Biologie /

EVOLUTION Abiturvorbereitung | Alle wichtigen Themen für das LK Abitur!

EVOLUTION Abiturvorbereitung | Alle wichtigen Themen für das LK Abitur!

 Inhaltsverzeichnis
Evolution..........
Entwicklung des Evolutionsgedankens....
Jean Baptiste de Lamarck.
Charles Darwin
Kreationismus
Intel

EVOLUTION Abiturvorbereitung | Alle wichtigen Themen für das LK Abitur!

user profile picture

Henriette

830 Followers

Teilen

Speichern

842

 

11/12/13

Ausarbeitung

Alle Themen, die im LK für das Biologie-Abitur in NRW benötigt werden!

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Inhaltsverzeichnis Evolution.......... Entwicklung des Evolutionsgedankens.... Jean Baptiste de Lamarck. Charles Darwin Kreationismus Intelligent Design...... Alfred Russel Wallace Synthetische Theorie der Evolution....... Neutrale Theorie der molekularen Evolution Punktualismus. genetische Variation...... Evolutionsfaktor Rekombination. Evolutionsfaktor Mutation....... Epigenetik. genetische Struktur von Populationen Populationsgenetik.. Hardy-Weinberg-Gesetz. Evolutionsfaktor Migration......... Genfluss. Evolutionsfaktor Isolation......... Evolutionsfaktor Gendrift. Gründereffekt ............ Flaschenhalseffekt..... EVOLUTION Evolutionsfaktor Selektion............ natürliche Selektion nach Darwin. Selektionsvorteil Selektionsnachteil .. (reproduktive) Fitness. Selektionsfaktor. Selektionsdruck..... Angepasstheit......... Industriemelanismus. 1 5 5 .6 .6 7 7 7 7 8 8 8 8 9 .9 10 10 10 11 11 12 12 12 12 13 13 13 13 13 13 14 14 14 Selektionsformen Lebenszyklusstrategie ... Elterninvestment Fortpflanzung Evolution der Geschlechter. sexuelle Selektion intrasexuelle Selektion .......... intersexuelle Selektion. Sexualdimorphismus... us............. Hypothesen der intersexuellen Selektion...... natürliche und sexuelle Selektion............... Sozialsystem Paarungsstrategien Monogamie Polygamie.. Kooperation........... Altruismus.. reziproker Altruismus Verwandtenselektion..... Individualselektion.…....... Arten Artbegriff. Isolationsmechanismen. reproduktive Isolation. Artbildung, Speziation Artwandlung Artbildung... Allopatrische Artbildung Sympatrische Artbildung Adaptive Radiation . = Koevolution............. Nachweise für die Evolution.. Nachweise aus der Paläontologie.............. Paläontologie. Fossilien _ 2 14 15 15 16 16 17 17 17 17 17 18 18 18 18 18 19 19 19 19 20 20 20 20 .20 22 22 22 22 23 23 23 23 23 23 23 rezente Arten. fossile Arten. relative Altersbestimmung. absolute Altersbestimmung. fossile Mosaikformen........ Abwandlungsreihen, Transformationsreihen. lebendes Fossil .............. Nachweise aus der Biogeografie und Plattentektonik biogeographische Regionen. Theorie des Kontinentaldriftes durch A. Wegener (1880-1930) Nachweise aus der vergleichenden Morphologie und Anatomie . Homologie (,,Abstammungsähnlichkeit“) Analogie und Konvergenz Rudimente. Atavismus Nachweise aus der vergleichenden Zytologie............. Endosymbiontentheorie Nachweise aus der Tier- und Pflanzenzucht....... Züchtung Nachweise aus der Entwicklungsbiologie vergleichende Embryologie .. Homöotische Gene, Hox-Gene. Nachweise aus der Biochemie und Molekularbiologie immunologischer Verwandtschaftsnachweis........ Aminosäuresequenzanalyse. DNA-Hybridisierung.. DNA-Sequenz-Homologien.…....... klassische Systematik.…....... Stammbäume........... moderne Systematik. Stammbaumrekonstruktion ..…......... phylogenetische Systematik, Kladistik Sparsamkeitsprinzip. Merkmalsmatrix ...... Molekulare Uhr.. _ 3 23 23 .24 25 25 26 ..26 26 ..26 26 27 27 27 28 28 28 28 28 28 29 29 29 .30 .30 .31 32 .33 34 34 35 ...........36 .36 .36 .36 37 horizontaler Gentransfer Endosymbiontentheorie Entwicklung der Erde Humanevolution........... Anpassungstendenzen der Primaten Mensch - Schimpanse: Vergleich des Körperbaus.... Beispiel: Gen foxp2 Stammesgeschichte des Menschen. Stammbusch.......... Sprachentwicklung. Hypothesen zum Sprachursprung Kultur. engerer Sinn weiterer Sinn …........ Nischenkonstruktion. Glossar Massenaussterben Modifikation ........ 4 .37 .37 38 38 38 .40 42 .42 42 .45 .45 .46 .46 .46 46 .47 47 47 Evolution Im biologischen Zusammenhang handelt es sich bei der Evolution um die Veränderung und Entwick- lung gewisser vererbbarer Merkmale, die sich von Generation zu Generation bei Lebewesen feststellen lässt. Voraussetzung: Individuen einer Art weisen erbliche Unterschiede auf (genetische Variabilität) Entwicklung des Evolutionsgedankens Aristarchos von Sa- mos (310-230 v.Chr.) Theorie der Konstanz der Arten Claudius Ptolemäus (100-175) Nikolaus Kopernikus (1473-1543) Galileo Galilei (1564- 1642) Leonardo Da Vinci (1452-1519) Carl von Linné (1707- 1778) heliozentrisches Weltbild = Sonne als Zentrum...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

des Universums Ansicht der monotheistischen Religionen alle Arten wurden in einem einmaligen Schöpfungsprozess geschaffen und haben sich seitdem nicht mehr verändert, d.h. es gibt keine Evolu- tion begründet in der Unfehlbarkeit Gottes wären die Arten nur durch Veränderungen überlebensfähig, hätte Gott etwas Unvollkommenes geschaffen, was seiner Unfehlbarkeit widerspricht geozentrisches Weltbild hen sich um die Erde - alle Himmelkörper - auch die Sonne - dre- widersprach dem geozentrischen Weltbild und postulierte, dass sich die Planeten auf Kreisbahnen um die Sonne bewegen bestätigte durch astronomische Beobachtungen das heliozentrische Weltbild erkannte vermutlich die Entsprechung im Grundbauplan der Beinske- lette von Mensch und Pferd vermutete, dass Muscheln in den Bergen nicht durch die Sintflut dort abgelagert wurden, sondern dass die Erde schon viel älter sein müsse Konstanz von Arten systematische Übersicht der Natur Aufteilung in die drei Reiche Tiere, Pflanzen und Mineralien gliederte den Tierreich in weitere Kate- gorien Einführung der binären Nomenkla- tur, also der Klassifizierung von Ar- ten: jedes Lebewesen erhält zweitei- ligen wissenschaftlichen Namen aus Gattungsnamen + Artnamen O Domäne Reich Stamm Klasse Eukarya Animalia Ordnung 5 Chordata n Mammalia Carnivora Familie - Felidae Gattung 1000 Art Panthera Panthera pardus Campbell Reece Biologie. 6. Aut 2004

Biologie /

EVOLUTION Abiturvorbereitung | Alle wichtigen Themen für das LK Abitur!

user profile picture

Henriette  

Follow

830 Followers

 Inhaltsverzeichnis
Evolution..........
Entwicklung des Evolutionsgedankens....
Jean Baptiste de Lamarck.
Charles Darwin
Kreationismus
Intel

App öffnen

Alle Themen, die im LK für das Biologie-Abitur in NRW benötigt werden!

Inhaltsverzeichnis Evolution.......... Entwicklung des Evolutionsgedankens.... Jean Baptiste de Lamarck. Charles Darwin Kreationismus Intelligent Design...... Alfred Russel Wallace Synthetische Theorie der Evolution....... Neutrale Theorie der molekularen Evolution Punktualismus. genetische Variation...... Evolutionsfaktor Rekombination. Evolutionsfaktor Mutation....... Epigenetik. genetische Struktur von Populationen Populationsgenetik.. Hardy-Weinberg-Gesetz. Evolutionsfaktor Migration......... Genfluss. Evolutionsfaktor Isolation......... Evolutionsfaktor Gendrift. Gründereffekt ............ Flaschenhalseffekt..... EVOLUTION Evolutionsfaktor Selektion............ natürliche Selektion nach Darwin. Selektionsvorteil Selektionsnachteil .. (reproduktive) Fitness. Selektionsfaktor. Selektionsdruck..... Angepasstheit......... Industriemelanismus. 1 5 5 .6 .6 7 7 7 7 8 8 8 8 9 .9 10 10 10 11 11 12 12 12 12 13 13 13 13 13 13 14 14 14 Selektionsformen Lebenszyklusstrategie ... Elterninvestment Fortpflanzung Evolution der Geschlechter. sexuelle Selektion intrasexuelle Selektion .......... intersexuelle Selektion. Sexualdimorphismus... us............. Hypothesen der intersexuellen Selektion...... natürliche und sexuelle Selektion............... Sozialsystem Paarungsstrategien Monogamie Polygamie.. Kooperation........... Altruismus.. reziproker Altruismus Verwandtenselektion..... Individualselektion.…....... Arten Artbegriff. Isolationsmechanismen. reproduktive Isolation. Artbildung, Speziation Artwandlung Artbildung... Allopatrische Artbildung Sympatrische Artbildung Adaptive Radiation . = Koevolution............. Nachweise für die Evolution.. Nachweise aus der Paläontologie.............. Paläontologie. Fossilien _ 2 14 15 15 16 16 17 17 17 17 17 18 18 18 18 18 19 19 19 19 20 20 20 20 .20 22 22 22 22 23 23 23 23 23 23 23 rezente Arten. fossile Arten. relative Altersbestimmung. absolute Altersbestimmung. fossile Mosaikformen........ Abwandlungsreihen, Transformationsreihen. lebendes Fossil .............. Nachweise aus der Biogeografie und Plattentektonik biogeographische Regionen. Theorie des Kontinentaldriftes durch A. Wegener (1880-1930) Nachweise aus der vergleichenden Morphologie und Anatomie . Homologie (,,Abstammungsähnlichkeit“) Analogie und Konvergenz Rudimente. Atavismus Nachweise aus der vergleichenden Zytologie............. Endosymbiontentheorie Nachweise aus der Tier- und Pflanzenzucht....... Züchtung Nachweise aus der Entwicklungsbiologie vergleichende Embryologie .. Homöotische Gene, Hox-Gene. Nachweise aus der Biochemie und Molekularbiologie immunologischer Verwandtschaftsnachweis........ Aminosäuresequenzanalyse. DNA-Hybridisierung.. DNA-Sequenz-Homologien.…....... klassische Systematik.…....... Stammbäume........... moderne Systematik. Stammbaumrekonstruktion ..…......... phylogenetische Systematik, Kladistik Sparsamkeitsprinzip. Merkmalsmatrix ...... Molekulare Uhr.. _ 3 23 23 .24 25 25 26 ..26 26 ..26 26 27 27 27 28 28 28 28 28 28 29 29 29 .30 .30 .31 32 .33 34 34 35 ...........36 .36 .36 .36 37 horizontaler Gentransfer Endosymbiontentheorie Entwicklung der Erde Humanevolution........... Anpassungstendenzen der Primaten Mensch - Schimpanse: Vergleich des Körperbaus.... Beispiel: Gen foxp2 Stammesgeschichte des Menschen. Stammbusch.......... Sprachentwicklung. Hypothesen zum Sprachursprung Kultur. engerer Sinn weiterer Sinn …........ Nischenkonstruktion. Glossar Massenaussterben Modifikation ........ 4 .37 .37 38 38 38 .40 42 .42 42 .45 .45 .46 .46 .46 46 .47 47 47 Evolution Im biologischen Zusammenhang handelt es sich bei der Evolution um die Veränderung und Entwick- lung gewisser vererbbarer Merkmale, die sich von Generation zu Generation bei Lebewesen feststellen lässt. Voraussetzung: Individuen einer Art weisen erbliche Unterschiede auf (genetische Variabilität) Entwicklung des Evolutionsgedankens Aristarchos von Sa- mos (310-230 v.Chr.) Theorie der Konstanz der Arten Claudius Ptolemäus (100-175) Nikolaus Kopernikus (1473-1543) Galileo Galilei (1564- 1642) Leonardo Da Vinci (1452-1519) Carl von Linné (1707- 1778) heliozentrisches Weltbild = Sonne als Zentrum...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

des Universums Ansicht der monotheistischen Religionen alle Arten wurden in einem einmaligen Schöpfungsprozess geschaffen und haben sich seitdem nicht mehr verändert, d.h. es gibt keine Evolu- tion begründet in der Unfehlbarkeit Gottes wären die Arten nur durch Veränderungen überlebensfähig, hätte Gott etwas Unvollkommenes geschaffen, was seiner Unfehlbarkeit widerspricht geozentrisches Weltbild hen sich um die Erde - alle Himmelkörper - auch die Sonne - dre- widersprach dem geozentrischen Weltbild und postulierte, dass sich die Planeten auf Kreisbahnen um die Sonne bewegen bestätigte durch astronomische Beobachtungen das heliozentrische Weltbild erkannte vermutlich die Entsprechung im Grundbauplan der Beinske- lette von Mensch und Pferd vermutete, dass Muscheln in den Bergen nicht durch die Sintflut dort abgelagert wurden, sondern dass die Erde schon viel älter sein müsse Konstanz von Arten systematische Übersicht der Natur Aufteilung in die drei Reiche Tiere, Pflanzen und Mineralien gliederte den Tierreich in weitere Kate- gorien Einführung der binären Nomenkla- tur, also der Klassifizierung von Ar- ten: jedes Lebewesen erhält zweitei- ligen wissenschaftlichen Namen aus Gattungsnamen + Artnamen O Domäne Reich Stamm Klasse Eukarya Animalia Ordnung 5 Chordata n Mammalia Carnivora Familie - Felidae Gattung 1000 Art Panthera Panthera pardus Campbell Reece Biologie. 6. Aut 2004