Geschichte /

Marxismus, Adam Smith, Industrialisierung

Marxismus, Adam Smith, Industrialisierung

 Geschichte-Klausur 1/11.1 November 2020
Name: Louisa Stahl
6P
Aufgabe 1:
Vergleiche anhand von drei unterschiedlichen Aspekten die ökonomis

Marxismus, Adam Smith, Industrialisierung

user profile picture

Louisa 🌙

93 Followers

Teilen

Speichern

37

 

11/12

Klausur

Meine Klausur aus der J1 mit dem Themen der Industrialisierung in Deutschland und England, außerdem eine ausführliche Aufgabe über den Marxmismus / Kommunismus, auch bezogen auf einen Text.

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Geschichte-Klausur 1/11.1 November 2020 Name: Louisa Stahl 6P Aufgabe 1: Vergleiche anhand von drei unterschiedlichen Aspekten die ökonomischen Voraussetzungen/Ausgangslagen Englands und Deutschlands" im 18. Jahrhundert. ● Aufgabe 2: Auf ihrer Homepage macht die Partei DIE LINKE folgende Aussagen zur Wirtschaftspolitik: In der tiefsten Wirtschaftskrise der Nachkriegsgeschichte erwarten Millionen Menschen zu Recht, dass der Staat Einfluss auf die Wirtschaft nimmt. Die entscheidende Frage ist längst nicht mehr, ob die öffentliche Hand sich wirtschaftlich engagiert, sondern in wessen Interesse, mit welchen Zielen und auf wessen Kosten das geschieht. Eine Demokratie funktioniert nur 5 dann, wenn sie die Ziele demokratischer Mehrheiten auch gegenüber wirtschaftlicher Macht durchsetzen kann. Die gewählten Repräsentantinnen und Repräsentanten des Volkes müssen den Unternehmen die Ziele des Wirtschaftens und einen klar definierten Rahmen vorgeben. Deshalb treten wir für eine neue Wirtschafts- und Sozialordnung ein. Als erster Schritt muss der Finanzsektor unter demokratische Kontrolle gestellt werden. [...] in Zukunft sollen alle OBanken dem Gemeinwohl dienen. Wer allerdings versucht, den Finanzmarkt zu regulieren, ohne die immer weitere Anhäufung von Kapital und Vermögen zu stoppen und zu reduzieren, ist zum Scheitern verurteilt. Die Enteignung von Millionen arbeitender Menschen muss wieder rückgängig gemacht werden. Das ist nicht nur ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit, sondern auch der wirtschaftspolitischen Vernunft, denn nur so kann die Binnennachfrage gestärkt (swerden. Das Thema Wirtschaftsdemokratie gehört auf die Tagesordnung. Wer den Unternehmerinnen und...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Unternehmern und den Finanzfonds freie Hand lässt, verhindert Demokratie. Genau dies erleben wir jetzt täglich. Auch auf betrieblicher Ebene muss die Sozialbindung des Eigentums gesichert werden. Nicht zuletzt brauchen wir eine neue internationale Wirtschaftspolitik. Dass Spekulanten die Handels- und Kapitalströme bestimmen und schwere Krisen auslösen, ist ein globaler Irrsinn, der nicht hinzunehmen ist. DIE LINKE fordert: 29P 27,5 private Banken vergesellschaften, den Finanzsektor öffentlicher Kontrolle unterwerfen und strikt regulieren: den privaten Bankensektor in die öffentliche Hand überführen [...]. 6 • Verteilung von Einkommen und Vermögen gerechter gestalten: deutlich höherer 25 Anteil der Löhne am Volkseinkommen und gerechte Steuerpolitik, welche die Vermögenseinkommen, große Erbschaften und Finanzgeschäfte wesentlich stärker belastet als bisher; Millionärssteuer für die Bewältigung der Krisenlasten. [...] https://archiv2017.die-linke.de/die-linke/wahlen/archiv/archiv-bundestagswahl-2009/positionen/themen-a-z/u-z/wirtschaftspolitik/ a) Fasse in wenigen Sätzen und in eigenen Worten die Kernaussagen des Textes zusammen. (3) (1,5) b) Schreibe einen fiktiven Kommentar, den Adam Smith auf der Seite der LINKEN posten würde, wenn er diesen Artikel gelesen hätte. (6) (6) c) Wie viel Marx steckt in der heutigen LINKEN? Stelle, von diesem Text ausgehend, die wesentlichen Grundzüge der Marxistischen Theorie dar. Achte auf eine passende Terminologie. (20)(20) Fachbegriffe V-Punkte: 33,5 Viel Glück!!! N-Punkte: (15 1Gt Super! Werner-Heisenberg-Gymnasium Louisa Stahl Vor- und Zuname Klasse/Kurs IJs Geschichte KA No. 1 1 Fach Datum Geschichte Hall. 200 Punkte سا ما Aulgane. A 1. Standort: England wat See- & Handels macht und hatte viel mehr Häfen und Möglichkeiten, ihre Ware zu exportieren. * 2. Imunpolitik! Groland war ane twammernängende Nation, wohingegen, Deutschland nach dem Ende drömischen Reichs in einzelne Tell zersplillert war. Man musste viele Steuern zahlen, um Waren zu ex- oder importieren. In England waren nut an den Landesgrenzen Zölle. Das Denken: Während Sigland aut wist haftsliberalem Denken basierte, wa unter anderem durch Smith and Ricardo Zuwende kam, war Deutschland noch in oke eher konservativen Denkulie der cominchin Repki gefallara. v✓ 3. NP ۔۔ ziden hate Englayl die szoftver. günstig an Rewarncen zukommen, Deutschland 6 1,5 Aufgabe 2 a) I'm Allgemeinen bezieht sich der Text auf die Einbindung der sozialen Gerechtigkeit und der Demokratie in die Wirtschaft. Es wird die Forderung gestellt, die Wirtschaft für alle Schichten gerecht zu gestallen. Zudem han llt er von der Frage, wer wie in die Wirtschaft engreißen sollte, um sie möglichst Ein bissle konkreter darfs schon sein... eine andere b) Ich Stimme des Autorin/dem Autor zu, dass eine gute Wirtschaft auch gerecht und sozial zu verworken Sein sollte. Jedoch würde ich gerne eine -Denkrichtung einbringen, die ich mir überlegt habe. Und zwar rede ich vom System der novüdlichen prikelt ein System, das von mir selbst exolacht wurde und auch schon einige positive Rückmeldungen bekam. Zunächst möchte ich Bezisy nehmen auf die zweite Zeile ihres Textes : Ist es wirálias lilar, dass sich der Staat in dic. Wirtschaft ein- mischt? Für mich nicht. In meinem System hält sich der Staut aus den wearsitlichen Zügen oder Wirtsuf raus. Sie glauben, das funktioniert nicht? Tut as doch. Und nove mit den Sucher, dass jeder Munch the abs sebak end tut Jeaut arboides the wel wie or selbst zum deben braucht. Digmit kann of eethet que pintech Atbalklängs and Art brilian edhu as Mein. Hinter muita gedalla. It jenery did out when eine evahdlich 5. Bearbeiten nur dann v(v) કે (v) > qut sad pronuldie, wenn wir edber doen dinukakk Gewinn datyce ziehen. I disa lih auch Thir Problem der Brustmarktngulation greed Kapituluch Entena wird es nicht I sich dieklien kann. Alleh by Avrita von Außin, and bel Gesettentofan fraft der cleat en. Suinte gibt wesentlich le fique Achitoken ich Gedanken Oper the Racking gining machen. Mit freundlichsten Grüßen, A. Smith • Wenn man nut die teie ʼn der linken anschaut, trifft man schon ziemlich auf die Lehr Mark! erst 1919 Denn in seinem Manifest der KPD fond man wit die Forderung nach einer Com Verstaatlichung der Sunuz. damit die Privatbanken nicht mehr den zuten das Bud aus der Tasche ziehen, sondern die gesamten Banker an den Staat abergeben werden. So auch die chcel. Zuden wird in Text auch die ungerechten Vermögen angesprochen. Mark prädiert für die Haschaffung A des Erbrechts und die des Eigentums. Mithilfe dieser beiden Aspekts hofple Mars, we wante at ng ingern Vermögensverkilung gerechter werden ben. Auch wollte er stärker Snyuem auf mis Guld, Erashafish and Vermögen, damit der Staat mithilfe dieses Gricks Infrastruktur quloduna und verbes wond anA offunniche Alchallen fundieron nontie. In dissetule Kilke Mare ja plamals die Gesellschaft in Kraaien. Schon hamer fanden in der Creceniche Blazer Geschicht kämpfe stall, den Kampf um die Obgrund die میں دل (س) 6 ✓

Geschichte /

Marxismus, Adam Smith, Industrialisierung

user profile picture

Louisa 🌙  

Follow

93 Followers

 Geschichte-Klausur 1/11.1 November 2020
Name: Louisa Stahl
6P
Aufgabe 1:
Vergleiche anhand von drei unterschiedlichen Aspekten die ökonomis

App öffnen

Meine Klausur aus der J1 mit dem Themen der Industrialisierung in Deutschland und England, außerdem eine ausführliche Aufgabe über den Marxmismus / Kommunismus, auch bezogen auf einen Text.

Ähnliche Knows

F

Planwirtschaft vs. Räterepublik

Know Planwirtschaft vs. Räterepublik  thumbnail

11

 

11/12

user profile picture

7

Abitur Lernzettel Sozialwissenschaften - Wirtschaftspolitik

Know Abitur Lernzettel Sozialwissenschaften - Wirtschaftspolitik thumbnail

30

 

11/12/13

user profile picture

1

Ziele der Wirtschaftspolitik

Know Ziele der Wirtschaftspolitik  thumbnail

9

 

11

user profile picture

Spenden im Islam (Zakat/Sadaqa)

Know Spenden im Islam (Zakat/Sadaqa) thumbnail

5

 

8/9/10

Geschichte-Klausur 1/11.1 November 2020 Name: Louisa Stahl 6P Aufgabe 1: Vergleiche anhand von drei unterschiedlichen Aspekten die ökonomischen Voraussetzungen/Ausgangslagen Englands und Deutschlands" im 18. Jahrhundert. ● Aufgabe 2: Auf ihrer Homepage macht die Partei DIE LINKE folgende Aussagen zur Wirtschaftspolitik: In der tiefsten Wirtschaftskrise der Nachkriegsgeschichte erwarten Millionen Menschen zu Recht, dass der Staat Einfluss auf die Wirtschaft nimmt. Die entscheidende Frage ist längst nicht mehr, ob die öffentliche Hand sich wirtschaftlich engagiert, sondern in wessen Interesse, mit welchen Zielen und auf wessen Kosten das geschieht. Eine Demokratie funktioniert nur 5 dann, wenn sie die Ziele demokratischer Mehrheiten auch gegenüber wirtschaftlicher Macht durchsetzen kann. Die gewählten Repräsentantinnen und Repräsentanten des Volkes müssen den Unternehmen die Ziele des Wirtschaftens und einen klar definierten Rahmen vorgeben. Deshalb treten wir für eine neue Wirtschafts- und Sozialordnung ein. Als erster Schritt muss der Finanzsektor unter demokratische Kontrolle gestellt werden. [...] in Zukunft sollen alle OBanken dem Gemeinwohl dienen. Wer allerdings versucht, den Finanzmarkt zu regulieren, ohne die immer weitere Anhäufung von Kapital und Vermögen zu stoppen und zu reduzieren, ist zum Scheitern verurteilt. Die Enteignung von Millionen arbeitender Menschen muss wieder rückgängig gemacht werden. Das ist nicht nur ein Gebot der sozialen Gerechtigkeit, sondern auch der wirtschaftspolitischen Vernunft, denn nur so kann die Binnennachfrage gestärkt (swerden. Das Thema Wirtschaftsdemokratie gehört auf die Tagesordnung. Wer den Unternehmerinnen und...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Unternehmern und den Finanzfonds freie Hand lässt, verhindert Demokratie. Genau dies erleben wir jetzt täglich. Auch auf betrieblicher Ebene muss die Sozialbindung des Eigentums gesichert werden. Nicht zuletzt brauchen wir eine neue internationale Wirtschaftspolitik. Dass Spekulanten die Handels- und Kapitalströme bestimmen und schwere Krisen auslösen, ist ein globaler Irrsinn, der nicht hinzunehmen ist. DIE LINKE fordert: 29P 27,5 private Banken vergesellschaften, den Finanzsektor öffentlicher Kontrolle unterwerfen und strikt regulieren: den privaten Bankensektor in die öffentliche Hand überführen [...]. 6 • Verteilung von Einkommen und Vermögen gerechter gestalten: deutlich höherer 25 Anteil der Löhne am Volkseinkommen und gerechte Steuerpolitik, welche die Vermögenseinkommen, große Erbschaften und Finanzgeschäfte wesentlich stärker belastet als bisher; Millionärssteuer für die Bewältigung der Krisenlasten. [...] https://archiv2017.die-linke.de/die-linke/wahlen/archiv/archiv-bundestagswahl-2009/positionen/themen-a-z/u-z/wirtschaftspolitik/ a) Fasse in wenigen Sätzen und in eigenen Worten die Kernaussagen des Textes zusammen. (3) (1,5) b) Schreibe einen fiktiven Kommentar, den Adam Smith auf der Seite der LINKEN posten würde, wenn er diesen Artikel gelesen hätte. (6) (6) c) Wie viel Marx steckt in der heutigen LINKEN? Stelle, von diesem Text ausgehend, die wesentlichen Grundzüge der Marxistischen Theorie dar. Achte auf eine passende Terminologie. (20)(20) Fachbegriffe V-Punkte: 33,5 Viel Glück!!! N-Punkte: (15 1Gt Super! Werner-Heisenberg-Gymnasium Louisa Stahl Vor- und Zuname Klasse/Kurs IJs Geschichte KA No. 1 1 Fach Datum Geschichte Hall. 200 Punkte سا ما Aulgane. A 1. Standort: England wat See- & Handels macht und hatte viel mehr Häfen und Möglichkeiten, ihre Ware zu exportieren. * 2. Imunpolitik! Groland war ane twammernängende Nation, wohingegen, Deutschland nach dem Ende drömischen Reichs in einzelne Tell zersplillert war. Man musste viele Steuern zahlen, um Waren zu ex- oder importieren. In England waren nut an den Landesgrenzen Zölle. Das Denken: Während Sigland aut wist haftsliberalem Denken basierte, wa unter anderem durch Smith and Ricardo Zuwende kam, war Deutschland noch in oke eher konservativen Denkulie der cominchin Repki gefallara. v✓ 3. NP ۔۔ ziden hate Englayl die szoftver. günstig an Rewarncen zukommen, Deutschland 6 1,5 Aufgabe 2 a) I'm Allgemeinen bezieht sich der Text auf die Einbindung der sozialen Gerechtigkeit und der Demokratie in die Wirtschaft. Es wird die Forderung gestellt, die Wirtschaft für alle Schichten gerecht zu gestallen. Zudem han llt er von der Frage, wer wie in die Wirtschaft engreißen sollte, um sie möglichst Ein bissle konkreter darfs schon sein... eine andere b) Ich Stimme des Autorin/dem Autor zu, dass eine gute Wirtschaft auch gerecht und sozial zu verworken Sein sollte. Jedoch würde ich gerne eine -Denkrichtung einbringen, die ich mir überlegt habe. Und zwar rede ich vom System der novüdlichen prikelt ein System, das von mir selbst exolacht wurde und auch schon einige positive Rückmeldungen bekam. Zunächst möchte ich Bezisy nehmen auf die zweite Zeile ihres Textes : Ist es wirálias lilar, dass sich der Staat in dic. Wirtschaft ein- mischt? Für mich nicht. In meinem System hält sich der Staut aus den wearsitlichen Zügen oder Wirtsuf raus. Sie glauben, das funktioniert nicht? Tut as doch. Und nove mit den Sucher, dass jeder Munch the abs sebak end tut Jeaut arboides the wel wie or selbst zum deben braucht. Digmit kann of eethet que pintech Atbalklängs and Art brilian edhu as Mein. Hinter muita gedalla. It jenery did out when eine evahdlich 5. Bearbeiten nur dann v(v) કે (v) > qut sad pronuldie, wenn wir edber doen dinukakk Gewinn datyce ziehen. I disa lih auch Thir Problem der Brustmarktngulation greed Kapituluch Entena wird es nicht I sich dieklien kann. Alleh by Avrita von Außin, and bel Gesettentofan fraft der cleat en. Suinte gibt wesentlich le fique Achitoken ich Gedanken Oper the Racking gining machen. Mit freundlichsten Grüßen, A. Smith • Wenn man nut die teie ʼn der linken anschaut, trifft man schon ziemlich auf die Lehr Mark! erst 1919 Denn in seinem Manifest der KPD fond man wit die Forderung nach einer Com Verstaatlichung der Sunuz. damit die Privatbanken nicht mehr den zuten das Bud aus der Tasche ziehen, sondern die gesamten Banker an den Staat abergeben werden. So auch die chcel. Zuden wird in Text auch die ungerechten Vermögen angesprochen. Mark prädiert für die Haschaffung A des Erbrechts und die des Eigentums. Mithilfe dieser beiden Aspekts hofple Mars, we wante at ng ingern Vermögensverkilung gerechter werden ben. Auch wollte er stärker Snyuem auf mis Guld, Erashafish and Vermögen, damit der Staat mithilfe dieses Gricks Infrastruktur quloduna und verbes wond anA offunniche Alchallen fundieron nontie. In dissetule Kilke Mare ja plamals die Gesellschaft in Kraaien. Schon hamer fanden in der Creceniche Blazer Geschicht kämpfe stall, den Kampf um die Obgrund die میں دل (س) 6 ✓