Wirtschaft und Recht /

Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen

Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen

 Interatik
Persönlichkeitsrechte und Urheberrechtsbestimmungen
Als Persönlichkeitsrecht wird ein Bündel von ' Rechten
bezeichnet das dem Sch
 Interatik
Persönlichkeitsrechte und Urheberrechtsbestimmungen
Als Persönlichkeitsrecht wird ein Bündel von ' Rechten
bezeichnet das dem Sch

Kommentare (2)

Teilen

Speichern

11

Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen

user profile picture

🧸Pia🧸

44 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/9/10

Lernzettel

In dem Know geht es um Persönlichkeitsrecht und um Urheberrechtsbestimmungen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Interatik Persönlichkeitsrechte und Urheberrechtsbestimmungen Als Persönlichkeitsrecht wird ein Bündel von ' Rechten bezeichnet das dem Schutz der Persönlichkeit vor Eingriffen in deren Leben und Freiheitsbereich dient. Es kann also so genanntes postmortales Persönlichkeitsrecht auch über den Tod der Person hinaus wirken Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (APR) umfasst unter anderem den Schutz der persönlichen Ehre.Neben dieser Form des Ehrenschutzes erfährt die persönliche Ehre eines jeden ferner einen zivil-und strafrechtlichen Schutzgemäß §823 ABS.2 BGB,§§185 ff.StGB. Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts ist im Grundgesetz verankert. Zwei Grundrechte bilden seinen Pfeiler. Das Grundrecht der freien Entfaltung der Persönlichkeit aus Art.Der zivilrechtliche Schutz der Persönlichkeitsrechts basiert auf den verfassungsrechtlichen Grundlagen. Informatik Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen Das Urheberrecht des Bundesrepublik Deutschland umfasst den Teil der deutschen Rechtsordnung, mit dem schöpferische Leistung-so genannte Werke-auf den Gebieten der Literatur, der Wissenschaft und der Kunst geschützt werden. Es ist die gesetzmäßige Definition über eigene schöpferische Werke. Es behandelt die Rechte an solche Werke in materieller und ideeller Hinsicht und erklärt außerdem den Urheber,als den Schöpfer eines Werkes,zum Rechtsinhaber Das Urheberrecht besagt, dass die Urheberin/ der Urheber das alleinige Recht hat,ihr/sein Werk zu verbreiten,zu senden, zu verleihen und aufzuführen Urheberrechte nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) Als Urheber gilt der Schöpfer eines Werkes der Literatur, Wissenschaft, Kunst. Als Kunst gelten: bildende Kunst, Musik, Fotos, Architektur. Computerprogramme zählen als Sprachwerke zur Literatur. Der rechtliche Schutz erlischt 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. Urheberpersönlichkeitsrechte Diese Rechte sind nicht übertragbar, sie bleiben beim Urheber oder seinen Angehörigen. Veröffentlichungsrecht (§ 12) Nur der...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Urheber darf bestimmen, ob, wie und wo sein Werk veröffentlicht wird. Rückrufsrecht wegen gewandelter Überzeugung (§ 42) Wenn das Werk nicht mehr der Überzeugung des Urhebers entspricht, darf er es von der Veröffentlichung wieder zurückziehen und diese untersagen. Recht des Entstellungsverbots (§ 13) Der Urheber darf eine entstellende Veränderung seines Werkes verbieten. Verwertungsrechte Verwertung bedeutet: kommerzielle Nutzung. Der Komponist kann Nutzungsrechte durch einen Vertrag ganz oder teilweise z. B. einem Verlag oder einer Plattenfirma übertragen. In Form von Kopien/Drucken etc.: Vervielfältigungsrecht (§ 16) Bereits eine Kopie gilt als Vervielfältigung (auf Papier, Ton- oder Datenträgern). Verbreitungsrecht (§ 17) Nur der Urheber darf Vervielfältigungs- stücke in der Öffentlichkeit anbieten. Durch öffentliche Wiedergabe: Aufführungsrecht (§ 19) Aufführung, z. B. bei einem Konzert Recht der öffentlichen Zugäng- lichmachung (§ 19a) Verfügbarmachen im Internet Recht der Wiedergabe durch Tonträger (§ 21) Öffentliches Abspielen über Lautsprecher Senderecht (§ 20) Zum Beispiel über Radio und Fernsehen Bearbeitungsrecht (§ 23) Nur mit Zustimmung des Urhebers oder seines rechtlichen Vertreters Rechtliche Folgen von Verstößen gegen Urheberrechte Schadenersatz (§ 97): Herausgabe des Gewinns, Ersatz für Rufschädigung Strafe (§ 106): Zusätzlich kann ein Verstoß eine Geld- oder Freiheitsstrafe bedeuten.

Wirtschaft und Recht /

Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen

Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen

user profile picture

🧸Pia🧸

44 Followers
 

Wirtschaft und Recht

 

11/9/10

Lernzettel

Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Interatik
Persönlichkeitsrechte und Urheberrechtsbestimmungen
Als Persönlichkeitsrecht wird ein Bündel von ' Rechten
bezeichnet das dem Sch

App öffnen

Teilen

Speichern

11

Kommentare (2)

P

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

In dem Know geht es um Persönlichkeitsrecht und um Urheberrechtsbestimmungen

Ähnliche Knows

WTO (Welthandelsorganisation)

Know WTO (Welthandelsorganisation) thumbnail

121

 

12/13

5

Verträge und Rechte

Know Verträge und Rechte thumbnail

95

 

12/13

2

Grundgesetz

Know Grundgesetz thumbnail

61

 

11

Rechtsordnung, BGB, Vertragsrecht

Know Rechtsordnung, BGB, Vertragsrecht thumbnail

94

 

11/12

Mehr

Interatik Persönlichkeitsrechte und Urheberrechtsbestimmungen Als Persönlichkeitsrecht wird ein Bündel von ' Rechten bezeichnet das dem Schutz der Persönlichkeit vor Eingriffen in deren Leben und Freiheitsbereich dient. Es kann also so genanntes postmortales Persönlichkeitsrecht auch über den Tod der Person hinaus wirken Das allgemeine Persönlichkeitsrecht (APR) umfasst unter anderem den Schutz der persönlichen Ehre.Neben dieser Form des Ehrenschutzes erfährt die persönliche Ehre eines jeden ferner einen zivil-und strafrechtlichen Schutzgemäß §823 ABS.2 BGB,§§185 ff.StGB. Der Schutz des allgemeinen Persönlichkeitsrechts ist im Grundgesetz verankert. Zwei Grundrechte bilden seinen Pfeiler. Das Grundrecht der freien Entfaltung der Persönlichkeit aus Art.Der zivilrechtliche Schutz der Persönlichkeitsrechts basiert auf den verfassungsrechtlichen Grundlagen. Informatik Persönlichkeitsrecht und Urheberrechtsbestimmungen Das Urheberrecht des Bundesrepublik Deutschland umfasst den Teil der deutschen Rechtsordnung, mit dem schöpferische Leistung-so genannte Werke-auf den Gebieten der Literatur, der Wissenschaft und der Kunst geschützt werden. Es ist die gesetzmäßige Definition über eigene schöpferische Werke. Es behandelt die Rechte an solche Werke in materieller und ideeller Hinsicht und erklärt außerdem den Urheber,als den Schöpfer eines Werkes,zum Rechtsinhaber Das Urheberrecht besagt, dass die Urheberin/ der Urheber das alleinige Recht hat,ihr/sein Werk zu verbreiten,zu senden, zu verleihen und aufzuführen Urheberrechte nach dem Urheberrechtsgesetz (UrhG) Als Urheber gilt der Schöpfer eines Werkes der Literatur, Wissenschaft, Kunst. Als Kunst gelten: bildende Kunst, Musik, Fotos, Architektur. Computerprogramme zählen als Sprachwerke zur Literatur. Der rechtliche Schutz erlischt 70 Jahre nach dem Tod des Urhebers. Urheberpersönlichkeitsrechte Diese Rechte sind nicht übertragbar, sie bleiben beim Urheber oder seinen Angehörigen. Veröffentlichungsrecht (§ 12) Nur der...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Urheber darf bestimmen, ob, wie und wo sein Werk veröffentlicht wird. Rückrufsrecht wegen gewandelter Überzeugung (§ 42) Wenn das Werk nicht mehr der Überzeugung des Urhebers entspricht, darf er es von der Veröffentlichung wieder zurückziehen und diese untersagen. Recht des Entstellungsverbots (§ 13) Der Urheber darf eine entstellende Veränderung seines Werkes verbieten. Verwertungsrechte Verwertung bedeutet: kommerzielle Nutzung. Der Komponist kann Nutzungsrechte durch einen Vertrag ganz oder teilweise z. B. einem Verlag oder einer Plattenfirma übertragen. In Form von Kopien/Drucken etc.: Vervielfältigungsrecht (§ 16) Bereits eine Kopie gilt als Vervielfältigung (auf Papier, Ton- oder Datenträgern). Verbreitungsrecht (§ 17) Nur der Urheber darf Vervielfältigungs- stücke in der Öffentlichkeit anbieten. Durch öffentliche Wiedergabe: Aufführungsrecht (§ 19) Aufführung, z. B. bei einem Konzert Recht der öffentlichen Zugäng- lichmachung (§ 19a) Verfügbarmachen im Internet Recht der Wiedergabe durch Tonträger (§ 21) Öffentliches Abspielen über Lautsprecher Senderecht (§ 20) Zum Beispiel über Radio und Fernsehen Bearbeitungsrecht (§ 23) Nur mit Zustimmung des Urhebers oder seines rechtlichen Vertreters Rechtliche Folgen von Verstößen gegen Urheberrechte Schadenersatz (§ 97): Herausgabe des Gewinns, Ersatz für Rufschädigung Strafe (§ 106): Zusätzlich kann ein Verstoß eine Geld- oder Freiheitsstrafe bedeuten.