Gesundheit /

Herz, Herzinfarkt

Herz, Herzinfarkt

user profile picture

Martje

17 Followers
 

Gesundheit

 

13

Lernzettel

Herz, Herzinfarkt

 obere
Holvene
Lungen Schlagader.
Trikuspidalklappe
Pulmonalklappe-
untere Holvene
Rechter Ventrikel
Lungen
Aterie
Lungen
Vene
Das Herz
Aort

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

23

Das Herz: Anatomie, Diastole und Systole Herzinfarkt: Symptome, Diagnostik und Therapie (Stent und Bypass)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

obere Holvene Lungen Schlagader. Trikuspidalklappe Pulmonalklappe- untere Holvene Rechter Ventrikel Lungen Aterie Lungen Vene Das Herz Aorta Herzmuskel > › Durch die Trikuspidalklappe >Die Pulmonal klappe ist geschlossen Lungen Aterie Linker Vorhof Lungenvene -Mitral klappe -Aortenklappe -Linke Ventrikel Diastole Phase der Erschlaffung des Herzmuskels •Blut fließt aus rechtem Vorhof in die rechte Herzkammer (Sauerstoffarm) • Blut fließt aus linkem Vorhof in die linke Herzkammer (Sauerstoffreich) >Durch die Mitralklappe > Die Aortenklappe ist geschlossen Daten -300-350g -2/3 linke Buh 1/3 rechte Bkh -Schlagfrequenz 60-80/min -Schlagvolumen 70ml Kardiovaskuläres System - kleiner Lungenkreislauf-Blut von H zu L (O₂ weg → O₂ da) großer Körperkreislauf → Blut von Herzscheidewand H zu Körper (O₂ da →> O₂ weg) - Arterien = von Herz weg - Venen = zum Herzen hin Systole Phase der zusammenzihung des Herzmuskels •Blut wird die Lungenschlagader/ Trancus pulmonalis gepresst > Durch die Pulmonalhlappe > Die Trikuspidalklappe ist geschlossen •Blut wird in die Aorta / Hauptschlag ader gepresst >Durch die Morten Wappe >Die Mitralhlappe ist geschlossen Der Blutfluss durch das HKS • Wir beginnen im rechten Vorhof und sind Sauerstoff arm •Das Blut fließt in der Diastole durch die Trikuspidal klappe in die rechte Herzkammer •In der Systole wird das Blut durch die Pulmonalklappe in die Lungenschlagader gepresst •Von dort aus fließt es durch die linken und rechten Lungenaterien diereht in die Lunge •In der Lunge wird CO2 abgegeben und 02 aufgenomen •Das nun Sauerstoffreiche Blut gelangt durch die Lungenvenen zurück ins Herz dierecht in den linken Vorhof Atrium •In der Dyastole fließt das Blut durch die Mitralklappe in die linke Herzkammer (Ventrikel) •In...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der Systole, wird das Blut durch die Aortenklappe in die Aortagepresst, welche das Blut im Köper verteielt Im Körper kreislauf wird 02 entnommen und CO2 abgegeben •Ist das geschehen fließt das Blut dierekt durch die obere und untere Holvene zurück in den rechten Vorhof/Atrium Herzinfakt Ateriusklerose ist die krankhafte Einlagerung von Cholesterin und anderen Fetten in die innere Wandschicht aller arterieller Blutgefäße. •Aterien verengen durch Ablagerungen •Veränderungen der Fließeigenschaft •Verwirbelung des Blutes • Verletzungen derinneren Gefäßwand •Aufschichtung von Trombozyten und Bindegewebe Trombozytenschicht verdickt und verhörtet Ablagerungen können sich lösen! •Herzinfaktrisiko ... Fette J Schaumzellen glatte Muskelzelle Symptome > Atemnot › Erschöpfung ›Schwäche > Fieber > vernichtungs Schmerz > starke Schmerzen Angina Pectoris (AP) •Schmerzen in der Brust durch eine kurzfristige Durchblutungsstörung • keine Krankheit, sondern ein Symptom >Koronarinsuffizienz › Engegefühl > Heftiges Brennen > Übelkeit >Erbrechen >Angstschweiß > Herzrytmusstörungen Stabile Angina : Schmerzen bei Belastung • Instabile Angina : Schmerzen auch bei Ruhe` Es kann auch dazu kommen, dass keine Symptome auftreten. >stiller Infakt ● Kern Thrombus • Muskelgewebe wird durch Narbengewebe ersetzt •Auswirfleistung sinkt • Herzschwäche und Herzinsuffizienz DA DO •Symptome können bereits bis zu 1 Monat vor dem Infakt auftreten Kalkablagerung Risikofaktoren •Bluthochdruck •Diabetes •Rauchen •Cholisterin Dos tötliche Quatett Diagnostig •Schilderung der Beschwerden EKG Enzyme im Blut untersuchen Bildgebende verfahren > Echokardiographie › Koronarangiographie > en Therapie Lyse: (Auflösen) Mit Medikamenten versucht man Tromben aufzulösen Analgesie, Sedirung: Schmerzmittel zur Beruhigung (Morphin intravenös) Medikamente: Antikoagulation (Blutverdünner) gerinnungs hemmer, Thrombozytenaggreg- ationshemmer weitere Maßnahmen: Sauerstoffgabe (02-Bedauf erhöht (Arbeitsbelastung des Herzens wird gesenkt) •Beruhigung Beistand • Vitalzeichen Kontrolle ・Monitoring •Beobachtung überbrückung, Welche das Blat Stent PICA = Perkutane transluminare coronare Angioplastie Bei einer ausgedenten Stenase (verängting) um eine enge Stelle umleited Rechtes Kranzgefäß = Bei einer Der betroffene Gefäßabschnitt wird mit Hilfe eines Arteriell eingeführten Ballongs ausgedehnt. Gegebenenfalls setzt man einen Stent als Gefäßstütze ein. Bypass Koronaraterien Bypass verengung mehrerer Koronaraterien Das feine röhrenförmige Metallgeflecht wird aber Herzkatheter eingeführt und verhindert die Entwiklung eines Gefäßverschlusses. Gefäßverfettung, wodurch sich das Kranzgefäß veröngt ´Linkes Kranzgefäß Möglichkeit, durch Einsatz einer künstlich geschaffenen Gefäßbindung die Engstelle über diesen Bypass zu umgehen. Dafür können körpereigene Aterien z.B. Brustkorb, oder Venen aus den Beinen. oder auch synthetisch hergestellte Gefäßesätze verwendet werden.

Gesundheit /

Herz, Herzinfarkt

Herz, Herzinfarkt

user profile picture

Martje

17 Followers
 

Gesundheit

 

13

Lernzettel

Herz, Herzinfarkt

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 obere
Holvene
Lungen Schlagader.
Trikuspidalklappe
Pulmonalklappe-
untere Holvene
Rechter Ventrikel
Lungen
Aterie
Lungen
Vene
Das Herz
Aort

App öffnen

Teilen

Speichern

23

Kommentare (1)

L

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Das Herz: Anatomie, Diastole und Systole Herzinfarkt: Symptome, Diagnostik und Therapie (Stent und Bypass)

Ähnliche Knows

31

Herzkreislaufsystem und Herzinsuffizienz

Know Herzkreislaufsystem und Herzinsuffizienz  thumbnail

250

 

13

8

Herz-Kreislauf-System

Know Herz-Kreislauf-System thumbnail

87

 

11/12/13

10

Das Herz & Hypertonie & Arteriosklerose

Know Das Herz & Hypertonie & Arteriosklerose  thumbnail

74

 

12

Das Herz Anatomie

Know Das Herz Anatomie thumbnail

74

 

11/12/13

Mehr

obere Holvene Lungen Schlagader. Trikuspidalklappe Pulmonalklappe- untere Holvene Rechter Ventrikel Lungen Aterie Lungen Vene Das Herz Aorta Herzmuskel > › Durch die Trikuspidalklappe >Die Pulmonal klappe ist geschlossen Lungen Aterie Linker Vorhof Lungenvene -Mitral klappe -Aortenklappe -Linke Ventrikel Diastole Phase der Erschlaffung des Herzmuskels •Blut fließt aus rechtem Vorhof in die rechte Herzkammer (Sauerstoffarm) • Blut fließt aus linkem Vorhof in die linke Herzkammer (Sauerstoffreich) >Durch die Mitralklappe > Die Aortenklappe ist geschlossen Daten -300-350g -2/3 linke Buh 1/3 rechte Bkh -Schlagfrequenz 60-80/min -Schlagvolumen 70ml Kardiovaskuläres System - kleiner Lungenkreislauf-Blut von H zu L (O₂ weg → O₂ da) großer Körperkreislauf → Blut von Herzscheidewand H zu Körper (O₂ da →> O₂ weg) - Arterien = von Herz weg - Venen = zum Herzen hin Systole Phase der zusammenzihung des Herzmuskels •Blut wird die Lungenschlagader/ Trancus pulmonalis gepresst > Durch die Pulmonalhlappe > Die Trikuspidalklappe ist geschlossen •Blut wird in die Aorta / Hauptschlag ader gepresst >Durch die Morten Wappe >Die Mitralhlappe ist geschlossen Der Blutfluss durch das HKS • Wir beginnen im rechten Vorhof und sind Sauerstoff arm •Das Blut fließt in der Diastole durch die Trikuspidal klappe in die rechte Herzkammer •In der Systole wird das Blut durch die Pulmonalklappe in die Lungenschlagader gepresst •Von dort aus fließt es durch die linken und rechten Lungenaterien diereht in die Lunge •In der Lunge wird CO2 abgegeben und 02 aufgenomen •Das nun Sauerstoffreiche Blut gelangt durch die Lungenvenen zurück ins Herz dierecht in den linken Vorhof Atrium •In der Dyastole fließt das Blut durch die Mitralklappe in die linke Herzkammer (Ventrikel) •In...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der Systole, wird das Blut durch die Aortenklappe in die Aortagepresst, welche das Blut im Köper verteielt Im Körper kreislauf wird 02 entnommen und CO2 abgegeben •Ist das geschehen fließt das Blut dierekt durch die obere und untere Holvene zurück in den rechten Vorhof/Atrium Herzinfakt Ateriusklerose ist die krankhafte Einlagerung von Cholesterin und anderen Fetten in die innere Wandschicht aller arterieller Blutgefäße. •Aterien verengen durch Ablagerungen •Veränderungen der Fließeigenschaft •Verwirbelung des Blutes • Verletzungen derinneren Gefäßwand •Aufschichtung von Trombozyten und Bindegewebe Trombozytenschicht verdickt und verhörtet Ablagerungen können sich lösen! •Herzinfaktrisiko ... Fette J Schaumzellen glatte Muskelzelle Symptome > Atemnot › Erschöpfung ›Schwäche > Fieber > vernichtungs Schmerz > starke Schmerzen Angina Pectoris (AP) •Schmerzen in der Brust durch eine kurzfristige Durchblutungsstörung • keine Krankheit, sondern ein Symptom >Koronarinsuffizienz › Engegefühl > Heftiges Brennen > Übelkeit >Erbrechen >Angstschweiß > Herzrytmusstörungen Stabile Angina : Schmerzen bei Belastung • Instabile Angina : Schmerzen auch bei Ruhe` Es kann auch dazu kommen, dass keine Symptome auftreten. >stiller Infakt ● Kern Thrombus • Muskelgewebe wird durch Narbengewebe ersetzt •Auswirfleistung sinkt • Herzschwäche und Herzinsuffizienz DA DO •Symptome können bereits bis zu 1 Monat vor dem Infakt auftreten Kalkablagerung Risikofaktoren •Bluthochdruck •Diabetes •Rauchen •Cholisterin Dos tötliche Quatett Diagnostig •Schilderung der Beschwerden EKG Enzyme im Blut untersuchen Bildgebende verfahren > Echokardiographie › Koronarangiographie > en Therapie Lyse: (Auflösen) Mit Medikamenten versucht man Tromben aufzulösen Analgesie, Sedirung: Schmerzmittel zur Beruhigung (Morphin intravenös) Medikamente: Antikoagulation (Blutverdünner) gerinnungs hemmer, Thrombozytenaggreg- ationshemmer weitere Maßnahmen: Sauerstoffgabe (02-Bedauf erhöht (Arbeitsbelastung des Herzens wird gesenkt) •Beruhigung Beistand • Vitalzeichen Kontrolle ・Monitoring •Beobachtung überbrückung, Welche das Blat Stent PICA = Perkutane transluminare coronare Angioplastie Bei einer ausgedenten Stenase (verängting) um eine enge Stelle umleited Rechtes Kranzgefäß = Bei einer Der betroffene Gefäßabschnitt wird mit Hilfe eines Arteriell eingeführten Ballongs ausgedehnt. Gegebenenfalls setzt man einen Stent als Gefäßstütze ein. Bypass Koronaraterien Bypass verengung mehrerer Koronaraterien Das feine röhrenförmige Metallgeflecht wird aber Herzkatheter eingeführt und verhindert die Entwiklung eines Gefäßverschlusses. Gefäßverfettung, wodurch sich das Kranzgefäß veröngt ´Linkes Kranzgefäß Möglichkeit, durch Einsatz einer künstlich geschaffenen Gefäßbindung die Engstelle über diesen Bypass zu umgehen. Dafür können körpereigene Aterien z.B. Brustkorb, oder Venen aus den Beinen. oder auch synthetisch hergestellte Gefäßesätze verwendet werden.