Deutsch /

Sprachvarietäten / Sprachwandel

Sprachvarietäten / Sprachwandel

 wer
omen-
Smmen
Mundart/
Dialekte/Regionalsprache
.
a
starke Abweichungen von Standartsprache
rein mündlich
>keine Verschriftlichung => lei

Sprachvarietäten / Sprachwandel

user profile picture

Laura Weber

1 Followers

Teilen

Speichern

154

 

11/12/13

Lernzettel

Lernzettel zum oben genanntem Thema

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

wer omen- Smmen Mundart/ Dialekte/Regionalsprache . a starke Abweichungen von Standartsprache rein mündlich >keine Verschriftlichung => leicht veränderbar regionale Unterschiede / Begrenztheit Begrenzte Reichweite älteste Form von Sprache Assimilationen (Anpass- ungen) + Abschwächung- en möglich Annäherungen der Dialekte an Stand- artsprache Soziolekte > Rückgang reiner Dialekte expressive (ausdrucksstart) und anschauliche Ausdrücke Wortschatz: differenzierter und konkreter als Stand- artsprache Sprach- varietäten Regiolekte/Regionalsprachen: dialektal gefärbte Sprech- weise Sprechweise einer sozialen Gruppe soll Zusammenhalt stärken Jugendsprache Soziolekt keine einheitliche Jugendsprache viele Unterschiedliche Sprechweisen spielerische Variationen Ver fremdung einheitlicher Einheit Kiezdeutsch • Soziolekt Ethno- lekt Mehrsprachigkeit arabisch und deutsch ♦ A code-switching > unbewusst, während eines Gesprächs Register wechsel • innere 6 individuelle Bilingualität > früh > seit Geburt spät-Erwerb ab Schulalter >dominant -Seine wird besser beherrscht > balanciert beide werden nahezu perfekt beherrscht territoriale Bilingualität > 1 Sprachgebiet in wht/ gesprochen werden 9 Vermischung von türkisch! Standartsprache B ð P No in welchem mehrere Resultat von Entwicklung Vermehrte Benutzung Grammatik, stil, Normen von Jugendlichen Auslassung von Artikeln/Buchstaben Vereinfachung der Sprache 3 Sprachen! Fähigkeit, zus. Varietäten zu wechseln. Bilingualität O >Sprachvarietaten in einer äußeren Bilingualität äußere Bilingualität > Sprache, wie z. B. Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch überregional Einheit schaffend langsame Veränderungen! festgelegt geschriebene Sprache beinhaltet Kultur, polit. Geschichte und Existenz ermöglicht Kommunikation innerhalb einer äußeren Bilingualität Ursprung > Varietaten sind, von standartsprache jeder Sprachvarietät abhängig /Varietaten = Ergänzungen 2.B. durch Fach- ausdrücke Anschluss an Sprachgebrauch > Näherung an Umgangssprache 000000000 verona erter Ebenen der Sprache • Phonologie 4 ● • Lehre von Funktion der Laute Morphologie Anali Lehre von der Struktur der Worte Satzlehre (z. B. Grammatik) semantik Lehre von der Bedeutung von Sätzen/Wörtern Pragmatik >Lehre vom sprachlichen Handeln in verschiedenen Kontexten Wortimporte aus dem englischen Sprachraum oft in Jugendsprache aber auch in Bahnhöfen... Servicepoint Lehnwörter in den Satz einzubauen ist manchmal Ideolekt Schreibweise ans deutsche angepasst Fachsprache individuelle Sprachvarietaten von einzelnen Menschen ● eine Herausforderung für • sekundärer Ethnolekt fachliche Kommunikations- situationen Ziel: Inhalt exakt und ökonomisch (zeitsparend) darzustellen. Sprachvar- ietäten Ethnolekt •primärer Ethnolekt >normwidriger Gebrauch einer Zweitsprache (unter-) bewusst) unter Einfluss der Muttersprache von Zuwanderern 7 Umgangssprache • kl. geografische Unterschiede > allgemeine Verständlichkeit primäre Ethnolekte werden. Medien (Comedy; Serien;...) aufgegriffen • tertiale Ethnolikts sekundäre...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Ethnolekte werden son (meist jugendlicher- Sprechern gebrauch übernommen • zus. Mundart & Standartsprache • aus Frühhochdeutscher Zeit ● > Soziale Oberschicht gesprochene Sprache > verschiedene Innotationen (Satz- melodie / Höhe Daver), Aus- Sprachen, Verben, Werbung, Ausdrücke für die selbe Sache • Dialekte mitinbegriffen 4 beinhaltet viele Abkürzungen > vorallem in geschriebenet Umgangssprache Netzwerke,... D . Vorteile Registerwechsel → Situation- sbedingt sprechen/handeln zugehörigkeiten besser auf Per... modifiziert Iverändert leinge vereinfacht Standartspra → ● ● ● che XA Nachteile Standartsprache könnte 'verloren gehen Diskrimminierung von Mundartsprechern ↳ Ausschluss / Benach - teiligung Abgrenzung von anderen sozialen Gruppen möglich ökonomie Herkunft / Tradition kann besser verstanden werden positive Einstellung gegenüber Bilingualität Dialekte fördern Ausbil- dung des Sprachzentrums im Gehirn BRUNNEN T ↳> gute Voraussetzungen fürs erlernen weiterer Sprachen 8 ● Überblick könnte verloren. gehen, genauso wie Verständlichkeit • eventuelle Kommunikations- . ● 6 probleme Nicht alles macht Fortschritte Fachsprache kann Intelligenz vorheucheln lässt vieles komplizierter wirken (1 ↳ Einfache Erklärung sei zu einfach" L> komplizierter Weg gewählt wird Standartsprache sollte erst beherrscht werden • Rückgang von Beherrschung Schriftsprache

Deutsch /

Sprachvarietäten / Sprachwandel

Sprachvarietäten / Sprachwandel

user profile picture

Laura Weber

1 Followers
 

11/12/13

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 wer
omen-
Smmen
Mundart/
Dialekte/Regionalsprache
.
a
starke Abweichungen von Standartsprache
rein mündlich
>keine Verschriftlichung => lei

App öffnen

Lernzettel zum oben genanntem Thema

Ähnliche Knows

L

2

Sprachvarietäten

Know Sprachvarietäten thumbnail

18

 

11/12/13

user profile picture

1

Sprachvarietäten

Know Sprachvarietäten thumbnail

249

 

11/12/10

user profile picture

Sprachwandel und Sprachvarietäten

Know Sprachwandel und Sprachvarietäten  thumbnail

285

 

12

user profile picture

1

Soziolekte Dialekte

Know Soziolekte Dialekte  thumbnail

4

 

13

wer omen- Smmen Mundart/ Dialekte/Regionalsprache . a starke Abweichungen von Standartsprache rein mündlich >keine Verschriftlichung => leicht veränderbar regionale Unterschiede / Begrenztheit Begrenzte Reichweite älteste Form von Sprache Assimilationen (Anpass- ungen) + Abschwächung- en möglich Annäherungen der Dialekte an Stand- artsprache Soziolekte > Rückgang reiner Dialekte expressive (ausdrucksstart) und anschauliche Ausdrücke Wortschatz: differenzierter und konkreter als Stand- artsprache Sprach- varietäten Regiolekte/Regionalsprachen: dialektal gefärbte Sprech- weise Sprechweise einer sozialen Gruppe soll Zusammenhalt stärken Jugendsprache Soziolekt keine einheitliche Jugendsprache viele Unterschiedliche Sprechweisen spielerische Variationen Ver fremdung einheitlicher Einheit Kiezdeutsch • Soziolekt Ethno- lekt Mehrsprachigkeit arabisch und deutsch ♦ A code-switching > unbewusst, während eines Gesprächs Register wechsel • innere 6 individuelle Bilingualität > früh > seit Geburt spät-Erwerb ab Schulalter >dominant -Seine wird besser beherrscht > balanciert beide werden nahezu perfekt beherrscht territoriale Bilingualität > 1 Sprachgebiet in wht/ gesprochen werden 9 Vermischung von türkisch! Standartsprache B ð P No in welchem mehrere Resultat von Entwicklung Vermehrte Benutzung Grammatik, stil, Normen von Jugendlichen Auslassung von Artikeln/Buchstaben Vereinfachung der Sprache 3 Sprachen! Fähigkeit, zus. Varietäten zu wechseln. Bilingualität O >Sprachvarietaten in einer äußeren Bilingualität äußere Bilingualität > Sprache, wie z. B. Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch überregional Einheit schaffend langsame Veränderungen! festgelegt geschriebene Sprache beinhaltet Kultur, polit. Geschichte und Existenz ermöglicht Kommunikation innerhalb einer äußeren Bilingualität Ursprung > Varietaten sind, von standartsprache jeder Sprachvarietät abhängig /Varietaten = Ergänzungen 2.B. durch Fach- ausdrücke Anschluss an Sprachgebrauch > Näherung an Umgangssprache 000000000 verona erter Ebenen der Sprache • Phonologie 4 ● • Lehre von Funktion der Laute Morphologie Anali Lehre von der Struktur der Worte Satzlehre (z. B. Grammatik) semantik Lehre von der Bedeutung von Sätzen/Wörtern Pragmatik >Lehre vom sprachlichen Handeln in verschiedenen Kontexten Wortimporte aus dem englischen Sprachraum oft in Jugendsprache aber auch in Bahnhöfen... Servicepoint Lehnwörter in den Satz einzubauen ist manchmal Ideolekt Schreibweise ans deutsche angepasst Fachsprache individuelle Sprachvarietaten von einzelnen Menschen ● eine Herausforderung für • sekundärer Ethnolekt fachliche Kommunikations- situationen Ziel: Inhalt exakt und ökonomisch (zeitsparend) darzustellen. Sprachvar- ietäten Ethnolekt •primärer Ethnolekt >normwidriger Gebrauch einer Zweitsprache (unter-) bewusst) unter Einfluss der Muttersprache von Zuwanderern 7 Umgangssprache • kl. geografische Unterschiede > allgemeine Verständlichkeit primäre Ethnolekte werden. Medien (Comedy; Serien;...) aufgegriffen • tertiale Ethnolikts sekundäre...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Ethnolekte werden son (meist jugendlicher- Sprechern gebrauch übernommen • zus. Mundart & Standartsprache • aus Frühhochdeutscher Zeit ● > Soziale Oberschicht gesprochene Sprache > verschiedene Innotationen (Satz- melodie / Höhe Daver), Aus- Sprachen, Verben, Werbung, Ausdrücke für die selbe Sache • Dialekte mitinbegriffen 4 beinhaltet viele Abkürzungen > vorallem in geschriebenet Umgangssprache Netzwerke,... D . Vorteile Registerwechsel → Situation- sbedingt sprechen/handeln zugehörigkeiten besser auf Per... modifiziert Iverändert leinge vereinfacht Standartspra → ● ● ● che XA Nachteile Standartsprache könnte 'verloren gehen Diskrimminierung von Mundartsprechern ↳ Ausschluss / Benach - teiligung Abgrenzung von anderen sozialen Gruppen möglich ökonomie Herkunft / Tradition kann besser verstanden werden positive Einstellung gegenüber Bilingualität Dialekte fördern Ausbil- dung des Sprachzentrums im Gehirn BRUNNEN T ↳> gute Voraussetzungen fürs erlernen weiterer Sprachen 8 ● Überblick könnte verloren. gehen, genauso wie Verständlichkeit • eventuelle Kommunikations- . ● 6 probleme Nicht alles macht Fortschritte Fachsprache kann Intelligenz vorheucheln lässt vieles komplizierter wirken (1 ↳ Einfache Erklärung sei zu einfach" L> komplizierter Weg gewählt wird Standartsprache sollte erst beherrscht werden • Rückgang von Beherrschung Schriftsprache