Politische Bildung /

Russland-Ukraine Grenzkonflikt

Russland-Ukraine Grenzkonflikt

user profile picture

Sarah

135 Followers
 

Politische Bildung

 

11/10

Ausarbeitung

Russland-Ukraine Grenzkonflikt

 1) fassen Sie die aktuellen Entwicklungen im 2) Erläutern Sie kurz- und
Russland Ukraine Konflikt mit eigenen Worten langfristige Forderung

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

100

Grenzkonflikt zwischen Russland und Ukraine. Steht ein Krieg an? Was sind Russlands Forderungen?

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1) fassen Sie die aktuellen Entwicklungen im 2) Erläutern Sie kurz- und Russland Ukraine Konflikt mit eigenen Worten langfristige Forderungen zusammen 1 -Angst auf Angriff in naher Zukunft durch russische Truppenbewegungen an Grenze zu Ukraine M2: M3: -Russland will nicht das Ukraine NATO beitritt -> Putin sprach Ukrainern im Sommer ab sich als eigenständige Nation zu betrachten -früherer Präsident (Dmitri Medwedew) beleidigte in einem Artikel die ukrainische Regierung und bezeichnete Verhandlungen mit ihr als sinnlos ->im Oktober -verbale Kommunikation -> USA hält Russland für unzurechnungsfähig (Störenfried) -Putin will als Vertreter einer Großmacht wahrgenommen werden -Sanktionsdrohungen von USA -amerikanische Militärhilfe für Ukraine -Militärübungen der westlichen Alianz in Schwarzmeerregion Russland und Ukraine -Droht ein bewaffneter Konflikt- -Diskussionen zwischen vielen Ländern wie bspw. Russland, Ukraine, Deutschland, USA (NATO) Militärmaterial vor Winter zu positionieren-> für Angriff bereit -angebliches Versprechen: NATO nicht in Osten zu erweitern (nach kaltem Krieg hat jemand aus den USA das Russland versprochen) -Deutschland und Frankreich wichtigsten Vermittler in Donbass Frage -stärkstes Argument Russlands, im Westen Angst vor Krieg zu schüren -Aufmarsch Russlands könnte dienen, Ukraine Russland haben Kontakt intensiviert gutes Verhältnis Russlands 2 -kein Druck (Bedrohung Russland = sinnlos) -langfristige+ verlässliche Garantie Sicherheits Russlands -Ukraine tritt NATO nicht bei -->keine Osterweiterung ->Abbau von Abwehrsystemen - Rückzug von NATO aus Konflikt -Autonomie der Donbass-Regierung 3) Diskutieren Sie unter Verwendung von M2-14 die Wahrscheinlichkeit einer bewaffneten Invasion Russlands 3 -Bevölkerung= skeptisch, zurückhaltend -Sanktionen folgend - Putin meint es wäre sinnlos Druck auf Russland auszuüben Putin kritisiert US-Raketenabwehrsystem in Polen und Rumänien (wiederholt) Putin verlangt verlässliche Gespräche mit dem Westen -Putin will zeigen was...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

er kann -NATO könnte aktiv anschreiten -Lage spitzt sich weiter zu -> Situation artet aus gegen Invasion Telefonate, Treffen USA→ - sieht Russland als lästigen Störenfried -> Russland will als Großmacht wahrgenommen werden - Aufstockung Militärhilfe (80 Tonnen Munition, 2 Küstenwachschiffe (an Ukraine)) - hat Sanktionen gegenüber Russland angekündigt ↳ - Truppenbewegung an Grenze zu Ukraine - spricht Ukraine das Recht ab sich als eigene Nation zu bekennen - stellt ukrainische Führung als debil hin - verschafft sich undiplomatisch Respekt für ihre „roten Linien" (=Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen) - drohen der Ukraine - beleidigen Ukraine öffentlich

Politische Bildung /

Russland-Ukraine Grenzkonflikt

Russland-Ukraine Grenzkonflikt

user profile picture

Sarah

135 Followers
 

Politische Bildung

 

11/10

Ausarbeitung

Russland-Ukraine Grenzkonflikt

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 1) fassen Sie die aktuellen Entwicklungen im 2) Erläutern Sie kurz- und
Russland Ukraine Konflikt mit eigenen Worten langfristige Forderung

App öffnen

Teilen

Speichern

100

Kommentare (2)

Q

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Grenzkonflikt zwischen Russland und Ukraine. Steht ein Krieg an? Was sind Russlands Forderungen?

Ähnliche Knows

5

Konfliktanalyse Ukraine-Russland

Know Konfliktanalyse Ukraine-Russland thumbnail

785

 

11/12/13

Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg

Know Abitur POWI Grundkurs Ukraine Krieg thumbnail

1737

 

11/12/13

12

Konfliktanalyse Ukraine

Know Konfliktanalyse Ukraine thumbnail

526

 

11/12/10

6

Russland-Ukraine Konfliktanalyse

Know Russland-Ukraine Konfliktanalyse  thumbnail

5788

 

11/12/13

Mehr

1) fassen Sie die aktuellen Entwicklungen im 2) Erläutern Sie kurz- und Russland Ukraine Konflikt mit eigenen Worten langfristige Forderungen zusammen 1 -Angst auf Angriff in naher Zukunft durch russische Truppenbewegungen an Grenze zu Ukraine M2: M3: -Russland will nicht das Ukraine NATO beitritt -> Putin sprach Ukrainern im Sommer ab sich als eigenständige Nation zu betrachten -früherer Präsident (Dmitri Medwedew) beleidigte in einem Artikel die ukrainische Regierung und bezeichnete Verhandlungen mit ihr als sinnlos ->im Oktober -verbale Kommunikation -> USA hält Russland für unzurechnungsfähig (Störenfried) -Putin will als Vertreter einer Großmacht wahrgenommen werden -Sanktionsdrohungen von USA -amerikanische Militärhilfe für Ukraine -Militärübungen der westlichen Alianz in Schwarzmeerregion Russland und Ukraine -Droht ein bewaffneter Konflikt- -Diskussionen zwischen vielen Ländern wie bspw. Russland, Ukraine, Deutschland, USA (NATO) Militärmaterial vor Winter zu positionieren-> für Angriff bereit -angebliches Versprechen: NATO nicht in Osten zu erweitern (nach kaltem Krieg hat jemand aus den USA das Russland versprochen) -Deutschland und Frankreich wichtigsten Vermittler in Donbass Frage -stärkstes Argument Russlands, im Westen Angst vor Krieg zu schüren -Aufmarsch Russlands könnte dienen, Ukraine Russland haben Kontakt intensiviert gutes Verhältnis Russlands 2 -kein Druck (Bedrohung Russland = sinnlos) -langfristige+ verlässliche Garantie Sicherheits Russlands -Ukraine tritt NATO nicht bei -->keine Osterweiterung ->Abbau von Abwehrsystemen - Rückzug von NATO aus Konflikt -Autonomie der Donbass-Regierung 3) Diskutieren Sie unter Verwendung von M2-14 die Wahrscheinlichkeit einer bewaffneten Invasion Russlands 3 -Bevölkerung= skeptisch, zurückhaltend -Sanktionen folgend - Putin meint es wäre sinnlos Druck auf Russland auszuüben Putin kritisiert US-Raketenabwehrsystem in Polen und Rumänien (wiederholt) Putin verlangt verlässliche Gespräche mit dem Westen -Putin will zeigen was...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

er kann -NATO könnte aktiv anschreiten -Lage spitzt sich weiter zu -> Situation artet aus gegen Invasion Telefonate, Treffen USA→ - sieht Russland als lästigen Störenfried -> Russland will als Großmacht wahrgenommen werden - Aufstockung Militärhilfe (80 Tonnen Munition, 2 Küstenwachschiffe (an Ukraine)) - hat Sanktionen gegenüber Russland angekündigt ↳ - Truppenbewegung an Grenze zu Ukraine - spricht Ukraine das Recht ab sich als eigene Nation zu bekennen - stellt ukrainische Führung als debil hin - verschafft sich undiplomatisch Respekt für ihre „roten Linien" (=Grenzen, die nicht überschritten werden dürfen) - drohen der Ukraine - beleidigen Ukraine öffentlich