Geschichte /

Wiener Kongress 1815

Wiener Kongress 1815

 Autorin: anngoesabi
VORGESCHICHTE:
WIENER KONGRESS 1815
Französische Revolution 1789: Umbruch
o Gleichheit, Freiheit, Nation → Beseitigung

Wiener Kongress 1815

user profile picture

anngoesabi

19548 Followers

Teilen

Speichern

67

 

11/12/10

Lernzettel

Eine Zusammenfassung über den Wiener Kongress: - Vorgeschichte - die 5 Prinzipien - übergeordnete Ziele und einzelne Ziele der Großmächte - Heilige Allianz - Ergebnisse - Folgen - Funktion der Bälle und Feste

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Autorin: anngoesabi VORGESCHICHTE: WIENER KONGRESS 1815 Französische Revolution 1789: Umbruch o Gleichheit, Freiheit, Nation → Beseitigung der absolutistischen Ordnung Seit 1792 Koalitionskriege: Frankreich kämpfte gegen andere europäische Großmächte, um sich der Revolution zu widersetzen 1799: Napoleon Bonaparte übernahm politische Macht in Frankreich O Eroberte Großteile Europas o Exportierte Ideen der Revolution Nach den Befreiungskriegen zog Napoleon sich 1813 zurück 1814: Pariser Frieden sorgte für Kriegsende PRINZIPIEN: Prinzip des ,,Gleichgewichts der Mächte": Machtpolitisches Gleichgewicht Die Staaten sollen sich nicht politisch, wirtschaftlich oder militärisch dominieren/erobern Pentarchie: Vorherrschaft der 5 Großmächte (Großbritannien, Österreich, Russland, Frankreich und Preußen) Neutralität der Schweiz Prinzip der Legitimität: Rechtmäßigkeit des Herrschers von Gottes Gnaden Sicherung der richtigen und rechtmäßigen Herrschaft der Königs- und Adelshäuser Waren gegen Republiken und Demokratien Autorin: anngoesabi Prinzip der Restauration: Wiederherstellung der früheren Ordnung und alten politischen Zustände Rückkehr der Herrscherhäuser Prinzip der Autorität: ZIELE: Autorität der Fürstenhäuser und der Monarchen Herrschende konnten aufgrund ihrer Beziehungen das Denken und Handeln anderer Menschen (mit-)bestimmen Prinzip der Solidarität: Verbundenheit mehrerer Menschen zueinander Gegenseitige Hilfe zur Aufrechterhaltung der alten Ordnung und zur Sicherung des Friedens abr Solidarität der Fürsten untereinander, gegenseitiger Schutz und Unterstützung im Kampf gegen revolutionäre, liberale und nationale Bewegungen Gründung ,,Heilige Allianz" → Russland, Österreich, Preußen Wiederherstellung und Rückkehr zur alten Ordnung Territoriale und politische Neuordnung Europas ich al Ausgleich wurde, um die anderen zu gefährden der Machtverhältnisse in Europa, sodass kein Staat zu mächtig Besonders Frankreich sollte Gebiete, die Napoleon erobert hatte abtreten, um geschwächt zu werden. Wiederherstellung der Zustände vor...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der französischen Revolution und der Herrschaft Napoleons (Restauration) Vorkehrungen gegen Revolutionen des Volkes, um ihre Macht zu sichern Autorin: anngoesabi EINZELNE ZIELE DER GROBMÄCHTE: Frankreich: Möglichst wenige Verluste Pochten auf Prinzip der Legitimität monarchischer Herrschaft Stellung als Großmacht beibehalten/gleichberechtigter Partner Wiederherstellung alter Machtverhältnisse Russland: Annexion Polen Sah sich als ,,Befreier Europas" Überlassen andere Territorien anderen Staaten Preußen: T Gleichrangiger Statur zu den anderen Großmächten Forderten Gebiete am Rhein Annexion des Königreichs Sachen Großbritannien: Mächtegleichgewicht in Europa Freiheit des Handels Keine Gebietsansprüche auf dem Festland Ausbau der Stellung als Seemacht Österreich: Sabi Wollte eine Annexion Polens durch Russland verhindern Wollten nicht, dass die Vormachtstellung Russlands noch größer wird Wollte seine Macht im zerrissenen Italien ausweiten Autorin: anngoesabi GRÜNDUNG DER HEILIGEN ALLIANZ 1815: ERGEBNISSE DES KONGRESSES: - Restauration und Wiederherstellung der Fürstenherrschaft Sicherung der Fürstenherrschaft Bollwerk gegen revolutionäre Erhebungen Glaube an das besondere Recht des Adels Frankreich musste alle eroberten Gebiete abtreten. Preußen erhielt etliche neue Landesteile, sodass es sich stark vergrößern konnte. Russland bekam Finnland und Polen - Die Neutralität der Schweiz wurde anerkannt. Der deutsche Bund, ein Zusammenschluss aus 41 souveränen Staaten wurde sbr gegründet. Herstellung der Pentarchie: das europäische Gleichgewicht wurde hergestellt mit einer Dominanz von fünf Großmächten - Gründung der Heiligen Allianz: Freundschaftsvertrag zwischen Russland, Österreich und Preußen zur Erhaltung der Monarchie FOLGEN: → Der Kongress wurde sehr vergnüglich gestaltet, sodass die Diplomaten sehr ausgelassen feiern konnten, die politischen Entscheidungen blieben dabei aber oft auf der Strecke. „Der Kongress tanzt, aber er kommt nicht vorwärts." Ermöglichte einen langen Frieden in Europa und erhielt das Gleichgewicht Alte Ordnung konnte nicht komplett wiederhergestellt werden Burschenschaften: forderten politisches Mitsprachrecht, eine Verfassung und einen gesamtdeutschen Staat Karlsbader Beschlüsse 1819: Pressezensur, Bespitzelung, Verfolgung, Verbot von Burschenschaften, Verhaftungen und Prozesse Autorin: anngoesabi - Ermöglichte den Frieden zwischen den Ländern in Europa Innerhalb der Länder kam es trotzdem zu Unruhen, Aufständen und Kriegen O Italienische und deutsche Einigungskriege (1859-1871) Quelle: o Industrielle Revolution FUNKTION DER BÄLLE/FESTE AUF DEM WIENER KONGRESS: Repräsentation des Staates O Lateinamerikanische Unabhängigkeitskriege (1810-1825) o Krimkrieg (1853-1856) Festigung der Vormachtstellung Europa sollte ,,staunen" Angeben mit Luxus, Geld, Eleganz, Mode, Essen und Prunk Man wollte anderen Monarchien die Stärke des eigenen Staates beweisen Austausch mit anderen Monarchien O Es wurden oft Pläne und Geheimnisse ausgetauscht → Vormachtstellung ging langsam verloren ges an o Begünstigten die Revolutionen von 1830 und 1848 https://www.geschichte-abitur.de/restauration-und-vormarz/wiener-kongress Schulunterricht Q2

Geschichte /

Wiener Kongress 1815

user profile picture

anngoesabi  

Follow

19548 Followers

 Autorin: anngoesabi
VORGESCHICHTE:
WIENER KONGRESS 1815
Französische Revolution 1789: Umbruch
o Gleichheit, Freiheit, Nation → Beseitigung

App öffnen

Eine Zusammenfassung über den Wiener Kongress: - Vorgeschichte - die 5 Prinzipien - übergeordnete Ziele und einzelne Ziele der Großmächte - Heilige Allianz - Ergebnisse - Folgen - Funktion der Bälle und Feste

Ähnliche Knows

user profile picture

Wiener Kongress

2

 

8/9/10

user profile picture

14

Deutsche Revolution 1848/49

Know  Deutsche Revolution 1848/49 thumbnail

393

 

11/12/13

user profile picture

11

die Zeit von 1815 bis 1848 - wichtige Ereignisse

Know die Zeit von 1815  bis 1848 - wichtige Ereignisse  thumbnail

34

 

11/12/10

user profile picture

2

Wiener Kongress

Know Wiener Kongress thumbnail

24

 

8/9

Autorin: anngoesabi VORGESCHICHTE: WIENER KONGRESS 1815 Französische Revolution 1789: Umbruch o Gleichheit, Freiheit, Nation → Beseitigung der absolutistischen Ordnung Seit 1792 Koalitionskriege: Frankreich kämpfte gegen andere europäische Großmächte, um sich der Revolution zu widersetzen 1799: Napoleon Bonaparte übernahm politische Macht in Frankreich O Eroberte Großteile Europas o Exportierte Ideen der Revolution Nach den Befreiungskriegen zog Napoleon sich 1813 zurück 1814: Pariser Frieden sorgte für Kriegsende PRINZIPIEN: Prinzip des ,,Gleichgewichts der Mächte": Machtpolitisches Gleichgewicht Die Staaten sollen sich nicht politisch, wirtschaftlich oder militärisch dominieren/erobern Pentarchie: Vorherrschaft der 5 Großmächte (Großbritannien, Österreich, Russland, Frankreich und Preußen) Neutralität der Schweiz Prinzip der Legitimität: Rechtmäßigkeit des Herrschers von Gottes Gnaden Sicherung der richtigen und rechtmäßigen Herrschaft der Königs- und Adelshäuser Waren gegen Republiken und Demokratien Autorin: anngoesabi Prinzip der Restauration: Wiederherstellung der früheren Ordnung und alten politischen Zustände Rückkehr der Herrscherhäuser Prinzip der Autorität: ZIELE: Autorität der Fürstenhäuser und der Monarchen Herrschende konnten aufgrund ihrer Beziehungen das Denken und Handeln anderer Menschen (mit-)bestimmen Prinzip der Solidarität: Verbundenheit mehrerer Menschen zueinander Gegenseitige Hilfe zur Aufrechterhaltung der alten Ordnung und zur Sicherung des Friedens abr Solidarität der Fürsten untereinander, gegenseitiger Schutz und Unterstützung im Kampf gegen revolutionäre, liberale und nationale Bewegungen Gründung ,,Heilige Allianz" → Russland, Österreich, Preußen Wiederherstellung und Rückkehr zur alten Ordnung Territoriale und politische Neuordnung Europas ich al Ausgleich wurde, um die anderen zu gefährden der Machtverhältnisse in Europa, sodass kein Staat zu mächtig Besonders Frankreich sollte Gebiete, die Napoleon erobert hatte abtreten, um geschwächt zu werden. Wiederherstellung der Zustände vor...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der französischen Revolution und der Herrschaft Napoleons (Restauration) Vorkehrungen gegen Revolutionen des Volkes, um ihre Macht zu sichern Autorin: anngoesabi EINZELNE ZIELE DER GROBMÄCHTE: Frankreich: Möglichst wenige Verluste Pochten auf Prinzip der Legitimität monarchischer Herrschaft Stellung als Großmacht beibehalten/gleichberechtigter Partner Wiederherstellung alter Machtverhältnisse Russland: Annexion Polen Sah sich als ,,Befreier Europas" Überlassen andere Territorien anderen Staaten Preußen: T Gleichrangiger Statur zu den anderen Großmächten Forderten Gebiete am Rhein Annexion des Königreichs Sachen Großbritannien: Mächtegleichgewicht in Europa Freiheit des Handels Keine Gebietsansprüche auf dem Festland Ausbau der Stellung als Seemacht Österreich: Sabi Wollte eine Annexion Polens durch Russland verhindern Wollten nicht, dass die Vormachtstellung Russlands noch größer wird Wollte seine Macht im zerrissenen Italien ausweiten Autorin: anngoesabi GRÜNDUNG DER HEILIGEN ALLIANZ 1815: ERGEBNISSE DES KONGRESSES: - Restauration und Wiederherstellung der Fürstenherrschaft Sicherung der Fürstenherrschaft Bollwerk gegen revolutionäre Erhebungen Glaube an das besondere Recht des Adels Frankreich musste alle eroberten Gebiete abtreten. Preußen erhielt etliche neue Landesteile, sodass es sich stark vergrößern konnte. Russland bekam Finnland und Polen - Die Neutralität der Schweiz wurde anerkannt. Der deutsche Bund, ein Zusammenschluss aus 41 souveränen Staaten wurde sbr gegründet. Herstellung der Pentarchie: das europäische Gleichgewicht wurde hergestellt mit einer Dominanz von fünf Großmächten - Gründung der Heiligen Allianz: Freundschaftsvertrag zwischen Russland, Österreich und Preußen zur Erhaltung der Monarchie FOLGEN: → Der Kongress wurde sehr vergnüglich gestaltet, sodass die Diplomaten sehr ausgelassen feiern konnten, die politischen Entscheidungen blieben dabei aber oft auf der Strecke. „Der Kongress tanzt, aber er kommt nicht vorwärts." Ermöglichte einen langen Frieden in Europa und erhielt das Gleichgewicht Alte Ordnung konnte nicht komplett wiederhergestellt werden Burschenschaften: forderten politisches Mitsprachrecht, eine Verfassung und einen gesamtdeutschen Staat Karlsbader Beschlüsse 1819: Pressezensur, Bespitzelung, Verfolgung, Verbot von Burschenschaften, Verhaftungen und Prozesse Autorin: anngoesabi - Ermöglichte den Frieden zwischen den Ländern in Europa Innerhalb der Länder kam es trotzdem zu Unruhen, Aufständen und Kriegen O Italienische und deutsche Einigungskriege (1859-1871) Quelle: o Industrielle Revolution FUNKTION DER BÄLLE/FESTE AUF DEM WIENER KONGRESS: Repräsentation des Staates O Lateinamerikanische Unabhängigkeitskriege (1810-1825) o Krimkrieg (1853-1856) Festigung der Vormachtstellung Europa sollte ,,staunen" Angeben mit Luxus, Geld, Eleganz, Mode, Essen und Prunk Man wollte anderen Monarchien die Stärke des eigenen Staates beweisen Austausch mit anderen Monarchien O Es wurden oft Pläne und Geheimnisse ausgetauscht → Vormachtstellung ging langsam verloren ges an o Begünstigten die Revolutionen von 1830 und 1848 https://www.geschichte-abitur.de/restauration-und-vormarz/wiener-kongress Schulunterricht Q2