Geographie/Erdkunde /

Raumanalyse Australiens + Raumanalyse Ozeaniens

Raumanalyse Australiens + Raumanalyse Ozeaniens

user profile picture

kaja

52 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/9/10

Ausarbeitung

Raumanalyse Australiens + Raumanalyse Ozeaniens

 Aufgaben Woche 5 – Australien/Ozeanien
LB S. 76/77
1. Ordne den Raum Australien/Ozeanien lagemäßig ein.
Australien ist ein Kontinent, der d

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

59

Raumanalyse Australiens und Ozeaniens: 1. Leitfrage 2. Raumwahrnehmung & -orientierung 3. Raumausstattung 4. Raumverflechtung 5. Raumnutzung & -belastung 6. Raumveränderung & -gestaltung 7. Quellen (…)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufgaben Woche 5 – Australien/Ozeanien LB S. 76/77 1. Ordne den Raum Australien/Ozeanien lagemäßig ein. Australien ist ein Kontinent, der die Landmasse, das australische Festland und die vorgelagerten Inseln Tasmanien und Neuguinea umfasst. Aus kulturellen und politischen Gründen wird das australische Festland häufig den pazifischen Inselstaaten (insbesondere Neuseeland) zugeordnet. Dieses erweiterte Gebiet heißt Australien und Ozeanien. Die Inseln befinden sich im Pazifischen Ozean zwischen dem Kontinent Amerika im Osten und den Philippinen und Australien im Westen. 2. Raumanalyse Australiens: Inhaltsverzeichnis: 1. Leitfrage 2. Raumwahrnehmung und -orientierung (Lage) 3. Raumausstattung (Geo- und Humanfaktoren) 4. Raumverflechtung (Zusammenhänge/Wechselwirkung zwischen der Geo- und Humanfaktoren) 5. Raumnutzung und -belastung 6. Raumveränderung und -gestaltung (Maßnahmen/Empfehlungen) 7. Quellen 1. Leitfrage ,,Australien: Warum setzen der Naturraum und große Entfernungen dem Leben und Wirtschaften Grenzen?" 2. Raumwahrnehmung und -orientierung (Lage) Australien ist ein Land, das den ganzen Kontinent besetzt. Es befindet sich zwischen dem Indischen Ozean und dem südlichen Pazifischen Ozean und gehört zum Ozeanien (Inselwelt des Pazifiks). 3. Raumausstattung (Geo- und Humanfaktoren) Geofaktoren: Relief: Dreiteilige Gliederung O-W: O Ostaustralisches Hochland Mittelaustralisches Tiefland O Westaustralisches Tiefland Großteil der westlichen und zentralen Landesteile ist unbewohnbar (Outback und Wüsten) Geringe Höhenunterschieden 60% der Flüsse sind ohne Abfluss -> Bildung von Endseen Ostaustralisches Hochland -> Schollengebirge in Mittelgebirgscharakter Im Süden höchster Berg Australiens (Koskiusko, Höhe: 2229m) Entstanden in Erdfrühzeit (vor ca. 4,5 Mrd. Jahren) ➜ Älteste Gesteine Gewässernetz: Wenige Dauerflüsse (Murray, Darling) in der Great Dividing Range Im...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Westen (Tiefland) und in mittelaustralischer Senke viele Salzpfannen und Seen mit zeitabhängiger Wasserführung Tiefste Senke Eriesee (-12m NN) Murray-River = längste Fluss Australiens (2500km) = wichtigste Trinkwasserquelle Quellflüsse der GDR, die nach Westen abfließen versiegen auf dem Weg (Cooper Creek), Ausnahme: Murray, Darling Nach osten abfließende Flüsse führen dauerhaft Wasser Klima: Klimazonen Australiens: Norden: tropisches Wechselklima Süden: subtropische Klimazone Ost: feuchtes Passatklima Zentrum: trockene Passatklima Tropen: O Im Norden gelegen O Monsunartige Regenfälle im Sommer O Im Winter warme Temperaturen Subtropen: O Osten und Südwesten des Landes Hohe Luftfeuchtigkeit O Große Temperaturschwankungen Wüste/Outback: Zentrum und Westen des Landes Kaum Niederschlag O Lange Dürreperioden O Große Waldbrandgefahr Bios: Vegetation: Der Norden ist geprägt von einer tropischen Baum- und Grassavanne. An den Küstenstreifen befindet sich Regen- und Mangrovenwald Das Innere und der Westen werden dagegen vorwiegend von Wüsten und Steppen eingenommen. Weit verbreitet sind in Australien trockenes Buschland mit Eukalypten und Akazienarten (australische Bezeichnung: "Scrub") Neben schmalen tropischen Regenwaldsäumen im Norden sind Wälder an der Ostabdachung der Great Dividing Range zu finden Australien zeichnet sich durch eine eigenartige, stark endemische Pflanzen- (Eukalyptus, Kasuarinen, Flaschenbäume und Grasbäume) aus Tierwelt: Exotische Tiere Reptillen Insekten Meerestiere Säugetiere Vögel Geologischer Bau: Entstanden in Erdfrühzeit (vor ca. 4,5 Mrd. Jahren) ➜ Älteste Gesteine Humanfaktoren: Bevölkerung/Allgemeines: Hauptsächlich an Küsten Ca. 25 Mlr. Einwohner Amtssprache: Englisch Hauptstadt: Canberra Fläche: 7.692.024 km2 Geschichte Aborigines ca. 60.000 bis 32.000 v.Ch. 0,5 Mio. (bis 1920 auf 60.000 geschrumpft) "Teil der Natur" --> andere Güterwirtschaft/Sesshaftigkeitsverständnis Konflikt Ostküste (bessere Bedingungen); dann zurückdrängen in Outback Gruppen 20-50 Personen, Wanderungen (vereinzelt Sesshaftigkeit) natürliche Grenzen (Flüsse, Gebirge,...) Wirtschaft: Landwirtschaft: Farmwirtschaft als typische Wirtschaftsform Häufig Rinderfarmen, aber auch Schafe Weizenanbau Größe ca. 24000 km2 (ungefähr die Fläche Sachsen-Anhalts) Ackerbau: Lagebeschreibung: Nahe Küstenregion (SW; O) An den Flüssen Viehzucht: Begründungen: Höhere ????? im Landesinneren Fruchtbare Böden Abregnen der Niederschläge über den Gebirge der Ostküste Anbauprodukte: Weizen Zitrusfrüchte Bananen Baumwolle Wein Obst/Gemüse Lagebeschreibung: Überall in Australien außer in Zentralwüsten Infrastruktur/Verkehr: Eisenbahnlinie (Nord<->Süd; Ost<->West) weit verzweigtes Fernverkehrsystem an Ostküste Fernstraßen an Küstenregion Kultur - Wirtschaft: Hauptsächlich Primärer Wirtschaftssektor Rohstoffe und Landwirtschaft vereinzelt sekundärer Wirtschaftssektor Industrie, Gewerbe, Handwerk und Energiewirtschaft hauptsächlich Ballungsgebiete Aborigines (vor 40.000 Jahren v.Chr. aus Indonesien gekommen) Um 1600 entdecken Holländer Nord- & Westküste 1788 Besiedlung durch England als Strafkolonie Farmkultur und Schafkultur Begründung: Seen als Trinkwasser 4. Raumverflechtung (Zusammenhänge/Wechselwirkung zwischen der Geo- und Humanfaktoren) Geofaktoren bedienen sich gegenseitig Bestehende Oberflächenformen bestimmen die Fließrichtung der Flüsse (Wasser sucht sich den Weg des geringsten Widerstandes bis zu einer Mündung) Umgekehrt bestimmt fließendes Wasser die Oberflächengestalt durch Erosionskräfte (Fluss ,,schneidet" sich ins Gestein hinein, wenn Hohungsprozesse ablaufen Bevölkerung am stärksten im Osten 5. Raumnutzung und -belastung An ,,Trockenheit" angepasste Tierarten Tränken über Wasser aus artesischen Brunnen Tierarten: Schafe, Rinder, Ziegen in den Küstengebieten größte Bevölkerungsdichte Landwirtschaft an den Küsten (hauptsächlich Ost und Südwest) im Outback nur Bergbau und Viehzucht (Schaf- und Rinderzucht) sehr trockene und Lebensfeindliche Bedingung Raumnutzung: da Outback im Regenschatten durch das trockene Klima sind periodische Flüsse bzw. Salzpfannen entstanden besondere Ausbildung der Flora und Fauna durch lange Isolation des Kontinents Westen: Bergbau (+Erdöl und Erdgas); Industrie + eines der größten Weizenanbaugebiete Australiens Outback: - viel Bergbau - Sonst Rinderwirtschaft und Schafwirtschaft Osten: vermehrt Landwirtschaft (Weizen, Obst, Gemüse, Zitrusfrüchte) In Ballungsgebieten (Städten) vermehrt Industrie Kohleabbau, Kohlehafen Raumbelastung: durch die Wüste im Zentrum des Landes dort kaum wirtschaftliche Chancen durch klimatische Risiken wie Überschwemmungen tropische Regionen schwer bewirtschaftbar, lediglich Kohleabbaugebiete wirtschaftlich stark aber durch einmalige Landschaft auch großen Anreiz für Touristen => Regierung sollte in Klimaschutz investieren um Artenvielfalt zu erhalten 6. Raumveränderung und -gestaltung (Maßnahmen/Empfehlungen) Maßnahmen für verbesserte Nachhaltigkeit nachhaltigere Energiegewinnung (Desertifikation + Treibhauseffekt) moderne Bewässerungsanlagen (Reinigung des Wassers) sorgfältige Verwendung des Wassers (Wasserknappheit) strengere Regeln bei Tourismus (Schützen des Great Barrier Reefs) besser verwaltete Tierhaltung (Schützen der Pflanzen + Desertifikation vermeiden) 7. Quellen http://www.australia.com/de-de/things-to-do/art-music-culture.html http://www.australien-reise.org/das-land/kultur/ http://www.australien-info.de/daten-geschichte.html http://www.australien-panorama.de/fakten/aushistory.html http://www.kiwiworld.de/html/geschichte/geschichte.php http://www.australien-panorama.de/fakten/auspolitik.html http://www2.klett.de/sixcms/list.php?page=infothek_artikel&extra=TERRA- http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-12/klimaschutz-australien https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/umweltschutz/1394-australiens-konservative-regierung- ignoriert-umweltprobleme.html http://www.australien-info.de/daten-wirtschaft.html http://www.lerntippsammlung.de/Australien.html https://de.wikipedia.org/wiki/Geographie Australiens + Lehrbuch, Atlas, das Heft meiner Schwester

Geographie/Erdkunde /

Raumanalyse Australiens + Raumanalyse Ozeaniens

Raumanalyse Australiens + Raumanalyse Ozeaniens

user profile picture

kaja

52 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/9/10

Ausarbeitung

Raumanalyse Australiens + Raumanalyse Ozeaniens

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Aufgaben Woche 5 – Australien/Ozeanien
LB S. 76/77
1. Ordne den Raum Australien/Ozeanien lagemäßig ein.
Australien ist ein Kontinent, der d

App öffnen

Teilen

Speichern

59

Kommentare (3)

G

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Raumanalyse Australiens und Ozeaniens: 1. Leitfrage 2. Raumwahrnehmung & -orientierung 3. Raumausstattung 4. Raumverflechtung 5. Raumnutzung & -belastung 6. Raumveränderung & -gestaltung 7. Quellen (…)

Ähnliche Knows

4

Atmosphäre

Know Atmosphäre  thumbnail

10

 

11/12/13

Geographie 11/1

Know Geographie 11/1 thumbnail

278

 

11

7

Sahelzone

Know Sahelzone thumbnail

31

 

10

Deutschland in Europa

Know Deutschland in Europa thumbnail

124

 

13

Mehr

Aufgaben Woche 5 – Australien/Ozeanien LB S. 76/77 1. Ordne den Raum Australien/Ozeanien lagemäßig ein. Australien ist ein Kontinent, der die Landmasse, das australische Festland und die vorgelagerten Inseln Tasmanien und Neuguinea umfasst. Aus kulturellen und politischen Gründen wird das australische Festland häufig den pazifischen Inselstaaten (insbesondere Neuseeland) zugeordnet. Dieses erweiterte Gebiet heißt Australien und Ozeanien. Die Inseln befinden sich im Pazifischen Ozean zwischen dem Kontinent Amerika im Osten und den Philippinen und Australien im Westen. 2. Raumanalyse Australiens: Inhaltsverzeichnis: 1. Leitfrage 2. Raumwahrnehmung und -orientierung (Lage) 3. Raumausstattung (Geo- und Humanfaktoren) 4. Raumverflechtung (Zusammenhänge/Wechselwirkung zwischen der Geo- und Humanfaktoren) 5. Raumnutzung und -belastung 6. Raumveränderung und -gestaltung (Maßnahmen/Empfehlungen) 7. Quellen 1. Leitfrage ,,Australien: Warum setzen der Naturraum und große Entfernungen dem Leben und Wirtschaften Grenzen?" 2. Raumwahrnehmung und -orientierung (Lage) Australien ist ein Land, das den ganzen Kontinent besetzt. Es befindet sich zwischen dem Indischen Ozean und dem südlichen Pazifischen Ozean und gehört zum Ozeanien (Inselwelt des Pazifiks). 3. Raumausstattung (Geo- und Humanfaktoren) Geofaktoren: Relief: Dreiteilige Gliederung O-W: O Ostaustralisches Hochland Mittelaustralisches Tiefland O Westaustralisches Tiefland Großteil der westlichen und zentralen Landesteile ist unbewohnbar (Outback und Wüsten) Geringe Höhenunterschieden 60% der Flüsse sind ohne Abfluss -> Bildung von Endseen Ostaustralisches Hochland -> Schollengebirge in Mittelgebirgscharakter Im Süden höchster Berg Australiens (Koskiusko, Höhe: 2229m) Entstanden in Erdfrühzeit (vor ca. 4,5 Mrd. Jahren) ➜ Älteste Gesteine Gewässernetz: Wenige Dauerflüsse (Murray, Darling) in der Great Dividing Range Im...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Westen (Tiefland) und in mittelaustralischer Senke viele Salzpfannen und Seen mit zeitabhängiger Wasserführung Tiefste Senke Eriesee (-12m NN) Murray-River = längste Fluss Australiens (2500km) = wichtigste Trinkwasserquelle Quellflüsse der GDR, die nach Westen abfließen versiegen auf dem Weg (Cooper Creek), Ausnahme: Murray, Darling Nach osten abfließende Flüsse führen dauerhaft Wasser Klima: Klimazonen Australiens: Norden: tropisches Wechselklima Süden: subtropische Klimazone Ost: feuchtes Passatklima Zentrum: trockene Passatklima Tropen: O Im Norden gelegen O Monsunartige Regenfälle im Sommer O Im Winter warme Temperaturen Subtropen: O Osten und Südwesten des Landes Hohe Luftfeuchtigkeit O Große Temperaturschwankungen Wüste/Outback: Zentrum und Westen des Landes Kaum Niederschlag O Lange Dürreperioden O Große Waldbrandgefahr Bios: Vegetation: Der Norden ist geprägt von einer tropischen Baum- und Grassavanne. An den Küstenstreifen befindet sich Regen- und Mangrovenwald Das Innere und der Westen werden dagegen vorwiegend von Wüsten und Steppen eingenommen. Weit verbreitet sind in Australien trockenes Buschland mit Eukalypten und Akazienarten (australische Bezeichnung: "Scrub") Neben schmalen tropischen Regenwaldsäumen im Norden sind Wälder an der Ostabdachung der Great Dividing Range zu finden Australien zeichnet sich durch eine eigenartige, stark endemische Pflanzen- (Eukalyptus, Kasuarinen, Flaschenbäume und Grasbäume) aus Tierwelt: Exotische Tiere Reptillen Insekten Meerestiere Säugetiere Vögel Geologischer Bau: Entstanden in Erdfrühzeit (vor ca. 4,5 Mrd. Jahren) ➜ Älteste Gesteine Humanfaktoren: Bevölkerung/Allgemeines: Hauptsächlich an Küsten Ca. 25 Mlr. Einwohner Amtssprache: Englisch Hauptstadt: Canberra Fläche: 7.692.024 km2 Geschichte Aborigines ca. 60.000 bis 32.000 v.Ch. 0,5 Mio. (bis 1920 auf 60.000 geschrumpft) "Teil der Natur" --> andere Güterwirtschaft/Sesshaftigkeitsverständnis Konflikt Ostküste (bessere Bedingungen); dann zurückdrängen in Outback Gruppen 20-50 Personen, Wanderungen (vereinzelt Sesshaftigkeit) natürliche Grenzen (Flüsse, Gebirge,...) Wirtschaft: Landwirtschaft: Farmwirtschaft als typische Wirtschaftsform Häufig Rinderfarmen, aber auch Schafe Weizenanbau Größe ca. 24000 km2 (ungefähr die Fläche Sachsen-Anhalts) Ackerbau: Lagebeschreibung: Nahe Küstenregion (SW; O) An den Flüssen Viehzucht: Begründungen: Höhere ????? im Landesinneren Fruchtbare Böden Abregnen der Niederschläge über den Gebirge der Ostküste Anbauprodukte: Weizen Zitrusfrüchte Bananen Baumwolle Wein Obst/Gemüse Lagebeschreibung: Überall in Australien außer in Zentralwüsten Infrastruktur/Verkehr: Eisenbahnlinie (Nord<->Süd; Ost<->West) weit verzweigtes Fernverkehrsystem an Ostküste Fernstraßen an Küstenregion Kultur - Wirtschaft: Hauptsächlich Primärer Wirtschaftssektor Rohstoffe und Landwirtschaft vereinzelt sekundärer Wirtschaftssektor Industrie, Gewerbe, Handwerk und Energiewirtschaft hauptsächlich Ballungsgebiete Aborigines (vor 40.000 Jahren v.Chr. aus Indonesien gekommen) Um 1600 entdecken Holländer Nord- & Westküste 1788 Besiedlung durch England als Strafkolonie Farmkultur und Schafkultur Begründung: Seen als Trinkwasser 4. Raumverflechtung (Zusammenhänge/Wechselwirkung zwischen der Geo- und Humanfaktoren) Geofaktoren bedienen sich gegenseitig Bestehende Oberflächenformen bestimmen die Fließrichtung der Flüsse (Wasser sucht sich den Weg des geringsten Widerstandes bis zu einer Mündung) Umgekehrt bestimmt fließendes Wasser die Oberflächengestalt durch Erosionskräfte (Fluss ,,schneidet" sich ins Gestein hinein, wenn Hohungsprozesse ablaufen Bevölkerung am stärksten im Osten 5. Raumnutzung und -belastung An ,,Trockenheit" angepasste Tierarten Tränken über Wasser aus artesischen Brunnen Tierarten: Schafe, Rinder, Ziegen in den Küstengebieten größte Bevölkerungsdichte Landwirtschaft an den Küsten (hauptsächlich Ost und Südwest) im Outback nur Bergbau und Viehzucht (Schaf- und Rinderzucht) sehr trockene und Lebensfeindliche Bedingung Raumnutzung: da Outback im Regenschatten durch das trockene Klima sind periodische Flüsse bzw. Salzpfannen entstanden besondere Ausbildung der Flora und Fauna durch lange Isolation des Kontinents Westen: Bergbau (+Erdöl und Erdgas); Industrie + eines der größten Weizenanbaugebiete Australiens Outback: - viel Bergbau - Sonst Rinderwirtschaft und Schafwirtschaft Osten: vermehrt Landwirtschaft (Weizen, Obst, Gemüse, Zitrusfrüchte) In Ballungsgebieten (Städten) vermehrt Industrie Kohleabbau, Kohlehafen Raumbelastung: durch die Wüste im Zentrum des Landes dort kaum wirtschaftliche Chancen durch klimatische Risiken wie Überschwemmungen tropische Regionen schwer bewirtschaftbar, lediglich Kohleabbaugebiete wirtschaftlich stark aber durch einmalige Landschaft auch großen Anreiz für Touristen => Regierung sollte in Klimaschutz investieren um Artenvielfalt zu erhalten 6. Raumveränderung und -gestaltung (Maßnahmen/Empfehlungen) Maßnahmen für verbesserte Nachhaltigkeit nachhaltigere Energiegewinnung (Desertifikation + Treibhauseffekt) moderne Bewässerungsanlagen (Reinigung des Wassers) sorgfältige Verwendung des Wassers (Wasserknappheit) strengere Regeln bei Tourismus (Schützen des Great Barrier Reefs) besser verwaltete Tierhaltung (Schützen der Pflanzen + Desertifikation vermeiden) 7. Quellen http://www.australia.com/de-de/things-to-do/art-music-culture.html http://www.australien-reise.org/das-land/kultur/ http://www.australien-info.de/daten-geschichte.html http://www.australien-panorama.de/fakten/aushistory.html http://www.kiwiworld.de/html/geschichte/geschichte.php http://www.australien-panorama.de/fakten/auspolitik.html http://www2.klett.de/sixcms/list.php?page=infothek_artikel&extra=TERRA- http://www.zeit.de/wissen/umwelt/2011-12/klimaschutz-australien https://www.umweltnetz-schweiz.ch/themen/umweltschutz/1394-australiens-konservative-regierung- ignoriert-umweltprobleme.html http://www.australien-info.de/daten-wirtschaft.html http://www.lerntippsammlung.de/Australien.html https://de.wikipedia.org/wiki/Geographie Australiens + Lehrbuch, Atlas, das Heft meiner Schwester