Geschichte /

Amerikanische Revolution

Amerikanische Revolution

 Amerikanische Revolution
GFS von Mareike Richter
Leitfrage: War die Revolution
erfolgreich? Gliederung
1. Merkmale einer Revolution
2. Besi
 Amerikanische Revolution
GFS von Mareike Richter
Leitfrage: War die Revolution
erfolgreich? Gliederung
1. Merkmale einer Revolution
2. Besi
 Amerikanische Revolution
GFS von Mareike Richter
Leitfrage: War die Revolution
erfolgreich? Gliederung
1. Merkmale einer Revolution
2. Besi

Amerikanische Revolution

user profile picture

Knowunity - GFS

1697 Followers

Teilen

Speichern

91

 

11/12/10

Präsentation

.16 Seiten GFS für das Fach Geschichte für alle Schüler der Klassen 10-12. War die Revolution erfolgreich?

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Amerikanische Revolution GFS von Mareike Richter Leitfrage: War die Revolution erfolgreich? Gliederung 1. Merkmale einer Revolution 2. Besiedlungsanfänge 3. Gründe für Kolonisation 4. Weg in die Unabhängigkeit 4.1 Trägergruppen 4.2 Unabhängigkeitskampf Unabhängigkeitserklärung • 5. 6. We the People - Die Verfassung 6.1 Verfassung 6.2 Bill of Rights - die Verfassungszusätze 7.Ergebnisse 1. Merkmale einer Revolution = = Umwälzung in pol. & gesellschaftlicher Hinsicht, kurz, gewaltsam Ablauf: - Vorbereitungsphase mit Ansehensverlust des herrschenden Regimes - Revolutionäre entwickeln konkrete Utopie (Wunschvorstellung) - Befreiung -> Radikalisierung -> Reaktion der alten Elite Ergebnisse: - Umwälzung der Gesellschaftsordnung - fundamental neue pol. & staatliche Ordnung - verändertes Normensystem 2. Besiedlungsanfänge • Ankunft britischer Handelsschiffen im 16. Jahrhundert an Ostküste Gründung der ersten britischen Siedlung: Virginia, 1607 Landung ,,Mayflower" mit puritanischen Pilgervätern 1620 -> Besiedlung der Ostküste • Land war sehr fruchtbar, verwildert & von Ureinwohner besiedelt Mehrheit d. weißen Siedler waren Freeman-> konnten Landbesitz erwerben-> Recht auf pol. Partizipation auf lok. Ebene Oberer See Su St. Joseph Sault Ste. Marie Fort Michilimackinac Fort Detroit Huron Erie GEORGIA Fort Duquesne SOUTH CAROLINA Ontario Fort Niagara Savannah NORTH CAROLINA St. Augustine Charleston Potomac VIRGINIA Sankt-Lorenz-Strom PENN- SYLVANIA Fort Frontenac Philadelphia Baltimore, L NEW YORK New Bern Burlington New Castle Williamsburg Jamestown (1608) Montreal NNO NOW New York MASS. Hart ford DELAWARE MARYLAND cticut Ranaoke Island (1586-88) Die ersten 13 Kolonien Quebec NEW JERSEY NEW HAMPSHIRE MAINE (ZU MASS) Providence wpost NEW HAVEN (1638-48) Portsmouth Salem Boston PLYMOUTH (1620-98) RHODE ISLAND Atlantik GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Handout Amerikanische Revolution Gründe für Kolonisation England: Steuereinnehmen, neue Rohstoffe, intern. Handel, Verminderung d. Armut & soz. Konflikte, Machtpolitische Behauptung gegenüber konkurrierenden Großmächten Spanien und Frankreich Kolonisten: Armut, Hunger, Krieg, Verfolgung, Perspektivlosigkeit (England), pol. Mitbestimmung, billiges Land, genug Nahrung, „Das Land des Überflusses" (Amerika) -> Kolonisation war sehr erfolgreich Weg in die Unabhängigkeit - England ließ Kolonien...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

in 7-Jährigem Krieg (1756-63, in den Kolonien ,,French and Indian War") allein -> entwickelten Selbstständigkeit - England versuchte Kontrolle wieder zu erlangen & Kriegskosten wieder einzuspielen durch Verbot sich in den Westen auszubreiten (1763), Stempelsteuer auf Dokumente (1765), Steuern auf Tee, Glas, Blei, Farbe, Papier (1767) - "No taxation without representation“ -> Kolonisten forderten keine Besteuerung ohne Vertretung im Parlament - Gewaltsame Aufstände -> England zieht alle Steuern bis auf Teesteuer zurück - Reaktion der Amerikaner: Boston Tea Party im Dez. 1773, bei der Tee über Board britischer Handelsschiffen geworfen wurde - England schloss Bostoner Hafen, König bestimmte Räte von Massachusetts, Gouverneur ernennt Richter, Sheriffs & Geschworene Trägergruppen: solidarisch geprägte Elite um Führer George Washington, hinter ihm alle Schichten Unabhängigkeitskampf - 1774: 1. Kontinentalkongress beschließt Boykott englischer Waren - 1775: 2. Kontinentalkongress ernennt George Washington zum Oberbefehlshaber der Milizen, zögert mit endgültigen Abfall von England - 1776: Kolonialbevölkerung hat sich in Radikale und Königstreue gespalten; Französische Intervention ist sicher -> Unabhängigkeitserklärung GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter - 1777: Kongress schickt Benjamin Franklin nach Paris; „dauernde Union“ für 13 Staaten gebildet - 1778/79: Frankreich verbündet sich mit USA, erklärt England den Krieg, Spanien, Niederlande folgen; Briten besetzen NY, Charleston, Savannah, Philadelphia - 1782: Britisches Heer wird bei Yorktown (Virginia) zu Kapitulation gezwungen - 1783: Vertrag von Paris: USA erhalten Gebiet zw. Appalachen und Mississippi, nicht aber Kanada & Florida; das beschlagnahmte Eigentum der Königstreuen soll erstattet werden Unabhängigkeitserklärung von Gruppe um Thomas Jefferson am 4.Juli 1776 verfasst 1. & 2. Absatz: - Offenlegung der Unabhängigkeitsgründe -> alle Menschen sind gleich geschaffen, jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit, Glück, Volk hat Recht Regierung abzusetzen, wenn sie diesen Rechten im Weg steht 3. Absatz: - Wie darf sich Volk gegen Despoten wehren? -> Volk, dem durch Despoten Missbräuche & Anmaßungen widerfährt, darf diesen ,,abschütteln" 4. Absatz: - Warum ist der englische König ein Despot? -> er ist ein Tyrann, plündert Meere, brennt Städte nieder, Bevölkerungszunahme durch erschwerte Einwanderungsbedingungen (verheerte Küsten, schwerer Landerwerb) verhindert, ist für Tod, Knechtung & Zerstörung schuld 5. Absatz: - Vereinigten Staaten von Amerika rufen Unabhängigkeit aus Verfassung Kongress Repräsentanten- haus Legislative Exekutive Judikative Vize- präsident Senat 2 § Gesetze § wählt ernennt / kontrolliert Veto-Recht/kann aufheben 5 bestätigt Kabinett Streitkräfte Präsidialamt Präsident Wahlmänner Wahlberechtigte Bürger (i.d.R. ab 18 Jahren) Bund I Staaten Oberster Gerichtshof Staatsgerichte Staatsparlamente Gouverneure 1: Wahlen sind alle 2 Jahre. Die Sitzverteilung ist relativ zur Bevölkerungsgröße 2: Jeder Staat wird mit 2 Senatoren repräsentiert. Eine Legislaturperiode ist 6 Jahre, alle zwei Jahre stehen jedoch ein Drittel der Senatoren zur Wahl 3: Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber 4: Die Staatsebenen können sich von Staat zu Staat unterscheiden 5: Ein Veto des Präsidenten kann durch eine zwei Drittel Mehrheit im Kongress überstimmt werden. Der O. Gerichtshof kann Gesetze für verfassungswidrig erklären GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Auszüge der Bill of Rights = Zusatzartikel der Verfassung 1. Art.: Religions-, Rede-, Presse-, Versammlungsfreiheit 2. Art.: Waffenrecht jedes Bürgers 4. Art.: Schutz der Bürger vor staatlichen Übergriffen 5. Art.: Recht auf Geschworenengericht, ordentliches Gerichtsverfahren, Eigentum; niemand darf wegen derselben Sache zwei mal angeklagt werden, man muss nie gegen sich selbst aussagen 6. Art.: Recht auf schleuniges, öffentliches Verfahren, unparteiisches Gericht, Erfahrung des Anklagegrunds, Gegenüberstellung des Zeugens, Vorladung Entlastungszeugen, Verteidigung 10. Art.: Macht der Bundesregierung bezieht sich nur auf Rechte, die auch in Verfassung genannt wird, Rest Bundesstaaten Ergebnisse Neuer Staat entsteht aus 13 Bundesstaaten mit demokratischer Verfassung, Bill of Rights Lebensmotto „The American Dream" ,,The American Way of Life" = jeder kann sich hocharbeiten, alle starten gleich, man ist für Glück selbst verantwortlich -> Umwälzung auf pol., ges., wirtschaftlichen Ebene GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Schriftliche Ausarbeitung: Amerikanische Revolution Merkmale einer Revolution Eine Revolution ist eine Umwälzung in politischer & gesellschaftlicher Hinsicht. Sie ist meist kurz aber sehr gewaltsam. Dabei ist der Ablauf immer gleich: zuerst entwickelt sich eine Vorbereitungsphase mit einem Ansehensverlust des herrschenden Regimes, darauf folgend entwickeln die Revolutionäre eine konkrete Utopie (Wunschvorstellung). Es müssen gewisse Ergebnisse erzielt worden sein, damit man eine Aktion als Revolution bezeichnen kann. Die Umwälzung der Gesellschaftsordnung, eine fundamental neue pol. & staatliche Ordnung und ein verändertes Normensystem. Besiedlungsanfänge 1607 wurde die erste offizielle britische Siedlung Virginia gegründet. 1620 landete die „Mayflower" mit puritanischen Pilgervätern an Board, woraufhin die Besiedlung der Ostküste Fahrt aufnahm. Die Siedler fanden das Land war sehr fruchtbar, verwildert & von Ureinwohner besiedelt vor. Gründe für Kolonisation Für England gab es sowohl wirtschaftliche (Steuereinnehmen, neue Rohstoffe, internationaler Handel) als auch gesellschaftlich (Verminderung d. Armut & soz. Konflikte, Machtpolitische Behauptung gegenüber konkurrierenden Großmächten Spanien und Frankreich) Anreize. Die Kolonisten hingegen wurden in England mit Armut, Hunger, Krieg, Verfolgung und Perspektivlosigkeit konfrontiert. Der Gedanke ans Auswandern nach Amerika wurde gegensätzlich dazu sehr positiv durch politische Mitbestimmung, billiges Land, genug Nahrung, und der Beschreibung ,,Das Land des Überflusses" verbreitet. -> Kolonisation war sehr erfolgreich Weg in die Unabhängigkeit England ließ Kolonien in 7-Jährigem Krieg zw. allen europ. Mächten (1756-63, in den Kolonien ,,French and Indian War“) allein, wodurch die Kolonisten eine Selbstständigkeit entwickelten. England versuchte die Kontrolle wieder zu erlangen & Kriegskosten wieder einzuspielen, indem ein Verbot sich in den Westen auszubreiten (1763), eine Stempelsteuer auf Dokumente (1765) und Steuern auf Tee, Glas, Blei, Farbe, Papier (1767) verhängt wurden. „No taxation without representation" forderten die Kolonisten: keine Besteuerung ohne Vertretung im Parlament. Gewaltsame Aufstände der Kolonisten folgten, woraufhin England alle Steuern bis auf die Teesteuer zurückzog. Die Reaktion der Amerikaner war daraufhin die Boston Tea Party im Dezember 1773, bei der Tee über Board britischer Handelsschiffen geworfen wurde. Als Antwort darauf schloss England den Bostoner Hafen, der König bestimmte Räte von Massachusetts, der Gouverneur Richter, Sheriffs & Geschworene. Trägergruppen waren dabei die solidarisch geprägte Elite um Führer George Washington, hinter ihm standen alle Schichten. Unabhängigkeitskampf 1774 kam der erste Kontinentalkongress zustande, beschließt den Boykott englischer Waren und der zweite Kontinentalkongress ein Jahr später ernannte George Washington zum Oberbefehlshaber der Milizen, zögert jedoch mit dem endgültigen Abfall von England. 1776 spaltete sich die GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Kolonialbevölkerung in Radikale und Königstreue, nachdem die Französische Intervention sicher war, veröffentlichte der Kongress die Unabhängigkeitserklärung. Im Jahr 1777 wurde Benjamin Franklin vom Kongress nach Paris geschickt und die „dauernde Union“ für 13 Staaten wurde gebildet. 1778/79 verbündete sich Frankreich mit den USA, erklärte England den Krieg, Spanien, Niederlande folgten. Die Briten besetzten New York, Charleston, Savannah und Philadelphia. Das britische Heer wurde bei Yorktown (Virginia) 1782 von Amerikanern und Franzosen zur Kapitulation gezwungen. Ein Jahr später im Jahr 1783 wurde der Vertrag von Paris geschlossen, bei dem die USA das Gebiet zwischen den Appalachen und Mississippi, nicht aber Kanada & Florida bekam. Zudem sollte das beschlagnahmte Eigentum der Königstreuen erstattet werden. Unabhängigkeitserklärung Die Unabhängigkeitserklärung wurde am 4.Juli 1776 von einer Gruppe um Thomas Jefferson verfasst und am 02. August 1776 vom Kongress unterzeichnet. Sie beinhaltet im ersten und zweiten Absatz die Offenlegung der Unabhängigkeitsgründe mit der Begründung alle Menschen sind gleich geschaffen, jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Glück und das Volk hat das Recht die Regierung abzusetzen, wenn sie diesen Rechten im Weg steht. Der dritte Absatz legt offen, dass ein Volk, dem durch einen Despoten Missbräuche & Anmaßungen widerfährt, diesen ,,abschütteln" darf. Im vierten Absatz wird daraufhin wiederrum erläutert, warum der englische König ein Despot sei. Er sei ein Tyrann, würde die Bevölkerungszunahme durch erschwerte Einwanderungsbedingungen (verheerte Küsten, schwerer Landerwerb) verhindern, Meere plündern, Städte niederbrennen, Amerikaner töten und sei grundsätzlich an Tod, Knechtung und Zerstörung schuld. Im fünften Absatz wird schließlich die Unabhängigkeit der USA ausgerufen. Verfassung Die Verfassung trägt den Titel "We'the People", veröffentlicht am 17.09.1787 Kongress Repräsentanten- haus Legislative Exekutive Judikative Vize- präsident Senat § Gesetze § Kabinett wählt ernennt / kontrolliert Veto-Recht / kann aufheben" bestätigt Streitkräfte Präsidialamt Präsident Wahlmänner Wahlberechtigte Bürger (i.d.R. ab 18 Jahren) Bund I Staaten 4 Oberster Gerichtshof Staatsgerichte Staatsparlamente Gouverneure 1: Wahlen sind alle 2 Jahre. Die Sitzverteilung ist relativ zur Bevölkerungsgröße 2: Jeder Staat wird mit 2 Senatoren repräsentiert. Eine Legislaturperiode ist 6 Jahre, alle zwei Jahre stehen jedoch ein Drittel der Senatoren zur Wahl 3: Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber 4: Die Staatsebenen können sich von Staat zu Staat unterscheiden 5: Ein Veto des Präsidenten kann durch eine zwei Drittel Mehrheit im Kongress überstimmt werden. Der O. Gerichtshof kann Gesetze für verfassungswidrig erklären Auszüge der Bill of Rights Die Bill of Rights waren Zusatzartikel der Verfassung. Im ersten Artikel wurde die Religions-, Rede-, Presse- und Versammlungsfreiheit und im zweiten Artikel das Waffenrecht jedes Bürgers festgesetzt. Mit dem vierten Artikel wurde der Schutz der Bürger vor staatlichen Übergriffen garantiert. Der fünfte setzte ebenfalls das Recht auf ein Geschworenengericht, ein ordentliches Gerichtsverfahren und privates Eigentum fest. Zudem darf niemand wegen derselben Sache zwei Mal angeklagt werden und man muss nie gegen sich selbst aussagen. Im Folgenden wird das Recht auf ein schleuniges, GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter öffentliches Verfahren, ein unparteiisches Gericht, die Erfahrung des Anklagegrunds, die Gegenüberstellung des Zeugens, die Vorladung eines Entlastungszeugen und das Recht auf eine Verteidigung garantiert. Im zehnten Artikel ist festgelegt, dass die Macht der Bundesregierung sich nur auf Rechte, die auch in Verfassung genannt werden bezieht, der Rest liegt bei den Bundesstaaten. Ergebnisse Als Ergebnisse der Amerikanischen Revolution kann man die Bildung eines neuen Staates aus 13 Bundesstaaten mit einer demokratischer Verfassung, Gewaltenteilung (= Checks and Balances) und den Bill of Rights festhalten. Auch bildete sich ein neues Lebensmotto: ,,The American Dream" und ,,The American Way of Life", was bedeutet, dass jeder sich hocharbeiten kann, alle die gleichen Voraussetzungen haben und jeder für sein Glück selbst verantwortlich ist. Es gab eine revolutionäre Umwälzung auf politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlichen Ebene. Quellen ● Karte der 13 Kolonien: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/Thirteencolonies_politics_cropped.j pg https://de.wikipedia.org/wiki/Dreizehn_Kolonien https://de.wikipedia.org/wiki/Amerikanische_Revolution Bild von Thomas Jefferson: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Jefferson https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassung der Vereinigten Staaten Schaubild der Verfassung: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Politisches_System_der_Vereinigte n_Staaten.svg Buch: Geschichte und Geschehen, Klasse 11, BW

Geschichte /

Amerikanische Revolution

user profile picture

Knowunity - GFS  

Follow

1697 Followers

 Amerikanische Revolution
GFS von Mareike Richter
Leitfrage: War die Revolution
erfolgreich? Gliederung
1. Merkmale einer Revolution
2. Besi

App öffnen

.16 Seiten GFS für das Fach Geschichte für alle Schüler der Klassen 10-12. War die Revolution erfolgreich?

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Amerikanische Revolution: Unabhängigkeitserklärungen / Unabhängigkeitskrieg / Amerikanische Verfassung / Bill of Rights

Know Amerikanische Revolution: Unabhängigkeitserklärungen / Unabhängigkeitskrieg / Amerikanische Verfassung / Bill of Rights thumbnail

12

 

12/13

H

14

Abitur Lernzettel Amerikanische Revolution Niedersachsen 2022

Know Abitur Lernzettel Amerikanische Revolution Niedersachsen 2022 thumbnail

62

 

13

user profile picture

Amerikanische Revolution & Amerikanischer Bürgerkrieg

Know Amerikanische Revolution & Amerikanischer Bürgerkrieg thumbnail

1424

 

11/12/10

user profile picture

23

Amerikanische Revolution Zusammenfassung

Know Amerikanische Revolution Zusammenfassung  thumbnail

346

 

13

Amerikanische Revolution GFS von Mareike Richter Leitfrage: War die Revolution erfolgreich? Gliederung 1. Merkmale einer Revolution 2. Besiedlungsanfänge 3. Gründe für Kolonisation 4. Weg in die Unabhängigkeit 4.1 Trägergruppen 4.2 Unabhängigkeitskampf Unabhängigkeitserklärung • 5. 6. We the People - Die Verfassung 6.1 Verfassung 6.2 Bill of Rights - die Verfassungszusätze 7.Ergebnisse 1. Merkmale einer Revolution = = Umwälzung in pol. & gesellschaftlicher Hinsicht, kurz, gewaltsam Ablauf: - Vorbereitungsphase mit Ansehensverlust des herrschenden Regimes - Revolutionäre entwickeln konkrete Utopie (Wunschvorstellung) - Befreiung -> Radikalisierung -> Reaktion der alten Elite Ergebnisse: - Umwälzung der Gesellschaftsordnung - fundamental neue pol. & staatliche Ordnung - verändertes Normensystem 2. Besiedlungsanfänge • Ankunft britischer Handelsschiffen im 16. Jahrhundert an Ostküste Gründung der ersten britischen Siedlung: Virginia, 1607 Landung ,,Mayflower" mit puritanischen Pilgervätern 1620 -> Besiedlung der Ostküste • Land war sehr fruchtbar, verwildert & von Ureinwohner besiedelt Mehrheit d. weißen Siedler waren Freeman-> konnten Landbesitz erwerben-> Recht auf pol. Partizipation auf lok. Ebene Oberer See Su St. Joseph Sault Ste. Marie Fort Michilimackinac Fort Detroit Huron Erie GEORGIA Fort Duquesne SOUTH CAROLINA Ontario Fort Niagara Savannah NORTH CAROLINA St. Augustine Charleston Potomac VIRGINIA Sankt-Lorenz-Strom PENN- SYLVANIA Fort Frontenac Philadelphia Baltimore, L NEW YORK New Bern Burlington New Castle Williamsburg Jamestown (1608) Montreal NNO NOW New York MASS. Hart ford DELAWARE MARYLAND cticut Ranaoke Island (1586-88) Die ersten 13 Kolonien Quebec NEW JERSEY NEW HAMPSHIRE MAINE (ZU MASS) Providence wpost NEW HAVEN (1638-48) Portsmouth Salem Boston PLYMOUTH (1620-98) RHODE ISLAND Atlantik GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Handout Amerikanische Revolution Gründe für Kolonisation England: Steuereinnehmen, neue Rohstoffe, intern. Handel, Verminderung d. Armut & soz. Konflikte, Machtpolitische Behauptung gegenüber konkurrierenden Großmächten Spanien und Frankreich Kolonisten: Armut, Hunger, Krieg, Verfolgung, Perspektivlosigkeit (England), pol. Mitbestimmung, billiges Land, genug Nahrung, „Das Land des Überflusses" (Amerika) -> Kolonisation war sehr erfolgreich Weg in die Unabhängigkeit - England ließ Kolonien...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

in 7-Jährigem Krieg (1756-63, in den Kolonien ,,French and Indian War") allein -> entwickelten Selbstständigkeit - England versuchte Kontrolle wieder zu erlangen & Kriegskosten wieder einzuspielen durch Verbot sich in den Westen auszubreiten (1763), Stempelsteuer auf Dokumente (1765), Steuern auf Tee, Glas, Blei, Farbe, Papier (1767) - "No taxation without representation“ -> Kolonisten forderten keine Besteuerung ohne Vertretung im Parlament - Gewaltsame Aufstände -> England zieht alle Steuern bis auf Teesteuer zurück - Reaktion der Amerikaner: Boston Tea Party im Dez. 1773, bei der Tee über Board britischer Handelsschiffen geworfen wurde - England schloss Bostoner Hafen, König bestimmte Räte von Massachusetts, Gouverneur ernennt Richter, Sheriffs & Geschworene Trägergruppen: solidarisch geprägte Elite um Führer George Washington, hinter ihm alle Schichten Unabhängigkeitskampf - 1774: 1. Kontinentalkongress beschließt Boykott englischer Waren - 1775: 2. Kontinentalkongress ernennt George Washington zum Oberbefehlshaber der Milizen, zögert mit endgültigen Abfall von England - 1776: Kolonialbevölkerung hat sich in Radikale und Königstreue gespalten; Französische Intervention ist sicher -> Unabhängigkeitserklärung GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter - 1777: Kongress schickt Benjamin Franklin nach Paris; „dauernde Union“ für 13 Staaten gebildet - 1778/79: Frankreich verbündet sich mit USA, erklärt England den Krieg, Spanien, Niederlande folgen; Briten besetzen NY, Charleston, Savannah, Philadelphia - 1782: Britisches Heer wird bei Yorktown (Virginia) zu Kapitulation gezwungen - 1783: Vertrag von Paris: USA erhalten Gebiet zw. Appalachen und Mississippi, nicht aber Kanada & Florida; das beschlagnahmte Eigentum der Königstreuen soll erstattet werden Unabhängigkeitserklärung von Gruppe um Thomas Jefferson am 4.Juli 1776 verfasst 1. & 2. Absatz: - Offenlegung der Unabhängigkeitsgründe -> alle Menschen sind gleich geschaffen, jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit, Glück, Volk hat Recht Regierung abzusetzen, wenn sie diesen Rechten im Weg steht 3. Absatz: - Wie darf sich Volk gegen Despoten wehren? -> Volk, dem durch Despoten Missbräuche & Anmaßungen widerfährt, darf diesen ,,abschütteln" 4. Absatz: - Warum ist der englische König ein Despot? -> er ist ein Tyrann, plündert Meere, brennt Städte nieder, Bevölkerungszunahme durch erschwerte Einwanderungsbedingungen (verheerte Küsten, schwerer Landerwerb) verhindert, ist für Tod, Knechtung & Zerstörung schuld 5. Absatz: - Vereinigten Staaten von Amerika rufen Unabhängigkeit aus Verfassung Kongress Repräsentanten- haus Legislative Exekutive Judikative Vize- präsident Senat 2 § Gesetze § wählt ernennt / kontrolliert Veto-Recht/kann aufheben 5 bestätigt Kabinett Streitkräfte Präsidialamt Präsident Wahlmänner Wahlberechtigte Bürger (i.d.R. ab 18 Jahren) Bund I Staaten Oberster Gerichtshof Staatsgerichte Staatsparlamente Gouverneure 1: Wahlen sind alle 2 Jahre. Die Sitzverteilung ist relativ zur Bevölkerungsgröße 2: Jeder Staat wird mit 2 Senatoren repräsentiert. Eine Legislaturperiode ist 6 Jahre, alle zwei Jahre stehen jedoch ein Drittel der Senatoren zur Wahl 3: Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber 4: Die Staatsebenen können sich von Staat zu Staat unterscheiden 5: Ein Veto des Präsidenten kann durch eine zwei Drittel Mehrheit im Kongress überstimmt werden. Der O. Gerichtshof kann Gesetze für verfassungswidrig erklären GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Auszüge der Bill of Rights = Zusatzartikel der Verfassung 1. Art.: Religions-, Rede-, Presse-, Versammlungsfreiheit 2. Art.: Waffenrecht jedes Bürgers 4. Art.: Schutz der Bürger vor staatlichen Übergriffen 5. Art.: Recht auf Geschworenengericht, ordentliches Gerichtsverfahren, Eigentum; niemand darf wegen derselben Sache zwei mal angeklagt werden, man muss nie gegen sich selbst aussagen 6. Art.: Recht auf schleuniges, öffentliches Verfahren, unparteiisches Gericht, Erfahrung des Anklagegrunds, Gegenüberstellung des Zeugens, Vorladung Entlastungszeugen, Verteidigung 10. Art.: Macht der Bundesregierung bezieht sich nur auf Rechte, die auch in Verfassung genannt wird, Rest Bundesstaaten Ergebnisse Neuer Staat entsteht aus 13 Bundesstaaten mit demokratischer Verfassung, Bill of Rights Lebensmotto „The American Dream" ,,The American Way of Life" = jeder kann sich hocharbeiten, alle starten gleich, man ist für Glück selbst verantwortlich -> Umwälzung auf pol., ges., wirtschaftlichen Ebene GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Schriftliche Ausarbeitung: Amerikanische Revolution Merkmale einer Revolution Eine Revolution ist eine Umwälzung in politischer & gesellschaftlicher Hinsicht. Sie ist meist kurz aber sehr gewaltsam. Dabei ist der Ablauf immer gleich: zuerst entwickelt sich eine Vorbereitungsphase mit einem Ansehensverlust des herrschenden Regimes, darauf folgend entwickeln die Revolutionäre eine konkrete Utopie (Wunschvorstellung). Es müssen gewisse Ergebnisse erzielt worden sein, damit man eine Aktion als Revolution bezeichnen kann. Die Umwälzung der Gesellschaftsordnung, eine fundamental neue pol. & staatliche Ordnung und ein verändertes Normensystem. Besiedlungsanfänge 1607 wurde die erste offizielle britische Siedlung Virginia gegründet. 1620 landete die „Mayflower" mit puritanischen Pilgervätern an Board, woraufhin die Besiedlung der Ostküste Fahrt aufnahm. Die Siedler fanden das Land war sehr fruchtbar, verwildert & von Ureinwohner besiedelt vor. Gründe für Kolonisation Für England gab es sowohl wirtschaftliche (Steuereinnehmen, neue Rohstoffe, internationaler Handel) als auch gesellschaftlich (Verminderung d. Armut & soz. Konflikte, Machtpolitische Behauptung gegenüber konkurrierenden Großmächten Spanien und Frankreich) Anreize. Die Kolonisten hingegen wurden in England mit Armut, Hunger, Krieg, Verfolgung und Perspektivlosigkeit konfrontiert. Der Gedanke ans Auswandern nach Amerika wurde gegensätzlich dazu sehr positiv durch politische Mitbestimmung, billiges Land, genug Nahrung, und der Beschreibung ,,Das Land des Überflusses" verbreitet. -> Kolonisation war sehr erfolgreich Weg in die Unabhängigkeit England ließ Kolonien in 7-Jährigem Krieg zw. allen europ. Mächten (1756-63, in den Kolonien ,,French and Indian War“) allein, wodurch die Kolonisten eine Selbstständigkeit entwickelten. England versuchte die Kontrolle wieder zu erlangen & Kriegskosten wieder einzuspielen, indem ein Verbot sich in den Westen auszubreiten (1763), eine Stempelsteuer auf Dokumente (1765) und Steuern auf Tee, Glas, Blei, Farbe, Papier (1767) verhängt wurden. „No taxation without representation" forderten die Kolonisten: keine Besteuerung ohne Vertretung im Parlament. Gewaltsame Aufstände der Kolonisten folgten, woraufhin England alle Steuern bis auf die Teesteuer zurückzog. Die Reaktion der Amerikaner war daraufhin die Boston Tea Party im Dezember 1773, bei der Tee über Board britischer Handelsschiffen geworfen wurde. Als Antwort darauf schloss England den Bostoner Hafen, der König bestimmte Räte von Massachusetts, der Gouverneur Richter, Sheriffs & Geschworene. Trägergruppen waren dabei die solidarisch geprägte Elite um Führer George Washington, hinter ihm standen alle Schichten. Unabhängigkeitskampf 1774 kam der erste Kontinentalkongress zustande, beschließt den Boykott englischer Waren und der zweite Kontinentalkongress ein Jahr später ernannte George Washington zum Oberbefehlshaber der Milizen, zögert jedoch mit dem endgültigen Abfall von England. 1776 spaltete sich die GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter Kolonialbevölkerung in Radikale und Königstreue, nachdem die Französische Intervention sicher war, veröffentlichte der Kongress die Unabhängigkeitserklärung. Im Jahr 1777 wurde Benjamin Franklin vom Kongress nach Paris geschickt und die „dauernde Union“ für 13 Staaten wurde gebildet. 1778/79 verbündete sich Frankreich mit den USA, erklärte England den Krieg, Spanien, Niederlande folgten. Die Briten besetzten New York, Charleston, Savannah und Philadelphia. Das britische Heer wurde bei Yorktown (Virginia) 1782 von Amerikanern und Franzosen zur Kapitulation gezwungen. Ein Jahr später im Jahr 1783 wurde der Vertrag von Paris geschlossen, bei dem die USA das Gebiet zwischen den Appalachen und Mississippi, nicht aber Kanada & Florida bekam. Zudem sollte das beschlagnahmte Eigentum der Königstreuen erstattet werden. Unabhängigkeitserklärung Die Unabhängigkeitserklärung wurde am 4.Juli 1776 von einer Gruppe um Thomas Jefferson verfasst und am 02. August 1776 vom Kongress unterzeichnet. Sie beinhaltet im ersten und zweiten Absatz die Offenlegung der Unabhängigkeitsgründe mit der Begründung alle Menschen sind gleich geschaffen, jeder hat das Recht auf Leben, Freiheit und Glück und das Volk hat das Recht die Regierung abzusetzen, wenn sie diesen Rechten im Weg steht. Der dritte Absatz legt offen, dass ein Volk, dem durch einen Despoten Missbräuche & Anmaßungen widerfährt, diesen ,,abschütteln" darf. Im vierten Absatz wird daraufhin wiederrum erläutert, warum der englische König ein Despot sei. Er sei ein Tyrann, würde die Bevölkerungszunahme durch erschwerte Einwanderungsbedingungen (verheerte Küsten, schwerer Landerwerb) verhindern, Meere plündern, Städte niederbrennen, Amerikaner töten und sei grundsätzlich an Tod, Knechtung und Zerstörung schuld. Im fünften Absatz wird schließlich die Unabhängigkeit der USA ausgerufen. Verfassung Die Verfassung trägt den Titel "We'the People", veröffentlicht am 17.09.1787 Kongress Repräsentanten- haus Legislative Exekutive Judikative Vize- präsident Senat § Gesetze § Kabinett wählt ernennt / kontrolliert Veto-Recht / kann aufheben" bestätigt Streitkräfte Präsidialamt Präsident Wahlmänner Wahlberechtigte Bürger (i.d.R. ab 18 Jahren) Bund I Staaten 4 Oberster Gerichtshof Staatsgerichte Staatsparlamente Gouverneure 1: Wahlen sind alle 2 Jahre. Die Sitzverteilung ist relativ zur Bevölkerungsgröße 2: Jeder Staat wird mit 2 Senatoren repräsentiert. Eine Legislaturperiode ist 6 Jahre, alle zwei Jahre stehen jedoch ein Drittel der Senatoren zur Wahl 3: Staatsoberhaupt, Regierungschef und Oberbefehlshaber 4: Die Staatsebenen können sich von Staat zu Staat unterscheiden 5: Ein Veto des Präsidenten kann durch eine zwei Drittel Mehrheit im Kongress überstimmt werden. Der O. Gerichtshof kann Gesetze für verfassungswidrig erklären Auszüge der Bill of Rights Die Bill of Rights waren Zusatzartikel der Verfassung. Im ersten Artikel wurde die Religions-, Rede-, Presse- und Versammlungsfreiheit und im zweiten Artikel das Waffenrecht jedes Bürgers festgesetzt. Mit dem vierten Artikel wurde der Schutz der Bürger vor staatlichen Übergriffen garantiert. Der fünfte setzte ebenfalls das Recht auf ein Geschworenengericht, ein ordentliches Gerichtsverfahren und privates Eigentum fest. Zudem darf niemand wegen derselben Sache zwei Mal angeklagt werden und man muss nie gegen sich selbst aussagen. Im Folgenden wird das Recht auf ein schleuniges, GFS Amerikanische Revolution von Mareike Richter öffentliches Verfahren, ein unparteiisches Gericht, die Erfahrung des Anklagegrunds, die Gegenüberstellung des Zeugens, die Vorladung eines Entlastungszeugen und das Recht auf eine Verteidigung garantiert. Im zehnten Artikel ist festgelegt, dass die Macht der Bundesregierung sich nur auf Rechte, die auch in Verfassung genannt werden bezieht, der Rest liegt bei den Bundesstaaten. Ergebnisse Als Ergebnisse der Amerikanischen Revolution kann man die Bildung eines neuen Staates aus 13 Bundesstaaten mit einer demokratischer Verfassung, Gewaltenteilung (= Checks and Balances) und den Bill of Rights festhalten. Auch bildete sich ein neues Lebensmotto: ,,The American Dream" und ,,The American Way of Life", was bedeutet, dass jeder sich hocharbeiten kann, alle die gleichen Voraussetzungen haben und jeder für sein Glück selbst verantwortlich ist. Es gab eine revolutionäre Umwälzung auf politischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlichen Ebene. Quellen ● Karte der 13 Kolonien: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/Thirteencolonies_politics_cropped.j pg https://de.wikipedia.org/wiki/Dreizehn_Kolonien https://de.wikipedia.org/wiki/Amerikanische_Revolution Bild von Thomas Jefferson: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Jefferson https://de.wikipedia.org/wiki/Verfassung der Vereinigten Staaten Schaubild der Verfassung: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/5/51/Politisches_System_der_Vereinigte n_Staaten.svg Buch: Geschichte und Geschehen, Klasse 11, BW