Geschichte /

Aufbau einer mittelalterlichen Stadt

Aufbau einer mittelalterlichen Stadt

 Aufbau der mittelalterlichen Stadt
Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut?
Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.:
 Aufbau der mittelalterlichen Stadt
Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut?
Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.:

Aufbau einer mittelalterlichen Stadt

B

beybey

6 Followers

Teilen

Speichern

13

 

11/12/13

Lernzettel

Aufbau einer mittelalterlichen Stadt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufbau der mittelalterlichen Stadt Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut? Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.: an wichtigen Handelsstraßen, an Wasseranschluss, Flüsse, fruchtbares Ackerland) Entstanden an Bischofssitzen, Klöstern, Flussmündungen, Verkehrskreuzungen, Märkten oder in der Nähe einer Burg ● ● ● ● ● ● ● Stadtzentrum: Im Zentrum der Stadt stand das Rathaus(1); Rathaus und Architektur demonstrieren Stolz der Stadtbürger unabhängig vom Landesherren geworden zu sein, deshalb sind Rathäuser oft im prächtigen Stil und groß gebaut; Um Rathaus ganze politische Geschehen; vom Balkon des Rathauses Bekanntmachungen verlesen Im Zentrum der Stadt ebenfalls Kirche (2) extreme Macht; räsentiert Reichtum der Stadt Der Marktplatz(3); hier fand das öffentliche Leben der Bürger statt; wichtigster Umschlagplatz für Waren, deshalb liegt es an Kreuzungen von Handelsstraßen Der Marktbrunnen(4); sehr bedeutsam; kostbarstes Gut war sauberes Wasser (kochen, trinken und waschen); Anzahl der Brunnen spiegelte auch Reichtum der Stadt wieder; durch schmutziges Brunnenwasser= Seuchen und Krankheiten Die Wohn- und Arbeitsstätten(5); um den Marktplatz und den Marktbrunnen herum; hier wohnte ein Teil der Bürger; Bäcker und Metzger Der Stadtrand: Die Stadtmauer(6); prägt Erscheinungsbild einer mittelalterlichen Stadt; hohen Mauern und Türme sollen Stadt vor Angreifern schützen und dienen als Posten zur Verteidigungsbereitschaft; zum Schutz Gräben vor Stadtmauer gebaut, damit Angreifer es schwieriger hatten Stadt anzugreifen Das Stadttor(7); hierdurch kamen Waren und Personen in die Stadt; hier wurden auch Zölle erhoben; benannt ist das Stadttor allgemein, in welche Himmelsrichtung (Bsp.: Nordtor)...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

oder zu welcher Stadt (Bsp.: Wiener Tor) sie ausgerichtet war Außerhalb der Stadt: Der Ackerbau (8); Ernährung konnten die Bewohner nur durch Landwirtschaft erhalten; Ackerbau außerhalb der Stadtmauern; auf Feldern mussten Bauern arbeiten; Bauern lebten auf dem Land, außerhalb der Stadtmauern und machten 80-90% der Bevölkerung Der Galgen(9); außerhalb der Stadt; hier fand die Vollstreckung der öffentlichen Verurteilung statt 2 6 (3 1 5 7 8 Aufbau der mittelalterlichen Stadt Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut? Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.: an wichtigen Handelsstraßen, an Wasseranschluss, Flüsse, fruchtbares Ackerland) Entstanden an Bischofssitzen, Klöstern, Flussmündungen, Verkehrskreuzungen, Märkten oder in der Nähe einer Burg ● ● ● ● ● ● ● Stadtzentrum: Im Zentrum der Stadt stand das Rathaus(1); Rathaus und Architektur demonstrieren Stolz der Stadtbürger unabhängig vom Landesherren geworden zu sein, deshalb sind Rathäuser oft im prächtigen Stil und groß gebaut; Um Rathaus ganze politische Geschehen; vom Balkon des Rathauses Bekanntmachungen verlesen Im Zentrum der Stadt ebenfalls Kirche (2) extreme Macht; räsentiert Reichtum der Stadt Der Marktplatz(3); hier fand das öffentliche Leben der Bürger statt; wichtigster Umschlagplatz für Waren, deshalb liegt es an Kreuzungen von Handelsstraßen Der Marktbrunnen(4); sehr bedeutsam; kostbarstes Gut war sauberes Wasser (kochen, trinken und waschen); Anzahl der Brunnen spiegelte auch Reichtum der Stadt wieder; durch schmutziges Brunnenwasser= Seuchen und Krankheiten Die Wohn- und Arbeitsstätten(5); um den Marktplatz und den Marktbrunnen herum; hier wohnte ein Teil der Bürger; Bäcker und Metzger Der Stadtrand: Die Stadtmauer(6); prägt Erscheinungsbild einer mittelalterlichen Stadt; hohen Mauern und Türme sollen Stadt vor Angreifern schützen und dienen als Posten zur Verteidigungsbereitschaft; zum Schutz Gräben vor Stadtmauer gebaut, damit Angreifer es schwieriger hatten Stadt anzugreifen Das Stadttor(7); hierdurch kamen Waren und Personen in die Stadt; hier wurden auch Zölle erhoben; benannt ist das Stadttor allgemein, in welche Himmelsrichtung (Bsp.: Nordtor) oder zu welcher Stadt (Bsp.: Wiener Tor) sie ausgerichtet war Außerhalb der Stadt: Der Ackerbau (8); Ernährung konnten die Bewohner nur durch Landwirtschaft erhalten; Ackerbau außerhalb der Stadtmauern; auf Feldern mussten Bauern arbeiten; Bauern lebten auf dem Land, außerhalb der Stadtmauern und machten 80-90% der Bevölkerung Der Galgen(9); außerhalb der Stadt; hier fand die Vollstreckung der öffentlichen Verurteilung statt 2 6 (3 1 5 7 8

Geschichte /

Aufbau einer mittelalterlichen Stadt

B

beybey   

Follow

6 Followers

 Aufbau der mittelalterlichen Stadt
Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut?
Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.:

App öffnen

Aufbau einer mittelalterlichen Stadt

Ähnliche Knows

user profile picture

🌍Genetische Stadttypen in Mitteleuropa

Know 🌍Genetische Stadttypen in Mitteleuropa thumbnail

29

 

11

user profile picture

5

die mittelalterliche Stadt

Know die mittelalterliche Stadt  thumbnail

1

 

7

user profile picture

1

Historische Stadtentwicklung in Deutschland

Know Historische Stadtentwicklung in Deutschland thumbnail

96

 

12

L

4

die historische Stadtentwicklung

Know die historische Stadtentwicklung  thumbnail

49

 

11

Aufbau der mittelalterlichen Stadt Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut? Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.: an wichtigen Handelsstraßen, an Wasseranschluss, Flüsse, fruchtbares Ackerland) Entstanden an Bischofssitzen, Klöstern, Flussmündungen, Verkehrskreuzungen, Märkten oder in der Nähe einer Burg ● ● ● ● ● ● ● Stadtzentrum: Im Zentrum der Stadt stand das Rathaus(1); Rathaus und Architektur demonstrieren Stolz der Stadtbürger unabhängig vom Landesherren geworden zu sein, deshalb sind Rathäuser oft im prächtigen Stil und groß gebaut; Um Rathaus ganze politische Geschehen; vom Balkon des Rathauses Bekanntmachungen verlesen Im Zentrum der Stadt ebenfalls Kirche (2) extreme Macht; räsentiert Reichtum der Stadt Der Marktplatz(3); hier fand das öffentliche Leben der Bürger statt; wichtigster Umschlagplatz für Waren, deshalb liegt es an Kreuzungen von Handelsstraßen Der Marktbrunnen(4); sehr bedeutsam; kostbarstes Gut war sauberes Wasser (kochen, trinken und waschen); Anzahl der Brunnen spiegelte auch Reichtum der Stadt wieder; durch schmutziges Brunnenwasser= Seuchen und Krankheiten Die Wohn- und Arbeitsstätten(5); um den Marktplatz und den Marktbrunnen herum; hier wohnte ein Teil der Bürger; Bäcker und Metzger Der Stadtrand: Die Stadtmauer(6); prägt Erscheinungsbild einer mittelalterlichen Stadt; hohen Mauern und Türme sollen Stadt vor Angreifern schützen und dienen als Posten zur Verteidigungsbereitschaft; zum Schutz Gräben vor Stadtmauer gebaut, damit Angreifer es schwieriger hatten Stadt anzugreifen Das Stadttor(7); hierdurch kamen Waren und Personen in die Stadt; hier wurden auch Zölle erhoben; benannt ist das Stadttor allgemein, in welche Himmelsrichtung (Bsp.: Nordtor)...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

oder zu welcher Stadt (Bsp.: Wiener Tor) sie ausgerichtet war Außerhalb der Stadt: Der Ackerbau (8); Ernährung konnten die Bewohner nur durch Landwirtschaft erhalten; Ackerbau außerhalb der Stadtmauern; auf Feldern mussten Bauern arbeiten; Bauern lebten auf dem Land, außerhalb der Stadtmauern und machten 80-90% der Bevölkerung Der Galgen(9); außerhalb der Stadt; hier fand die Vollstreckung der öffentlichen Verurteilung statt 2 6 (3 1 5 7 8 Aufbau der mittelalterlichen Stadt Wie ist eine mittelalterliche Stadt aufgebaut? Sind an geographisch günstigen Plätzen entstanden (bspw.: an wichtigen Handelsstraßen, an Wasseranschluss, Flüsse, fruchtbares Ackerland) Entstanden an Bischofssitzen, Klöstern, Flussmündungen, Verkehrskreuzungen, Märkten oder in der Nähe einer Burg ● ● ● ● ● ● ● Stadtzentrum: Im Zentrum der Stadt stand das Rathaus(1); Rathaus und Architektur demonstrieren Stolz der Stadtbürger unabhängig vom Landesherren geworden zu sein, deshalb sind Rathäuser oft im prächtigen Stil und groß gebaut; Um Rathaus ganze politische Geschehen; vom Balkon des Rathauses Bekanntmachungen verlesen Im Zentrum der Stadt ebenfalls Kirche (2) extreme Macht; räsentiert Reichtum der Stadt Der Marktplatz(3); hier fand das öffentliche Leben der Bürger statt; wichtigster Umschlagplatz für Waren, deshalb liegt es an Kreuzungen von Handelsstraßen Der Marktbrunnen(4); sehr bedeutsam; kostbarstes Gut war sauberes Wasser (kochen, trinken und waschen); Anzahl der Brunnen spiegelte auch Reichtum der Stadt wieder; durch schmutziges Brunnenwasser= Seuchen und Krankheiten Die Wohn- und Arbeitsstätten(5); um den Marktplatz und den Marktbrunnen herum; hier wohnte ein Teil der Bürger; Bäcker und Metzger Der Stadtrand: Die Stadtmauer(6); prägt Erscheinungsbild einer mittelalterlichen Stadt; hohen Mauern und Türme sollen Stadt vor Angreifern schützen und dienen als Posten zur Verteidigungsbereitschaft; zum Schutz Gräben vor Stadtmauer gebaut, damit Angreifer es schwieriger hatten Stadt anzugreifen Das Stadttor(7); hierdurch kamen Waren und Personen in die Stadt; hier wurden auch Zölle erhoben; benannt ist das Stadttor allgemein, in welche Himmelsrichtung (Bsp.: Nordtor) oder zu welcher Stadt (Bsp.: Wiener Tor) sie ausgerichtet war Außerhalb der Stadt: Der Ackerbau (8); Ernährung konnten die Bewohner nur durch Landwirtschaft erhalten; Ackerbau außerhalb der Stadtmauern; auf Feldern mussten Bauern arbeiten; Bauern lebten auf dem Land, außerhalb der Stadtmauern und machten 80-90% der Bevölkerung Der Galgen(9); außerhalb der Stadt; hier fand die Vollstreckung der öffentlichen Verurteilung statt 2 6 (3 1 5 7 8