Lerntipps /

Wie lerne ich

Wie lerne ich

user profile picture

Jules

358 Followers
 

Lerntipps

 

6/7/5

Lernzettel

Wie lerne ich

 Wie lerne ich am besten?
Lerntypen
Es gibt verschiedene Lerntypen, da die einzelnen Sinnesorgane bei jedem Menschen
unterschiedlich stark a

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

50

Kleine Übersicht, welche Lerntypen es gibt und wie man gut lernen kann

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Wie lerne ich am besten? Lerntypen Es gibt verschiedene Lerntypen, da die einzelnen Sinnesorgane bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Durch die Lerntypen kann man entscheiden, welche Lernmethode für einen selbst besser geeignet ist. 1. Auditiver Lerntyp: ➜ Nimmt leicht gehörte Informationen auf, kann sie behalten und wiedergeben → Hat eine ausgezeichnete Merkfähigkeit ➜ Hört oft gerne Musik/Radio 2. Visueller Lerntyp: ➜ Lernt durch das Lesen von Informationen und das Beobachten von Handlungsabläufen ➜ Kann sich Inhalte in Form einer Grafik oder einem Bild leichter merken Zeichnet gerne, guckt gerne Fernsehen, geht gerne ins Kino 3. Kinästhetischer Lerntyp (motorischer Lerntyp): → Lernt am besten, indem er Handlungsabläufe selbst durchführt (Bsp.: Rollenspiele, Gruppenaktivitäten, eigene Aufgaben erledigen) Sammelt sich eigenständige Erfahrungen, erkundet bzw. erarbeitet sich selbst Themen (learning by doing) Auch können zum Lernen Lernzettel helfe, auf denen alles verständlich und knapp erklärt ist, mit Markierungen von Schlüsselwörtern. Oftmals ist es so, dass, wenn man den gleichen Text im Zug einer Wiederholung nach mal anschaut, braucht man in der Regel nur auf die markierten Stellen zu Die Technik des Markierens 1. Lesen mit Bleistift - konzentrieren und schon erinnert man sich an die Informationen, die um die markierten Stellen herum angesiedelt sind Bei der Bearbeitung des Textes sollte allerdings darauf geachtet werden, bestimmte zusammenhängende Informationen zu markieren (-> unterschiedliche Farben für ein Thema) Wenn man zu viel markiert oder unterstreicht,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

dann verblasst die Erinnerung - 2. Markieren wichtiger Stellen Unbekanntes ausstreichen, nachschlagen und übersetzen (Synonyme) ,,Ersatzprobe" Ziel: Verständnis der vorher unbekannten Begriffe Oberbegriffe Wichtige Stellen (Kernaussagen) Definitionen usw. Ziel: Hervorheben des Wichtigen 3. Gliedern, Strukturieren Vorteile: Sinnabschnitte Teilüberschriften Ziel: Überblick über Textzusammenhänge verschaffen Mind Map Das ist eine Methode, zum Aufschreiben und Aufzeichnen von Gedanken. Diese Visualisierungsform versucht den Vorgängen in unserem Gehirn gerecht zu werden Schlüsselbegriffe sind die Meilensteine des Gedächtnisses! ➜ Schlüsselbegriffe festhalten → Bilde aus diesen Schlüsselbegriffen eine Gedächtnislandkarte Nervosität Chaos Hektik & Unsicherheit Tabellen Schaubilder Kurz vor der Klausur nochmal nachfragen Skizzen Mit Freunden ➜ Man arbeitet gehirngerecht; unser Gehirn arbeitet assoziativ - Mind Maps stellen Assoziationen zwischen Schlüsselbegriffen her. Min Maps sprechen gleichzeitig die linke und die rechte Gehirnhälfte an -> Es verbessert sich die Denkleistung, Kreativität & das Erinnerungsvermögen → Man spart Zeit Lernzettel Folgen Verdrängung Üben Verwirrung Eselsbrücken Kurz vor der Klausur nochmal lernen Falsch Probetests Merksätze Informationstext, um Klassenarbeiten vorzubereiten Vortrag Frage-Antwort-Spiel Gut planen Verschiedene Lernwege schnell sein Beantwortung kurz/präzise Richtig zuversichtlich Klassenarbeit Planvoll vorbereiten Konsequent & wiederholt Üben abwechslungsreich Zeitgefühl trainieren Folgen Bessere Noten Während der Klausur planvoll vorgehen sicher entspannt Mit Aufgaben beginnen, die man kann Gestellte Aufgabe genau lesen Schüleraktivität Lehreraktivität re 4 Sinnesorgane werden zum Lernen benötigt Durch die Sinnesorgane wird mehr aufgenommen & ans Gehirn weitergegeben Verschiedene Lerntypen Menschen sind Mischtypen; jeder lernt auf seine eigene Art (zunehmende Lernkompetenz) Vorher haben die Lehrer am meisten geredet/ waren aktiver Lehreraktivität lässt nach Schüleraktivität nimmt zu Dieses Prinzip bezeichnet man als selbstorganisiertes lernen

Lerntipps /

Wie lerne ich

Wie lerne ich

user profile picture

Jules

358 Followers
 

Lerntipps

 

6/7/5

Lernzettel

Wie lerne ich

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Wie lerne ich am besten?
Lerntypen
Es gibt verschiedene Lerntypen, da die einzelnen Sinnesorgane bei jedem Menschen
unterschiedlich stark a

App öffnen

Teilen

Speichern

50

Kommentare (3)

V

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Kleine Übersicht, welche Lerntypen es gibt und wie man gut lernen kann

Wie lerne ich am besten? Lerntypen Es gibt verschiedene Lerntypen, da die einzelnen Sinnesorgane bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt sind. Durch die Lerntypen kann man entscheiden, welche Lernmethode für einen selbst besser geeignet ist. 1. Auditiver Lerntyp: ➜ Nimmt leicht gehörte Informationen auf, kann sie behalten und wiedergeben → Hat eine ausgezeichnete Merkfähigkeit ➜ Hört oft gerne Musik/Radio 2. Visueller Lerntyp: ➜ Lernt durch das Lesen von Informationen und das Beobachten von Handlungsabläufen ➜ Kann sich Inhalte in Form einer Grafik oder einem Bild leichter merken Zeichnet gerne, guckt gerne Fernsehen, geht gerne ins Kino 3. Kinästhetischer Lerntyp (motorischer Lerntyp): → Lernt am besten, indem er Handlungsabläufe selbst durchführt (Bsp.: Rollenspiele, Gruppenaktivitäten, eigene Aufgaben erledigen) Sammelt sich eigenständige Erfahrungen, erkundet bzw. erarbeitet sich selbst Themen (learning by doing) Auch können zum Lernen Lernzettel helfe, auf denen alles verständlich und knapp erklärt ist, mit Markierungen von Schlüsselwörtern. Oftmals ist es so, dass, wenn man den gleichen Text im Zug einer Wiederholung nach mal anschaut, braucht man in der Regel nur auf die markierten Stellen zu Die Technik des Markierens 1. Lesen mit Bleistift - konzentrieren und schon erinnert man sich an die Informationen, die um die markierten Stellen herum angesiedelt sind Bei der Bearbeitung des Textes sollte allerdings darauf geachtet werden, bestimmte zusammenhängende Informationen zu markieren (-> unterschiedliche Farben für ein Thema) Wenn man zu viel markiert oder unterstreicht,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

dann verblasst die Erinnerung - 2. Markieren wichtiger Stellen Unbekanntes ausstreichen, nachschlagen und übersetzen (Synonyme) ,,Ersatzprobe" Ziel: Verständnis der vorher unbekannten Begriffe Oberbegriffe Wichtige Stellen (Kernaussagen) Definitionen usw. Ziel: Hervorheben des Wichtigen 3. Gliedern, Strukturieren Vorteile: Sinnabschnitte Teilüberschriften Ziel: Überblick über Textzusammenhänge verschaffen Mind Map Das ist eine Methode, zum Aufschreiben und Aufzeichnen von Gedanken. Diese Visualisierungsform versucht den Vorgängen in unserem Gehirn gerecht zu werden Schlüsselbegriffe sind die Meilensteine des Gedächtnisses! ➜ Schlüsselbegriffe festhalten → Bilde aus diesen Schlüsselbegriffen eine Gedächtnislandkarte Nervosität Chaos Hektik & Unsicherheit Tabellen Schaubilder Kurz vor der Klausur nochmal nachfragen Skizzen Mit Freunden ➜ Man arbeitet gehirngerecht; unser Gehirn arbeitet assoziativ - Mind Maps stellen Assoziationen zwischen Schlüsselbegriffen her. Min Maps sprechen gleichzeitig die linke und die rechte Gehirnhälfte an -> Es verbessert sich die Denkleistung, Kreativität & das Erinnerungsvermögen → Man spart Zeit Lernzettel Folgen Verdrängung Üben Verwirrung Eselsbrücken Kurz vor der Klausur nochmal lernen Falsch Probetests Merksätze Informationstext, um Klassenarbeiten vorzubereiten Vortrag Frage-Antwort-Spiel Gut planen Verschiedene Lernwege schnell sein Beantwortung kurz/präzise Richtig zuversichtlich Klassenarbeit Planvoll vorbereiten Konsequent & wiederholt Üben abwechslungsreich Zeitgefühl trainieren Folgen Bessere Noten Während der Klausur planvoll vorgehen sicher entspannt Mit Aufgaben beginnen, die man kann Gestellte Aufgabe genau lesen Schüleraktivität Lehreraktivität re 4 Sinnesorgane werden zum Lernen benötigt Durch die Sinnesorgane wird mehr aufgenommen & ans Gehirn weitergegeben Verschiedene Lerntypen Menschen sind Mischtypen; jeder lernt auf seine eigene Art (zunehmende Lernkompetenz) Vorher haben die Lehrer am meisten geredet/ waren aktiver Lehreraktivität lässt nach Schüleraktivität nimmt zu Dieses Prinzip bezeichnet man als selbstorganisiertes lernen