Geschichte /

Nationalsozialismus

Nationalsozialismus

 Zweiter Weltkrieg
1.Sepember 1939 - 2.September 1945
Achsenmächte:
Allierte:
Deutschland, Italien, Japan GB, FR, USA, Sowjetunion
Ursachen:

Nationalsozialismus

user profile picture

Acelya

63 Followers

Teilen

Speichern

28

 

12

Lernzettel

Zweiter Weltkrieg NS-Ideologie Alltagsprobleme in der Nachkriegszeit Aufstieg der NSDAP Hitler-Stalin-Pakt Ost-West-Konflikt Berlin-Blockade Marshall-Plan Kalter Krieg Aufbau der Berliner Mauer Internationale Bündnisse

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Zweiter Weltkrieg 1.Sepember 1939 - 2.September 1945 Achsenmächte: Allierte: Deutschland, Italien, Japan GB, FR, USA, Sowjetunion Ursachen: NS-Rassenideologie: Wunsch Hitlers nach Eroberung von „Lebensraum" im Osten für arische Rasse ● • Vernichtung der dort lebenden minderwertigen Bevölkerung Sozialdarwinismus ,,Kampf ums Dasein" • Krieg als natürliches Mittel der Politik ● Anlass: 1. September 1939: Deutscher Überfall auf Polen → Kriegserklärung FR & GB an Deutschland ● NS-Außenpolitik Eroberung von Lebensraum im Osten & Herrschaft der arischen Rasse Friedensbeteuerungen - Konkordat mit dem Vatikan Ziele: Beseitigung Versailler Vertrag Zusammenschluss zu Großdeutschland REVISIONISTISCHE PHASE (1933-1936) → Doppelstrategie - Nichtangriffspakt mit Polen EXPANSIONISTISCHE PHASE (1937-1939) → Weg in den Zweiten Weltkrieg Revision des VV - Einführung der Wehrpflicht-Anschluss" Österreichs und des Sudetenlandes - ,,Rückführung" des Saarlands - Zerschlagung der ,,Rest- Tschechei" - Einmarsch der Wehrmacht ins entmilitarisierte Rheinland Expansion Reaktion der Westmächte - Appeasement-Politik Hitler-Stalin-Pakt und Überfall auf Polen → Ausbruch des Zweiten Weltkriegs Phasen des 2. Weltkrieges: 1. Blitzkriege Vernichtungskrieg 3. Totaler Krieg Phase 1: Blitzkriege (Sep 1939-Jun 1941) • Deutsche Wehrmacht erzielte Erfolge → Polen sehr schnell besetzt → Frankreich schnell eingenommen • ,,Hitler-Stalin-Pakt" Angriff der Roten Armee aus dem Osten auf Polen hoher Widerstand im Krieg gegen GB, welcher im Frühjahr 1941 wieder aufgegeben werden musste • D unterstützt Bündnispartner Italien auf dem Balkan & Nordafrika 2. Phase 2: Vernichtungskrieg (Jun 1941-Feb 1943) Juni 1941: D überfällt Russland → ermordeten systematisch jüdische Bevölkerung, Sinti & Roma und kommunistische Funktionäre • Jan 1942: Wannsee-Konferenz → NS-Staat setzt alle Mittel ein, um den Völkermord europaweit zu koordinieren und systematisch durchzuführen • Feldzug der Achsenmächte in Afrika scheitert Kriegseintritt der USA, führt folglich zur...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Überlegenheit der Allierten ab 1942: systematische Luftangriffe auf D • Anfang 1943: Niederlage in Stalingrad ● Phase 3: Totaler Krieg (Feb 1943-Mai 1945) anstatt in die Defensive zu gehen, verkündet Goebbels den totalen Krieg, reagieren mit hemmungsloser Gewalt nach innen & außen ● Sommer 1943: Beginn des Zweifrontenkrieges → Hitler muss Truppen aus FR abziehen, um Italien zu besetzen → Zusammenbruch der Westfront • 1943/44: Höhepunkt der Ermordungen in Konzentrationslagern Offensive der Sowjetunion, Besetzung • 08.05.1945: Bedingungslose Kapitulation Deutschlands → Ende der 12-jährigen NS-Herrschaft, Bevölkerung sieht dies als Zusammenbruch anstatt als Befreiung Unsichere Zukunft für ganz Europa Übersicht: Verlauf 2. Weltkrieg Okt 1933 Jan 1934 Mär 1935 Jun 1935 Mär 1936 Nov 1936 Mär 1938 Sep 1938 Mär 1939 Apr 1939 Aug 1939 AUSTRITT VÖLKERBUND Entbindung aller Pflichten der Friedenswahrung NICHT-ANGRIFFS-PAKT POLEN - Beweis friedlicher Absichten WIEDEREINFÜHRUNG WEHRPFLICHT - Kriegsvorbereitungen - Bruch des Versailler Vertrags FLOTTENABKOMMEN MIT GB Deutsche Flotte höchstens 35% der britischen Aufweichung mit Alliierten EINMARSCH ENTMILITARISIERTES RHEINLAND Bruch Versailler Vertrag Bruch Vertrag von Locarno ANTIKOMINTERNPAKT Pakt mit Japan, Italien, Spanien, Ungarn, Deutschland Zur Bekämpfung der Sowjetunion (Kommunismus) - Bündnispartner mit Asien Stärkung der Achse Berlin-Rom ANGLIEDERUNG ÖSTERREICHS Bruch Versailler Vertrag Machtgewinn MÜNCHNER ABKOMMEN Nachgeben der Westmächte: Abtretung Sudetenland an Deutschland um deutsche Invasion überflüssig zu machen EINMARSCH TSCHECHOSLOWAKEI Zerschlagung der „Rest-Tschechei" Bruch Münchner Abkommen KÜNDIGUNG DEUTSCH-POLNISCHEN NICHTANGRIFFSPAKT HITLER-STALIN-PAKT Jeweilige Neutralität Schaffung politischen Fundaments Nach Einmarsch in Polen zu Kriegsbeginn: Aufteilung Polens zw. Hitler & Stalin NS-Ideologie Die nationalsozialistische Weltanschauung ist eine Sammlung aus bereits vorhandener völkischer, rassistischer & revisionistischer Rassenlehre Einteilung der Menschen in höher- und minderwertige Rassen Arier als höchste Rasse • im Kampf der Rassen werden die minderwertigen unterworfen unterworfen bzw. vernichtet (sozialdarwinistische Auslese) ● Antisemitismus (Fälschliche) Definition der Juden als Rasse Verschwörungstheorie: Juden stehen angeblich hinter allen negativen Zeiterscheinungen (Bolschewismus) Gedanken. Volksgemeinschaft Vereinigung aller Deutschen (im Widerspruch zum Versailler Vertrag) • Reinhaltung der Rasse Unterordnung der Einzelnen • Schaffung einer homogenen Gemeinschaft (Pseudosozialismus) ● Führerprinzip Radikal antidemokratische Grundhaltung Antiparlamentarismus und Führerprinzip Antimarxismus und Antikapitalismus Säulen der NS-Ideologie Sozialdarwinismus und Rassismus Antisemitismus Nationalismus und ,,Volksgemeinschaft" "Lebensraum" Parks in Städten wurden zu Gemüsebeeten Entstehung von Traumata | Menschliche & gesellschaftliche Probleme Handel: Wertgegenstände gegen Lebensmittel Großteil der Männer war gefallen | Bevölkerung bestand zu 2/3 aus Frauen planten Wiederaufbau 1 sammelten ca. 1200 Ziegelsteine pro Tag aus den Resten der zerstörten Häuser Knappheit von Nahrungsmitteln und Kohle Alltagsprobleme der Menschen im unmittelbaren Nachkriegsdeutschland Wohnungsnot Großstädte durch allierte Bombenangriffe zerstört Hunger & Not Vergangenheitsbewältigung völlige untergraben der NS-Ideologie stellte ein sozialpsychologisches Problem dar neues Wertesystem aufbauen

Geschichte /

Nationalsozialismus

user profile picture

Acelya  

Follow

63 Followers

 Zweiter Weltkrieg
1.Sepember 1939 - 2.September 1945
Achsenmächte:
Allierte:
Deutschland, Italien, Japan GB, FR, USA, Sowjetunion
Ursachen:

App öffnen

Zweiter Weltkrieg NS-Ideologie Alltagsprobleme in der Nachkriegszeit Aufstieg der NSDAP Hitler-Stalin-Pakt Ost-West-Konflikt Berlin-Blockade Marshall-Plan Kalter Krieg Aufbau der Berliner Mauer Internationale Bündnisse

Ähnliche Knows

user profile picture

2

NS-Außenpolitik

Know NS-Außenpolitik thumbnail

660

 

11/9/10

user profile picture

4

NS-Außenpolitik 1933-1939

Know NS-Außenpolitik 1933-1939 thumbnail

106

 

11/12/13

user profile picture

3

Hitlers Außenpolitik - Der Weg in den Krieg

Know Hitlers Außenpolitik - Der Weg in den Krieg thumbnail

6

 

12/13

F

7

NS Regim und Ideologie

Know NS Regim und Ideologie thumbnail

3

 

4

Zweiter Weltkrieg 1.Sepember 1939 - 2.September 1945 Achsenmächte: Allierte: Deutschland, Italien, Japan GB, FR, USA, Sowjetunion Ursachen: NS-Rassenideologie: Wunsch Hitlers nach Eroberung von „Lebensraum" im Osten für arische Rasse ● • Vernichtung der dort lebenden minderwertigen Bevölkerung Sozialdarwinismus ,,Kampf ums Dasein" • Krieg als natürliches Mittel der Politik ● Anlass: 1. September 1939: Deutscher Überfall auf Polen → Kriegserklärung FR & GB an Deutschland ● NS-Außenpolitik Eroberung von Lebensraum im Osten & Herrschaft der arischen Rasse Friedensbeteuerungen - Konkordat mit dem Vatikan Ziele: Beseitigung Versailler Vertrag Zusammenschluss zu Großdeutschland REVISIONISTISCHE PHASE (1933-1936) → Doppelstrategie - Nichtangriffspakt mit Polen EXPANSIONISTISCHE PHASE (1937-1939) → Weg in den Zweiten Weltkrieg Revision des VV - Einführung der Wehrpflicht-Anschluss" Österreichs und des Sudetenlandes - ,,Rückführung" des Saarlands - Zerschlagung der ,,Rest- Tschechei" - Einmarsch der Wehrmacht ins entmilitarisierte Rheinland Expansion Reaktion der Westmächte - Appeasement-Politik Hitler-Stalin-Pakt und Überfall auf Polen → Ausbruch des Zweiten Weltkriegs Phasen des 2. Weltkrieges: 1. Blitzkriege Vernichtungskrieg 3. Totaler Krieg Phase 1: Blitzkriege (Sep 1939-Jun 1941) • Deutsche Wehrmacht erzielte Erfolge → Polen sehr schnell besetzt → Frankreich schnell eingenommen • ,,Hitler-Stalin-Pakt" Angriff der Roten Armee aus dem Osten auf Polen hoher Widerstand im Krieg gegen GB, welcher im Frühjahr 1941 wieder aufgegeben werden musste • D unterstützt Bündnispartner Italien auf dem Balkan & Nordafrika 2. Phase 2: Vernichtungskrieg (Jun 1941-Feb 1943) Juni 1941: D überfällt Russland → ermordeten systematisch jüdische Bevölkerung, Sinti & Roma und kommunistische Funktionäre • Jan 1942: Wannsee-Konferenz → NS-Staat setzt alle Mittel ein, um den Völkermord europaweit zu koordinieren und systematisch durchzuführen • Feldzug der Achsenmächte in Afrika scheitert Kriegseintritt der USA, führt folglich zur...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Überlegenheit der Allierten ab 1942: systematische Luftangriffe auf D • Anfang 1943: Niederlage in Stalingrad ● Phase 3: Totaler Krieg (Feb 1943-Mai 1945) anstatt in die Defensive zu gehen, verkündet Goebbels den totalen Krieg, reagieren mit hemmungsloser Gewalt nach innen & außen ● Sommer 1943: Beginn des Zweifrontenkrieges → Hitler muss Truppen aus FR abziehen, um Italien zu besetzen → Zusammenbruch der Westfront • 1943/44: Höhepunkt der Ermordungen in Konzentrationslagern Offensive der Sowjetunion, Besetzung • 08.05.1945: Bedingungslose Kapitulation Deutschlands → Ende der 12-jährigen NS-Herrschaft, Bevölkerung sieht dies als Zusammenbruch anstatt als Befreiung Unsichere Zukunft für ganz Europa Übersicht: Verlauf 2. Weltkrieg Okt 1933 Jan 1934 Mär 1935 Jun 1935 Mär 1936 Nov 1936 Mär 1938 Sep 1938 Mär 1939 Apr 1939 Aug 1939 AUSTRITT VÖLKERBUND Entbindung aller Pflichten der Friedenswahrung NICHT-ANGRIFFS-PAKT POLEN - Beweis friedlicher Absichten WIEDEREINFÜHRUNG WEHRPFLICHT - Kriegsvorbereitungen - Bruch des Versailler Vertrags FLOTTENABKOMMEN MIT GB Deutsche Flotte höchstens 35% der britischen Aufweichung mit Alliierten EINMARSCH ENTMILITARISIERTES RHEINLAND Bruch Versailler Vertrag Bruch Vertrag von Locarno ANTIKOMINTERNPAKT Pakt mit Japan, Italien, Spanien, Ungarn, Deutschland Zur Bekämpfung der Sowjetunion (Kommunismus) - Bündnispartner mit Asien Stärkung der Achse Berlin-Rom ANGLIEDERUNG ÖSTERREICHS Bruch Versailler Vertrag Machtgewinn MÜNCHNER ABKOMMEN Nachgeben der Westmächte: Abtretung Sudetenland an Deutschland um deutsche Invasion überflüssig zu machen EINMARSCH TSCHECHOSLOWAKEI Zerschlagung der „Rest-Tschechei" Bruch Münchner Abkommen KÜNDIGUNG DEUTSCH-POLNISCHEN NICHTANGRIFFSPAKT HITLER-STALIN-PAKT Jeweilige Neutralität Schaffung politischen Fundaments Nach Einmarsch in Polen zu Kriegsbeginn: Aufteilung Polens zw. Hitler & Stalin NS-Ideologie Die nationalsozialistische Weltanschauung ist eine Sammlung aus bereits vorhandener völkischer, rassistischer & revisionistischer Rassenlehre Einteilung der Menschen in höher- und minderwertige Rassen Arier als höchste Rasse • im Kampf der Rassen werden die minderwertigen unterworfen unterworfen bzw. vernichtet (sozialdarwinistische Auslese) ● Antisemitismus (Fälschliche) Definition der Juden als Rasse Verschwörungstheorie: Juden stehen angeblich hinter allen negativen Zeiterscheinungen (Bolschewismus) Gedanken. Volksgemeinschaft Vereinigung aller Deutschen (im Widerspruch zum Versailler Vertrag) • Reinhaltung der Rasse Unterordnung der Einzelnen • Schaffung einer homogenen Gemeinschaft (Pseudosozialismus) ● Führerprinzip Radikal antidemokratische Grundhaltung Antiparlamentarismus und Führerprinzip Antimarxismus und Antikapitalismus Säulen der NS-Ideologie Sozialdarwinismus und Rassismus Antisemitismus Nationalismus und ,,Volksgemeinschaft" "Lebensraum" Parks in Städten wurden zu Gemüsebeeten Entstehung von Traumata | Menschliche & gesellschaftliche Probleme Handel: Wertgegenstände gegen Lebensmittel Großteil der Männer war gefallen | Bevölkerung bestand zu 2/3 aus Frauen planten Wiederaufbau 1 sammelten ca. 1200 Ziegelsteine pro Tag aus den Resten der zerstörten Häuser Knappheit von Nahrungsmitteln und Kohle Alltagsprobleme der Menschen im unmittelbaren Nachkriegsdeutschland Wohnungsnot Großstädte durch allierte Bombenangriffe zerstört Hunger & Not Vergangenheitsbewältigung völlige untergraben der NS-Ideologie stellte ein sozialpsychologisches Problem dar neues Wertesystem aufbauen