Bildnerisches Gestalten /

Stillleben Werkbetrachtung

Stillleben Werkbetrachtung

 1
Barock Stillleben malerei
Abbild:
• Kostbarkeit der Gegen-
stande darstellen
• vertuose Maltechnik
( beinahe Augentäuschend)
41
3 Leitmot

Stillleben Werkbetrachtung

M

Melli

46 Followers

Teilen

Speichern

47

 

11/12

Lernzettel

Richtlinien zum Schreiben einer Interpretation eines Stillleben (Basisfach Kunst, 11. Klasse)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

1 Barock Stillleben malerei Abbild: • Kostbarkeit der Gegen- stande darstellen • vertuose Maltechnik ( beinahe Augentäuschend) 41 3 Leitmotive: Kunstklausur I O ° carpe diem Barock & Epoche O hbe PL " 0 Blumen: momento bedenke mittelalterlicher Mahnspruch Idee: Appell: kurze Zeit, die Mensch auf Erde hat weltlichen Dingen festhalten nicht an Weisheit • wertvoll nutze I lebe den Jag Vanitas Philosophie I Kombination) • geschmackvoll 1 strahlend mori" deines Todes / Sterblichkeit 0080 abgestorben / kraftlos Deutungsansätze & Buch: • mit jeder Seite, Ende naher Gegenstände alligo risch " das Leben ist schön aber kurz, aber. deshalb nutze und genieße es, bedinke stets die Folgen deiner Jaten" Eitelkeit turganlichkeit zusammengefasst Q Lebensverlauf 0 verweisen auf höheren Sinn O سلسلام verstehen O Pfeife Bokal: goldener Boke überflüssiger Luxus & Eitelkeit / Prunkbucht luxurioser Sinnen- genuss O Genuss 1 Luxus Vanitasstillleben: • Menschen Zus zeigen aller Besitz vergänglich und wertlos (Sterblichkeit) schrankenloser Konsum vergeht wie Raudh Gegensätze: Genuss / Diesseits! Glaube! Jenseits nutzen und Exotik Prunk! Luxusi Genuss • Elend I Krieg / Jod I Kungersnot effe Sanduhr 1 Stundenglas: mahnt vor kurzem Leben. → verrinnt wie Land • mahnt deit zeitvoll zu nutzen Schmuck: o funktionslos prachtvoll O Luxeus безов Jaschenuhr 0 O Stundenzeiger - wie viel Zeit des Lebens schon verstrichen Statussymbol I Luxus <> # die Gedankenfiguren sind Tritonsmuschel • leere Schale • Exotisch O • Luxus / Reichtum & arrangiert & korrespondiert. & Ensemble von einer nicht dusdruck persönlicher Befindungen sondern ſeit einer allgemeinen Weltsicht regelgeleitet werden. die Symbolsprache der Gegenstände / Gemälde ist und kann Die genannten Tendenzen ! Motive finden sich Gemälden zumeist sowohl- als vorderster Platz im Bildraum & gewinnt dadurch Spannung Werkbetrachtung & Formulierungen & schließt das Bild ab an einer breiten Käuferschicht verstanden Julpen - monochrome • wirtschaftlicher Ruin -Spekulanten in den Nederlanden. Wertvoll / Reichtum Reecele Flächen & Struktur des Bild- trager & Partien im Bild : auch individueller T in den 2 Augen des Be- trachters & Konstruktion kontrastreicht Doppeldeutigkeit dramatisch dynamisch Werkbetrachtung & Schema а Einleitung • Werkdaten <> Kunstler, Jitel. Entstehungsjahr, Große Technik, Aufbewahrungs- ort, Gattung a erster Eindruck. unmittelbare, subjektive Wirkung O Bildbeschreibung Bildgigenstände & Positionierung sinnvoll strukturierte...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Beschreibung der Objekte Lage der Bildgegenstände im Bildraum Bildanalyse • Malweise B bee → Farbauftrag, Duktus ( Pinselführung) • gleichmäßig, deckend → realistisches Material Farbe => Farbgebrauch: Gegenstandsfarbe ( richtige Farbe + variation der richtigen Farbe), Erscheinungsfarbe (Bsp. schwarz für Schatten) a Farquantitat (viele Farbtone; Jonungen) &-qualität: Farbauswahl & -reinheit ( gemischte Farbe; getrübt) Farbbeziehungen (Komplementärkontraste & Intensitätskontraste) • Erdtone I reduzierte Farbpalette + verlorene Farbgrenzen) sticht eine Farbe heraus oder wird durch Farbe betont? Licht <> Lichtquelle &- fuhrung: Jages-/Kunstlicht, Frontal - oder Streulicht 0 → Schattenbildung (Schlag- oder Körperschatten (o hinter Körper), Grad der Ausleuchtung) Plastizität I Form und Beschaffenheit von Dingen dreidimensionalen Erscheinung) Hervorhebung von Einzelobjekten ( extreme) punktuelles Erleuchten → dramatisch & Dunkelheit erzeugt Raumtiefe oder auf Dingen in ihrer • Raum O Organisation des Perspektive ( zentral Betrachtungsstandpunkt (duf- oder Untersicht, Höhe eines erzeugt Tiefe (realistisch) siele excuse Horizontes wodurch wird. • Komposition. Bildraums (Überschneidungen, Höhenlagen) oder bedeutungsperspektivisch) Gliederung (Symmetrisch Asymetrisch) ( Ordnungsprinzip ( Ballung, Streuung, Raster) Bildrichtungen von links nach rechts) O was ist im Fokus Bildinterpretation D Staffelung A dynamisch • kreuzen sich Diagonalen? immer Wirkung nennen! 080 Reflexion O fallende (=endende oder steigende Diagonalen, werkextern. werkimmanent & > Welche Bedeutung lässt sich aus dem Werk selbst ableiten? Welche Bedeutung lasst sich ableiten, wenn man geschicht einbezieht ? liches Hintergrundwissen mit Zusammenfassung knappes Fazit Überprüfung des ersten Eindrucks erste Eindruch bestätigt sich der verden? gleichgew-konfus) oder Gegensätze • immer beide Seiten beide Seiten beachten und nennen muss • Abschließende Stellungnahme abrunde Bewertung; begründete persönliche Stellungnahme gutes Beispiel für Barock " Deeze Gegenstand, der besonders gut Botschaft vermittelt Bezug zu heute (Keimawandel, (21) er koriguert

Bildnerisches Gestalten /

Stillleben Werkbetrachtung

M

Melli  

Follow

46 Followers

 1
Barock Stillleben malerei
Abbild:
• Kostbarkeit der Gegen-
stande darstellen
• vertuose Maltechnik
( beinahe Augentäuschend)
41
3 Leitmot

App öffnen

Richtlinien zum Schreiben einer Interpretation eines Stillleben (Basisfach Kunst, 11. Klasse)

Ähnliche Knows

user profile picture

Vanitas - Kunstabi

Know Vanitas - Kunstabi thumbnail

65

 

11/12/13

user profile picture

24

Stilleben und Landschaft (Abbild und Idee)

Know Stilleben und Landschaft (Abbild und Idee) thumbnail

31

 

13

user profile picture

Barock, Romantik, Realismus

Know Barock, Romantik, Realismus thumbnail

50

 

12

user profile picture

6

Werkbetrachtung schreiben + Stillleben

Know Werkbetrachtung schreiben + Stillleben  thumbnail

22

 

11

1 Barock Stillleben malerei Abbild: • Kostbarkeit der Gegen- stande darstellen • vertuose Maltechnik ( beinahe Augentäuschend) 41 3 Leitmotive: Kunstklausur I O ° carpe diem Barock & Epoche O hbe PL " 0 Blumen: momento bedenke mittelalterlicher Mahnspruch Idee: Appell: kurze Zeit, die Mensch auf Erde hat weltlichen Dingen festhalten nicht an Weisheit • wertvoll nutze I lebe den Jag Vanitas Philosophie I Kombination) • geschmackvoll 1 strahlend mori" deines Todes / Sterblichkeit 0080 abgestorben / kraftlos Deutungsansätze & Buch: • mit jeder Seite, Ende naher Gegenstände alligo risch " das Leben ist schön aber kurz, aber. deshalb nutze und genieße es, bedinke stets die Folgen deiner Jaten" Eitelkeit turganlichkeit zusammengefasst Q Lebensverlauf 0 verweisen auf höheren Sinn O سلسلام verstehen O Pfeife Bokal: goldener Boke überflüssiger Luxus & Eitelkeit / Prunkbucht luxurioser Sinnen- genuss O Genuss 1 Luxus Vanitasstillleben: • Menschen Zus zeigen aller Besitz vergänglich und wertlos (Sterblichkeit) schrankenloser Konsum vergeht wie Raudh Gegensätze: Genuss / Diesseits! Glaube! Jenseits nutzen und Exotik Prunk! Luxusi Genuss • Elend I Krieg / Jod I Kungersnot effe Sanduhr 1 Stundenglas: mahnt vor kurzem Leben. → verrinnt wie Land • mahnt deit zeitvoll zu nutzen Schmuck: o funktionslos prachtvoll O Luxeus безов Jaschenuhr 0 O Stundenzeiger - wie viel Zeit des Lebens schon verstrichen Statussymbol I Luxus <> # die Gedankenfiguren sind Tritonsmuschel • leere Schale • Exotisch O • Luxus / Reichtum & arrangiert & korrespondiert. & Ensemble von einer nicht dusdruck persönlicher Befindungen sondern ſeit einer allgemeinen Weltsicht regelgeleitet werden. die Symbolsprache der Gegenstände / Gemälde ist und kann Die genannten Tendenzen ! Motive finden sich Gemälden zumeist sowohl- als vorderster Platz im Bildraum & gewinnt dadurch Spannung Werkbetrachtung & Formulierungen & schließt das Bild ab an einer breiten Käuferschicht verstanden Julpen - monochrome • wirtschaftlicher Ruin -Spekulanten in den Nederlanden. Wertvoll / Reichtum Reecele Flächen & Struktur des Bild- trager & Partien im Bild : auch individueller T in den 2 Augen des Be- trachters & Konstruktion kontrastreicht Doppeldeutigkeit dramatisch dynamisch Werkbetrachtung & Schema а Einleitung • Werkdaten <> Kunstler, Jitel. Entstehungsjahr, Große Technik, Aufbewahrungs- ort, Gattung a erster Eindruck. unmittelbare, subjektive Wirkung O Bildbeschreibung Bildgigenstände & Positionierung sinnvoll strukturierte...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Beschreibung der Objekte Lage der Bildgegenstände im Bildraum Bildanalyse • Malweise B bee → Farbauftrag, Duktus ( Pinselführung) • gleichmäßig, deckend → realistisches Material Farbe => Farbgebrauch: Gegenstandsfarbe ( richtige Farbe + variation der richtigen Farbe), Erscheinungsfarbe (Bsp. schwarz für Schatten) a Farquantitat (viele Farbtone; Jonungen) &-qualität: Farbauswahl & -reinheit ( gemischte Farbe; getrübt) Farbbeziehungen (Komplementärkontraste & Intensitätskontraste) • Erdtone I reduzierte Farbpalette + verlorene Farbgrenzen) sticht eine Farbe heraus oder wird durch Farbe betont? Licht <> Lichtquelle &- fuhrung: Jages-/Kunstlicht, Frontal - oder Streulicht 0 → Schattenbildung (Schlag- oder Körperschatten (o hinter Körper), Grad der Ausleuchtung) Plastizität I Form und Beschaffenheit von Dingen dreidimensionalen Erscheinung) Hervorhebung von Einzelobjekten ( extreme) punktuelles Erleuchten → dramatisch & Dunkelheit erzeugt Raumtiefe oder auf Dingen in ihrer • Raum O Organisation des Perspektive ( zentral Betrachtungsstandpunkt (duf- oder Untersicht, Höhe eines erzeugt Tiefe (realistisch) siele excuse Horizontes wodurch wird. • Komposition. Bildraums (Überschneidungen, Höhenlagen) oder bedeutungsperspektivisch) Gliederung (Symmetrisch Asymetrisch) ( Ordnungsprinzip ( Ballung, Streuung, Raster) Bildrichtungen von links nach rechts) O was ist im Fokus Bildinterpretation D Staffelung A dynamisch • kreuzen sich Diagonalen? immer Wirkung nennen! 080 Reflexion O fallende (=endende oder steigende Diagonalen, werkextern. werkimmanent & > Welche Bedeutung lässt sich aus dem Werk selbst ableiten? Welche Bedeutung lasst sich ableiten, wenn man geschicht einbezieht ? liches Hintergrundwissen mit Zusammenfassung knappes Fazit Überprüfung des ersten Eindrucks erste Eindruch bestätigt sich der verden? gleichgew-konfus) oder Gegensätze • immer beide Seiten beide Seiten beachten und nennen muss • Abschließende Stellungnahme abrunde Bewertung; begründete persönliche Stellungnahme gutes Beispiel für Barock " Deeze Gegenstand, der besonders gut Botschaft vermittelt Bezug zu heute (Keimawandel, (21) er koriguert