Geographie/Erdkunde /

Lernzettel für jede Klausur

Lernzettel für jede Klausur

user profile picture

Louisa

178 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/13

Ausarbeitung

Lernzettel für jede Klausur

 Bevor ihr mit dem Schreiben beginnt:
Schritt 1: Aufgabenstellung verstehen und Operatoren identifizieren. Das hilft euch den roten
Faden in

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

105

ultimative Lernzettel in jeder Klausur anwendbar

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Bevor ihr mit dem Schreiben beginnt: Schritt 1: Aufgabenstellung verstehen und Operatoren identifizieren. Das hilft euch den roten Faden in eurer Klausur zu behalten. Schritt 2: Material sichten und zu jedem Material die Kernaussage notieren. Kein Material darf außer Acht gelassen werden. Signaturen beachten (landwirtschaftliche Fläche, Siedlungsfläche, Ausdehnung, Schrumpfung)! Schritt 3: Welche Kernaussage passt zu welcher Aufgabe? Schritt 4: Wie kann ich die Materialien verknüpfen? Wie hängen die Aussagen zusammen? Verknüpfung visualisieren (farblich oder durch Gefüge). Lokalisierung Aufgabe genau lesen! Oft steht in Aufgabe 1 mehr als nur die Lokalisierung, meist müssen auch noch andere Aspekte bezüglich des Themas herausgestellt werden. ● Lokalisieren Sie XYZ und stellen Sie die naturräumlichen Bedingungen für den Anbau von XYZ// Kennzeichnen/Beschreiben Sie die Voraussetzungen von XYZ als Tourismusstandort/ Wirtschaftstandort etc. Wichtige W - Fragen: Wo liegt der/die zu lokalisierende Ort/Region? • Koordinaten (Breitengrade und Längengrade) Kontinent mit Himmelsrichtung (z. B. im Norden Afrikas) ● ● ● ● Der ultimative Lernzettel für eine Erdkundeklausur Welche Bedingungen sind für den Anbau eines Produktes/ Wirtschaftsstandort/Tourismusstandort etc. relevant? ● ● ● ● Land Ggf. Nähe zu wichtigen Städten/wichtige Ballungsräume Nachbarländer EK Oberstufe Klima (Klimadiagramm) - Niederschlag und Temperatur Relief Böden - Fruchtbarkeit, Vegetation Vegetationszone/ Klimazone Anbindung (Verkehrsinfrastruktur) Bodenschätze/Anbauprdokute (cash crops/ food crops?) Gewässer/Wasserversorgung HDI Zugang zum Meer etc. Formulierungshilfen: Das Raumbeispiel XYZ lässt sich bei ... (Breitengrad) und (Längengrad) verorten. XYZ liegt in ... (Kontinent) und grenzt an die Länder ... Bezüglich der Böden lässt sich feststellen, dass... (Fruchtbarkeit) Das Raumbeispiel liegt in Breiten der ......

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Zone (Klimazone/Landschaftszone). Die Temperaturamplitude ist gering/hoch, da sich die Temperaturen von X °C im Januar (kältester Monat) und Y °C im August bewegen. Das Klima in XYZ ist als ... zu bezeichnen. (humid/arid/semihumid/semiarid) Es gibt ... aride Monate und ... humide Monate, wobei sich das Niederschlagsmaximum im X (Monat) mit XYZ mm befindet und das Niederschlagsminimum bei XYZ mm im X (Monat) liegt. Das Gebiet ist von .... geprägt (Nutzung), wie z.B. . (einzelne Branchen). .... In Hinblick auf die Hydrographie ist anzumerken, dass das Gebiet von Flüssen/Seen von X (Himmelsrichtung) nach Y durchzogen ist. (Flussnamen nennen). Dies ist essenziell für die Nutzung von XY/Anbau von XY/den Tourismus auf XY, da so gewährleistet wird, dass ... EF Erdkunde Wal Lernzettel Klausuren Erdkunde Bevor ihr mit dem Schreiben beginnt ist eine Struktur wichtig, diese erleichtert den Schreibprozess. Hier könnt ihr z. B. wie folgt vorgehen. 1. 2. 3. Aufgabenstellung lesen und Operatoren sowie Thema identifizieren. Was soll gemacht werden? So behaltet ihr einen roten Faden in der Klausur und der Vorstrukturierung. Material sichten und Auffälligkeiten markieren und Kernaussagen zu den Materialien aufschreiben. Ihr findet so schnell die passenden Materialien an gegebener Stelle. Ordne die Kernaussagen und somit die Materialien den Aufgaben zu. Notiert die Materialien hinter der Aufgabenstellung oder markiert die Materialien und Aufgabenstellungen jeweils farblich. 4. Wichtig ist die Verknüpfung der Materialien. Wie hängen die Aussagen zusammen? Wie wirken sich Ereignisse, Geofaktoren, Bedingungen usw. auf andere Sachverhalte aus? Strukturiert die Aussagen z. B. in einem Gefüge. Stichworte reichen aus. Eine mögliche Struktur ist z.B. Ursache, Folge, Gegenmaßnahme. Aber auch die Dimensionen der Nachhaltigkeit geben eine Strukturierung vor. Auch eine Strukturierung durch die Verbindung von Pfeilen o.Ä. ist denkbar. Findet eine für euch effektive Vorstrukturierung. Lokalisieren und Beschreiben Lokalisieren Sie XYZ und stellen Sie die naturräumlichen Bedingungen für den Anbau von XYZ/kennzeichnen Sie die Voraussetzungen von XYZ als Tourismusstandort/Wirtschaftstandort etc. Thema identifizieren ! Nicht für jedes Thema sind die gleichen Faktoren von Bedeutung. Wo liegt der/die zu lokalisierende Ort/Region? Koordinaten (Breitengrade und Längengrade) Kontinent mit Himmelsrichtung (z. B. im Norden Afrikas) = Land Ggf. Nähe zu wichtigen Städten/wichtige Ballungsräume Nachbarländer Welche Bedingungen sind für den Anbau eines Produktes/ Wirtschaftsstandort/Tourismusstandort etc. relevant? • Klima (Klimadiagramm) Niederschlag und Temperatur. Relief • Böden . Vegetationszone/ Klimazone • Anbindung (Verkehrsinfrastruktur) Bodenschätze/Anbauprdokute (cash crops/ food crops?) Gewässer/Wasserversorgung • HDI Zugang zum Meer etc. EF Erdkunde Wal 53 Das Raumbeispiel XY lässt sich bei ... (Breitengrad) und (Längengrad) verorten. XY liegt in ... (Kontinent) und grenzt an die Länder ... Bezüglich der Böden lässt sich feststellen, dass... (Fruchtbarkeit) Das Klima in XY ist als ... zu bezeichnen. (humid/arid/semihumid/semiarid) Das Raumbeispiel liegt in Breiten der ... Zone (Klimazone/Landschaftszone). Die Temperaturamplitude ist gering/hoch, da sich die Temperaturen von X °C im Januar (kältester Monat) und Y °C im August bewegen. Es gibt ... aride Monate und ... humide Monate, wobei sich das Niederschlagsmaximum im X (Monat) mit XYZ mm befindet und das Niederschlagsminimum bei XY mm im X (Monat) liegt. Das Gebiet ist von .... . geprägt (Nutzung), wie z. B..... (einzelne Branchen). In Hinblick auf die Hydrographie ist anzumerken, dass das Gebiet von Flüssen/Seen von X (Himmelsrichtung) nach Y durchzogen ist. (Flussnamen nennen). Dies ist essenziell/ausschlaggebend für die Nutzung von XY/Anbau von XY, da so gewährleistet wird, dass ... Analyse z.B.: Erläutern Sie die Entwicklung von XY/ Analysieren Sie die Widersprüche hinsichtlich der nachhaltigen Anbauweise/ Erklären Sie die Ursachen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt. Aufgabe genau lesen und Operator identifizieren. Entwicklung - Vergleichen der Werte der Materialien in dem angegebenen Zeitraum - Zusammenhänge von Problemen, ggf. Verschärfung von Konflikten identifizieren - Ursachen für die Veränderungen aus dem Material entnehmen - Folgen für Mensch und Umwelt herausarbeiten Widersprüche - Gegensätze herausarbeiten - Zusammenhänge von Problemen, ggf. Verschärfung von Konflikten identifizieren - Folgen für Mensch und Umwelt herausarbeiten !!! Immer Materialbezug !!!-> diese im Fließtext kenntlich machen z.B. in Klammern (M3) Beurteilung Erörtern Sie die Perspektiven für XY in Bezug auf Tourismus/Wirtschaft/Landwirtschaft/... Nehmen Sie kritisch Stellung zu der Entwicklung des Tourismus/der Wirtschaft/der Landwirtschaft/... bezüglich der Nachhaltigkeit / Beurteilen Sie die Zukunftsperspektiven von XY in Bezug auf die Nachhaltigkeit. Aufgabe genau lesen und Operator identifizieren. Eine Beurteilung bedarf immer einer Mehrperspektivität. Pro- und Contra, alle Dimensionen der Nachhaltigkeit, verschiedene Sichtweisen/Positionen. Alle Dimensionen der Nachhaltigkeit müssen erwähnt werden und am besten werden für alle Dimensionen sowohl positive als auch negative Aspekte hervorgehoben werden. Am Ende gilt es ein begründetes und abschließendes Urteil zu fällen. EF Erdkunde Wal Tipp: Das Anlegen einer Tabelle oder Skizze zu Pro- und Contra Argumenten und/oder den Dimensionen der Nachhaltigkeit erleichtert die Arbeit. Um ein differenziertes Urteil bezüglich ... fällen zu können, ist es zunächst nötig, das Projekt/das Raumbeispiel unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu beleuchten. Betrachtet man das Raumbeispiel XY genauer, lassen sich sowohl Vorteile aber auch Nachteile erkennen. Diese gilt es in Bezug auf die Nachhaltigkeit zu bewerten. Um das Projekt/das Raumbeispiel XY unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit beurteilen zu können, müssen alle drei Bereiche der Nachhaltigkeit beleuchtet und abschließend gegeneinander aufgewogen werden. Eine vollumfassende Nachhaltigkeit kann nur dann gewährleistet werden, wenn alle drei Aspekte (Soziales, Ökologie, Ökonomie) auf das Projekt/Raumbeispiel XY zutreffen. Durch die Problematik, dass ... kann im Bereich. keine Nachhaltigkeit gewährleistet werden, weil... Man muss jedoch hierbei beachten, dass ... Aufgrund dieser Erläuterungen komme ich zu dem Entschluss, dass eine Nachhaltigkeit hierbei nicht oder nur kaum gewährleistet werden kann, weil ... Hinsichtlich der Zukunftsaussichten lässt sich also zusammenfassend sagen, dass hierbei nur bedingt von Nachhaltigkeit Operatoren Erdkunde : Operator analysieren anwenden beschreiben beurteilen bewerten darstellen einordnen erklären erläutern erörtern kennzeichnen abitur.nrw ... lokalisieren zuordnen Definition komplexe Materialien/Sachverhalte in ihren Einzelaspekten erfassen mit dem Ziel, Entwicklungen/Zusammenhänge zwischen ihnen aufzuzeigen Theorien/Modelle/Regeln mit konkretem Fall-/Raumbeispiel/Sachverhalt in Be- ziehung setzen Materialaussagen/Sachverhalte mit eigenen Worten geordnet und fachsprach- lich angemessen wiedergeben auf der Basis von Fachkenntnissen/Materialinformationen/eigenen Schlussfol- gerungen unter Offenlegung / Reflexion der angewendeten Wertmaßstäbe zu einer sachlich fundierten, qualifizierenden Einschätzung gelangen/eine begrün- dete, differenzierte eigene Meinung entwickeln auf der Basis von Fachkenntnissen/Materialinformationen/eigenen Schlussfol- gerungen unter Offenlegung / Reflexion der angewendeten Wertmaßstäbe zu einer sachlich fundierten, qualifizierenden Einschätzung gelangen/eine begrün- dete, differenzierte eigene Meinung entwickeln aus dem Unterricht bekannte oder aus dem Material entnehmbare Informatio- nen und Sachzusammenhänge geordnet (graphisch / verbal) verdeutlichen einem Raum/Sachverhalt auf der Basis festgestellter Merkmale eine bestimmte Position in einem Ordnungsraster zuweisen Begründungszusammenhänge, Voraussetzungen und Folgen bestimmter Strukturen und Prozesse darlegen Sachzusammenhänge mit Hilfe ergänzender Informationen verdeutlichen einen Sachverhalt unter Abwägen verschiedener Pro- und Contra-Argumente klären und abschließend eine schlüssige Meinung entwickeln einen Raum/Sachverhalt auf der Basis bestimmter Kriterien begründet charak- terisieren Operatoren Einordnen von Fall-/Raumbeispielen in bekannte topographische Orientierungs- raster nennen Informationen/Sachverhalte ohne Kommentierung wiedergeben (kritisch) Stellung neh- unter Abwägung unterschiedlicher Argumente zu einer begründeten Einschät- zung eines Sachverhalts/einer Behauptung gelangen men überprüfen vergleichen (Hypo-)Thesen/Argumentationen/Darstellungsweisen auf ihre Angemessenheit/ Stichhaltigkeit/Effizienz hin untersuchen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen (vergleichbaren) Struktu- ren/Prozessen erfassen und kriterienbezogen verdeutlichen einem Raum/Sachverhalt auf der Basis festgestellter Merkmale eine bestimmte Position in einem Ordnungsraster zuweisen AFB- Bandbreite 11-111 11-111 1-11 1-11 || III || 11 ||| Geographie || 111 I || 11-111 Analyse Aufgabe genau lesen! Operator identifizieren! Materialbezug unabdingbar! Auch hier besteht die Aufgabe meist aus mehreren Komponenten! Aufgabe 2: Beschreiben Sie die Veränderungen/den Wandel von XYZ//Erläutern Sie die Entwicklung von XYZ// Erklären Sie die Ursachen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt. Entwicklung Vergleichen der Werte der Materialien in dem angegebenen Zeitraum (Anfangs- und Endwert vergleichen: 1/X/ X% der ursprünglichen Fläche/Vergrößerung um das X-fache/um X Prozent), besonders starke Veränderungen hervorheben), hierbei sind Materialien, die einen Zeitfaktor beinhalten relevant (Tabellen, Karten, Diagramme) Zusammenhänge von Problemen, ggf. Verschärfung von Konflikten identifizieren Formulierungshilfen: Die Region hat sich im Laufe der letzten X Jahre stark verändert./Die Region hat einen starken Wandel innerhalb der letzten X Jahre durchlebt. So kam es seit 19XX/20XX zu einer fast konstanten Vergrößerung/Verkleinerung/Abnahme/Zunahme etc. des/der Fläche/ Bevölkerungszahl/BIPs etc. um das X-fache/X %. Hierbei ist besonders die Zeit zwischen XXXX und YYYY hervorzuheben, weil dort die Veränderung besonders groß ist/die Zahlen stagnieren/etc.(MX) Korrelierend dazu kann die Entwicklung des XY hinzugezogen werden, da das Wachstum/die Abnahme sehr ähnlich verläuft. Der Grund für diese Korrelation ist... Hierbei fällt auf, dass auch hier die Abnahme/Zunahme etc. seit dem Jahr XX besonders groß/klein ist. Ursachen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt Was sind die Gründe für die Veränderung? Wenn ein Grund identifiziert wurde, unbedingt genau erklären, WARUM es ein Grund für die Veränderung ist! • Welche Konsequenzen hat das für die Menschen, die dort leben (wirtschaftliche, soziale vlt sogar kulturelle Probleme)? Hat es Auswirkungen auf ihren Job, auf ihren Lebensstandard (Wasserversorgung, Ernte etc.), ihren Wohnstandort (Verdrängung, Migration, Umsiedlung, Verwestlichung etc.), ihre Ausübung der Religion/Rituale etc.? • Welche Konsequenzen hat das für die Umwelt dort (Tiere, Lebensraum, Pflanzen, Wasser, Boden etc.)? Formulierungshilfen Die Ursachen dieser Veränderungen sind vielschichtig und lassen sich mit dem Wachstum/Zunahme/Abnahme etc. der XX begründen (hier jetzt unbedingt noch die Ursachen genau erklären, es sind häufig mehrere). Die Gründe dieser Entwicklungen/dieses Wandels lassen sich in mehreren Bereichen verorten: Der Hauptgrund ist... Ein weiterer wichtiger Grund ist...Nicht außer Acht zu lassen ist ebenfalls... Diese Entwicklung führt zu ... Diese starken Veränderung bleiben nicht ohne Konsequenzen für die Region/haben starken Einfluss auf die Region: Durch ... kommt es zum Verlust der Biodiversität/zur Desertifikationsgefahr/zur Bodendegradation/Übernutzung etc., da ... Weitere Folgen sind außerdem... Außerdem sind auch die Menschen von dem Wandel betroffen: Aufgrund ... sind nicht nur ganz Wirtschaftszweige in Gefahr/sind die Menschen nicht nur abhängig von dieser Art von Wirtschaft, sondern... Der Klimawandel kann hierbei ein schwer vorhersehbarer, unberechenbarer Faktor sein, der die Probleme in der Region noch verschärfen könnte, weil...

Geographie/Erdkunde /

Lernzettel für jede Klausur

Lernzettel für jede Klausur

user profile picture

Louisa

178 Followers
 

Geographie/Erdkunde

 

11/12/13

Ausarbeitung

Lernzettel für jede Klausur

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Bevor ihr mit dem Schreiben beginnt:
Schritt 1: Aufgabenstellung verstehen und Operatoren identifizieren. Das hilft euch den roten
Faden in

App öffnen

Teilen

Speichern

105

Kommentare (1)

P

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

ultimative Lernzettel in jeder Klausur anwendbar

Ähnliche Knows

Wirtschaftsregionen im Wandel

Know Wirtschaftsregionen im Wandel  thumbnail

119

 

12

40

Erdkunde Abitur Zusammenfassung

Know Erdkunde Abitur Zusammenfassung  thumbnail

460

 

12

Erdkunde Lernzettel

Know Erdkunde Lernzettel thumbnail

76

 

10

Tourismus - Modell

Know Tourismus - Modell  thumbnail

60

 

11/12/13

Mehr

Bevor ihr mit dem Schreiben beginnt: Schritt 1: Aufgabenstellung verstehen und Operatoren identifizieren. Das hilft euch den roten Faden in eurer Klausur zu behalten. Schritt 2: Material sichten und zu jedem Material die Kernaussage notieren. Kein Material darf außer Acht gelassen werden. Signaturen beachten (landwirtschaftliche Fläche, Siedlungsfläche, Ausdehnung, Schrumpfung)! Schritt 3: Welche Kernaussage passt zu welcher Aufgabe? Schritt 4: Wie kann ich die Materialien verknüpfen? Wie hängen die Aussagen zusammen? Verknüpfung visualisieren (farblich oder durch Gefüge). Lokalisierung Aufgabe genau lesen! Oft steht in Aufgabe 1 mehr als nur die Lokalisierung, meist müssen auch noch andere Aspekte bezüglich des Themas herausgestellt werden. ● Lokalisieren Sie XYZ und stellen Sie die naturräumlichen Bedingungen für den Anbau von XYZ// Kennzeichnen/Beschreiben Sie die Voraussetzungen von XYZ als Tourismusstandort/ Wirtschaftstandort etc. Wichtige W - Fragen: Wo liegt der/die zu lokalisierende Ort/Region? • Koordinaten (Breitengrade und Längengrade) Kontinent mit Himmelsrichtung (z. B. im Norden Afrikas) ● ● ● ● Der ultimative Lernzettel für eine Erdkundeklausur Welche Bedingungen sind für den Anbau eines Produktes/ Wirtschaftsstandort/Tourismusstandort etc. relevant? ● ● ● ● Land Ggf. Nähe zu wichtigen Städten/wichtige Ballungsräume Nachbarländer EK Oberstufe Klima (Klimadiagramm) - Niederschlag und Temperatur Relief Böden - Fruchtbarkeit, Vegetation Vegetationszone/ Klimazone Anbindung (Verkehrsinfrastruktur) Bodenschätze/Anbauprdokute (cash crops/ food crops?) Gewässer/Wasserversorgung HDI Zugang zum Meer etc. Formulierungshilfen: Das Raumbeispiel XYZ lässt sich bei ... (Breitengrad) und (Längengrad) verorten. XYZ liegt in ... (Kontinent) und grenzt an die Länder ... Bezüglich der Böden lässt sich feststellen, dass... (Fruchtbarkeit) Das Raumbeispiel liegt in Breiten der ......

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Zone (Klimazone/Landschaftszone). Die Temperaturamplitude ist gering/hoch, da sich die Temperaturen von X °C im Januar (kältester Monat) und Y °C im August bewegen. Das Klima in XYZ ist als ... zu bezeichnen. (humid/arid/semihumid/semiarid) Es gibt ... aride Monate und ... humide Monate, wobei sich das Niederschlagsmaximum im X (Monat) mit XYZ mm befindet und das Niederschlagsminimum bei XYZ mm im X (Monat) liegt. Das Gebiet ist von .... geprägt (Nutzung), wie z.B. . (einzelne Branchen). .... In Hinblick auf die Hydrographie ist anzumerken, dass das Gebiet von Flüssen/Seen von X (Himmelsrichtung) nach Y durchzogen ist. (Flussnamen nennen). Dies ist essenziell für die Nutzung von XY/Anbau von XY/den Tourismus auf XY, da so gewährleistet wird, dass ... EF Erdkunde Wal Lernzettel Klausuren Erdkunde Bevor ihr mit dem Schreiben beginnt ist eine Struktur wichtig, diese erleichtert den Schreibprozess. Hier könnt ihr z. B. wie folgt vorgehen. 1. 2. 3. Aufgabenstellung lesen und Operatoren sowie Thema identifizieren. Was soll gemacht werden? So behaltet ihr einen roten Faden in der Klausur und der Vorstrukturierung. Material sichten und Auffälligkeiten markieren und Kernaussagen zu den Materialien aufschreiben. Ihr findet so schnell die passenden Materialien an gegebener Stelle. Ordne die Kernaussagen und somit die Materialien den Aufgaben zu. Notiert die Materialien hinter der Aufgabenstellung oder markiert die Materialien und Aufgabenstellungen jeweils farblich. 4. Wichtig ist die Verknüpfung der Materialien. Wie hängen die Aussagen zusammen? Wie wirken sich Ereignisse, Geofaktoren, Bedingungen usw. auf andere Sachverhalte aus? Strukturiert die Aussagen z. B. in einem Gefüge. Stichworte reichen aus. Eine mögliche Struktur ist z.B. Ursache, Folge, Gegenmaßnahme. Aber auch die Dimensionen der Nachhaltigkeit geben eine Strukturierung vor. Auch eine Strukturierung durch die Verbindung von Pfeilen o.Ä. ist denkbar. Findet eine für euch effektive Vorstrukturierung. Lokalisieren und Beschreiben Lokalisieren Sie XYZ und stellen Sie die naturräumlichen Bedingungen für den Anbau von XYZ/kennzeichnen Sie die Voraussetzungen von XYZ als Tourismusstandort/Wirtschaftstandort etc. Thema identifizieren ! Nicht für jedes Thema sind die gleichen Faktoren von Bedeutung. Wo liegt der/die zu lokalisierende Ort/Region? Koordinaten (Breitengrade und Längengrade) Kontinent mit Himmelsrichtung (z. B. im Norden Afrikas) = Land Ggf. Nähe zu wichtigen Städten/wichtige Ballungsräume Nachbarländer Welche Bedingungen sind für den Anbau eines Produktes/ Wirtschaftsstandort/Tourismusstandort etc. relevant? • Klima (Klimadiagramm) Niederschlag und Temperatur. Relief • Böden . Vegetationszone/ Klimazone • Anbindung (Verkehrsinfrastruktur) Bodenschätze/Anbauprdokute (cash crops/ food crops?) Gewässer/Wasserversorgung • HDI Zugang zum Meer etc. EF Erdkunde Wal 53 Das Raumbeispiel XY lässt sich bei ... (Breitengrad) und (Längengrad) verorten. XY liegt in ... (Kontinent) und grenzt an die Länder ... Bezüglich der Böden lässt sich feststellen, dass... (Fruchtbarkeit) Das Klima in XY ist als ... zu bezeichnen. (humid/arid/semihumid/semiarid) Das Raumbeispiel liegt in Breiten der ... Zone (Klimazone/Landschaftszone). Die Temperaturamplitude ist gering/hoch, da sich die Temperaturen von X °C im Januar (kältester Monat) und Y °C im August bewegen. Es gibt ... aride Monate und ... humide Monate, wobei sich das Niederschlagsmaximum im X (Monat) mit XYZ mm befindet und das Niederschlagsminimum bei XY mm im X (Monat) liegt. Das Gebiet ist von .... . geprägt (Nutzung), wie z. B..... (einzelne Branchen). In Hinblick auf die Hydrographie ist anzumerken, dass das Gebiet von Flüssen/Seen von X (Himmelsrichtung) nach Y durchzogen ist. (Flussnamen nennen). Dies ist essenziell/ausschlaggebend für die Nutzung von XY/Anbau von XY, da so gewährleistet wird, dass ... Analyse z.B.: Erläutern Sie die Entwicklung von XY/ Analysieren Sie die Widersprüche hinsichtlich der nachhaltigen Anbauweise/ Erklären Sie die Ursachen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt. Aufgabe genau lesen und Operator identifizieren. Entwicklung - Vergleichen der Werte der Materialien in dem angegebenen Zeitraum - Zusammenhänge von Problemen, ggf. Verschärfung von Konflikten identifizieren - Ursachen für die Veränderungen aus dem Material entnehmen - Folgen für Mensch und Umwelt herausarbeiten Widersprüche - Gegensätze herausarbeiten - Zusammenhänge von Problemen, ggf. Verschärfung von Konflikten identifizieren - Folgen für Mensch und Umwelt herausarbeiten !!! Immer Materialbezug !!!-> diese im Fließtext kenntlich machen z.B. in Klammern (M3) Beurteilung Erörtern Sie die Perspektiven für XY in Bezug auf Tourismus/Wirtschaft/Landwirtschaft/... Nehmen Sie kritisch Stellung zu der Entwicklung des Tourismus/der Wirtschaft/der Landwirtschaft/... bezüglich der Nachhaltigkeit / Beurteilen Sie die Zukunftsperspektiven von XY in Bezug auf die Nachhaltigkeit. Aufgabe genau lesen und Operator identifizieren. Eine Beurteilung bedarf immer einer Mehrperspektivität. Pro- und Contra, alle Dimensionen der Nachhaltigkeit, verschiedene Sichtweisen/Positionen. Alle Dimensionen der Nachhaltigkeit müssen erwähnt werden und am besten werden für alle Dimensionen sowohl positive als auch negative Aspekte hervorgehoben werden. Am Ende gilt es ein begründetes und abschließendes Urteil zu fällen. EF Erdkunde Wal Tipp: Das Anlegen einer Tabelle oder Skizze zu Pro- und Contra Argumenten und/oder den Dimensionen der Nachhaltigkeit erleichtert die Arbeit. Um ein differenziertes Urteil bezüglich ... fällen zu können, ist es zunächst nötig, das Projekt/das Raumbeispiel unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit zu beleuchten. Betrachtet man das Raumbeispiel XY genauer, lassen sich sowohl Vorteile aber auch Nachteile erkennen. Diese gilt es in Bezug auf die Nachhaltigkeit zu bewerten. Um das Projekt/das Raumbeispiel XY unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit beurteilen zu können, müssen alle drei Bereiche der Nachhaltigkeit beleuchtet und abschließend gegeneinander aufgewogen werden. Eine vollumfassende Nachhaltigkeit kann nur dann gewährleistet werden, wenn alle drei Aspekte (Soziales, Ökologie, Ökonomie) auf das Projekt/Raumbeispiel XY zutreffen. Durch die Problematik, dass ... kann im Bereich. keine Nachhaltigkeit gewährleistet werden, weil... Man muss jedoch hierbei beachten, dass ... Aufgrund dieser Erläuterungen komme ich zu dem Entschluss, dass eine Nachhaltigkeit hierbei nicht oder nur kaum gewährleistet werden kann, weil ... Hinsichtlich der Zukunftsaussichten lässt sich also zusammenfassend sagen, dass hierbei nur bedingt von Nachhaltigkeit Operatoren Erdkunde : Operator analysieren anwenden beschreiben beurteilen bewerten darstellen einordnen erklären erläutern erörtern kennzeichnen abitur.nrw ... lokalisieren zuordnen Definition komplexe Materialien/Sachverhalte in ihren Einzelaspekten erfassen mit dem Ziel, Entwicklungen/Zusammenhänge zwischen ihnen aufzuzeigen Theorien/Modelle/Regeln mit konkretem Fall-/Raumbeispiel/Sachverhalt in Be- ziehung setzen Materialaussagen/Sachverhalte mit eigenen Worten geordnet und fachsprach- lich angemessen wiedergeben auf der Basis von Fachkenntnissen/Materialinformationen/eigenen Schlussfol- gerungen unter Offenlegung / Reflexion der angewendeten Wertmaßstäbe zu einer sachlich fundierten, qualifizierenden Einschätzung gelangen/eine begrün- dete, differenzierte eigene Meinung entwickeln auf der Basis von Fachkenntnissen/Materialinformationen/eigenen Schlussfol- gerungen unter Offenlegung / Reflexion der angewendeten Wertmaßstäbe zu einer sachlich fundierten, qualifizierenden Einschätzung gelangen/eine begrün- dete, differenzierte eigene Meinung entwickeln aus dem Unterricht bekannte oder aus dem Material entnehmbare Informatio- nen und Sachzusammenhänge geordnet (graphisch / verbal) verdeutlichen einem Raum/Sachverhalt auf der Basis festgestellter Merkmale eine bestimmte Position in einem Ordnungsraster zuweisen Begründungszusammenhänge, Voraussetzungen und Folgen bestimmter Strukturen und Prozesse darlegen Sachzusammenhänge mit Hilfe ergänzender Informationen verdeutlichen einen Sachverhalt unter Abwägen verschiedener Pro- und Contra-Argumente klären und abschließend eine schlüssige Meinung entwickeln einen Raum/Sachverhalt auf der Basis bestimmter Kriterien begründet charak- terisieren Operatoren Einordnen von Fall-/Raumbeispielen in bekannte topographische Orientierungs- raster nennen Informationen/Sachverhalte ohne Kommentierung wiedergeben (kritisch) Stellung neh- unter Abwägung unterschiedlicher Argumente zu einer begründeten Einschät- zung eines Sachverhalts/einer Behauptung gelangen men überprüfen vergleichen (Hypo-)Thesen/Argumentationen/Darstellungsweisen auf ihre Angemessenheit/ Stichhaltigkeit/Effizienz hin untersuchen Gemeinsamkeiten und Unterschiede zwischen (vergleichbaren) Struktu- ren/Prozessen erfassen und kriterienbezogen verdeutlichen einem Raum/Sachverhalt auf der Basis festgestellter Merkmale eine bestimmte Position in einem Ordnungsraster zuweisen AFB- Bandbreite 11-111 11-111 1-11 1-11 || III || 11 ||| Geographie || 111 I || 11-111 Analyse Aufgabe genau lesen! Operator identifizieren! Materialbezug unabdingbar! Auch hier besteht die Aufgabe meist aus mehreren Komponenten! Aufgabe 2: Beschreiben Sie die Veränderungen/den Wandel von XYZ//Erläutern Sie die Entwicklung von XYZ// Erklären Sie die Ursachen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt. Entwicklung Vergleichen der Werte der Materialien in dem angegebenen Zeitraum (Anfangs- und Endwert vergleichen: 1/X/ X% der ursprünglichen Fläche/Vergrößerung um das X-fache/um X Prozent), besonders starke Veränderungen hervorheben), hierbei sind Materialien, die einen Zeitfaktor beinhalten relevant (Tabellen, Karten, Diagramme) Zusammenhänge von Problemen, ggf. Verschärfung von Konflikten identifizieren Formulierungshilfen: Die Region hat sich im Laufe der letzten X Jahre stark verändert./Die Region hat einen starken Wandel innerhalb der letzten X Jahre durchlebt. So kam es seit 19XX/20XX zu einer fast konstanten Vergrößerung/Verkleinerung/Abnahme/Zunahme etc. des/der Fläche/ Bevölkerungszahl/BIPs etc. um das X-fache/X %. Hierbei ist besonders die Zeit zwischen XXXX und YYYY hervorzuheben, weil dort die Veränderung besonders groß ist/die Zahlen stagnieren/etc.(MX) Korrelierend dazu kann die Entwicklung des XY hinzugezogen werden, da das Wachstum/die Abnahme sehr ähnlich verläuft. Der Grund für diese Korrelation ist... Hierbei fällt auf, dass auch hier die Abnahme/Zunahme etc. seit dem Jahr XX besonders groß/klein ist. Ursachen und dessen Folgen für Mensch und Umwelt Was sind die Gründe für die Veränderung? Wenn ein Grund identifiziert wurde, unbedingt genau erklären, WARUM es ein Grund für die Veränderung ist! • Welche Konsequenzen hat das für die Menschen, die dort leben (wirtschaftliche, soziale vlt sogar kulturelle Probleme)? Hat es Auswirkungen auf ihren Job, auf ihren Lebensstandard (Wasserversorgung, Ernte etc.), ihren Wohnstandort (Verdrängung, Migration, Umsiedlung, Verwestlichung etc.), ihre Ausübung der Religion/Rituale etc.? • Welche Konsequenzen hat das für die Umwelt dort (Tiere, Lebensraum, Pflanzen, Wasser, Boden etc.)? Formulierungshilfen Die Ursachen dieser Veränderungen sind vielschichtig und lassen sich mit dem Wachstum/Zunahme/Abnahme etc. der XX begründen (hier jetzt unbedingt noch die Ursachen genau erklären, es sind häufig mehrere). Die Gründe dieser Entwicklungen/dieses Wandels lassen sich in mehreren Bereichen verorten: Der Hauptgrund ist... Ein weiterer wichtiger Grund ist...Nicht außer Acht zu lassen ist ebenfalls... Diese Entwicklung führt zu ... Diese starken Veränderung bleiben nicht ohne Konsequenzen für die Region/haben starken Einfluss auf die Region: Durch ... kommt es zum Verlust der Biodiversität/zur Desertifikationsgefahr/zur Bodendegradation/Übernutzung etc., da ... Weitere Folgen sind außerdem... Außerdem sind auch die Menschen von dem Wandel betroffen: Aufgrund ... sind nicht nur ganz Wirtschaftszweige in Gefahr/sind die Menschen nicht nur abhängig von dieser Art von Wirtschaft, sondern... Der Klimawandel kann hierbei ein schwer vorhersehbarer, unberechenbarer Faktor sein, der die Probleme in der Region noch verschärfen könnte, weil...