Bildnerisches Gestalten /

Farbkontraste nach Johannes Itten

Farbkontraste nach Johannes Itten

 1. Komplementär kontrast
Komplementärfarben
Farben, die im Farbkreis diametral /
gegenüberliegend platziert sind
Wirkung:
bewegt + Lebhaft

Farbkontraste nach Johannes Itten

user profile picture

Lilly

68 Followers

Teilen

Speichern

55

 

12

Präsentation

In diesem Know werden die Farbkontraste des Kunstpädagogen Johannes Itten aufgelistet und genauer erläutert. Inklusive Beispiele

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Komplementär kontrast Komplementärfarben Farben, die im Farbkreis diametral / gegenüberliegend platziert sind Wirkung: bewegt + Lebhaft L> höchstes Maß an Leuchtkraft L> höchste Farb- und Lichtwirkung L> Harmonie + Stärke. L> 2. Farbe-an-sich- Kontrast Klarer Unterschied im direkten Vergleich, zwischen 2 oder mehreren nebeneinander platzierten Farben Unterschied des Farbtons nur Buntheit + Farbton einer Farbe relevant • Wirkung: L> bunt, Laut, Kraftvoll L> extremste Wirkung bei Primärfarben L> Signalwirkung + Aufmerksamkeit . 3. Kalt-Warm - Kontrast Kombination von mehreren kalten" & "Warmen" Farben L> kalt: gelb - magentarot L> warm: violett-grün Kallester blau Eis wasser L> kalt Menschliche Gefühle angesprochen: Is heiß : rot = Fever Großen Einfluss auf emotionale Wirkung Laktivierend + belebend L> warme Farben näher L> kalte Farben weiter weg wärmster --> FARRKONTRASTE NACH JITTEN K .4. L A Johannes Itten. 11. November 1888. Schweiz Maler Kunsttheoretiker Kunst pädagoge S t 25. März 1967 r Hell-Dunkel - Kontrast Kombination von „hellen" und dunklen" Farben Größter Hell-Dunkel - Kontrast ·L> gelb + violett L> blau-violett + gelb-orange Abstufung durch triben -> mischen mit grau Eindruck von Räumlichkeit & Plastizität wird hervorgerufen U R 5. Simultan kontrast. Subjektives wahrnehmen von neben einander Liegenden Farben Beeinflusst Farbsehen am meisten Wirkung hangt L> Wechselwirkung. > Automatische korrektur unseres Auges : . Leuch. tender 6. Quantitätskontrast ·groß / viel Unterschied der Menge: klein wenig Leuchtkraft & Größe entscheidende Rolle Harmonisches Verhältnis . L> von Farbton + Umgebungs far be ab. Gegenwirkung Farbe mit hoher Leuchtkraft + wenig Menge Farbe mit wenig Leuchtraft + mehr Menge. gelb-violett 9:33:1 7. Qualitätskontrast · Farbqualität = Qualität veränderbar durch: L> gelb ist 3 mal Stärker orange 8:42:1 ist orang larker 2 mal Rot-grin · 6:6 = 1:1 1:1 L> rot & grün sind gleich stark = Reinheits-, Sättigungsgrad triben (mit grau mischen) - brechen ( komplementärfarben mischen) Wirkung. Räumlichkeit durch mischen: weniger auffällig, Abstufungen

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Bildnerisches Gestalten /

Farbkontraste nach Johannes Itten

user profile picture

Lilly  

Follow

68 Followers

 1. Komplementär kontrast
Komplementärfarben
Farben, die im Farbkreis diametral /
gegenüberliegend platziert sind
Wirkung:
bewegt + Lebhaft

App öffnen

In diesem Know werden die Farbkontraste des Kunstpädagogen Johannes Itten aufgelistet und genauer erläutert. Inklusive Beispiele

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Farbenlehre, Kontraste und Komposition

Know Farbenlehre, Kontraste und Komposition thumbnail

13

 

13

A

Farbkontraste

Know  Farbkontraste thumbnail

253

 

11/12/10

user profile picture

Farben und Kontraste

Know Farben und Kontraste  thumbnail

210

 

11/12/13

user profile picture

2

Farbkontraste

Know Farbkontraste  thumbnail

6

 

11

1. Komplementär kontrast Komplementärfarben Farben, die im Farbkreis diametral / gegenüberliegend platziert sind Wirkung: bewegt + Lebhaft L> höchstes Maß an Leuchtkraft L> höchste Farb- und Lichtwirkung L> Harmonie + Stärke. L> 2. Farbe-an-sich- Kontrast Klarer Unterschied im direkten Vergleich, zwischen 2 oder mehreren nebeneinander platzierten Farben Unterschied des Farbtons nur Buntheit + Farbton einer Farbe relevant • Wirkung: L> bunt, Laut, Kraftvoll L> extremste Wirkung bei Primärfarben L> Signalwirkung + Aufmerksamkeit . 3. Kalt-Warm - Kontrast Kombination von mehreren kalten" & "Warmen" Farben L> kalt: gelb - magentarot L> warm: violett-grün Kallester blau Eis wasser L> kalt Menschliche Gefühle angesprochen: Is heiß : rot = Fever Großen Einfluss auf emotionale Wirkung Laktivierend + belebend L> warme Farben näher L> kalte Farben weiter weg wärmster --> FARRKONTRASTE NACH JITTEN K .4. L A Johannes Itten. 11. November 1888. Schweiz Maler Kunsttheoretiker Kunst pädagoge S t 25. März 1967 r Hell-Dunkel - Kontrast Kombination von „hellen" und dunklen" Farben Größter Hell-Dunkel - Kontrast ·L> gelb + violett L> blau-violett + gelb-orange Abstufung durch triben -> mischen mit grau Eindruck von Räumlichkeit & Plastizität wird hervorgerufen U R 5. Simultan kontrast. Subjektives wahrnehmen von neben einander Liegenden Farben Beeinflusst Farbsehen am meisten Wirkung hangt L> Wechselwirkung. > Automatische korrektur unseres Auges : . Leuch. tender 6. Quantitätskontrast ·groß / viel Unterschied der Menge: klein wenig Leuchtkraft & Größe entscheidende Rolle Harmonisches Verhältnis . L> von Farbton + Umgebungs far be ab. Gegenwirkung Farbe mit hoher Leuchtkraft + wenig Menge Farbe mit wenig Leuchtraft + mehr Menge. gelb-violett 9:33:1 7. Qualitätskontrast · Farbqualität = Qualität veränderbar durch: L> gelb ist 3 mal Stärker orange 8:42:1 ist orang larker 2 mal Rot-grin · 6:6 = 1:1 1:1 L> rot & grün sind gleich stark = Reinheits-, Sättigungsgrad triben (mit grau mischen) - brechen ( komplementärfarben mischen) Wirkung. Räumlichkeit durch mischen: weniger auffällig, Abstufungen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen