Latein /

Der Lokativ

Der Lokativ

user profile picture

Ceren

22 Followers
 

Latein

 

11/9/10

Lernzettel

Der Lokativ

 Unter ,,Lokativ" versteht man einen Kasus, der Angaben über den Ort oder die Zeit macht.
Dessen Funktion wurde beinahe vollständig vom Abla

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

4

Eine Zusammenfassung zum Lokativ im lateinischem. Bei Verbesserungen bitte melden!

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Unter ,,Lokativ" versteht man einen Kasus, der Angaben über den Ort oder die Zeit macht. Dessen Funktion wurde beinahe vollständig vom Ablativ übernommen. - Form: Der Lokativ Eine eigenständige Lokativ-Form gibt es nur im Singular der o-Deklination und a-Deklination bei Substantiven und Adjektiven. Sie stimmt immer mit dem Genitiv Singular überein, endet also in der ō- Dekl. auf -ī, in der ā-Dekl. auf -ae. In Ausnahmefällen bilden auch Substantive anderer Deklinationen einen Lokativ auf -ī. In allen anderen Fällen wird der Ablativ (Ablātīvus locī, teils mit Präposition) als Lokativ mitverwendet. -Übersetzung: Da das Deutsche keinen Lokativ besitzt, müssen wir den Lokativ immer mit einer räumlichen Präposition, meist verbunden mit Dativ, übersetzen, vor allem „in“ + Dativ, „bei“ + Dativ, „auf“ + Dativ, ,,an" + Dativ. Wortbestand: Einen Lokativ bilden nur folgende Wörter: geografische Eigennamen ▪sehr wenige andere Substantive (einige nur in bestimmten Verbindungen) -Adjektive und Possessivpronomen (wenn sie Substantive im Lokativ begleiten) Fuktionen: (1) Adverbial - Lokativ der Ortsposition (Locātīvus locī) Er steht auf die Frage „Wo?". Bsp. Multi Graecī Rōmae serviunt. → Viele Griechen leisten in Rom Sklavendienst - Lokativ der Zeit (Locātīvus temporis) Er steht auf die Frage „Wann?". Bsp. Eam epistulam vesperī scripsi. → Diesen Brief habe ich am Abend geschrieben. (2) Objekt Der Lokativ der Ortsposition wird bei einigen Verben auch als Objekt verwendet. Bsp. Multi Graecī Rōmae habitant. › Viele Griechen wohnen in...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Rom. (Hier ist Rōmae kein Adverbial, sondern Objekt, da es als Ergänzung des Verbs notwendig ist.) (3) Prädikat Der Lokativ der Ortsposition kann als Prädikatsnomen gebraucht werden. Bsp. Multi Graecī Rōmae sunt. Viele Griechen (sind =) befinden sich in Rom.

Latein /

Der Lokativ

Der Lokativ

user profile picture

Ceren

22 Followers
 

Latein

 

11/9/10

Lernzettel

Der Lokativ

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Unter ,,Lokativ" versteht man einen Kasus, der Angaben über den Ort oder die Zeit macht.
Dessen Funktion wurde beinahe vollständig vom Abla

App öffnen

Teilen

Speichern

4

Kommentare (1)

W

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Eine Zusammenfassung zum Lokativ im lateinischem. Bei Verbesserungen bitte melden!

Ähnliche Knows

Substantive Latein Deklinationen

Know Substantive Latein Deklinationen thumbnail

429

 

6/7/8

4

Latein Grammatik

Know Latein Grammatik thumbnail

285

 

11/12/13

Gerundium und Gerundivum (Latein)

Know Gerundium und Gerundivum (Latein) thumbnail

63

 

11/9/10

Seneca: Epistulae Morales

Know Seneca: Epistulae Morales thumbnail

59

 

11

Mehr

Unter ,,Lokativ" versteht man einen Kasus, der Angaben über den Ort oder die Zeit macht. Dessen Funktion wurde beinahe vollständig vom Ablativ übernommen. - Form: Der Lokativ Eine eigenständige Lokativ-Form gibt es nur im Singular der o-Deklination und a-Deklination bei Substantiven und Adjektiven. Sie stimmt immer mit dem Genitiv Singular überein, endet also in der ō- Dekl. auf -ī, in der ā-Dekl. auf -ae. In Ausnahmefällen bilden auch Substantive anderer Deklinationen einen Lokativ auf -ī. In allen anderen Fällen wird der Ablativ (Ablātīvus locī, teils mit Präposition) als Lokativ mitverwendet. -Übersetzung: Da das Deutsche keinen Lokativ besitzt, müssen wir den Lokativ immer mit einer räumlichen Präposition, meist verbunden mit Dativ, übersetzen, vor allem „in“ + Dativ, „bei“ + Dativ, „auf“ + Dativ, ,,an" + Dativ. Wortbestand: Einen Lokativ bilden nur folgende Wörter: geografische Eigennamen ▪sehr wenige andere Substantive (einige nur in bestimmten Verbindungen) -Adjektive und Possessivpronomen (wenn sie Substantive im Lokativ begleiten) Fuktionen: (1) Adverbial - Lokativ der Ortsposition (Locātīvus locī) Er steht auf die Frage „Wo?". Bsp. Multi Graecī Rōmae serviunt. → Viele Griechen leisten in Rom Sklavendienst - Lokativ der Zeit (Locātīvus temporis) Er steht auf die Frage „Wann?". Bsp. Eam epistulam vesperī scripsi. → Diesen Brief habe ich am Abend geschrieben. (2) Objekt Der Lokativ der Ortsposition wird bei einigen Verben auch als Objekt verwendet. Bsp. Multi Graecī Rōmae habitant. › Viele Griechen wohnen in...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Rom. (Hier ist Rōmae kein Adverbial, sondern Objekt, da es als Ergänzung des Verbs notwendig ist.) (3) Prädikat Der Lokativ der Ortsposition kann als Prädikatsnomen gebraucht werden. Bsp. Multi Graecī Rōmae sunt. Viele Griechen (sind =) befinden sich in Rom.