Thomas Struth

V

Vicky Klee

30 Followers

Thomas Struth

 verkürzt
Zentralperspektive
Horizont
thomas stouth
Horizont
parallel
Zentralperspektive
-Fluchtpunkt
Zentralperspektive
Fluchtpunkt
→>Augen
 verkürzt
Zentralperspektive
Horizont
thomas stouth
Horizont
parallel
Zentralperspektive
-Fluchtpunkt
Zentralperspektive
Fluchtpunkt
→>Augen
 verkürzt
Zentralperspektive
Horizont
thomas stouth
Horizont
parallel
Zentralperspektive
-Fluchtpunkt
Zentralperspektive
Fluchtpunkt
→>Augen

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

22

Generelle Informationen; Zentralperspektive

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

verkürzt Zentralperspektive Horizont thomas stouth Horizont parallel Zentralperspektive -Fluchtpunkt Zentralperspektive Fluchtpunkt →>Augenpunkt hoch im Bild: Vogelperspektive -> › Augenpunkt sehr tief im Bild: Froschperspektive Bildbeispiel 0 Es gibt eine Horizontlinie, die parallel zu allen waagerechten Linien verläuft 0 Alle senkrechten Linien sind ebenfalls parallel zueinander 0 Auf der Horizontlinie liegt der sogenannte Fluchtpunkt -> Sämtliche Linien verlaufen zu diesem zu -> Effekt der Dreidimensionalität entsteht Horizontlinie ist über dem Objekt angesetzt, wodurch der Eindruck entsteht, als würde man von oben auf den Körper schauen (Vogelperspektive) 0 0 0 Horizontlinie ist unter das Objekt gewandert Es wirkt so, als ob der Betrachter den Gegenstand von unten sieht . Die Position des Fluchtpunktes auf der Horizontlinie kann sich ebenfalls ändern -> Dadurch entsteht der Effekt, dass das Objekt nicht mehr zentriert, sondern leicht versetzt erscheint O Die Horizontlinie ist mittig angelegt - alle Linien, die in die Tiefe gehen, laufen auf einen Fluchtpunkt zu 0 Fluchtpunkt ist nicht mittig, sondern rechts platziert 0 Eindruck entsteht, dass der jeweilige Gegenstand von vorne sowie von der Seite betrachtet wird Merkmale o Perspektivische Verkürzungen: alle ins Bild laufenden Linien schneiden sich im Fluchtpunkt, welcher auf der Horizontlinie liegt o Gegenstände, die weiter weg erscheinen sollen, sind kleiner dargestellt als die Objekte im Vordergrund 0 Augenpunkt: bestimmt den Blickwinkel des Betrachters 0 thomas Eine gute Tiefenwirkung wird durch gleichartige Objekte, die sich mit zunehmender Entfernung gleichmäßig verkürzen, erreicht (z.B. Baumallee oder Häuserflucht) stouth 0 0 Merkmale 0 Zentralperspektive kann durch Beleuchtungsperspektive verstärkt werden -> Gegenstände im...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Hintergrund erscheinen heller als die im Vordergrund Horizont Wurde das erste Mal in der Kunst der Renaissance häufiger angewendet Einzelne Elemente wie räumliche Anordnung der Gegenstände, Größenordnung etc. wurden allerdings bei der griechischen und römischen Wandmalerei benutzt Geschichte 0 Erste Versuche stammen von F. Brunelleschi (jedoch nur schriftlich). 0 Erste Umsetzung in die Malerei: Trinitätsfresko von Masaccio in S. Maria Novella, Florenz (1428) 0 Danach folgten zahlreiche italienische Maler: -> P. Uccello P. Della -> Francesca o Höhepunkt: perspektivische Darstellung in der Deckenmalerei des Barocks Bildbeispiele 1) Schule von Athen (Raffael; 1510/1511) 0 Fresko (Wandmalerei) 0 Zahlreiche Linien laufen zum mittig gelegenen Fluchtpunkt hinaus Entdeckung und Verwendung der Zentralperspektive wurde erstmals in Italien verwendet • Bei deutschen Malern finden sich aber sehr schnell ähnliche Darstellungen Albrecht Dürer 2) Der heilige Hieronymus im Gehäus (Albrecht Dürer; 1514) 0 Fluchtpunkt befindet sich mittig in der rechten Hälfte 0 Linien, die in den Raum gehen, schneiden diesen Punkt o Waagerechte Linien verlaufen parallel zum Horizont thomas stouth Struths Methode 0 Struths nahm als seine Vorlage die Fotografien und begeisterte sich für Details in den Stadtlandschaftsaufnahmen -> Zudem nutzte er die Konzeptfotografie →→> Hauptaugenmerk: liegt auf dem Motiv und dessen Gestaltung 0 Retroperspektive: Museum Photographs - soll beim Betrachter bestimmte Emotionen hervorrufen 0 Struth hat seine Bilder früh morgens gemacht, damit keine Passanten zu sehen sind -> Er wollte den Betrachtern ein anderes Bild von z. B. Der Stadt zeigen 0 Als er die Menschen im Museum, beim Betrachten der Bilder fotografiert hat, stand die Frage „ Wie reagieren die Menschen, wenn sie die Bilder sehen" im Mittelpunkt 0 Er wollte verschiedene Emotionen festhalten und untersuchen 0 Thomas Struth hat Familienportraits fotografiert, um die Beziehung der Menschen zueinander festzuhalten -> Die Direktheit der Fotos war beeindruckend Thomas Struths Projekt 0 Zudem fotografiert er Forschungseinrichtungen 0 Die Maschinen sehen hochkomplexe aus und sind sehr detailliert 0 Die Technik ist sichtbar, doch die konkrete Funktionsweise bleibt verborgen 0 Die Fotografien zeigen Apparaturen und Konstruktionen, die für die Mehrheit der Menschen unzugänglich sind Struth hat diese Objekte in leuchtenden Farben und großformatig abgebildet 0 0 Die Bilder verdeutlichen zum einen das technische Können des Menschen, aber zum anderen auch die Möglichkeit der Überforderung durch Technik und Fortschritt (nur wenige können diese Maschinen bedienen) -> Er wollten den Menschen etwas zeigen, was sie bisher noch nicht kennen und verdeutlichen, wie kompliziert die Technik oft sein kann Zentralperspektive (Malerei) 0 Auch Frontperspektive genannt 0 Bildet in der Kunst eine Möglichkeit, um Raumtiefe auf einer zweidimensionalen Fläche zu erschaffen, die auf den Betrachter so wirkt, als wäre der Raum dreidimensional o Entstehung des Eindrucks, dass die dargestellten Objekte sich so verhalten, wie sie es auch unter Sehbedingungen in der Realität tun würden

Thomas Struth

V

Vicky Klee

30 Followers

Thomas Struth

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 verkürzt
Zentralperspektive
Horizont
thomas stouth
Horizont
parallel
Zentralperspektive
-Fluchtpunkt
Zentralperspektive
Fluchtpunkt
→>Augen

App öffnen

Teilen

Speichern

22

Kommentare (1)

G

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Generelle Informationen; Zentralperspektive

Ähnliche Knows

Thomas Struth - Werkreihen und Vorgehensweise

Know Thomas Struth - Werkreihen und Vorgehensweise thumbnail

77

 

11/12/13

Thomas Struth

Know Thomas Struth thumbnail

332

 

11/12/13

Thomas struth

Know Thomas struth  thumbnail

128

 

11/12/10

1

Bildanaylse: 6th Avenue at 50th street; Thomas Struth

Know Bildanaylse: 6th Avenue at 50th street; Thomas Struth thumbnail

14

 

11/12/10

Mehr

verkürzt Zentralperspektive Horizont thomas stouth Horizont parallel Zentralperspektive -Fluchtpunkt Zentralperspektive Fluchtpunkt →>Augenpunkt hoch im Bild: Vogelperspektive -> › Augenpunkt sehr tief im Bild: Froschperspektive Bildbeispiel 0 Es gibt eine Horizontlinie, die parallel zu allen waagerechten Linien verläuft 0 Alle senkrechten Linien sind ebenfalls parallel zueinander 0 Auf der Horizontlinie liegt der sogenannte Fluchtpunkt -> Sämtliche Linien verlaufen zu diesem zu -> Effekt der Dreidimensionalität entsteht Horizontlinie ist über dem Objekt angesetzt, wodurch der Eindruck entsteht, als würde man von oben auf den Körper schauen (Vogelperspektive) 0 0 0 Horizontlinie ist unter das Objekt gewandert Es wirkt so, als ob der Betrachter den Gegenstand von unten sieht . Die Position des Fluchtpunktes auf der Horizontlinie kann sich ebenfalls ändern -> Dadurch entsteht der Effekt, dass das Objekt nicht mehr zentriert, sondern leicht versetzt erscheint O Die Horizontlinie ist mittig angelegt - alle Linien, die in die Tiefe gehen, laufen auf einen Fluchtpunkt zu 0 Fluchtpunkt ist nicht mittig, sondern rechts platziert 0 Eindruck entsteht, dass der jeweilige Gegenstand von vorne sowie von der Seite betrachtet wird Merkmale o Perspektivische Verkürzungen: alle ins Bild laufenden Linien schneiden sich im Fluchtpunkt, welcher auf der Horizontlinie liegt o Gegenstände, die weiter weg erscheinen sollen, sind kleiner dargestellt als die Objekte im Vordergrund 0 Augenpunkt: bestimmt den Blickwinkel des Betrachters 0 thomas Eine gute Tiefenwirkung wird durch gleichartige Objekte, die sich mit zunehmender Entfernung gleichmäßig verkürzen, erreicht (z.B. Baumallee oder Häuserflucht) stouth 0 0 Merkmale 0 Zentralperspektive kann durch Beleuchtungsperspektive verstärkt werden -> Gegenstände im...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Hintergrund erscheinen heller als die im Vordergrund Horizont Wurde das erste Mal in der Kunst der Renaissance häufiger angewendet Einzelne Elemente wie räumliche Anordnung der Gegenstände, Größenordnung etc. wurden allerdings bei der griechischen und römischen Wandmalerei benutzt Geschichte 0 Erste Versuche stammen von F. Brunelleschi (jedoch nur schriftlich). 0 Erste Umsetzung in die Malerei: Trinitätsfresko von Masaccio in S. Maria Novella, Florenz (1428) 0 Danach folgten zahlreiche italienische Maler: -> P. Uccello P. Della -> Francesca o Höhepunkt: perspektivische Darstellung in der Deckenmalerei des Barocks Bildbeispiele 1) Schule von Athen (Raffael; 1510/1511) 0 Fresko (Wandmalerei) 0 Zahlreiche Linien laufen zum mittig gelegenen Fluchtpunkt hinaus Entdeckung und Verwendung der Zentralperspektive wurde erstmals in Italien verwendet • Bei deutschen Malern finden sich aber sehr schnell ähnliche Darstellungen Albrecht Dürer 2) Der heilige Hieronymus im Gehäus (Albrecht Dürer; 1514) 0 Fluchtpunkt befindet sich mittig in der rechten Hälfte 0 Linien, die in den Raum gehen, schneiden diesen Punkt o Waagerechte Linien verlaufen parallel zum Horizont thomas stouth Struths Methode 0 Struths nahm als seine Vorlage die Fotografien und begeisterte sich für Details in den Stadtlandschaftsaufnahmen -> Zudem nutzte er die Konzeptfotografie →→> Hauptaugenmerk: liegt auf dem Motiv und dessen Gestaltung 0 Retroperspektive: Museum Photographs - soll beim Betrachter bestimmte Emotionen hervorrufen 0 Struth hat seine Bilder früh morgens gemacht, damit keine Passanten zu sehen sind -> Er wollte den Betrachtern ein anderes Bild von z. B. Der Stadt zeigen 0 Als er die Menschen im Museum, beim Betrachten der Bilder fotografiert hat, stand die Frage „ Wie reagieren die Menschen, wenn sie die Bilder sehen" im Mittelpunkt 0 Er wollte verschiedene Emotionen festhalten und untersuchen 0 Thomas Struth hat Familienportraits fotografiert, um die Beziehung der Menschen zueinander festzuhalten -> Die Direktheit der Fotos war beeindruckend Thomas Struths Projekt 0 Zudem fotografiert er Forschungseinrichtungen 0 Die Maschinen sehen hochkomplexe aus und sind sehr detailliert 0 Die Technik ist sichtbar, doch die konkrete Funktionsweise bleibt verborgen 0 Die Fotografien zeigen Apparaturen und Konstruktionen, die für die Mehrheit der Menschen unzugänglich sind Struth hat diese Objekte in leuchtenden Farben und großformatig abgebildet 0 0 Die Bilder verdeutlichen zum einen das technische Können des Menschen, aber zum anderen auch die Möglichkeit der Überforderung durch Technik und Fortschritt (nur wenige können diese Maschinen bedienen) -> Er wollten den Menschen etwas zeigen, was sie bisher noch nicht kennen und verdeutlichen, wie kompliziert die Technik oft sein kann Zentralperspektive (Malerei) 0 Auch Frontperspektive genannt 0 Bildet in der Kunst eine Möglichkeit, um Raumtiefe auf einer zweidimensionalen Fläche zu erschaffen, die auf den Betrachter so wirkt, als wäre der Raum dreidimensional o Entstehung des Eindrucks, dass die dargestellten Objekte sich so verhalten, wie sie es auch unter Sehbedingungen in der Realität tun würden