und Schriften sprechen, lesen und schreiben. Landwirtschaft: 90 % der Menschen im Tschad leben von Subsistenzlandwirtschaft. Baumwolle, Zucker und Gummi arabicum werden auch exportiert. Die Regierung versucht die Landwirtschaft durch Strukturreformen leistungsfähiger zu machen und die Abhängigkeit von Lebensmittelimporten zu verringern. Der Markt für Maschinen und Anlagen zur Weiterverarbeitung von Nahrungs- und sonstigen Konsumgütern wird aufgrund des Bevölkerungswachstums weiter zulegen. Deutsche Unternehmen können mit Technik und Know-how beim Ausbau der Infrastruktur punkten. Ethnische Gruppen: Zu Tschad zählt ca. 120 ethnische Gruppen. Im trockenen Norden leben eher nomadische, muslimisch- arabisch geprägte Gruppen, im fruchtbaren Süden eher sesshafte, afrikanisch-christlich geprägte. Die traditionellen Konflikte zwischen Sesshaften und Nomaden drehen sich um den Zugang zu Land und Wasser. Im fruchtbaren Süden befinden sich auch die Erdölfelder. Beurteilung: Tschad zählt zu den ärmsten Ländern weltweit. Im Human Development Index (2019) der Vereinten Nationen liegt das Land auf Platz 187 (von 189 Ländern). Unzureichende Gesundheitsvorsorge, schlechte Bildungschancen, hohe Arbeitslosigkeit und damit fehlende Perspektiven für die Jugend gehören zu den größten Problemen. Bedingt durch seine geographische Lage bedrohen regelmäßig Dürren und Überschwemmungen die Lebensgrundlagen der Menschen. Die Bevölkerung hatte aufgrund der "Ölgelder" auf mehr Teilhabe an den Reichtümern des Landes und auf das Ende der Armut gehofft. Doch nur die korrupte Machtelite profitiert davon. Daneben exportiert Tschad Gold, Baumwolle und Vieh. Aufgrund des relativ niedrigen Ölpreises und verstärkt durch die Coronapandemie leidet das Land unter einer zunehmenden Verschuldung. Die ehemalige französische Kolonie ist eine präsidentielle Republik. Nach mehreren politischen Indizes ist der Staat autoritär regiert, unfrei und eines der korruptesten Länder der Welt. Der Fund for Peace sieht aufgrund seines Fragile States Index ,,großen Alarm“ für die Stabilität des Landes. Die Lebenshaltungskosten steigen von Jahr zu Jahr und die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich weiter. Der weitüberwiegende Teil der Bewohner arbeitet in der Landwirtschaft. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt trotz der Öleinnahmen des Landes unterhalb der Armutsgrenze. Seit mehr als 20 Jahren ist der Index der menschlichen Entwicklung des Landes einer der niedrigsten der Welt. Quellenverzeichnis: - - https://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/176525/tschad https://www.giz.de/de/weltweit/316.html https://www.dw.com/de/tschad/t-17544312 https://www.spiegel.de/thema/tschad/ https://www.africa-business-guide.de/abg-de/maerkte/tschad https://www.gtai.de/gtai-de/meta/suche/66528! search;eNqVkcFOxDAMRP_F5yltF9D2jPgBuCEOrutdskqdYidAWfXfSUBwA03K3OzozWRGPslOibNBf4Sh WBA2u0BlbA_GkSnzCP3DYwf8RvFrljlADygLrB1oGTTQLxy226vrDZxWUSqSdXH_YhVJam4-4qvfe2YKGNO 8U510_el8pmyxnCZ_-F0QFGJ1C-YnNPbHSdNcx9t6ghFzSOJv_sKS75eZ_3E3DexvbmU4VMrJt- a457vwXgNdbjp4h|5KjNUnaTWBWo9v2Ai6z7HZsozfkKLs-UeRsUnasq4ffGUBCAA? facets%5Bcountry%5D.tf=5212 https://www.laenderdaten.info/Afrika/Tschad/index.php https://de.wikipedia.org/wiki/Tschad https://studyflix.de/erdkunde/disparitaten-3424 Erklärung: ,,Ich versichere, dass die Präsentation von mir selbstständig erarbeitet wurde und ich keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel benutzt habe. Diejenigen Teile der Präsentation, die anderen Werken im Wortlaut oder dem Sinn nach entnommen wurden, sind als solche kenntlich gemacht." Hamburg, den 17.11.2021 (Ort, Datum) Unterschrift der Schülerin

Geographie/Erdkunde /

Tschad (Zentralafrika) – Globale Dispatitäten (Entwicklungsländer)

Tschad (Zentralafrika) – Globale Dispatitäten (Entwicklungsländer)

user profile picture

Ayse

70 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/13

Lernzettel

Tschad (Zentralafrika) – Globale Dispatitäten (Entwicklungsländer)

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 TSCHAD (ZENTRALAFRIKA)
Geografie/Frau Stamm
17. November 2021
Geografie:
Die Republik Tschad ist ein Binnenstaat in Zentralafrika. Der Fläc

App öffnen

Teilen

Speichern

8

Kommentare (1)

G

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Ausarbeitung zum Entwicklungsland Tschad

Ähnliche Knows

7

Sahelzone

Know Sahelzone thumbnail

37

 

10

2

Desertifikation & Sahelzone

Know Desertifikation & Sahelzone  thumbnail

102

 

11/12/13

Sahelstaat Mali + Lokalisierung

Know Sahelstaat Mali + Lokalisierung thumbnail

148

 

11/9/10

Ländanalyse von Nigeria

Know Ländanalyse von Nigeria thumbnail

39

 

11/12/10

Mehr

TSCHAD (ZENTRALAFRIKA) Geografie/Frau Stamm 17. November 2021 Geografie: Die Republik Tschad ist ein Binnenstaat in Zentralafrika. Der Flächenstaat hat eine Größe von 1.284.000 km². Diese Landmasse entspricht ungefähr 3,6 Mal der Größe Deutschlands. Tschad ist damit eines der größten Länder in Afrika und das 21st- größte Land der Welt. Mit 13 Einwohnern pro km² gehört es zu den am dünnsten besiedelten Ländern der Erde. Der Anteil der urbanen Bevölkerung (24%) ist auffallend gering. Sie grenzt im Norden an Libyen, im Osten an den Sudan, im Süden an die Zentralafrikanische Republik und im Westen an Niger, Nigeria und Kamerun. Das Land, dessen Norden Teil der Wüste Sahara ist, ist relativ dünn besiedelt. Neben der größten Stadt des Landes, der Hauptstadt N'Djamena, sind Moundou, Abéché und Sarh weitere große Städte des Landes. Das Land schließt den östlichen Teil des Tschadbeckens mit dem größten Teil des Tschadsees ein. Das Becken (inkl. des Sees) nimmt 90 % der Landesfläche ein. Über das Tschadbecken erheben sich im Osten das Hochland von Ennedi (1450 m) und das Wadai-Massiv (1320 m), im Norden erhebt sich das vulkanische Gebirge des Tibesti (3415 m Emi Koussi, höchster Punkt in der Sahara) und das Plateau Erdi-Ma. Im nördlichen Zentrum des Landes liegt der niedrigste Punkt des Landes, die Bodélé-Depression. Klima: Tschad erstreckt sich von den trockenen Wüsten der Sahara...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

im Norden über die Klima- und Vegetationszonen des Sahels und des Sudans (Dornstrauch- und Trockensavannen, an den Flüssen auch Überschwemmungssavannen und Galeriewälder) bis zum Bereich der Trockenwälder im äußersten Süden. Das Land steht generell unter dem Einfluss des Westafrikanischen Monsuns (Der westafrikanische Monsun (WAM) ist ein gekoppeltes Atmosphäre-Ozean-Land-System, das die sommerlichen Niederschläge und die Winter-Trockenheit über den Regionen West- und Zentralafrika steuert). Im Sommer und des Passatwindes Harmattan in den Wintermonaten. Im Süden des Landes herrscht dadurch ein nahezu tropisches, wechselfeuchtes Klima mit bis über 1100 mm Niederschlag, während im Norden Wüstenklima mit großen täglichen Temperaturunterschieden und extrem seltenen Niederschlägen mit 20 bis 40 mm Niederschlag im Jahr vorherrscht. Gesundheit: Das Gesundheitswesen im Tschad ist aufgrund der instabilen politischen Lage der letzten Jahrzehnte nur unzureichend entwickelt und die Versorgung der Bevölkerung ist insbesondere in den ländlichen Regionen (besonders in der Region Kanem im Westen) sehr schlecht. 2015 war ein Drittel der Bevölkerung unterernährt. [36] Auf jeweils etwa 50.000 Menschen kommt ein Arzt. Insbesondere die medizinische Unterversorgung ist ein Grund dafür, dass vor allem Malaria, aber auch Meningitis-, Cholera- und Masern- Epidemien jährlich tausende Todesopfer fordern. Die Lebenserwartung im Tschad betrug bei Geburt 2019 54,2 Jahre und war damit eine der niedrigsten der Welt. Vor allem die Mütter- und Kindersterblichkeit ist im afrikanischen Vergleich sehr hoch. Da viele Mädchen schon kurz nach der Geschlechtsreife verheiratet werden, gibt es zahlreiche frühe Schwangerschaften, die in diesem Alter häufig zu Geburtsverletzungen und Fisteln führen. Die Säuglingssterblichkeit lag 2019 bei 7,2 %, die Kindersterblichkeit bei 11,9 %. Die Krankenhäuser und Krankenstationen im Land sind oft nur mit dem Nötigsten ausgestattet sind und weisen gravierende hygienische Mängel auf. Lediglich 30 % der Bevölkerung hat Zugang zu den primären Gesundheitseinrichtungen, wie die Daten der WHO dokumentieren Bildungswesen: Das hohe Bevölkerungswachstum mit jährlich 2,5 Prozent bildet eine Hemmschwelle für die Durchsetzung der allgemeinen Schulpflicht: Die Schulpflicht besteht nur noch formal, vor allem auf dem Land wird sie kaum eingehalten. Dementsprechend beträgt die Alphabetisierungsrate 2019 nur 22,3 %. Auf dem Land liegt die Analphabetenquote gar bei über 80 %, aber auch in den Städten können mehr als die Hälfte der Personen im Alter von über 15 Jahren weder lesen noch schreiben. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. So liegt die Alphabetisierungsquote von Frauen auf dem Lande bei nicht einmal 10 %. Nur etwa ein Achtel der Bevölkerung kann arabisch lesen und schreiben. Nur eine Minderheit kann beide Sprachen und Schriften sprechen, lesen und schreiben. Landwirtschaft: 90 % der Menschen im Tschad leben von Subsistenzlandwirtschaft. Baumwolle, Zucker und Gummi arabicum werden auch exportiert. Die Regierung versucht die Landwirtschaft durch Strukturreformen leistungsfähiger zu machen und die Abhängigkeit von Lebensmittelimporten zu verringern. Der Markt für Maschinen und Anlagen zur Weiterverarbeitung von Nahrungs- und sonstigen Konsumgütern wird aufgrund des Bevölkerungswachstums weiter zulegen. Deutsche Unternehmen können mit Technik und Know-how beim Ausbau der Infrastruktur punkten. Ethnische Gruppen: Zu Tschad zählt ca. 120 ethnische Gruppen. Im trockenen Norden leben eher nomadische, muslimisch- arabisch geprägte Gruppen, im fruchtbaren Süden eher sesshafte, afrikanisch-christlich geprägte. Die traditionellen Konflikte zwischen Sesshaften und Nomaden drehen sich um den Zugang zu Land und Wasser. Im fruchtbaren Süden befinden sich auch die Erdölfelder. Beurteilung: Tschad zählt zu den ärmsten Ländern weltweit. Im Human Development Index (2019) der Vereinten Nationen liegt das Land auf Platz 187 (von 189 Ländern). Unzureichende Gesundheitsvorsorge, schlechte Bildungschancen, hohe Arbeitslosigkeit und damit fehlende Perspektiven für die Jugend gehören zu den größten Problemen. Bedingt durch seine geographische Lage bedrohen regelmäßig Dürren und Überschwemmungen die Lebensgrundlagen der Menschen. Die Bevölkerung hatte aufgrund der "Ölgelder" auf mehr Teilhabe an den Reichtümern des Landes und auf das Ende der Armut gehofft. Doch nur die korrupte Machtelite profitiert davon. Daneben exportiert Tschad Gold, Baumwolle und Vieh. Aufgrund des relativ niedrigen Ölpreises und verstärkt durch die Coronapandemie leidet das Land unter einer zunehmenden Verschuldung. Die ehemalige französische Kolonie ist eine präsidentielle Republik. Nach mehreren politischen Indizes ist der Staat autoritär regiert, unfrei und eines der korruptesten Länder der Welt. Der Fund for Peace sieht aufgrund seines Fragile States Index ,,großen Alarm“ für die Stabilität des Landes. Die Lebenshaltungskosten steigen von Jahr zu Jahr und die Schere zwischen Arm und Reich öffnet sich weiter. Der weitüberwiegende Teil der Bewohner arbeitet in der Landwirtschaft. Ein großer Teil der Bevölkerung lebt trotz der Öleinnahmen des Landes unterhalb der Armutsgrenze. Seit mehr als 20 Jahren ist der Index der menschlichen Entwicklung des Landes einer der niedrigsten der Welt. Quellenverzeichnis: - - https://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/176525/tschad https://www.giz.de/de/weltweit/316.html https://www.dw.com/de/tschad/t-17544312 https://www.spiegel.de/thema/tschad/ https://www.africa-business-guide.de/abg-de/maerkte/tschad https://www.gtai.de/gtai-de/meta/suche/66528! search;eNqVkcFOxDAMRP_F5yltF9D2jPgBuCEOrutdskqdYidAWfXfSUBwA03K3OzozWRGPslOibNBf4Sh WBA2u0BlbA_GkSnzCP3DYwf8RvFrljlADygLrB1oGTTQLxy226vrDZxWUSqSdXH_YhVJam4-4qvfe2YKGNO 8U510_el8pmyxnCZ_-F0QFGJ1C-YnNPbHSdNcx9t6ghFzSOJv_sKS75eZ_3E3DexvbmU4VMrJt- a457vwXgNdbjp4h|5KjNUnaTWBWo9v2Ai6z7HZsozfkKLs-UeRsUnasq4ffGUBCAA? facets%5Bcountry%5D.tf=5212 https://www.laenderdaten.info/Afrika/Tschad/index.php https://de.wikipedia.org/wiki/Tschad https://studyflix.de/erdkunde/disparitaten-3424 Erklärung: ,,Ich versichere, dass die Präsentation von mir selbstständig erarbeitet wurde und ich keine anderen als die angegebenen Hilfsmittel benutzt habe. Diejenigen Teile der Präsentation, die anderen Werken im Wortlaut oder dem Sinn nach entnommen wurden, sind als solche kenntlich gemacht." Hamburg, den 17.11.2021 (Ort, Datum) Unterschrift der Schülerin