Caspar David Friedrich

D

Denise Trneny

4 Followers
 

Bildnerisches Gestalten

 

11/12/10

Lernzettel

Caspar David Friedrich

 Caspar David Friedrich
Wichtige Lebensstationen.
> 1774 geboren in Greifswald (damals Schweden)
> viele Schicksalsschläge (früher Tod der M

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

146

Zusammenfassung Caspar David Friedrich > wichtige Lebensstationen > Abbild und Idee > Motive > Malweise > Farbigkeit > Motivdeutung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Caspar David Friedrich Wichtige Lebensstationen. > 1774 geboren in Greifswald (damals Schweden) > viele Schicksalsschläge (früher Tod der Mutter, Bruder ertrinkt, beim Versuch C. D. F. zu retten) > bekam Zeichenunterricht, später: Studium an Kunstakademie →niederländische Landschaftsmalerei > Maler in Dresden > verdient Lebensunterhalt als Künstler => Hochzeit möglich > viele Reisen (Neubrandenburg, Rügen, Harz, immer wieder Rückkehr nach Greifswald) > Teil einer Freiheitsbewegung für geeintes DE > wenig Anerkennung für Bilder →schwere Tiefpnase → Depressionen > finanzielle Not ab 1830 > intensive Beschäftigung mit Tod > Krankheiten (Schlaganfall, Lähmungen) > 1840 gestorben in Dresden 14 Motive > Landschaften (Gebirge, Küsten, Meer) => Heimat Dresden Meckpom > gotische Ruinen > Schiffe, Rückenfiguren > altdeutsche Tracht > alle Jahres- und Tageszeiten > Göttliches fließt mit ein Malweise > lasierende Malweise dominiert > sehr detailgetreu > fertigt vor Ort mehrere verschiedene Skizzen an und setzt diese erst zuhause zusammen 300 => malt nie 1 zu 1 von Skizzen ab > arbeitet in kahlem nüchternem Raum => keine äußeren Gegenstände stören Bildwelt im Inneren > lange Mal- und Denkprozesse, ausgeklügelte und konstruierte Bilder > oft Änderungen nimmt Entstehungsprozess > ruhige, sichere Pinselhaltung durch Malstock > klarer Aufbau, Staffelung > ausgeklügelte Farb- und Lichtkomposition ,,Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch was er in sich sieht." ,,Jedes Bild ist mehr oder weniger eine Charakterstudie dessen, der es malt." Abbild und Idee > Gemälde erscheinen wie getreue Abbilder von Landschaften > intensive Betrachtung der Natur regte ihn zu ,,inneren Bildern"...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

an > wiederholende Motive sind für ihn Symbole > Empfindung des Künstlers soll sich im Bild widerspiegeln > häufig Goldener Schnitt (60:40) > Stimmungsbilder, eigene Eindrücke wiedergeben > Deutungen: biographisch, politisch, religiös Farbigkeit > keine bestimmte Farbpalette > sehr naturgetreu meist starker Hell-Dunkel-Kontrast Motiv kleine Figuren in der Landschaft Menschen in stiller innerer Versenkung Gegensatz hell - dunkel einzelner Baum Gräber, Särge, Ruine spitzbogiges gotisches Portal Mond Nebel gotische Ruine (Kloster Eldena) weite Landschaft, Ferne schöne erhabene Natur Bedeutung Erhabenheit, Übermacht der Natur affektiertes Verhalten, Ergriffenheit der Natur Bedrohlich, Barriere Einsamkeit Vergänglichkeit, Hinfälligkeit des Lebens, Natur überdauert Tür zur anderen Welt spendet Trost, wenn Mensch zum Jenseits übergeht Weite, Ferne, Erhabenheit, Größe Sinnbild der Geschichte, des Überholten und Vergangenen Sehnsucht, Hoffnung/ Ungewissheit, Gedanke ans Jenseits Hingebung, Weitung des Ichs, Teilhabe am Universum/Gott

Caspar David Friedrich

D

Denise Trneny

4 Followers
 

Bildnerisches Gestalten

 

11/12/10

Lernzettel

Caspar David Friedrich

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Caspar David Friedrich
Wichtige Lebensstationen.
> 1774 geboren in Greifswald (damals Schweden)
> viele Schicksalsschläge (früher Tod der M

App öffnen

Teilen

Speichern

146

Kommentare (2)

D

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Zusammenfassung Caspar David Friedrich > wichtige Lebensstationen > Abbild und Idee > Motive > Malweise > Farbigkeit > Motivdeutung

Ähnliche Knows

Caspar David Friedrich

Know Caspar David Friedrich thumbnail

2071

 

11

6

Caspar David Friedrich

Know Caspar David Friedrich thumbnail

855

 

11/12/13

Vincent Van Gogh

Know Vincent Van Gogh thumbnail

2700

 

12/13/8

3

Kunst Epochen

Know Kunst Epochen  thumbnail

3994

 

12/13

Mehr

Caspar David Friedrich Wichtige Lebensstationen. > 1774 geboren in Greifswald (damals Schweden) > viele Schicksalsschläge (früher Tod der Mutter, Bruder ertrinkt, beim Versuch C. D. F. zu retten) > bekam Zeichenunterricht, später: Studium an Kunstakademie →niederländische Landschaftsmalerei > Maler in Dresden > verdient Lebensunterhalt als Künstler => Hochzeit möglich > viele Reisen (Neubrandenburg, Rügen, Harz, immer wieder Rückkehr nach Greifswald) > Teil einer Freiheitsbewegung für geeintes DE > wenig Anerkennung für Bilder →schwere Tiefpnase → Depressionen > finanzielle Not ab 1830 > intensive Beschäftigung mit Tod > Krankheiten (Schlaganfall, Lähmungen) > 1840 gestorben in Dresden 14 Motive > Landschaften (Gebirge, Küsten, Meer) => Heimat Dresden Meckpom > gotische Ruinen > Schiffe, Rückenfiguren > altdeutsche Tracht > alle Jahres- und Tageszeiten > Göttliches fließt mit ein Malweise > lasierende Malweise dominiert > sehr detailgetreu > fertigt vor Ort mehrere verschiedene Skizzen an und setzt diese erst zuhause zusammen 300 => malt nie 1 zu 1 von Skizzen ab > arbeitet in kahlem nüchternem Raum => keine äußeren Gegenstände stören Bildwelt im Inneren > lange Mal- und Denkprozesse, ausgeklügelte und konstruierte Bilder > oft Änderungen nimmt Entstehungsprozess > ruhige, sichere Pinselhaltung durch Malstock > klarer Aufbau, Staffelung > ausgeklügelte Farb- und Lichtkomposition ,,Der Maler soll nicht bloß malen, was er vor sich sieht, sondern auch was er in sich sieht." ,,Jedes Bild ist mehr oder weniger eine Charakterstudie dessen, der es malt." Abbild und Idee > Gemälde erscheinen wie getreue Abbilder von Landschaften > intensive Betrachtung der Natur regte ihn zu ,,inneren Bildern"...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

an > wiederholende Motive sind für ihn Symbole > Empfindung des Künstlers soll sich im Bild widerspiegeln > häufig Goldener Schnitt (60:40) > Stimmungsbilder, eigene Eindrücke wiedergeben > Deutungen: biographisch, politisch, religiös Farbigkeit > keine bestimmte Farbpalette > sehr naturgetreu meist starker Hell-Dunkel-Kontrast Motiv kleine Figuren in der Landschaft Menschen in stiller innerer Versenkung Gegensatz hell - dunkel einzelner Baum Gräber, Särge, Ruine spitzbogiges gotisches Portal Mond Nebel gotische Ruine (Kloster Eldena) weite Landschaft, Ferne schöne erhabene Natur Bedeutung Erhabenheit, Übermacht der Natur affektiertes Verhalten, Ergriffenheit der Natur Bedrohlich, Barriere Einsamkeit Vergänglichkeit, Hinfälligkeit des Lebens, Natur überdauert Tür zur anderen Welt spendet Trost, wenn Mensch zum Jenseits übergeht Weite, Ferne, Erhabenheit, Größe Sinnbild der Geschichte, des Überholten und Vergangenen Sehnsucht, Hoffnung/ Ungewissheit, Gedanke ans Jenseits Hingebung, Weitung des Ichs, Teilhabe am Universum/Gott