Gemeinschaftskunde/Sozialwesen /

Demokrafischer Wandel, Sozialisierung & Instanzen

Demokrafischer Wandel, Sozialisierung & Instanzen

 1. Beschreiben Sie kurz, was unter Sozialisierung im gesellschaftlichen Sinne zu verstehen ist.
(3P) 2/
a.
Note:
2. Erläutern Sie folgendes

Demokrafischer Wandel, Sozialisierung & Instanzen

user profile picture

Maja

35 Followers

Teilen

Speichern

58

 

11/12/13

Klausur

Klausurnote: 13p./ 1-

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1. Beschreiben Sie kurz, was unter Sozialisierung im gesellschaftlichen Sinne zu verstehen ist. (3P) 2/ a. Note: 2. Erläutern Sie folgendes Zitat aus www.politikundunterricht.de näher: Benennen Sie drei Sozialisationsinstanzen und ordnen Sie diese der primären, sekundären oder tertiären Sozialisation zu. (3P) (3P) 3/3 ,,Demografischer Wandel in Deutschland - weniger, älter, bunter" Gehen Sie dabei u.a. beschreibend auf von Ihnen in Bezug auf das Zitat genannte Aspekte ein. Bedenken Sie dabei auch die Folgen dieser. (11P) 10/11 b. Bauen Sie an passender Stelle unten abgebildete Karikatur in Ihre Ausführungen ein, indem Sie die Zeichnung a. Punkte: 21,5/24 * 13 Punkle ● ● ● beschreiben und dann (2P) 2/2 die Kernaussage des Zeichners der Karikatur herausstellen. (4P) 3,5/4 Für wie gelungen halten Sie die Zeichnung in Bezug auf das karikierte Thema? Begründen Sie Ihre Antwort. (1P) THE!.. LASST MICH AUCH MAL GUCKEN !! R Ki 3 1. Rei 28 T.PU 13.3.20 26.) Auf der Karikatur sitzt ein Kind im Garten in einer Sand Riste. Der Garten 4st mit einer Hecke umzäunt. Vor der Hecke tümmeln sich eine Horde an Menschen. Die Menschen sehen alle aus als würden sie schon alt : tr HE! sein. Eine Einer the pragt LOSSI MICH AUCH MAL SERE GUCKEN Hier wird genau der demo - grafische wandel überzogen dar gestellt. Es ist der Geburte ruckgang in kombination mit der aberalterung. Kinder sind auf dem Bild so Selten, dass die altere Hen- Bevölkerung Schlange stelt um 1) fut! sich anzugucken. → you ewwas und liegeng Meiner Meinung ist die Karikatur sehr unrealistisch, aber...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

dennoch gut veranschaulicht sie die Situation witzig und verständnisvoll Es sind nur jedoch keine Gründe für den & Geburtenrückgang zu erkennen und auch Reine Migranten, der Hautfarbe die anhand erkennbar sind. Wären die details. mit auf der Karikatur, ware sie noch besser r Ellanly! 4 Aeneratia vely! Estreife! 5.9 SMK 15.9.20 ufgabe 1. Sozialisation ist das Aneignen von Verhaltensregeln und Wertmaßstäbe Es ist das hereinwachsen in eine gesellschaft um in dieser sicu Eurecht zu finden. Die Erzienung ist mit in begrifen, jedoch ist socialisation das selbst aneiguen und nicht fa bei beigebracht bekommen. * und der fährtig Reiten und Kentnisse. a) Die primare Anstan Phase, ust die wichtigste Phase. Dort ereernt man Grundstrukturen der Persönlichkeit und Grundmuster. Eine Instanz ist 1 der Kindergarten. Bei der Sekundären Phase erlernt man aber entwickelt auch schon vorhandene Rollen Cverhaltens- weisen) weiter. Eine wichtig Instanz entwickelt newe auch * ESA die Peergroup. Die Letcle Phase nennt man tertiare mase. Sie in der Phase entwickelt man sich Beruflich aber Privat weiter. Dort sind die beruflichen In Grupperungen wichtige Instanzen. 11. Gub! New Nom terh I 1 Demografische Deutschland - weniger, älter, bunter" a) Eine BevouRerungstruktur wird aus bestimmten Faletoren zusammen gesetzt. Die Faktoren sind die Geburten, die Lebensdauer und die Migration. Nach dem zwei Welteried ein Baby boom" gab es Viele Familien erweiterten sich mit Mach wuchs. haben wir ein zunächst Die Heute drastischen Rückgang der Geburtenrate soll das "Weniger" im ritat darstellen. Es gibt verschiedene Gründe dafür. Persönliche Gründe sind z. B. die Emanzipation und Erwerbst der Frau, der steigende ätigkeit Bildungsgrad, die lange Ausbildungs dauer, die allgemeine Lebenslage, der fellende partner, die zukunft oder Kinder die als Last angesellen werden. Medicinesche gründe sind die & neue entwickelte und sicherere Vernütung, die Alterung und Erkrankung. unter politiscle grande die zu geringen versteht man staatlichen Leistungen wie z. B. kindergent 2. a Außerdem ROMAMA sind zu wenig in- tutionale Unterstützung vom Staat vorhanden. ? man die geringe aranter versteht nzahl an Kindergärten oder ganztagsschulen. lber auch das Familien @itbild.-) ? Was meine sic demik? Der letzte Punkt ist et sind die Wirtschaftlichen Gründe. Unter anderem dazu, dass die Steigung gehoren des Lebens anspruchs, die hohen Bildungs- Rosten, die Wohnungsgröße, w geringes Familieneinkommen oder Arbeitslosigkeit. Untere Gesellschaft wird durch den außerdem immer älter, siene weiter Punkt des litats. Die Ursachen dafür die sind die verbesserte Medizin verbesserte Hygiene, die verbesserte gesund heits und die Stegarung des Wohlstands versorgung Dadurch Rommt es zur Tüberalterung und fortlaufend w einer starken Abnahme an Menschen. Zuerst Dicas fr. her so unhler! war fe der die Hoffnung darauf, anzunehmen, so dass die Migranten call der Jüngeren wieder steigt, jedoch haben viele lander das selbe Problem und es hilft nicht. Folgen davon sind die Lebensplanung muss ein Modell erschaffen. die Rente Z DE So uhla. neues wird immer Langer, es gibt 3. 1 of 71

Gemeinschaftskunde/Sozialwesen /

Demokrafischer Wandel, Sozialisierung & Instanzen

user profile picture

Maja  

Follow

35 Followers

 1. Beschreiben Sie kurz, was unter Sozialisierung im gesellschaftlichen Sinne zu verstehen ist.
(3P) 2/
a.
Note:
2. Erläutern Sie folgendes

App öffnen

Klausurnote: 13p./ 1-

1. Beschreiben Sie kurz, was unter Sozialisierung im gesellschaftlichen Sinne zu verstehen ist. (3P) 2/ a. Note: 2. Erläutern Sie folgendes Zitat aus www.politikundunterricht.de näher: Benennen Sie drei Sozialisationsinstanzen und ordnen Sie diese der primären, sekundären oder tertiären Sozialisation zu. (3P) (3P) 3/3 ,,Demografischer Wandel in Deutschland - weniger, älter, bunter" Gehen Sie dabei u.a. beschreibend auf von Ihnen in Bezug auf das Zitat genannte Aspekte ein. Bedenken Sie dabei auch die Folgen dieser. (11P) 10/11 b. Bauen Sie an passender Stelle unten abgebildete Karikatur in Ihre Ausführungen ein, indem Sie die Zeichnung a. Punkte: 21,5/24 * 13 Punkle ● ● ● beschreiben und dann (2P) 2/2 die Kernaussage des Zeichners der Karikatur herausstellen. (4P) 3,5/4 Für wie gelungen halten Sie die Zeichnung in Bezug auf das karikierte Thema? Begründen Sie Ihre Antwort. (1P) THE!.. LASST MICH AUCH MAL GUCKEN !! R Ki 3 1. Rei 28 T.PU 13.3.20 26.) Auf der Karikatur sitzt ein Kind im Garten in einer Sand Riste. Der Garten 4st mit einer Hecke umzäunt. Vor der Hecke tümmeln sich eine Horde an Menschen. Die Menschen sehen alle aus als würden sie schon alt : tr HE! sein. Eine Einer the pragt LOSSI MICH AUCH MAL SERE GUCKEN Hier wird genau der demo - grafische wandel überzogen dar gestellt. Es ist der Geburte ruckgang in kombination mit der aberalterung. Kinder sind auf dem Bild so Selten, dass die altere Hen- Bevölkerung Schlange stelt um 1) fut! sich anzugucken. → you ewwas und liegeng Meiner Meinung ist die Karikatur sehr unrealistisch, aber...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

dennoch gut veranschaulicht sie die Situation witzig und verständnisvoll Es sind nur jedoch keine Gründe für den & Geburtenrückgang zu erkennen und auch Reine Migranten, der Hautfarbe die anhand erkennbar sind. Wären die details. mit auf der Karikatur, ware sie noch besser r Ellanly! 4 Aeneratia vely! Estreife! 5.9 SMK 15.9.20 ufgabe 1. Sozialisation ist das Aneignen von Verhaltensregeln und Wertmaßstäbe Es ist das hereinwachsen in eine gesellschaft um in dieser sicu Eurecht zu finden. Die Erzienung ist mit in begrifen, jedoch ist socialisation das selbst aneiguen und nicht fa bei beigebracht bekommen. * und der fährtig Reiten und Kentnisse. a) Die primare Anstan Phase, ust die wichtigste Phase. Dort ereernt man Grundstrukturen der Persönlichkeit und Grundmuster. Eine Instanz ist 1 der Kindergarten. Bei der Sekundären Phase erlernt man aber entwickelt auch schon vorhandene Rollen Cverhaltens- weisen) weiter. Eine wichtig Instanz entwickelt newe auch * ESA die Peergroup. Die Letcle Phase nennt man tertiare mase. Sie in der Phase entwickelt man sich Beruflich aber Privat weiter. Dort sind die beruflichen In Grupperungen wichtige Instanzen. 11. Gub! New Nom terh I 1 Demografische Deutschland - weniger, älter, bunter" a) Eine BevouRerungstruktur wird aus bestimmten Faletoren zusammen gesetzt. Die Faktoren sind die Geburten, die Lebensdauer und die Migration. Nach dem zwei Welteried ein Baby boom" gab es Viele Familien erweiterten sich mit Mach wuchs. haben wir ein zunächst Die Heute drastischen Rückgang der Geburtenrate soll das "Weniger" im ritat darstellen. Es gibt verschiedene Gründe dafür. Persönliche Gründe sind z. B. die Emanzipation und Erwerbst der Frau, der steigende ätigkeit Bildungsgrad, die lange Ausbildungs dauer, die allgemeine Lebenslage, der fellende partner, die zukunft oder Kinder die als Last angesellen werden. Medicinesche gründe sind die & neue entwickelte und sicherere Vernütung, die Alterung und Erkrankung. unter politiscle grande die zu geringen versteht man staatlichen Leistungen wie z. B. kindergent 2. a Außerdem ROMAMA sind zu wenig in- tutionale Unterstützung vom Staat vorhanden. ? man die geringe aranter versteht nzahl an Kindergärten oder ganztagsschulen. lber auch das Familien @itbild.-) ? Was meine sic demik? Der letzte Punkt ist et sind die Wirtschaftlichen Gründe. Unter anderem dazu, dass die Steigung gehoren des Lebens anspruchs, die hohen Bildungs- Rosten, die Wohnungsgröße, w geringes Familieneinkommen oder Arbeitslosigkeit. Untere Gesellschaft wird durch den außerdem immer älter, siene weiter Punkt des litats. Die Ursachen dafür die sind die verbesserte Medizin verbesserte Hygiene, die verbesserte gesund heits und die Stegarung des Wohlstands versorgung Dadurch Rommt es zur Tüberalterung und fortlaufend w einer starken Abnahme an Menschen. Zuerst Dicas fr. her so unhler! war fe der die Hoffnung darauf, anzunehmen, so dass die Migranten call der Jüngeren wieder steigt, jedoch haben viele lander das selbe Problem und es hilft nicht. Folgen davon sind die Lebensplanung muss ein Modell erschaffen. die Rente Z DE So uhla. neues wird immer Langer, es gibt 3. 1 of 71