Psychologie /

Theorieansatz Hurrelamann

Theorieansatz Hurrelamann

 Jugendentwicklung Hurrelmann
Entwicklungsaufgaben
Sonntag, 7. Februar 2021
17:07
Hurrelmann zeigt mit seinen Entwicklungsaufgaben die Anfor

Theorieansatz Hurrelamann

user profile picture

Lona.htb

11 Followers

Teilen

Speichern

22

 

11/12/13

Lernzettel

(Geeignet für den Leistungskurs)Eine ausführliche Zusammenfassung der Gesamten Theorie von Klaus Hurrelmann. Beinhaltet die 10 Maxime, Entwicklungsaufgaben und Risikowege

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Jugendentwicklung Hurrelmann Entwicklungsaufgaben Sonntag, 7. Februar 2021 17:07 Hurrelmann zeigt mit seinen Entwicklungsaufgaben die Anforderungen welche Jugendliche erfüllen müssen/sollen. Diese dienen zur Zurechtfindung in sozialen und gesellschaftlichen Leben von Jugendlichen als Erwachsener 1.Qualifikation ● ● 2.Ablösung und Bindung ● ● ● 3.Regeneration ● Entwicklung interkultureller und sozialen Kompetenz Selbständigkeit im Bereich der Schulischen und Beruflichen Leistungen → Voraussetzungen um selbständig in Erwachsen alter zu sein Bildung eines selbständigen Handlungsmuster der Medien, Konsumwarenmarkt ● Entwicklung eigener Lebensstil Umgang mit Geld ● Akzeptanz zur Veränderung des Körpers Soziale, emotionale Ablösung der Eltern Entwicklung der Geschlechtsrolle Soziale Bindung zu Gleichaltrigen des gleichen und anderen Geschlechtes Aufbau einer Partnerschaft →Voraussetzung für die Erziehung eigener Kinder (Beziehung in jeglicher Art aufzubauen) 4.Partizipation ● Entwicklung Werte / Normen System Bildung eins ethnischen, politischen Bewusstseins Einbindung der Identität in die kulturelle und politische Demokratische Gesellschaft →Rolle finden, Verantwortung übernehmen, ethisches Bewusstsein erlernen (Politisch und an Organisationen beteiligen, Blutspenden) ● Kisikowege Dienstag, 9. Februar 2021 20:17 Nach Außen gerichtete/externalisierte Risikoweg: ● ● Nach innen gerichtete/internalisierende Risikoweg: ● Äußerung durch Aggressivität anderen gegenüber Starke beeinträchtigt das Selbstwertgefühl durch Versagen einer Entwicklungsaufgabe Aggressive verhalten →Gefühl eine Herausforderung geschafft zu haben ● Auf ausweichen gerichtete/evadierenden Risikoweg: ● Zurückziehen/Isolation → Desinteresse, Apathie, Psychosomatische Störungen und Depressionen → Suizidgefährdet und selbst Aggressionen Mangelnde Bewältigungskompetenz Versagensdruck→ Psyche und Körper Drücken vor den Entwicklungsaufgaben Suchtverhalten und Unkontrolliertem Konsum (Drogen, Nahrungsmittel, Medien) Führt zu Fremdaggressiven verhalten, Selbstaggressiven Zügen, Vermeidung on Arbeit ! Unterscheidung der Geschlechtsrollen in allen Wegen! 10 Maxime Dienstag, 9. Februar 2021 20:25 1. Innere/äußere Realität Persönlichkeitsmerkmale und Verhaltensmuster sind auf genetische Ausstattung zurückzuführen → Grundstrukturen:...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Geschlecht, Körperliche Konstitution, Intelligenz, Psyche und Temperament = Innere Realität Soziale/physikalische Umwelt, Familie, Freunde, Arbeit´s und Wohnbedingungen, Beeinflussung von social Medien- Äußere Realität ● Wechselspiel von Analgen und Umwelt Genetische Ausstattung legen Möglichkeitsräume für Eigenschaften und ● ● ● 2. Produktive Realitätsverarbeitung Prozess Auseinandersetzung der inneren / äußeren Realität →da sich körperliche physische Grundstrukturen und Umweltbedingungen verändern Veränderung und Entwicklungsaufgaben aufnehmen und bewältigen (lebenslang) Ständige Veränderung der inneren /äußeren Einflüssen→ ständige Arbeit an sich selber = Strukturierung und Gestaltung der Persönlichkeit ● → Vorbereitungen bewältigen von Krisen und Herausforderungen ● 3. Schöpferische Konstrukteure der Persönlichkeit Formen der eigenen Persönlichkeit→ Erweiterung ihrer Kompetenz zur Selbstverantwortlichen Lebensführung Entwicklungsaufgabe Binden/ablösen und Partizipieren Ständiger Prozess : Suchen Ausprobieren und Tasten für den Umgang mit Lebensanforderungen von Verhaltensmöglichkeiten Flexible Anpassung und Prägung kultureller, sozialer und ökonomischen Veränderungen der Gesellschaft (Digitalisierung, Globalisierung, Pandemie/Lockdown) Zielperspektiven/Sinnhebungen für eine Stabilität im Lebensalltag ● ● ● Verhaltensweisen feste. →Umwelteinflüssen geformt werden Bildung Persönlichkeitsmerkmale im Sozialisationsprozess Gesellschaftliche Vorgaben werden kulturell geformt ● ● Produktive Realitätsverarbeitung= individuelle aktive Verarbeitung innere / äußeren Realität Aktiver Prozess indem man sich Voraussetzungen und Bedingungen anpasst 4. Individuation vs. Integration ● ● Ständige Persönlichkeitsentwicklung Phase der Identitätssuche und Bildung Verbindung von Integration und Individuation= Ich-Identität Individuation= Aufbau individuellen Persönlichkeitsstruktur → personale Identität= Einzigartigkeit und Einmaligkeit(Aussehen, Sprachgebrauch, Name, Geburtstag, Hobbys) Integration Prozess der Vergesellschaftung Anpassung der Werte/Normen, Verhaltensstandards und Anforderungen der Gesellschaft soziale Identität Ständiger Spannungszustand Haltung eines Gleichgewicht zwischen der Individualität und Vergesellschaftung ● ● 5. Entwicklungsdruck Kriese wenn die Integration und Individuation nicht mit einander verbunden werden →führt zu einem Entwicklungsdruck ● ● ● ● ● ● 6. Soziale und Personale Ressourcen Für die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben sind die Personale und Soziale Ressourcen notwendig = Um Individuation und Integration ausgewogen im Gleichgewicht halten. ● ● ● Spannungszustand→ Voraussetzungen für Belastbarkeit und ● Widerstandsfähigkeit-Bewältigungskompetenz ● Die Vielfalt und Dichte der Entwicklungsaufgabe zu bewältigen können sich hohe Belastungen ergeben → nicht für die Bewältigungskompetenz ausreichen ● Gute Bewältigungskompetenz= gute personale und soziale Ressourcen, ausgewogene Verbindung der Integration und Individuation besitzt 7. Sozialisationsinstanzen Gesellschaft muss Kompetenzen und Motivation vermitteln→ Erwachsenen Rolle verantwortlich zu übernehmen/Vorbereiten Entwicklungsaufgabe "Qualifikation" ist für viele schwierig zu meistern Ist eine Entwicklungsaufgabe nicht bewältigen führt dies zu weiteren Lösungsproblemen anderer Aufgaben→lösungsstau Keine ausreichende Bewältigungskompetenz= gestörte Persönlichkeitsentwicklung → Risikowege Personale Ressourcen- Handlungs-Kommunikationskompetenzen Empathie, Körperliches Selbstbild, Lernbegabung Soziale Ressourcen= Gesellschaftliche Bezugsgruppen (Freunde,Familie) Anforderungen zurechtkommen, hängt individuell vom Ausmaß der Hilfestellung der sozialen Umwelt ab→ Stärkung Selbstmanagement Gesellschaftliche Sozialisationsinstanzen müssen Voraussetzungen schaffen →Kombination aus Freiheit und klare Strukturen= Verbindung Individuation/Integration Vielfältige Soziale Ressourcen= gute Bewältigung der Problem Konstellationen Unzureichende Soziale Ressourcen= Schwierigkeiten/Misserfolge Problem Konstellationen zu lösen 8. Jugend als Eigenständige Phase Jugendalter ist eine eigenständige im menschlichen Lebenslauf Phase des Moratorium(Freiraum) und Transition (Arbeit an sich selber) Primäre Instanzen=Familie, beeinflusst durch enge Beziehungen Grundstrukturen der Persönlichkeit und sind wichtige soziale Vorbilder Sekundäre Instanzen=Schule/Bildungsstätte, ermitteln Lern-Bildungsprozesse und Korrektur von Verhaften biologischen Erziehung zuständig Informelle Gruppen=Freundesgruppen, prägen Konsum, Lebensstil und Wertorientierung→ Vorteilhaft wenn Sozialisation Impulse ergänzen (Formelle Gruppen Schulklassen) "heimliche Instanzen "Medien-Freizeitfaktor, geben Freiraum (für Erfahrungen) und sind unkontrolliert, geben Informations-Unterhaltungsimpulse Adoleszenzphase 15-18 Jahre (körperliche Entwicklung, Ablösung der Eltern) Emerging adulthood 18-30 Jahre (Familiengründung, Erwerbsarbeit) 9. Problematiken der sozialen Integration durch Armut und Zuwanderung Spaltung Jugendlicher Lebenswelten durch Ökonomische Ungleichheiten Zuwanderungshintergrund → Schwierigkeiten: Identitätsbildung und Entwicklungsaufgaben ● 10. Geschlechtsspezifische Sozialisationsbedingungen ● Schlechte Integration der Eltern= Keine sozialen/personalen Ressourcen → soziale/gesundheitliche Entwicklungsstörung Armes Elternhaus → Schwierigkeiten: Anforderungen Individuation/Integration gerecht werden und "Qualifizieren" erfolgreich meistern = geringe Bildungslaufbahn, Schulabschlüsse ● Bessere Bewältigung der Frauen/Mädchen der Entwicklungsaufgaben Bessere: Schulabschlüsse/Ausbildungen, Verhältnis zu den Eltern, flexible Freizeitgestaltung Männliche Jugendliche fixieren Karriere Weibliche Jugendliche fixieren Familienbildern, Kindererziehung, Haushalt

Psychologie /

Theorieansatz Hurrelamann

Theorieansatz Hurrelamann

user profile picture

Lona.htb

11 Followers
 

11/12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Jugendentwicklung Hurrelmann
Entwicklungsaufgaben
Sonntag, 7. Februar 2021
17:07
Hurrelmann zeigt mit seinen Entwicklungsaufgaben die Anfor

App öffnen

(Geeignet für den Leistungskurs)Eine ausführliche Zusammenfassung der Gesamten Theorie von Klaus Hurrelmann. Beinhaltet die 10 Maxime, Entwicklungsaufgaben und Risikowege

Ähnliche Knows

user profile picture

Klaus Hurrelmann

Know Klaus Hurrelmann thumbnail

128

 

11/12/10

user profile picture

Hurrelmann - Das Modell der produktiven Realitätsverarbeitung

Know Hurrelmann - Das Modell der produktiven Realitätsverarbeitung thumbnail

133

 

11/12/13

user profile picture

3

Hurrelmann: Jugend, produktive Realitätsverarbeitung

Know Hurrelmann: Jugend, produktive Realitätsverarbeitung  thumbnail

10

 

11/12/13

user profile picture

Klaus Hurrelmann Theorie

Know Klaus Hurrelmann Theorie  thumbnail

192

 

11/12/13

Jugendentwicklung Hurrelmann Entwicklungsaufgaben Sonntag, 7. Februar 2021 17:07 Hurrelmann zeigt mit seinen Entwicklungsaufgaben die Anforderungen welche Jugendliche erfüllen müssen/sollen. Diese dienen zur Zurechtfindung in sozialen und gesellschaftlichen Leben von Jugendlichen als Erwachsener 1.Qualifikation ● ● 2.Ablösung und Bindung ● ● ● 3.Regeneration ● Entwicklung interkultureller und sozialen Kompetenz Selbständigkeit im Bereich der Schulischen und Beruflichen Leistungen → Voraussetzungen um selbständig in Erwachsen alter zu sein Bildung eines selbständigen Handlungsmuster der Medien, Konsumwarenmarkt ● Entwicklung eigener Lebensstil Umgang mit Geld ● Akzeptanz zur Veränderung des Körpers Soziale, emotionale Ablösung der Eltern Entwicklung der Geschlechtsrolle Soziale Bindung zu Gleichaltrigen des gleichen und anderen Geschlechtes Aufbau einer Partnerschaft →Voraussetzung für die Erziehung eigener Kinder (Beziehung in jeglicher Art aufzubauen) 4.Partizipation ● Entwicklung Werte / Normen System Bildung eins ethnischen, politischen Bewusstseins Einbindung der Identität in die kulturelle und politische Demokratische Gesellschaft →Rolle finden, Verantwortung übernehmen, ethisches Bewusstsein erlernen (Politisch und an Organisationen beteiligen, Blutspenden) ● Kisikowege Dienstag, 9. Februar 2021 20:17 Nach Außen gerichtete/externalisierte Risikoweg: ● ● Nach innen gerichtete/internalisierende Risikoweg: ● Äußerung durch Aggressivität anderen gegenüber Starke beeinträchtigt das Selbstwertgefühl durch Versagen einer Entwicklungsaufgabe Aggressive verhalten →Gefühl eine Herausforderung geschafft zu haben ● Auf ausweichen gerichtete/evadierenden Risikoweg: ● Zurückziehen/Isolation → Desinteresse, Apathie, Psychosomatische Störungen und Depressionen → Suizidgefährdet und selbst Aggressionen Mangelnde Bewältigungskompetenz Versagensdruck→ Psyche und Körper Drücken vor den Entwicklungsaufgaben Suchtverhalten und Unkontrolliertem Konsum (Drogen, Nahrungsmittel, Medien) Führt zu Fremdaggressiven verhalten, Selbstaggressiven Zügen, Vermeidung on Arbeit ! Unterscheidung der Geschlechtsrollen in allen Wegen! 10 Maxime Dienstag, 9. Februar 2021 20:25 1. Innere/äußere Realität Persönlichkeitsmerkmale und Verhaltensmuster sind auf genetische Ausstattung zurückzuführen → Grundstrukturen:...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Geschlecht, Körperliche Konstitution, Intelligenz, Psyche und Temperament = Innere Realität Soziale/physikalische Umwelt, Familie, Freunde, Arbeit´s und Wohnbedingungen, Beeinflussung von social Medien- Äußere Realität ● Wechselspiel von Analgen und Umwelt Genetische Ausstattung legen Möglichkeitsräume für Eigenschaften und ● ● ● 2. Produktive Realitätsverarbeitung Prozess Auseinandersetzung der inneren / äußeren Realität →da sich körperliche physische Grundstrukturen und Umweltbedingungen verändern Veränderung und Entwicklungsaufgaben aufnehmen und bewältigen (lebenslang) Ständige Veränderung der inneren /äußeren Einflüssen→ ständige Arbeit an sich selber = Strukturierung und Gestaltung der Persönlichkeit ● → Vorbereitungen bewältigen von Krisen und Herausforderungen ● 3. Schöpferische Konstrukteure der Persönlichkeit Formen der eigenen Persönlichkeit→ Erweiterung ihrer Kompetenz zur Selbstverantwortlichen Lebensführung Entwicklungsaufgabe Binden/ablösen und Partizipieren Ständiger Prozess : Suchen Ausprobieren und Tasten für den Umgang mit Lebensanforderungen von Verhaltensmöglichkeiten Flexible Anpassung und Prägung kultureller, sozialer und ökonomischen Veränderungen der Gesellschaft (Digitalisierung, Globalisierung, Pandemie/Lockdown) Zielperspektiven/Sinnhebungen für eine Stabilität im Lebensalltag ● ● ● Verhaltensweisen feste. →Umwelteinflüssen geformt werden Bildung Persönlichkeitsmerkmale im Sozialisationsprozess Gesellschaftliche Vorgaben werden kulturell geformt ● ● Produktive Realitätsverarbeitung= individuelle aktive Verarbeitung innere / äußeren Realität Aktiver Prozess indem man sich Voraussetzungen und Bedingungen anpasst 4. Individuation vs. Integration ● ● Ständige Persönlichkeitsentwicklung Phase der Identitätssuche und Bildung Verbindung von Integration und Individuation= Ich-Identität Individuation= Aufbau individuellen Persönlichkeitsstruktur → personale Identität= Einzigartigkeit und Einmaligkeit(Aussehen, Sprachgebrauch, Name, Geburtstag, Hobbys) Integration Prozess der Vergesellschaftung Anpassung der Werte/Normen, Verhaltensstandards und Anforderungen der Gesellschaft soziale Identität Ständiger Spannungszustand Haltung eines Gleichgewicht zwischen der Individualität und Vergesellschaftung ● ● 5. Entwicklungsdruck Kriese wenn die Integration und Individuation nicht mit einander verbunden werden →führt zu einem Entwicklungsdruck ● ● ● ● ● ● 6. Soziale und Personale Ressourcen Für die Bewältigung von Entwicklungsaufgaben sind die Personale und Soziale Ressourcen notwendig = Um Individuation und Integration ausgewogen im Gleichgewicht halten. ● ● ● Spannungszustand→ Voraussetzungen für Belastbarkeit und ● Widerstandsfähigkeit-Bewältigungskompetenz ● Die Vielfalt und Dichte der Entwicklungsaufgabe zu bewältigen können sich hohe Belastungen ergeben → nicht für die Bewältigungskompetenz ausreichen ● Gute Bewältigungskompetenz= gute personale und soziale Ressourcen, ausgewogene Verbindung der Integration und Individuation besitzt 7. Sozialisationsinstanzen Gesellschaft muss Kompetenzen und Motivation vermitteln→ Erwachsenen Rolle verantwortlich zu übernehmen/Vorbereiten Entwicklungsaufgabe "Qualifikation" ist für viele schwierig zu meistern Ist eine Entwicklungsaufgabe nicht bewältigen führt dies zu weiteren Lösungsproblemen anderer Aufgaben→lösungsstau Keine ausreichende Bewältigungskompetenz= gestörte Persönlichkeitsentwicklung → Risikowege Personale Ressourcen- Handlungs-Kommunikationskompetenzen Empathie, Körperliches Selbstbild, Lernbegabung Soziale Ressourcen= Gesellschaftliche Bezugsgruppen (Freunde,Familie) Anforderungen zurechtkommen, hängt individuell vom Ausmaß der Hilfestellung der sozialen Umwelt ab→ Stärkung Selbstmanagement Gesellschaftliche Sozialisationsinstanzen müssen Voraussetzungen schaffen →Kombination aus Freiheit und klare Strukturen= Verbindung Individuation/Integration Vielfältige Soziale Ressourcen= gute Bewältigung der Problem Konstellationen Unzureichende Soziale Ressourcen= Schwierigkeiten/Misserfolge Problem Konstellationen zu lösen 8. Jugend als Eigenständige Phase Jugendalter ist eine eigenständige im menschlichen Lebenslauf Phase des Moratorium(Freiraum) und Transition (Arbeit an sich selber) Primäre Instanzen=Familie, beeinflusst durch enge Beziehungen Grundstrukturen der Persönlichkeit und sind wichtige soziale Vorbilder Sekundäre Instanzen=Schule/Bildungsstätte, ermitteln Lern-Bildungsprozesse und Korrektur von Verhaften biologischen Erziehung zuständig Informelle Gruppen=Freundesgruppen, prägen Konsum, Lebensstil und Wertorientierung→ Vorteilhaft wenn Sozialisation Impulse ergänzen (Formelle Gruppen Schulklassen) "heimliche Instanzen "Medien-Freizeitfaktor, geben Freiraum (für Erfahrungen) und sind unkontrolliert, geben Informations-Unterhaltungsimpulse Adoleszenzphase 15-18 Jahre (körperliche Entwicklung, Ablösung der Eltern) Emerging adulthood 18-30 Jahre (Familiengründung, Erwerbsarbeit) 9. Problematiken der sozialen Integration durch Armut und Zuwanderung Spaltung Jugendlicher Lebenswelten durch Ökonomische Ungleichheiten Zuwanderungshintergrund → Schwierigkeiten: Identitätsbildung und Entwicklungsaufgaben ● 10. Geschlechtsspezifische Sozialisationsbedingungen ● Schlechte Integration der Eltern= Keine sozialen/personalen Ressourcen → soziale/gesundheitliche Entwicklungsstörung Armes Elternhaus → Schwierigkeiten: Anforderungen Individuation/Integration gerecht werden und "Qualifizieren" erfolgreich meistern = geringe Bildungslaufbahn, Schulabschlüsse ● Bessere Bewältigung der Frauen/Mädchen der Entwicklungsaufgaben Bessere: Schulabschlüsse/Ausbildungen, Verhältnis zu den Eltern, flexible Freizeitgestaltung Männliche Jugendliche fixieren Karriere Weibliche Jugendliche fixieren Familienbildern, Kindererziehung, Haushalt