soziale Gerechtigkeit

user profile picture

Emmii

53 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Lernzettel

soziale Gerechtigkeit

 Zussammenfassung
Soziale Probleme in unserer Gesellschaft
Hintergrundwissen
-> Massenarbeitslosigkeit
steigende Kriminalitatsrate / Alh. +

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

19

soziale Gerechtigkeit in Kirche Antwort auf soziale Frage Prinzipien der katholischen Soziallehre Seligpreisungen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Zussammenfassung Soziale Probleme in unserer Gesellschaft Hintergrundwissen -> Massenarbeitslosigkeit steigende Kriminalitatsrate / Alh. + Tabletthabhängige / perspective lasighest Jugendliche / Armut →> Reichtum => ja → ungleich verteilt (viele beziehen sozial hilfe [ Fraues, Nur Hausfrom "1) → Sozial Schwoche" => weder Beaters + Hilfsorganisationer obelasses →→besondes Kirche Armut ->> 11 Sinde Verstoß gegh die Liebe zu Gott/Nächsten/ sich selbst 2 niedriges Einkommen → In Pause (Sabbat) zu sich selbst finden → Sabbatruhe -Sonntagsruhe EX 20, M Generationenvertrag (4. Geb. -> Vater + Mutter chren) -jungere G. auf altere achter > Bente von arbeitender 6. aufgebracht →aus wechselndem Verpflichtungsverhältnis → soz Sicherung im Alter Recht + Verpflichtung des Eigentums (7/10 Geb.) -> ermöglicht Menschenwürdiges Dasein, frei von wirtschaftliche Not →> Eigentum -> Sichtbarer Ausdruck Teilnahme am segen Gottes niedrige Pro- dultivität Wirtschaft Soziale Gerechtigkeit Gerechtigkeit -> Grundform der Bibel ( bietet Maßstäbe für Orientierung gesellschaftliche Entscheidungen Achtung Menschen- würde / Sorge soz. Schwache) niedrige Leistung Bundesordnung Israels als Ordnung soz Zsm-Leben •freiheitliche Rechtsordnung konstruerte für gelingudes Leben 2 Tafeln des Dekalogs: Verpflichtungen gegenüber Gott > solidarisches Leben wichtig + Mitmenschen Sabbalgebot (3. Geb.) →→in Arbeit sichern Henschen Lebensunterhalt + Existenz ⇒ Last Gen 3, 17-19 Unternährung/ Krankheit 12 Gottesrecht + Menschenrecht in Verlands, gung Propheth •Propheten beurtesten Gegenwart Vergleich Gegenw. + Vergong. Konsequenzen for Zukunft ablester Sozialkritih Amos (Prophereiung) ; geringe Belastbarbert →wirkliche Eigentümer Landes → Gott => Nutzungsmöglichkeiten für alle gesichert Lev 25, 23 → Zusammenhang Gottesrech+ + 7 gentumsrecht =>,, Nabots Weinberg" (see. Sonderfallgeschichte) 1...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Kön 21, 25 →> Recht + Gerechtigkeit als Ausdruch der Treue zu Gott müssen soziale/ökonomische/ politische Leben bestimmen ->> prangert soz. Unrecht schon on Am 6, 1-7 →>Israel: Zerfallen in kleine oberschicht- große Unterschicht Am 8,1-7 Social list ite als Kulturkritsh Gottes Sorge um Menschen - Menschen Sorge um schwache • Grundlinle soz Gerechtigheit wird bestimmt durch Gottes Handeln für Mensch + Welt Dtn 10, 17-19 • Wie vor Gott alle dieselbe wurde besitzen → Menschen sollen für würde schwache eintreten (Warse / Fremde (...) →för prophetische Botschaft Menschen- / Gotfesrecht nicht tronnes => Sozkritik = Kulturhritish -> Amos sieht in Missachtung Menscherechte + Unterdructing Spraxes d. Mächtigen => Absonderung vom Gott & Bundes Am 5,7/10-15 21-24 Biblisches Menschenbild: Würde Henschen / Schöpfung •Jahwe-voll setzt sich mit Göttervorstellung auseinander (Wert + Würde Menschen / Stellung in Welt) Antwort in Priesterschriftlichen Tradition => sieht Welt als gewollte Schöpfung Gottes Gen 1, 1-2, 4 a > Menschen nicht als, Götterdwener" erschaffen L> vielmehr Abbild Gottes / besondere Würde freie Wahmehmung + Mitverantwortung Schöpfung •priesterschrift + jahwistische Paradisezahlung verknüpft => setzen sich mit Frage worum Leid + Tod ? aus- Zweil Mensch von Goff geschedute Lebensardnung einander missachtet Leben/Wirken Jesu → Leben Taten verweisen auf Gerechtigkeit Heuchlerei → bereits Kindheitsgeschichte Umfeld politischer/gesellschaftlicher Ungerechtheit →irdischer Weg endet am Kreuz → prongete herschende ungerechtigkeit on/ decht Doppelmoral + auf wendet sich Ausgegrenzter zn ->in seiner Nächstenliebe wird Henschenfreundlichkeit Gottes spürbar → Rede von neuer Gerechtigkeit » Jesus legt Zuhören Haltung christliche Gelassenheit nahe / stellt materielles - Feldrede" => brent Gefahren Reichtum & Salthert für Gerechtigheit Rom 1, 17 Sicherheitsdenken in Frage M+6, 19-21,25 Joh Antwort auf SOZIALE FRAGE 19 Jahrhundert Folge/ ursprung Soz-cthisch => Gott = obere,gentum → bestimmt Nutzungsrecht obeangebot Arbetskrafter / Frauer-/Kinderarbeit / Löhne unter Existenz minimum 47 Zwei-Klassen-Gesellschaft => größere Gruppe unterlag => Massenarmut Antworten auf soz. Frage -> Sozialismus / Gewellschaften / Freiw. Unternehmensleistungen / staatliche Soz. Gesetze/kirchl. Sozial mits at th Kettele vier Ansätze 4.Sozial theorie Ketteler Ausgangspunkt => eigentlicher Eigentümer Welt = Gott →Mensch Nutzungsreant / Aflicht Gottes Orching anave kenmer ökonomisch => Machtverhältnisse auf Arbeitsmarkt gleichberechtigt => Arbenter in Gewellschaften zsm schließen Arbeitsmonopol entgegensetzen. soz.-haritativ -> Kirche muss durch soz Not sofort ex cariate helfer Welter Nächstenliebe → wahre jungerschaft politisch → Start -> entscheidende Instanz zur Gestaltung, soz./wirt. Rahmenbedingungen => fordert Schutz Arbeite christ offenbar 21 Jahrhundert Enzyklihen => hochqualifizierte Weltrundschreiben (kirchl. Lehrschreiben vom Sozialerzyklike> far Katholiken höchst verbindlich Papst) 8 MK ↓ Mt Bergpredigt > Mensch-Sozialpflichtighest des Eigentums (Abgabe Belarfage) / Recht auf Eigentum (notwendiges Eigentum) Laudato Si → fordert auf unsere Erde schützen => gemeinsames Haus → Erde Gottes Geschenh on uns => Früchte gehören alter → Erde beschädigt => nehmen uns mehr, als uns bei gerechter verteilung zusteht ↳ Wir haben Erde beaubt (Wald/Wasser/ Luft) →> Grde sieht aus wie Drechhaufen »> fossile Brennstoffe / Klimasandel =) arme ="trotz Krise =>reiche Länder machen so wester => wachsende, Schere" leiden -> digitale Welt abgelenkt >> tenen nicht mehr / denver nicht nach /nicht großzügig beber →hefe Beziehungen fehlen digitale L. Freunde aussuchen Lösung: -> fossile Br. ersetzen Lu Fuldrede Soziallehre Eszusammenfassung aller Grundfragen für Zsm-Leben Menschen -> zu sammen arbeiten →nachdenken, wie Handeln zuluunftige Gereationer betrifft ->Harmonie zsm-leben / aufeinander hören / Schöpfung bewahren / sich in Politisht Gesell- Schaft einmischen => erleben mehr Freude / Freiheit einfaches Leben/nicht schauen, was wir nicht haben hatholische Soziallehre L> Zsm-fassung aller Ordnungs- struktures der menschlichen Gesellschaft / geistige Orient. hilfe Grundlage Evangelium Zuständig für sittlich-rechtliche Ordn. Prinzipien der katholischen Soziallehre Mensch als Abbild Gottes → steht in Verantwortung vor Gott / 1st Individuum + Sozialweses} christliches Mensch besitzt... Menschenbild Prinzip Personalitat grundlegendes Prinup =>M ist sich seiner Sache bewusst/achtet auf Menschenwürde / handelt frei in Verantwortung Grundlage far Prinzip Subsidiarität →Stärkung der Einzelnen gegenüber nächstgrößere soz. Instanz / Hilfe zur Selbsthilfe notwendig, wenn eigene Kraft nicht ausreicht ->regelt Vehältnisse Gesellschafuchn Gruppen Individuellen untere honder dient Grundwet Gemeindelsohl Gesamtziel Gesellschaft Umwetung der wete verlangt Prinzip Solidarität Wohl des einzelnes nicht losgelast von Wohl Gemeinschaft betrachtet Gaus Gemeinschaft + Bedürfnissen der Einzelnen heraus definiet →> Grundwet Gerechtigkeit →Menschen warde- / rechte on 1. Stelle ->Anstreben Sicherheit/Gerecht. /Bewahrung Schöpfung L> Einsatz um gemeinsames Gut christliches Prinzip der Nächstenliebe Seligpreisungen => Leitlinie für christliches Menschenbild Mt 5,3-12 Sealigpreisungen in Bergpredigt + Feldrede => Seligpreisung der Armen / Hungender / Travender Forderung der Selig pressing in Neue Ordnung der wete Sollensprinzip=> Einzelner soll sich für Gemeinschaft einbringen neues Testament tomaksiet (Samariter Lh 10, 25-37) das gemeinschaftliche Handeln aus innerem Antrieb + Ertiem this Selbstvers irWiching verlangen verantwortung für Gesellschaft Neue Ordhung des Handelns Anliegen/Forderungen Jesu in gemeinsames Seligpreisinger => nicht nur bestimmte 1. Gruppe ongesprocher -> auch Reiche / Frohe / Satte nicht arme angesprochen → Gott wird Gott der Armen / Reich wird als Reich der Armen problamiet => nur Gottes Reich => Arme kommen zu ihrem Recht stellt in Gegenwart Orching in Frage, die die M. nach Maßstäben der Macht + Gewinns erichtet haber Nachhaltig heit → mit Güten / Ressourcen so umgehen, das zukünftige Gm. Lebensmöglichkeit hat ökologisch => Ressourceverbrauch sozial velangt Sicherung Grund- versorgung für alle Menschen politisch andere Länder (brauchen Hilfe) -> wirkt sich gut auf 2sm-Leben aus L 6, 20-23

soziale Gerechtigkeit

user profile picture

Emmii

53 Followers
 

Religion

 

11/12/13

Lernzettel

soziale Gerechtigkeit

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Zussammenfassung
Soziale Probleme in unserer Gesellschaft
Hintergrundwissen
-> Massenarbeitslosigkeit
steigende Kriminalitatsrate / Alh. +

App öffnen

Teilen

Speichern

19

Kommentare (1)

U

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

soziale Gerechtigkeit in Kirche Antwort auf soziale Frage Prinzipien der katholischen Soziallehre Seligpreisungen

Ähnliche Knows

3

Recht

Know Recht thumbnail

2655

 

11/12/13

Religionskritik Feuerbach & Marx

Know Religionskritik Feuerbach & Marx thumbnail

1810

 

12

2

Die Theorie der Gerechtigkeit — John Rawls

Know Die Theorie der Gerechtigkeit — John Rawls  thumbnail

4783

 

12/13

Q1 - Die Reich-Gottes-Botschaft

Know Q1 - Die Reich-Gottes-Botschaft  thumbnail

1811

 

11/12/13

Mehr

Zussammenfassung Soziale Probleme in unserer Gesellschaft Hintergrundwissen -> Massenarbeitslosigkeit steigende Kriminalitatsrate / Alh. + Tabletthabhängige / perspective lasighest Jugendliche / Armut →> Reichtum => ja → ungleich verteilt (viele beziehen sozial hilfe [ Fraues, Nur Hausfrom "1) → Sozial Schwoche" => weder Beaters + Hilfsorganisationer obelasses →→besondes Kirche Armut ->> 11 Sinde Verstoß gegh die Liebe zu Gott/Nächsten/ sich selbst 2 niedriges Einkommen → In Pause (Sabbat) zu sich selbst finden → Sabbatruhe -Sonntagsruhe EX 20, M Generationenvertrag (4. Geb. -> Vater + Mutter chren) -jungere G. auf altere achter > Bente von arbeitender 6. aufgebracht →aus wechselndem Verpflichtungsverhältnis → soz Sicherung im Alter Recht + Verpflichtung des Eigentums (7/10 Geb.) -> ermöglicht Menschenwürdiges Dasein, frei von wirtschaftliche Not →> Eigentum -> Sichtbarer Ausdruck Teilnahme am segen Gottes niedrige Pro- dultivität Wirtschaft Soziale Gerechtigkeit Gerechtigkeit -> Grundform der Bibel ( bietet Maßstäbe für Orientierung gesellschaftliche Entscheidungen Achtung Menschen- würde / Sorge soz. Schwache) niedrige Leistung Bundesordnung Israels als Ordnung soz Zsm-Leben •freiheitliche Rechtsordnung konstruerte für gelingudes Leben 2 Tafeln des Dekalogs: Verpflichtungen gegenüber Gott > solidarisches Leben wichtig + Mitmenschen Sabbalgebot (3. Geb.) →→in Arbeit sichern Henschen Lebensunterhalt + Existenz ⇒ Last Gen 3, 17-19 Unternährung/ Krankheit 12 Gottesrecht + Menschenrecht in Verlands, gung Propheth •Propheten beurtesten Gegenwart Vergleich Gegenw. + Vergong. Konsequenzen for Zukunft ablester Sozialkritih Amos (Prophereiung) ; geringe Belastbarbert →wirkliche Eigentümer Landes → Gott => Nutzungsmöglichkeiten für alle gesichert Lev 25, 23 → Zusammenhang Gottesrech+ + 7 gentumsrecht =>,, Nabots Weinberg" (see. Sonderfallgeschichte) 1...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Kön 21, 25 →> Recht + Gerechtigkeit als Ausdruch der Treue zu Gott müssen soziale/ökonomische/ politische Leben bestimmen ->> prangert soz. Unrecht schon on Am 6, 1-7 →>Israel: Zerfallen in kleine oberschicht- große Unterschicht Am 8,1-7 Social list ite als Kulturkritsh Gottes Sorge um Menschen - Menschen Sorge um schwache • Grundlinle soz Gerechtigheit wird bestimmt durch Gottes Handeln für Mensch + Welt Dtn 10, 17-19 • Wie vor Gott alle dieselbe wurde besitzen → Menschen sollen für würde schwache eintreten (Warse / Fremde (...) →för prophetische Botschaft Menschen- / Gotfesrecht nicht tronnes => Sozkritik = Kulturhritish -> Amos sieht in Missachtung Menscherechte + Unterdructing Spraxes d. Mächtigen => Absonderung vom Gott & Bundes Am 5,7/10-15 21-24 Biblisches Menschenbild: Würde Henschen / Schöpfung •Jahwe-voll setzt sich mit Göttervorstellung auseinander (Wert + Würde Menschen / Stellung in Welt) Antwort in Priesterschriftlichen Tradition => sieht Welt als gewollte Schöpfung Gottes Gen 1, 1-2, 4 a > Menschen nicht als, Götterdwener" erschaffen L> vielmehr Abbild Gottes / besondere Würde freie Wahmehmung + Mitverantwortung Schöpfung •priesterschrift + jahwistische Paradisezahlung verknüpft => setzen sich mit Frage worum Leid + Tod ? aus- Zweil Mensch von Goff geschedute Lebensardnung einander missachtet Leben/Wirken Jesu → Leben Taten verweisen auf Gerechtigkeit Heuchlerei → bereits Kindheitsgeschichte Umfeld politischer/gesellschaftlicher Ungerechtheit →irdischer Weg endet am Kreuz → prongete herschende ungerechtigkeit on/ decht Doppelmoral + auf wendet sich Ausgegrenzter zn ->in seiner Nächstenliebe wird Henschenfreundlichkeit Gottes spürbar → Rede von neuer Gerechtigkeit » Jesus legt Zuhören Haltung christliche Gelassenheit nahe / stellt materielles - Feldrede" => brent Gefahren Reichtum & Salthert für Gerechtigheit Rom 1, 17 Sicherheitsdenken in Frage M+6, 19-21,25 Joh Antwort auf SOZIALE FRAGE 19 Jahrhundert Folge/ ursprung Soz-cthisch => Gott = obere,gentum → bestimmt Nutzungsrecht obeangebot Arbetskrafter / Frauer-/Kinderarbeit / Löhne unter Existenz minimum 47 Zwei-Klassen-Gesellschaft => größere Gruppe unterlag => Massenarmut Antworten auf soz. Frage -> Sozialismus / Gewellschaften / Freiw. Unternehmensleistungen / staatliche Soz. Gesetze/kirchl. Sozial mits at th Kettele vier Ansätze 4.Sozial theorie Ketteler Ausgangspunkt => eigentlicher Eigentümer Welt = Gott →Mensch Nutzungsreant / Aflicht Gottes Orching anave kenmer ökonomisch => Machtverhältnisse auf Arbeitsmarkt gleichberechtigt => Arbenter in Gewellschaften zsm schließen Arbeitsmonopol entgegensetzen. soz.-haritativ -> Kirche muss durch soz Not sofort ex cariate helfer Welter Nächstenliebe → wahre jungerschaft politisch → Start -> entscheidende Instanz zur Gestaltung, soz./wirt. Rahmenbedingungen => fordert Schutz Arbeite christ offenbar 21 Jahrhundert Enzyklihen => hochqualifizierte Weltrundschreiben (kirchl. Lehrschreiben vom Sozialerzyklike> far Katholiken höchst verbindlich Papst) 8 MK ↓ Mt Bergpredigt > Mensch-Sozialpflichtighest des Eigentums (Abgabe Belarfage) / Recht auf Eigentum (notwendiges Eigentum) Laudato Si → fordert auf unsere Erde schützen => gemeinsames Haus → Erde Gottes Geschenh on uns => Früchte gehören alter → Erde beschädigt => nehmen uns mehr, als uns bei gerechter verteilung zusteht ↳ Wir haben Erde beaubt (Wald/Wasser/ Luft) →> Grde sieht aus wie Drechhaufen »> fossile Brennstoffe / Klimasandel =) arme ="trotz Krise =>reiche Länder machen so wester => wachsende, Schere" leiden -> digitale Welt abgelenkt >> tenen nicht mehr / denver nicht nach /nicht großzügig beber →hefe Beziehungen fehlen digitale L. Freunde aussuchen Lösung: -> fossile Br. ersetzen Lu Fuldrede Soziallehre Eszusammenfassung aller Grundfragen für Zsm-Leben Menschen -> zu sammen arbeiten →nachdenken, wie Handeln zuluunftige Gereationer betrifft ->Harmonie zsm-leben / aufeinander hören / Schöpfung bewahren / sich in Politisht Gesell- Schaft einmischen => erleben mehr Freude / Freiheit einfaches Leben/nicht schauen, was wir nicht haben hatholische Soziallehre L> Zsm-fassung aller Ordnungs- struktures der menschlichen Gesellschaft / geistige Orient. hilfe Grundlage Evangelium Zuständig für sittlich-rechtliche Ordn. Prinzipien der katholischen Soziallehre Mensch als Abbild Gottes → steht in Verantwortung vor Gott / 1st Individuum + Sozialweses} christliches Mensch besitzt... Menschenbild Prinzip Personalitat grundlegendes Prinup =>M ist sich seiner Sache bewusst/achtet auf Menschenwürde / handelt frei in Verantwortung Grundlage far Prinzip Subsidiarität →Stärkung der Einzelnen gegenüber nächstgrößere soz. Instanz / Hilfe zur Selbsthilfe notwendig, wenn eigene Kraft nicht ausreicht ->regelt Vehältnisse Gesellschafuchn Gruppen Individuellen untere honder dient Grundwet Gemeindelsohl Gesamtziel Gesellschaft Umwetung der wete verlangt Prinzip Solidarität Wohl des einzelnes nicht losgelast von Wohl Gemeinschaft betrachtet Gaus Gemeinschaft + Bedürfnissen der Einzelnen heraus definiet →> Grundwet Gerechtigkeit →Menschen warde- / rechte on 1. Stelle ->Anstreben Sicherheit/Gerecht. /Bewahrung Schöpfung L> Einsatz um gemeinsames Gut christliches Prinzip der Nächstenliebe Seligpreisungen => Leitlinie für christliches Menschenbild Mt 5,3-12 Sealigpreisungen in Bergpredigt + Feldrede => Seligpreisung der Armen / Hungender / Travender Forderung der Selig pressing in Neue Ordnung der wete Sollensprinzip=> Einzelner soll sich für Gemeinschaft einbringen neues Testament tomaksiet (Samariter Lh 10, 25-37) das gemeinschaftliche Handeln aus innerem Antrieb + Ertiem this Selbstvers irWiching verlangen verantwortung für Gesellschaft Neue Ordhung des Handelns Anliegen/Forderungen Jesu in gemeinsames Seligpreisinger => nicht nur bestimmte 1. Gruppe ongesprocher -> auch Reiche / Frohe / Satte nicht arme angesprochen → Gott wird Gott der Armen / Reich wird als Reich der Armen problamiet => nur Gottes Reich => Arme kommen zu ihrem Recht stellt in Gegenwart Orching in Frage, die die M. nach Maßstäben der Macht + Gewinns erichtet haber Nachhaltig heit → mit Güten / Ressourcen so umgehen, das zukünftige Gm. Lebensmöglichkeit hat ökologisch => Ressourceverbrauch sozial velangt Sicherung Grund- versorgung für alle Menschen politisch andere Länder (brauchen Hilfe) -> wirkt sich gut auf 2sm-Leben aus L 6, 20-23