Biologie /

Ernährung, Verdauung

Ernährung, Verdauung

 ERNAHRUNG UND VERDAUNG
Warum essen wir überhaupt 2
Wir brauchen Nahrstoffe (z. B. Proteine, Vitamine, Kohlenhydrate
Balastostoffe Mineralst

Ernährung, Verdauung

T

thu

28 Followers

Teilen

Speichern

129

 

7/8/9

Lernzettel

Nährstoffe (Funktion+Aufbau), Ernährung (vegane/vegetarische), Essstörungen, Energiebedarf (Gesamtumsatz/Leistungsumsatz/Grundumsatz) Verdauung (Organe) Verdauung (Nährstoffe) Enzymwirkung Dünndarm

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

ERNAHRUNG UND VERDAUNG Warum essen wir überhaupt 2 Wir brauchen Nahrstoffe (z. B. Proteine, Vitamine, Kohlenhydrate Balastostoffe Mineralstoffe) (Genussmitter) • Um den Hunger zu stillen Um nicht zu verhungern • Um Energie zu tanken. • für den Wachstum verschiedene kulturen => verschiedenes Essen ↳nicht alle Nahrungsmittel können in jedem Land angebaut werdich NAHRSTOFFE Eiweiß / Protein OAL Einzelbausteine sind Aminosauren wichtige Zellbestandteile und Wirkstoffe → Bestandteil der Antikörper → imumunabwehr / →leichter Muskelaubau vieler Hormone 0AD0ADA-O Eiweiße / Proteine sind Ketten als Aminosauren Fette / Lipide tierische gesätigte pflanzlich gesatig te → Baustoffe für andere körpereigene Stoffe → Energieträger, Trager von fettlöslichen Vitaminer → E Glycerin Teilchen Kohlenhydrate sind schneller abrufbar Fette haben Fette werden Fettduren mehr Energie gespeichert als Kohlenh. Kohlenhydrate ↳ Einfachzucker / Monosaccharide / Traubenzucker ↳ Zweifachzucker / Disaccharide / Malzzuckers ∞ ∞ ↳ Vielfachzucker / Polysaccharide / Stärke Vitamine ↳organische Stoffe Stoffwechsel stärkt das Immunsystem | L↳ Dauerhaftes fehlen von Vitamin führt. zu Einschränkungen oder Erkrankungen von Körperfunktion Glucose Honig, Frücht Maltose Stäke Kartoffel ום →nahezu in allen Vorgangen in den Zellen des Körpers als Wirstoff beteilligt ↳ festlösliche Vitamine (A, D, E, K) → resorbiert durch Nahrungs - felte ↳ wasserlösliche Vitamine (C, B) → werden in Korperflüssigkeit gelöst ↳ Aufnahme in geringen Mengen, überschussige Mengen werden ausgeschieden. ↳ Z.B. Schweine leber Spinat, Paprika Mineralstoffe anorganische Stoffe / essentiele Stoffe ↳gelangen durch Pflanzenwurzeln in die Nahrungskette. ↳ 4% der Körpermasse ↳ 4 1 (z. B. Calcium Phosphor, Eisen. Kalium, lod, Natrium) Funktion: 1. Nervenaktivität (signale zws. Nervenzellen und Muskelzellen beteilligt) 2. Bildung / Aufbau von Knochenmaterial beim Wachstum 3. Aufgaben des Blutes (bindet Sauerstoff zum...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Transport vom Blut) 2.B. Linsen, Schweineleber, Spinat Ballaststoffe ↳ regen Magendarm - Tätigkeit an ↳ Ballastoffreich: Haferflocken, Madeln, Haselnuss Ballastoffarm: Reis ↳ Stoffwechsel : → können nicht auf - genommen werden Baustoffe ↳ z. B. Proteine sind Stoffe die in unseren Körper eingebaut werden. ↳ Funktion: Aufbau unseres Körpers Betriebsstoffe ↳ liefern die Energie die wir für unseren täglichen Aktivitäten orauchen ↳ Fette mehr Energie als Kohlenhydrate Die Energie der Kohlenhydrate ist aber schneller abrufbar Die Energie der Fette wird gespeichert Verdauung Zerlegung der Nährstoffe in ihre Bestandteile 1. Mundraum ↳ Zerkleinert die Nahrung, Beginn von Hohlenhydrat Abbau (Amylase baut Starke zu Maltose ab ) 2. Speiseröhre ↳ transportiert die Nahrung 3. Magen ↳ durchweicht Nahrung, tötet Krankheitsereger ab, beginnender abbau 4. 12 Fingerdarm ↳ Enzyme zerlegen die verschiedenen Nahrstoffe weiter (Kohlenhydrat, Protein / Eiweiß, Fette / Limpide) ↳ neutralisiert den sauren Speisebrei 5. Dunn darm > produzieren Verdauungssätte= reich an Enzym ↳ weitere Zerlegung von Nährstoffen durch Enzyme ↳ Aufnahme von Nahrstoffbausteinen in den Körper 16. Dickdarm ↳ Wasserrückgewinnung ↳ Aufnahme von Mineralstoffen 17. Mast / Enddarm ↳ Ausscheidung Enzym wirkung Starke + Enzym Amylase → Bindung Maltose ↳ Enzym Amylase Spaltet von Stärke in kleinere Bausteine Maltose + Enzym Maltase → Bindung Glucose Für jedes Enzym gibt es ein passendes Substrat. L andere Stoffe passen nicht hinein → Schlüssel - Schloss - Modell bun, nicht hint Verdauung der Nährstoffe Verdaung von Kohlenhydraten beginnt im Mund ↳ Enzym Amylase spaltet Stärke ab→→Maltose Speiseröhre ↳ Magensäure macht Amylase kapult. Verdauung der Fette (Mund / Speiseröhre Magen nichts) ↳ Magen Felte werden vemengt I verflüssigung von Nahrung. Verdauung der Proteine ● 0 Beginn im Magen ↳ noch keine Verdauung in I Mund / Speiserohre / Magen) Dünndarm ↳ produziert Verdauungssäfte reich an Enzymen ↳ Enzym Naltase zetlegt Maltose / Malzucker weiter → Glucose ↳ Enzym Limpase zerlegt Felt → Glycerin, Fettsauren ↳ Enzym Protease zerlegt Protein → Aminosäuren ↳ Nährstoffe (Glucose, Aminosaure und Glycerin) gelangen vom Darmzellen über die Blutbahnen in die Zellen → Resorption die einzelne Bausteine werden von den Zellen der Darmschleimhaut aufgenommen ↳ Nährstoff (Fettsäuren) gelangen von den Darmzellen über die Lymphe den Zellen ↳werden als Bau oder Energiestoff genutzt . Dunn darm guter Sauerstoffaustausch funktioniert besser / effektiver auf großen Oberflächen ● zu Darmwand ist durch Darmzotten aufgefaltet Darmzellen haben Ausstulpung ( Mikrowillic) • Darmzotten (Aterion Venen, Lymphgefaße) 7 P 4 Qualität der Nahrung hohe Qualitat wertfrolle Inhaltsstoffe ↳ regional: kein / kurzer Transportweg → umweltfreundlicher ↳saisonal: Jahreszeitenbedingte Nahrung • ohne chemische Zusätze → chemische Zusätze vermindern die Qualität Kontrolierte Bio-Qualität Lebensmittel müssen ohne künstlichen Pflanzenschutzmittel, ohne Kunstdlunger, ohne Gentechnik, ohne radioaktive Bestrahlung hergestellt worden sein. Tierhaltung erfolgt artgerecht und ohne Fütterung von Antibiotika und Leistungsfördernd Gesunde Ernährung abwechslungsreich vollwertige Nahrungsmittel. ↳ hochwertig, frisch" schonend zubereitet Obst Gemuse "5 (mal) am Tag" + ausreichend Wasser trinken 0 + 6 0 Vegetarische und Veganer Ernährung Vegetarische Ernährung kein Fleisch Vegane Ernährung keine tierischen Produkte : Risiken • Fleisch ist wichtiger Lieferrant von Eisen Vitamin [B-Gruppen] Eiweiß) Nahrstoffmangel • mangelhafte Ernährung → schlechte Entwicklung >> Jugendliche brauchen es zum wachsen.

Biologie /

Ernährung, Verdauung

T

thu  

Follow

28 Followers

 ERNAHRUNG UND VERDAUNG
Warum essen wir überhaupt 2
Wir brauchen Nahrstoffe (z. B. Proteine, Vitamine, Kohlenhydrate
Balastostoffe Mineralst

App öffnen

Nährstoffe (Funktion+Aufbau), Ernährung (vegane/vegetarische), Essstörungen, Energiebedarf (Gesamtumsatz/Leistungsumsatz/Grundumsatz) Verdauung (Organe) Verdauung (Nährstoffe) Enzymwirkung Dünndarm

Ähnliche Knows

user profile picture

9

Verdauung und Enzyme

Know Verdauung und Enzyme thumbnail

20

 

8/9/10

user profile picture

1

Verdauungsorgane

Know Verdauungsorgane thumbnail

8

 

8

user profile picture

Biologie Verdauung und Ernährung

Know Biologie Verdauung und Ernährung  thumbnail

25

 

10

user profile picture

2

Verdauungs Organe

Know Verdauungs Organe  thumbnail

2

 

8

ERNAHRUNG UND VERDAUNG Warum essen wir überhaupt 2 Wir brauchen Nahrstoffe (z. B. Proteine, Vitamine, Kohlenhydrate Balastostoffe Mineralstoffe) (Genussmitter) • Um den Hunger zu stillen Um nicht zu verhungern • Um Energie zu tanken. • für den Wachstum verschiedene kulturen => verschiedenes Essen ↳nicht alle Nahrungsmittel können in jedem Land angebaut werdich NAHRSTOFFE Eiweiß / Protein OAL Einzelbausteine sind Aminosauren wichtige Zellbestandteile und Wirkstoffe → Bestandteil der Antikörper → imumunabwehr / →leichter Muskelaubau vieler Hormone 0AD0ADA-O Eiweiße / Proteine sind Ketten als Aminosauren Fette / Lipide tierische gesätigte pflanzlich gesatig te → Baustoffe für andere körpereigene Stoffe → Energieträger, Trager von fettlöslichen Vitaminer → E Glycerin Teilchen Kohlenhydrate sind schneller abrufbar Fette haben Fette werden Fettduren mehr Energie gespeichert als Kohlenh. Kohlenhydrate ↳ Einfachzucker / Monosaccharide / Traubenzucker ↳ Zweifachzucker / Disaccharide / Malzzuckers ∞ ∞ ↳ Vielfachzucker / Polysaccharide / Stärke Vitamine ↳organische Stoffe Stoffwechsel stärkt das Immunsystem | L↳ Dauerhaftes fehlen von Vitamin führt. zu Einschränkungen oder Erkrankungen von Körperfunktion Glucose Honig, Frücht Maltose Stäke Kartoffel ום →nahezu in allen Vorgangen in den Zellen des Körpers als Wirstoff beteilligt ↳ festlösliche Vitamine (A, D, E, K) → resorbiert durch Nahrungs - felte ↳ wasserlösliche Vitamine (C, B) → werden in Korperflüssigkeit gelöst ↳ Aufnahme in geringen Mengen, überschussige Mengen werden ausgeschieden. ↳ Z.B. Schweine leber Spinat, Paprika Mineralstoffe anorganische Stoffe / essentiele Stoffe ↳gelangen durch Pflanzenwurzeln in die Nahrungskette. ↳ 4% der Körpermasse ↳ 4 1 (z. B. Calcium Phosphor, Eisen. Kalium, lod, Natrium) Funktion: 1. Nervenaktivität (signale zws. Nervenzellen und Muskelzellen beteilligt) 2. Bildung / Aufbau von Knochenmaterial beim Wachstum 3. Aufgaben des Blutes (bindet Sauerstoff zum...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Transport vom Blut) 2.B. Linsen, Schweineleber, Spinat Ballaststoffe ↳ regen Magendarm - Tätigkeit an ↳ Ballastoffreich: Haferflocken, Madeln, Haselnuss Ballastoffarm: Reis ↳ Stoffwechsel : → können nicht auf - genommen werden Baustoffe ↳ z. B. Proteine sind Stoffe die in unseren Körper eingebaut werden. ↳ Funktion: Aufbau unseres Körpers Betriebsstoffe ↳ liefern die Energie die wir für unseren täglichen Aktivitäten orauchen ↳ Fette mehr Energie als Kohlenhydrate Die Energie der Kohlenhydrate ist aber schneller abrufbar Die Energie der Fette wird gespeichert Verdauung Zerlegung der Nährstoffe in ihre Bestandteile 1. Mundraum ↳ Zerkleinert die Nahrung, Beginn von Hohlenhydrat Abbau (Amylase baut Starke zu Maltose ab ) 2. Speiseröhre ↳ transportiert die Nahrung 3. Magen ↳ durchweicht Nahrung, tötet Krankheitsereger ab, beginnender abbau 4. 12 Fingerdarm ↳ Enzyme zerlegen die verschiedenen Nahrstoffe weiter (Kohlenhydrat, Protein / Eiweiß, Fette / Limpide) ↳ neutralisiert den sauren Speisebrei 5. Dunn darm > produzieren Verdauungssätte= reich an Enzym ↳ weitere Zerlegung von Nährstoffen durch Enzyme ↳ Aufnahme von Nahrstoffbausteinen in den Körper 16. Dickdarm ↳ Wasserrückgewinnung ↳ Aufnahme von Mineralstoffen 17. Mast / Enddarm ↳ Ausscheidung Enzym wirkung Starke + Enzym Amylase → Bindung Maltose ↳ Enzym Amylase Spaltet von Stärke in kleinere Bausteine Maltose + Enzym Maltase → Bindung Glucose Für jedes Enzym gibt es ein passendes Substrat. L andere Stoffe passen nicht hinein → Schlüssel - Schloss - Modell bun, nicht hint Verdauung der Nährstoffe Verdaung von Kohlenhydraten beginnt im Mund ↳ Enzym Amylase spaltet Stärke ab→→Maltose Speiseröhre ↳ Magensäure macht Amylase kapult. Verdauung der Fette (Mund / Speiseröhre Magen nichts) ↳ Magen Felte werden vemengt I verflüssigung von Nahrung. Verdauung der Proteine ● 0 Beginn im Magen ↳ noch keine Verdauung in I Mund / Speiserohre / Magen) Dünndarm ↳ produziert Verdauungssäfte reich an Enzymen ↳ Enzym Naltase zetlegt Maltose / Malzucker weiter → Glucose ↳ Enzym Limpase zerlegt Felt → Glycerin, Fettsauren ↳ Enzym Protease zerlegt Protein → Aminosäuren ↳ Nährstoffe (Glucose, Aminosaure und Glycerin) gelangen vom Darmzellen über die Blutbahnen in die Zellen → Resorption die einzelne Bausteine werden von den Zellen der Darmschleimhaut aufgenommen ↳ Nährstoff (Fettsäuren) gelangen von den Darmzellen über die Lymphe den Zellen ↳werden als Bau oder Energiestoff genutzt . Dunn darm guter Sauerstoffaustausch funktioniert besser / effektiver auf großen Oberflächen ● zu Darmwand ist durch Darmzotten aufgefaltet Darmzellen haben Ausstulpung ( Mikrowillic) • Darmzotten (Aterion Venen, Lymphgefaße) 7 P 4 Qualität der Nahrung hohe Qualitat wertfrolle Inhaltsstoffe ↳ regional: kein / kurzer Transportweg → umweltfreundlicher ↳saisonal: Jahreszeitenbedingte Nahrung • ohne chemische Zusätze → chemische Zusätze vermindern die Qualität Kontrolierte Bio-Qualität Lebensmittel müssen ohne künstlichen Pflanzenschutzmittel, ohne Kunstdlunger, ohne Gentechnik, ohne radioaktive Bestrahlung hergestellt worden sein. Tierhaltung erfolgt artgerecht und ohne Fütterung von Antibiotika und Leistungsfördernd Gesunde Ernährung abwechslungsreich vollwertige Nahrungsmittel. ↳ hochwertig, frisch" schonend zubereitet Obst Gemuse "5 (mal) am Tag" + ausreichend Wasser trinken 0 + 6 0 Vegetarische und Veganer Ernährung Vegetarische Ernährung kein Fleisch Vegane Ernährung keine tierischen Produkte : Risiken • Fleisch ist wichtiger Lieferrant von Eisen Vitamin [B-Gruppen] Eiweiß) Nahrstoffmangel • mangelhafte Ernährung → schlechte Entwicklung >> Jugendliche brauchen es zum wachsen.