Englisch /

Macbeth

Macbeth

user profile picture

Jinnie

226 Followers
 

Englisch

 

11/12/13

Klausur

Macbeth

 T-XX
Pa / Hul
Good Luck!
Macbeth
55
In an email to you pen pal, outline the reasons each producer provides for staging Shakespeare.
explain

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

161

Shakespeare Note: 13 Punkte (sehr gut minus) mit mediation

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

T-XX Pa / Hul Good Luck! Macbeth 55 In an email to you pen pal, outline the reasons each producer provides for staging Shakespeare. explaining why producers in Brandenburg still put on Shakespeare's plays. whether Shakespeare is played in German theatres. You have found an interesting article Your English pen pal is working on an essay about Shakespeare's global appeal and asks you 65 BERVANT repetito MACHETH Part B: Mediation Text: Darum spielen wir Shakespeare, Karim Saab, 23. April 2016, MAZ Exeunt all except MACBETH and a SERVANT Sirrah, a word with you. Attend those men Our pleasure? They are, my lord, without the palace gate. Bring them before us. To be thus is nothing. But to be safely thus Our cars in Banquo Annotations: 1. 68 eternal jewel-soul, 1. 71 list-jousting tournament, battlefield, 1. 72 utterance-death someone not of my family, 1. 65 issue-descendants, filed - defiled, corrupted, challenged, 1. 62 barren - (unfruchtbar), gripe - grasp, hand, 1. 63 with an unlineal hand-by 1. 48 thus-king, 1. 52 dauntless - fearless, 1. 56 genius - guardian angel, 1. 57 chid - chided, Suph MALE Act 3, scene 1 Everyone exits except MACBETH and a SERVANT. (to the sERVANT) You there, let me have a word with you. Are those men waiting for me? They're waiting outside the palace gate, my lord. Bring them to me. The SERVANT exits. afraid of To be the king...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

is nothing if I'm not safe as the king. I'm very afraid of Banquo. There's something noble about him that makes me fear him. He's willing to take risks, and his mind never stops working. He has the wisdom to act bravely but also safely. I'm not a anyone but him. Around him, my is frightened, just as Mark Antony's angel supposedly feared Octavius Caesar. Banquo chided the witches When they first called me king, asking them to tell him his own future. Then, like prophets, t they named named him the father to a line of kings. They gave me a crown and Congergamas a scepter that I can't pass on. Someone outside my blame family will take these things away from me, since no son of mine will take my place as king. If this is true, then I've tortured my conscience and murdered the gracious Duncan for B for Banquo's sons. I've ruined my No son of mine s If 't be SUB t be famil I hence to be wrenched with an unlineal hand, by som one not effects lown peace for their benefit. I've handed over my ever- issue sisste have I filed my mind; corrupted the gracious Duncan have I murdered; For Banquo's anapyon for them t for them Put rancors in the vessel of my peace lasting soul to the devil so that they could be kings. Banquo's sons, kings! Instead of watching that hap- pen, I will challenge fate to battle and fight to the death. Who's there! Only for them; and mine eternal jewel soul metaffin ion The BERVANT comes back in with two MURDERERS. Stick deep, and in his royalty of nature th Reigns that which would be feared. "Tis much he dares, And to that dauntless temper of his mind He hath a wisdom that doth guide his valor Than To act in safety. There is none but he but be Whose being I do fear, and under him Me guardian g My genius is rebuked, as it is said referradark Antony's was by Caesar. He chid the sisters When first they put the name of king upon me And bade them speak to him. Then, prophetlike, Single They hailed him father to a line of kings. Upon my head they placed a fruitless crown metaffpono And put a parten scepter in my stip. ORIGINAL Exit SERVANT TEXT (Evaluation: comment - 14 points) Macbeth's further development and the differences between the two regicides. The Great Chain of Being, the drama and of the work done in class, comment on 3. Against the background of your knowledge of the Elizabethan World Picture/ и Given to the common enemy of man, To make them kings, the seed of Banquo kings! dyse emism Rather than so, come fate into the list, battlefield And champion me to th' utterance. Who's there? death Enter SERVANT and two MURDERERS SERVANT MACBETH Pear refers y for Lim (Analysis-16 points) concluate stylistic devices. Analyze how Macbeth presents his state of mind. Focus on structure, images and Assignments: (Comprehension - 12 points) 1. Outline Macbeth's view on his personal situation. ACT 3, SCENE I NO FEAR SHAKESPEARE wa Text: William Shakespeare, Macbeth, Act III, 1, 48-72 Part A: Reading and writing MODERN TEXT] READING AND WRITING / MEDIATION Q1.2 E 1/E 2 2nd paper 2nd June, 2021 as a threar 8.T Name: неупере for his benefits topics Part B Mediation: Shakespeare on German stages Your English pen pal is working on an essay about Shakespeare's global appeal and asks you whether Shakespeare is played in German theatres. You have found an interesting article explaining why producers in Brandenburg still put on Shakespeare's plays. In an email to your pen pal, outline the reasons each producer provides for staging Shakespeare. Darum spielen wir Shakespeare William Shakespeare, der vor vier Jahrhunderten starb, ist immer noch das Maß aller Dinge. Was macht sein Werk so brisant und aktuell, dass er immer noch der beliebteste Dramatiker ist? Die MAZ [Märkische Allgemeine Zeitung] hat sich unter vier Brandenburger Theatermachern umgehört. Karim Saab, 23. April 2016, Märkische Allgemeine Mario Holetzeck, Schauspieldirektor am Staatstheater Cottbus: ,,Shakespeare. Ein Star in ruheloser Zeit. Ein Genie? Das Wunder einer dauerhaften Lebendigkeit? Shakespeare ist der Wahnsinn. Ist die Rache. Ist der Verrat. Der Mord. Ist die Spionage. Ist der Hass. Der Zweifler. Versachtung. Wut. Intrige. Die reine absolute Liebe. Er ist anders! Er stellt uns ständig vor Überraschungen. Wir können nicht aufhören, Neues in ihm zu entdecken, weil sein Drama uns immer wieder von einer neuen Seite her packt und uns dazu zwingt, nach anderen Antworten zu suchen. Wir tauchen in eine Welt der Vergangenheit ein und sind konfrontiert mit einer Welt der Gegenwart. Mit Shakespeare, der im 21. Jahrhundert angekommen ist. Obwohl sich sein 400. Todestag jährt, ist er aktueller denn je. Er hält uns einen Spiegel vor, in dem wir Eigenes wiedererkennen. Einute Shakespeare- Aufführung geht an keinem spurlos vorüber.** [...] Tobias Weilemeyer, Intendant des Hans- Otto-Theaters in Potsdam: ,,Shakespeare hat wie kein anderer das Theater geprägt: Ohne ihn kein Goethe, kein se Schiller, kein Brecht. Schauen Sie in unseren On Spielplan, auch Huxleys ,,Schöne neue Welt" kommt nicht ohne Shakespeare aus. Wie kein anderer hat er poetisch, geistvoll und komplex die Abgründe des Menschen beschrieben. Gnadenlos zeigt er das Ringen des Einzelnen um Glück und seine Verstrickung in Machtmechanismen. Er zeigt Despoten im Aufstieg und Fall, menschliche Verkommenheit, schwache Helden, starke Frauen, dunkle Clowns. Mit seinen einzigartigen Beschreibungen der Liebe ist uns Shakespeare auch heute ganz nah: Qual und Genuss, Begehren, Eifersucht und Hass- all diese Facetten hat er in seinen Stücken und Sonetten meisterhaft ausgeleuchtet. Schöner und drastischer hat das vielleicht keiner nach ihm geschafft." [...] 2. T Reinhard Simon, Intendant der Uckermärkischen Bühnen, Schwedt: ,,Die Texte William Shakespeares - zu denen ja nicht nur Theaterstücke gehören - sind nach wie vor von ungeheurer poetischer und rhetorischer Kraft. Insbesondere die Theaterstücke sind für ein breiteres Publikum geschrieben, das seine Kritik gewohnt war, sofort und unmissverständlich zum Ausdruck zu bringen. Die Tragödie birgt mitunter brachial humoristische Szenen, wie die Komödie tieftragische Momente enthält. Shakespeare gelingt es dadurch, jedem etwas zu bieten und dabei noch Figuren von großer Komplexität zu zeichnen, die in ihrer Zuspitzung auch für unsere Gegenwart noch interessant sind und Diskussionsstoff bieten. Dadurch bleiben seine Stücke in jeder Epoche aufs Neue prägnant und aktuell. Sie unterscheiden nicht, trennen nicht, sondern bilden zugespitzt Leben ab- in seiner ganzen komplexen Farbigkeit. Und sie rühren an unser Innerstes, denn dass es Shakespeare gelingt, nur mit Worten sämtliche Gefühle zu evozieren, ist der Kern seines Geheimnisses, denke ich." [...] hevorruffen vor dem geistigen Auge entstehen. lessen Igor Holland-Moritz, Dramaturg an der Neuen Bühne Senftenberg: ,,400 Jahre nach William Shakespeares Tod sind aus seiner Feder 38 Stücke und sechs Versdichtungen überliefert, darunter die berühmten 154 Sonette. Diese schiere Menge allein lässt schon ahnen: Man kommt einfach nicht an ihm vorbei. Shakespeare wurde in über 100 Sprachen übersetzt schon sehr früh ins Deutsche und über die Jahre immer wieder neu - vom Romantiker Schlegel über Frank Günther und Thomas Brasch bis, jüngst sehr prominent, Feridun Zaimoglu. Es scheint, jede Zeit hat ihre Shakespeareübersetzung. Dabei ist der Dichter in seiner Beschreibung des Menschlichen zeitlos. Es bleibt wohl so, dass er weiterhin unsere Geschichte schreibt. [...]" 2.T viel Q1.2 E1/E2 Vorgaben für die Bewertung der Schülerleistungen Klausurteil A: a) inhaltliche Leistung Aufgabe 1 (Comprehension) Anforderungen 1 2 4 5 2. Klausur - W. Shakespeare, Macbeth a Name: Der Prüfling kommt sinngemäß zu folgenden Ergebnissen: • Macbeth has decided that Banquo must be killed. ✓ • he wants two murderers to perform this for him he says this soliloquy before meeting these men 0 • Zeynep • Macbeth worries about his position as king since he feels that Banquo suspects him of having murdered Duncan ✓ his feeling worries him greatly, especially since Banquo is very brave and can act in safety Macbeth says indirectly that Banquo possesses the qualities a king should have which he Macbeth lacks he feels repressed by Banquo and unable to act freely Macbeth remembers the prophecies of the weird sisters and believes that Banquo challenged them to speak to him so that they said his sons would be kings, which means that Macbeth's children would not succeed him by murdering Duncan Macbeth has therefore lost his immortal soul for Banquo's children he foresees that the crown will be taken away from him by force he has given up his eternal life to the devil to make Banquo's sons kings he calls on Fate to make him do what has to be done. namely murder Banquo erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (2) Gesamt maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl 2 4 2 4 12 3 2 4 10 Aufgabe 2 (Analysis) Anforderungen Der Prüfling kommt sinngemäß tu folgenden Ergebnissen: 111.48-57 Macbeth 2 3 4 This soliloquy is clearly structured. 5 • considers his own position and compares it to that of Banquo expresses his fear and envy of Banquo V refers to the historical example of Mark Anthony and Cacsar to illustrate his situation 11. 57-64 Macbeth . II. 64 ft. Macbeth · recalls the witches' prophecies blames Banquo for urging the witches to predict that Banquo would be father of a new line of kings and he, Macbeth, would not have any sons succeeding him ✓ shows his anger and jealousy of Banquo · is upset and desperate because he realizes that he lost his own soul to the devil for the profit of Banquo's sons deems it right/has no qualms of killing Banquo V The images used refer mainly to Macbeth's state of being king and his soul: "fruitless crown" (1. 61) and "mine eternal jewel" (1. 68). The crown for which he killed "the gracious Duncan" almost seem worthless to Macbeth now a crown without a jewel. ars The language reflects Macbeth's disturbed and callous mind →→ very expressive verbs to underline the unfairness of his situation • 2nd part of the soliloquy- abundance of qualifying adjectives with negative connotations and with positive connotations again underline the contrast between his present royal state and that he destroyed through his ( murder • end of the speech: Macbeth appears to be cold-blooded appeals to Fate like a warrior going to battle erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (4) Gesamt maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl 3 3 3 16 3 2 3. d 15 Aufgabe 3 (Evaluation: comment) Anforderungen Der Prüfling greift auf den Text und im Unterricht erworbenes Wissen zurück und ... erläutert, dass Macbeth die Ermordung Duncans absolut nicht bereut ✔✓ • Angst hat, die Königswürde, für die er bereits sein Seelenheil geopfert hat, zu verlieren 2 charakterisiert Macbeth als Tyrannen, der die Ermordung von Banquo und Fleance der einzige Ausweg ist ● • völlig skrupellos und ohne Angst vor Entdeckung über ✓ Leichen geht (Banquo, Fleance, Lady Macduff und ihr Sohn, Young Siward) durch die Prophezeiungen der Hexen größenwahnsinnig wird und sich für unbesiegbar hält immer mehr unter den Einfluss von übernatürlichen Kräften/Mächten gerät 1/ Cady 11. (v) bewertet • den Mord an König Duncan (Ist regicide) als destruction of the divine order, der Aufruhr in der Natur hervorruft (Duncan virtuous king/a saint) den Mord an Macbeth (2 regicide) als tyrannicide", der zur,restoration of the divine order" führt (Malcom-the legitimate heir to the throne becomes King of Scotland) und somit gerechtfertigt/keine Sünde ist. ✓ 4 formuliert ein Fazit, indem er • Macduffs Rolle (has put the world on its feet again- fair is fair and foul is foul) als die des Retters, der mit Gottes Segen/Hilfe (Old Man's words in II, 4) den Fluch der Hexen aufhebt, beschreibt der(vl 5 erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (4) Gesamt Summe der inhaltlichen Leistung Zeynep. Der Prüfling verfasst eine situations- und adressatengerechte Email, indem er die Gründe der einzelnen Theatermacher darlegt: Drama director Mario Holetzeek: • although Shakespeare has been dead for 400 years, his plays could not be more current • Shakespeare has a unique portrayal of good affevil characteristics of human nature and something (surprisingly) new can always be found in his work Shakespeare's plays hold a mirror up to the audience, meaning the audience recognize aspects of themselves within them/the plays / the characters Theatre manager Tobias Weilemeyer: • Shakespeare was the most influential dramatist and has certainly left his imprint on theatre; without him there would supposedly be no Goethe, Schiller or Brecht - all famous German writers . (Huxley's 'Brave New World' would also never have been written) Klausurteil B: Teilleistungen - Kriterien (Sprachmittlung) a) inhaltliche Leistung Der Prüfling gibt die wesentlichen Inhalte im Sinne der Aufgabenstellung sinngemäß zusammenfassend wieder. Anforderungen poetic, brilliant and complex portrayal of the abyss of human nature, Shakespeare shows a variety of human facets: the rise and fall of tyrants, human squalidness, weak heroes, strong women, dark clowns Theatre manager Reinhard Simon: • Shakespeare's words have great poetic and rhetorical power • his plays were written for a broad audience his tragedies include humorous scenes and his comedies contain tragic moments, therefore his plays offer something for everybody without being simplistic . Shakespeare's secret is to be able to touch the innermost emotions of each and every person in the audience Dramatic adviser Igor Holland-Moritz: maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl the vast quantity of Shakespeare's works means you cannot avoid him his works have been translated into more than 100 languages and differently in different eras, yet his portrayal of human nature remains timeless 3 4 18 5 2 14 42 2 3 5 maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl 11 36 16 b) Darstellungsleistung / sprachliche Leistung Kommunikative Textgestaltung Der Prüfling... I richtet seinen Text konsequent und explizit im Sinne der Aufgabenstellung auf die Intention und den Adressaten aus. 2 beachtet die Textsortenmerkmale der jeweils geforderten Zieltextformate. erstellt einen sachgerecht strukturierten Text. 3 4 gestaltet seinen Text hinreichend ausführlich, aber ohne unnötige Wiederholungen und Umständlichkeiten 5 belegt seine Aussagen durch eine funktionale Verwendung von Verweisen und Zitaten. Gesamt Ausdrucksvermögen / Verfügbarkeit sprachlicher Mittel Der Prüfling... 6 löst sich vom Wortlaut des Ausgangstextes und formuliert eigenständig 7 verwendet funktional einen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten allgemeinen und thematischen Wortschatz. 8 verwendet funktional cinen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten Funktions- und Interpretationswortschatz. 9 verwendet einen variablen und dem jeweiligen Zieltext format angemessenen Satzban. Gesamt Sprachrichtigkeit Der Prüfling 10 Orthographic 11 Grammatik 12 Wortschatz Gesamt Summe sprachlichen Leistung Summe der inhaltlichen Leistung Gesamt Klausurteil A b) Darstellungsleistung / sprachliche Leistung Kommunikative Textgestaltung Der Prüfling ... I richtet seinen Text konsequent auf die Intention und den/ die Adressaten im Sinne der Aufgabenstellung aus. 2 berücksichtigt den situativen Kontext. 3 beachtet die Textsortenmerkmale des geforderten Zieltext formats. 4 erstellt einen sachgerecht strukturierten Text. 5 gestaltet seinen Text hinreichend ausführlich, aber ohne unnötige Wiederholungen und Umständlichkeiten. Ausdrucksvermögen / Verfügbarkeit sprachlicher Mittel Der Prüfling... 6 löst sich vom Wortlaut des Ausgangstextes und formuliert eigenständig ggf. unter Verwendung von Kompensationsstrategien. 7 verwendet funktional einen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten allgemeinen und thematischen Wortschatz. 8 verwendet funktional einen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten Funktionswortschatz. 9 verwenxiet einen variablen und dem Zieltextformat angemessenen Satzbau Sprachrichtigkeit Der Prüfling... beachtet die Normen der sprachlichen Korrektheit im Sinne einer gelingenden Kommunikation. 10 Wortschatz 11 Grammatik 12 Orthographie Gesamt Klausurteil B Gesamtpunktzahl Klausurteile A und B 13 Punkle gut (-) selv gut Note: 7.6.21 Awesome 9 maximal erreichte erreichbare Punktahl PesktraM 6 9 maximal erreichbare Punktsald 4 6 4 4 4 maximal erreichbare Punktzahl 9 3 21 45 4 7 21 63 42 marimal erreichbare Punktzahl maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktrall 4 8 9 21 105 maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktrahl erreichte Punktzahl 4 8 6 3 3 3 3 7 & 18& erreichte Punktzahl .4 56 36 92 6309 125/150 erreichte Punktzahl 32 1//21 English No 4 in The extract from act three scene one, from Shakespear's work called "Macbeth", contains a Soliloquy of Macbeth, where he expresses his fear -Soing to be taken down of his throne because of his former friendl Banque. of Macbeth clearly states his fear of Banguo because of his breveness and clever state of mind and consequently feels threathened by him that his sons would take over the role as a king. He is also upset thifit Banqua clared to demand the witches to make prophecies about him as well. If he had • not asked for a fortune telling, Macbeth would not have to be afraid of anything, especially losing his in the society as a king. • importance He sees all his actions he has done before I as a benefit for Banquo's children and states that he made a deal with de devil just to make it advantageous for anyone but him. He comes to the conclusion to go against fate and consequentery. - is convinced by his own mind to metrdes Banque and his son Fleance. теупер R а SAD W bravery ( сошаде гг drama l play inclucting Duncan's murder, V

Englisch /

Macbeth

Macbeth

user profile picture

Jinnie

226 Followers
 

Englisch

 

11/12/13

Klausur

Macbeth

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 T-XX
Pa / Hul
Good Luck!
Macbeth
55
In an email to you pen pal, outline the reasons each producer provides for staging Shakespeare.
explain

App öffnen

Teilen

Speichern

161

Kommentare (1)

B

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

Shakespeare Note: 13 Punkte (sehr gut minus) mit mediation

Ähnliche Knows

Shakespeare’s Macbeth

Know Shakespeare’s Macbeth thumbnail

205

 

12

7

Macbeth

Know Macbeth thumbnail

68

 

12

11

Macbeth

Know Macbeth thumbnail

191

 

12

1

Macbeth - Lernzettel

Know Macbeth - Lernzettel  thumbnail

224

 

11/12/13

Mehr

T-XX Pa / Hul Good Luck! Macbeth 55 In an email to you pen pal, outline the reasons each producer provides for staging Shakespeare. explaining why producers in Brandenburg still put on Shakespeare's plays. whether Shakespeare is played in German theatres. You have found an interesting article Your English pen pal is working on an essay about Shakespeare's global appeal and asks you 65 BERVANT repetito MACHETH Part B: Mediation Text: Darum spielen wir Shakespeare, Karim Saab, 23. April 2016, MAZ Exeunt all except MACBETH and a SERVANT Sirrah, a word with you. Attend those men Our pleasure? They are, my lord, without the palace gate. Bring them before us. To be thus is nothing. But to be safely thus Our cars in Banquo Annotations: 1. 68 eternal jewel-soul, 1. 71 list-jousting tournament, battlefield, 1. 72 utterance-death someone not of my family, 1. 65 issue-descendants, filed - defiled, corrupted, challenged, 1. 62 barren - (unfruchtbar), gripe - grasp, hand, 1. 63 with an unlineal hand-by 1. 48 thus-king, 1. 52 dauntless - fearless, 1. 56 genius - guardian angel, 1. 57 chid - chided, Suph MALE Act 3, scene 1 Everyone exits except MACBETH and a SERVANT. (to the sERVANT) You there, let me have a word with you. Are those men waiting for me? They're waiting outside the palace gate, my lord. Bring them to me. The SERVANT exits. afraid of To be the king...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

is nothing if I'm not safe as the king. I'm very afraid of Banquo. There's something noble about him that makes me fear him. He's willing to take risks, and his mind never stops working. He has the wisdom to act bravely but also safely. I'm not a anyone but him. Around him, my is frightened, just as Mark Antony's angel supposedly feared Octavius Caesar. Banquo chided the witches When they first called me king, asking them to tell him his own future. Then, like prophets, t they named named him the father to a line of kings. They gave me a crown and Congergamas a scepter that I can't pass on. Someone outside my blame family will take these things away from me, since no son of mine will take my place as king. If this is true, then I've tortured my conscience and murdered the gracious Duncan for B for Banquo's sons. I've ruined my No son of mine s If 't be SUB t be famil I hence to be wrenched with an unlineal hand, by som one not effects lown peace for their benefit. I've handed over my ever- issue sisste have I filed my mind; corrupted the gracious Duncan have I murdered; For Banquo's anapyon for them t for them Put rancors in the vessel of my peace lasting soul to the devil so that they could be kings. Banquo's sons, kings! Instead of watching that hap- pen, I will challenge fate to battle and fight to the death. Who's there! Only for them; and mine eternal jewel soul metaffin ion The BERVANT comes back in with two MURDERERS. Stick deep, and in his royalty of nature th Reigns that which would be feared. "Tis much he dares, And to that dauntless temper of his mind He hath a wisdom that doth guide his valor Than To act in safety. There is none but he but be Whose being I do fear, and under him Me guardian g My genius is rebuked, as it is said referradark Antony's was by Caesar. He chid the sisters When first they put the name of king upon me And bade them speak to him. Then, prophetlike, Single They hailed him father to a line of kings. Upon my head they placed a fruitless crown metaffpono And put a parten scepter in my stip. ORIGINAL Exit SERVANT TEXT (Evaluation: comment - 14 points) Macbeth's further development and the differences between the two regicides. The Great Chain of Being, the drama and of the work done in class, comment on 3. Against the background of your knowledge of the Elizabethan World Picture/ и Given to the common enemy of man, To make them kings, the seed of Banquo kings! dyse emism Rather than so, come fate into the list, battlefield And champion me to th' utterance. Who's there? death Enter SERVANT and two MURDERERS SERVANT MACBETH Pear refers y for Lim (Analysis-16 points) concluate stylistic devices. Analyze how Macbeth presents his state of mind. Focus on structure, images and Assignments: (Comprehension - 12 points) 1. Outline Macbeth's view on his personal situation. ACT 3, SCENE I NO FEAR SHAKESPEARE wa Text: William Shakespeare, Macbeth, Act III, 1, 48-72 Part A: Reading and writing MODERN TEXT] READING AND WRITING / MEDIATION Q1.2 E 1/E 2 2nd paper 2nd June, 2021 as a threar 8.T Name: неупере for his benefits topics Part B Mediation: Shakespeare on German stages Your English pen pal is working on an essay about Shakespeare's global appeal and asks you whether Shakespeare is played in German theatres. You have found an interesting article explaining why producers in Brandenburg still put on Shakespeare's plays. In an email to your pen pal, outline the reasons each producer provides for staging Shakespeare. Darum spielen wir Shakespeare William Shakespeare, der vor vier Jahrhunderten starb, ist immer noch das Maß aller Dinge. Was macht sein Werk so brisant und aktuell, dass er immer noch der beliebteste Dramatiker ist? Die MAZ [Märkische Allgemeine Zeitung] hat sich unter vier Brandenburger Theatermachern umgehört. Karim Saab, 23. April 2016, Märkische Allgemeine Mario Holetzeck, Schauspieldirektor am Staatstheater Cottbus: ,,Shakespeare. Ein Star in ruheloser Zeit. Ein Genie? Das Wunder einer dauerhaften Lebendigkeit? Shakespeare ist der Wahnsinn. Ist die Rache. Ist der Verrat. Der Mord. Ist die Spionage. Ist der Hass. Der Zweifler. Versachtung. Wut. Intrige. Die reine absolute Liebe. Er ist anders! Er stellt uns ständig vor Überraschungen. Wir können nicht aufhören, Neues in ihm zu entdecken, weil sein Drama uns immer wieder von einer neuen Seite her packt und uns dazu zwingt, nach anderen Antworten zu suchen. Wir tauchen in eine Welt der Vergangenheit ein und sind konfrontiert mit einer Welt der Gegenwart. Mit Shakespeare, der im 21. Jahrhundert angekommen ist. Obwohl sich sein 400. Todestag jährt, ist er aktueller denn je. Er hält uns einen Spiegel vor, in dem wir Eigenes wiedererkennen. Einute Shakespeare- Aufführung geht an keinem spurlos vorüber.** [...] Tobias Weilemeyer, Intendant des Hans- Otto-Theaters in Potsdam: ,,Shakespeare hat wie kein anderer das Theater geprägt: Ohne ihn kein Goethe, kein se Schiller, kein Brecht. Schauen Sie in unseren On Spielplan, auch Huxleys ,,Schöne neue Welt" kommt nicht ohne Shakespeare aus. Wie kein anderer hat er poetisch, geistvoll und komplex die Abgründe des Menschen beschrieben. Gnadenlos zeigt er das Ringen des Einzelnen um Glück und seine Verstrickung in Machtmechanismen. Er zeigt Despoten im Aufstieg und Fall, menschliche Verkommenheit, schwache Helden, starke Frauen, dunkle Clowns. Mit seinen einzigartigen Beschreibungen der Liebe ist uns Shakespeare auch heute ganz nah: Qual und Genuss, Begehren, Eifersucht und Hass- all diese Facetten hat er in seinen Stücken und Sonetten meisterhaft ausgeleuchtet. Schöner und drastischer hat das vielleicht keiner nach ihm geschafft." [...] 2. T Reinhard Simon, Intendant der Uckermärkischen Bühnen, Schwedt: ,,Die Texte William Shakespeares - zu denen ja nicht nur Theaterstücke gehören - sind nach wie vor von ungeheurer poetischer und rhetorischer Kraft. Insbesondere die Theaterstücke sind für ein breiteres Publikum geschrieben, das seine Kritik gewohnt war, sofort und unmissverständlich zum Ausdruck zu bringen. Die Tragödie birgt mitunter brachial humoristische Szenen, wie die Komödie tieftragische Momente enthält. Shakespeare gelingt es dadurch, jedem etwas zu bieten und dabei noch Figuren von großer Komplexität zu zeichnen, die in ihrer Zuspitzung auch für unsere Gegenwart noch interessant sind und Diskussionsstoff bieten. Dadurch bleiben seine Stücke in jeder Epoche aufs Neue prägnant und aktuell. Sie unterscheiden nicht, trennen nicht, sondern bilden zugespitzt Leben ab- in seiner ganzen komplexen Farbigkeit. Und sie rühren an unser Innerstes, denn dass es Shakespeare gelingt, nur mit Worten sämtliche Gefühle zu evozieren, ist der Kern seines Geheimnisses, denke ich." [...] hevorruffen vor dem geistigen Auge entstehen. lessen Igor Holland-Moritz, Dramaturg an der Neuen Bühne Senftenberg: ,,400 Jahre nach William Shakespeares Tod sind aus seiner Feder 38 Stücke und sechs Versdichtungen überliefert, darunter die berühmten 154 Sonette. Diese schiere Menge allein lässt schon ahnen: Man kommt einfach nicht an ihm vorbei. Shakespeare wurde in über 100 Sprachen übersetzt schon sehr früh ins Deutsche und über die Jahre immer wieder neu - vom Romantiker Schlegel über Frank Günther und Thomas Brasch bis, jüngst sehr prominent, Feridun Zaimoglu. Es scheint, jede Zeit hat ihre Shakespeareübersetzung. Dabei ist der Dichter in seiner Beschreibung des Menschlichen zeitlos. Es bleibt wohl so, dass er weiterhin unsere Geschichte schreibt. [...]" 2.T viel Q1.2 E1/E2 Vorgaben für die Bewertung der Schülerleistungen Klausurteil A: a) inhaltliche Leistung Aufgabe 1 (Comprehension) Anforderungen 1 2 4 5 2. Klausur - W. Shakespeare, Macbeth a Name: Der Prüfling kommt sinngemäß zu folgenden Ergebnissen: • Macbeth has decided that Banquo must be killed. ✓ • he wants two murderers to perform this for him he says this soliloquy before meeting these men 0 • Zeynep • Macbeth worries about his position as king since he feels that Banquo suspects him of having murdered Duncan ✓ his feeling worries him greatly, especially since Banquo is very brave and can act in safety Macbeth says indirectly that Banquo possesses the qualities a king should have which he Macbeth lacks he feels repressed by Banquo and unable to act freely Macbeth remembers the prophecies of the weird sisters and believes that Banquo challenged them to speak to him so that they said his sons would be kings, which means that Macbeth's children would not succeed him by murdering Duncan Macbeth has therefore lost his immortal soul for Banquo's children he foresees that the crown will be taken away from him by force he has given up his eternal life to the devil to make Banquo's sons kings he calls on Fate to make him do what has to be done. namely murder Banquo erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (2) Gesamt maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl 2 4 2 4 12 3 2 4 10 Aufgabe 2 (Analysis) Anforderungen Der Prüfling kommt sinngemäß tu folgenden Ergebnissen: 111.48-57 Macbeth 2 3 4 This soliloquy is clearly structured. 5 • considers his own position and compares it to that of Banquo expresses his fear and envy of Banquo V refers to the historical example of Mark Anthony and Cacsar to illustrate his situation 11. 57-64 Macbeth . II. 64 ft. Macbeth · recalls the witches' prophecies blames Banquo for urging the witches to predict that Banquo would be father of a new line of kings and he, Macbeth, would not have any sons succeeding him ✓ shows his anger and jealousy of Banquo · is upset and desperate because he realizes that he lost his own soul to the devil for the profit of Banquo's sons deems it right/has no qualms of killing Banquo V The images used refer mainly to Macbeth's state of being king and his soul: "fruitless crown" (1. 61) and "mine eternal jewel" (1. 68). The crown for which he killed "the gracious Duncan" almost seem worthless to Macbeth now a crown without a jewel. ars The language reflects Macbeth's disturbed and callous mind →→ very expressive verbs to underline the unfairness of his situation • 2nd part of the soliloquy- abundance of qualifying adjectives with negative connotations and with positive connotations again underline the contrast between his present royal state and that he destroyed through his ( murder • end of the speech: Macbeth appears to be cold-blooded appeals to Fate like a warrior going to battle erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (4) Gesamt maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl 3 3 3 16 3 2 3. d 15 Aufgabe 3 (Evaluation: comment) Anforderungen Der Prüfling greift auf den Text und im Unterricht erworbenes Wissen zurück und ... erläutert, dass Macbeth die Ermordung Duncans absolut nicht bereut ✔✓ • Angst hat, die Königswürde, für die er bereits sein Seelenheil geopfert hat, zu verlieren 2 charakterisiert Macbeth als Tyrannen, der die Ermordung von Banquo und Fleance der einzige Ausweg ist ● • völlig skrupellos und ohne Angst vor Entdeckung über ✓ Leichen geht (Banquo, Fleance, Lady Macduff und ihr Sohn, Young Siward) durch die Prophezeiungen der Hexen größenwahnsinnig wird und sich für unbesiegbar hält immer mehr unter den Einfluss von übernatürlichen Kräften/Mächten gerät 1/ Cady 11. (v) bewertet • den Mord an König Duncan (Ist regicide) als destruction of the divine order, der Aufruhr in der Natur hervorruft (Duncan virtuous king/a saint) den Mord an Macbeth (2 regicide) als tyrannicide", der zur,restoration of the divine order" führt (Malcom-the legitimate heir to the throne becomes King of Scotland) und somit gerechtfertigt/keine Sünde ist. ✓ 4 formuliert ein Fazit, indem er • Macduffs Rolle (has put the world on its feet again- fair is fair and foul is foul) als die des Retters, der mit Gottes Segen/Hilfe (Old Man's words in II, 4) den Fluch der Hexen aufhebt, beschreibt der(vl 5 erfüllt ein weiteres aufgabenbezogenes Kriterium (4) Gesamt Summe der inhaltlichen Leistung Zeynep. Der Prüfling verfasst eine situations- und adressatengerechte Email, indem er die Gründe der einzelnen Theatermacher darlegt: Drama director Mario Holetzeek: • although Shakespeare has been dead for 400 years, his plays could not be more current • Shakespeare has a unique portrayal of good affevil characteristics of human nature and something (surprisingly) new can always be found in his work Shakespeare's plays hold a mirror up to the audience, meaning the audience recognize aspects of themselves within them/the plays / the characters Theatre manager Tobias Weilemeyer: • Shakespeare was the most influential dramatist and has certainly left his imprint on theatre; without him there would supposedly be no Goethe, Schiller or Brecht - all famous German writers . (Huxley's 'Brave New World' would also never have been written) Klausurteil B: Teilleistungen - Kriterien (Sprachmittlung) a) inhaltliche Leistung Der Prüfling gibt die wesentlichen Inhalte im Sinne der Aufgabenstellung sinngemäß zusammenfassend wieder. Anforderungen poetic, brilliant and complex portrayal of the abyss of human nature, Shakespeare shows a variety of human facets: the rise and fall of tyrants, human squalidness, weak heroes, strong women, dark clowns Theatre manager Reinhard Simon: • Shakespeare's words have great poetic and rhetorical power • his plays were written for a broad audience his tragedies include humorous scenes and his comedies contain tragic moments, therefore his plays offer something for everybody without being simplistic . Shakespeare's secret is to be able to touch the innermost emotions of each and every person in the audience Dramatic adviser Igor Holland-Moritz: maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl the vast quantity of Shakespeare's works means you cannot avoid him his works have been translated into more than 100 languages and differently in different eras, yet his portrayal of human nature remains timeless 3 4 18 5 2 14 42 2 3 5 maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktzahl 11 36 16 b) Darstellungsleistung / sprachliche Leistung Kommunikative Textgestaltung Der Prüfling... I richtet seinen Text konsequent und explizit im Sinne der Aufgabenstellung auf die Intention und den Adressaten aus. 2 beachtet die Textsortenmerkmale der jeweils geforderten Zieltextformate. erstellt einen sachgerecht strukturierten Text. 3 4 gestaltet seinen Text hinreichend ausführlich, aber ohne unnötige Wiederholungen und Umständlichkeiten 5 belegt seine Aussagen durch eine funktionale Verwendung von Verweisen und Zitaten. Gesamt Ausdrucksvermögen / Verfügbarkeit sprachlicher Mittel Der Prüfling... 6 löst sich vom Wortlaut des Ausgangstextes und formuliert eigenständig 7 verwendet funktional einen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten allgemeinen und thematischen Wortschatz. 8 verwendet funktional cinen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten Funktions- und Interpretationswortschatz. 9 verwendet einen variablen und dem jeweiligen Zieltext format angemessenen Satzban. Gesamt Sprachrichtigkeit Der Prüfling 10 Orthographic 11 Grammatik 12 Wortschatz Gesamt Summe sprachlichen Leistung Summe der inhaltlichen Leistung Gesamt Klausurteil A b) Darstellungsleistung / sprachliche Leistung Kommunikative Textgestaltung Der Prüfling ... I richtet seinen Text konsequent auf die Intention und den/ die Adressaten im Sinne der Aufgabenstellung aus. 2 berücksichtigt den situativen Kontext. 3 beachtet die Textsortenmerkmale des geforderten Zieltext formats. 4 erstellt einen sachgerecht strukturierten Text. 5 gestaltet seinen Text hinreichend ausführlich, aber ohne unnötige Wiederholungen und Umständlichkeiten. Ausdrucksvermögen / Verfügbarkeit sprachlicher Mittel Der Prüfling... 6 löst sich vom Wortlaut des Ausgangstextes und formuliert eigenständig ggf. unter Verwendung von Kompensationsstrategien. 7 verwendet funktional einen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten allgemeinen und thematischen Wortschatz. 8 verwendet funktional einen sachlich wie stilistisch angemessenen und differenzierten Funktionswortschatz. 9 verwenxiet einen variablen und dem Zieltextformat angemessenen Satzbau Sprachrichtigkeit Der Prüfling... beachtet die Normen der sprachlichen Korrektheit im Sinne einer gelingenden Kommunikation. 10 Wortschatz 11 Grammatik 12 Orthographie Gesamt Klausurteil B Gesamtpunktzahl Klausurteile A und B 13 Punkle gut (-) selv gut Note: 7.6.21 Awesome 9 maximal erreichte erreichbare Punktahl PesktraM 6 9 maximal erreichbare Punktsald 4 6 4 4 4 maximal erreichbare Punktzahl 9 3 21 45 4 7 21 63 42 marimal erreichbare Punktzahl maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktrall 4 8 9 21 105 maximal erreichte erreichbare Punktzahl Punktrahl erreichte Punktzahl 4 8 6 3 3 3 3 7 & 18& erreichte Punktzahl .4 56 36 92 6309 125/150 erreichte Punktzahl 32 1//21 English No 4 in The extract from act three scene one, from Shakespear's work called "Macbeth", contains a Soliloquy of Macbeth, where he expresses his fear -Soing to be taken down of his throne because of his former friendl Banque. of Macbeth clearly states his fear of Banguo because of his breveness and clever state of mind and consequently feels threathened by him that his sons would take over the role as a king. He is also upset thifit Banqua clared to demand the witches to make prophecies about him as well. If he had • not asked for a fortune telling, Macbeth would not have to be afraid of anything, especially losing his in the society as a king. • importance He sees all his actions he has done before I as a benefit for Banquo's children and states that he made a deal with de devil just to make it advantageous for anyone but him. He comes to the conclusion to go against fate and consequentery. - is convinced by his own mind to metrdes Banque and his son Fleance. теупер R а SAD W bravery ( сошаде гг drama l play inclucting Duncan's murder, V