Philosophie /

George Herbert Mead

George Herbert Mead

 Mead Identitätsbegriff
Identität bildet sich nach Mead immer in Wechselwirkung mit der Gesellschaft. Die
Gesellschaft stellt Forderungen an

George Herbert Mead

user profile picture

Samt

2180 Followers

Teilen

Speichern

128

 

11/12/13

Lernzettel

Perfekt für Pädagogik

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mead Identitätsbegriff Identität bildet sich nach Mead immer in Wechselwirkung mit der Gesellschaft. Die Gesellschaft stellt Forderungen an den Edukanten, welche durch den Geist (mind) und der Identität (self) bewältigt werden. Auf der Ebene der Persönlichkeit unterscheidet Mead zwei zentrale Instanzen, die im Zusammenspiel gleichzeitig Handlung koordinieren und Identität bilden. Diese Instanzen nennt Mead "I" und "me". ● Das "I" bezeichnet Spontanität, Kreativität und das einmalige subjektive. Diese Instanz stellt eine stellungnehmende Reaktion auf die Haltung Anderer zur eigenen Person dar. Aus dem "I" ergeben sich spontane und unreflektierte Handlungen und Meinungen. Das "me" bezeichnet die Vorstellung von dem Bild, das andere von mir haben, die Verinnerlichung ihrer Erwartungen an mich. Es ist Bewertungsinstanz für die Strukturierung der spontanen Impulse. Es handelt sich also um den sozialen Aspekt der Identität. Für die Erwartungen eines jeden Anderen entwickelt sich entsprechend eine Ausprägung in dem "me", also eine soziale Repräsentation des Bildes von einem selbst. Im Laufe der Ontogenese werden diese verschiedenen Perspektiven in ständigem Dialog mit dem "I" zu einem abstrakten Gesamtbild synthetisiert. Diese beiden Instanzen befinden sich ständig im inneren Dialog. Durch die Differenz dieser beiden Instanzen entsteht das "self", welches das reflexive Bewusstsein darstellt. Dieses entscheidet über weitere Handlungen und Entwicklungen einer Person. Laut Mead verändert und reorganisiert sich die eigene Identität im Laufe des Lebens immer wieder neu und...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

ist somit ein aktiver Prozess. Kommunikation mit der Gesellschaft Die Wechselwirkung mit der Gesellschaft entsteht durch Kommunikation mit anderen Personen. Das Ego stellt die eigene Person dar und kommuniziert mit dem Alter, welches die Anderen darstellt. Laut Mead kommunizieren diese nun durch Gesten und signifikante Symbole. Signifikante Symbole sind Symbole, die bei mir und dem Gegenüber dieselbe Bedeutung hervorrufen. Dadurch, dass das Ego die Rolle des Alter's hineinversetzt und deren Sichtweise erkennt kann es seinen eigenen Handlungen auf die Erwartungen des Gegenübers anpassen. Diesen Vorgang nennt man "Role Taking". Dadurch, dass jeder aber eine Rolle in der Gesellschaft individuell gestalten kann, gibt es einen gewissen Interpretationsspielraum. Diesen Vorgang der Individuellen Gestaltung nennt man "Role Making" Aus einzelnen Aktionen entsteht ein Gesamtprozess der Entwicklung von Identität. Dieser Prozess basiert auf dem Zusammenspiel zwischen "me" und "I".

Philosophie /

George Herbert Mead

user profile picture

Samt  

Follow

2180 Followers

 Mead Identitätsbegriff
Identität bildet sich nach Mead immer in Wechselwirkung mit der Gesellschaft. Die
Gesellschaft stellt Forderungen an

App öffnen

Perfekt für Pädagogik

Mead Identitätsbegriff Identität bildet sich nach Mead immer in Wechselwirkung mit der Gesellschaft. Die Gesellschaft stellt Forderungen an den Edukanten, welche durch den Geist (mind) und der Identität (self) bewältigt werden. Auf der Ebene der Persönlichkeit unterscheidet Mead zwei zentrale Instanzen, die im Zusammenspiel gleichzeitig Handlung koordinieren und Identität bilden. Diese Instanzen nennt Mead "I" und "me". ● Das "I" bezeichnet Spontanität, Kreativität und das einmalige subjektive. Diese Instanz stellt eine stellungnehmende Reaktion auf die Haltung Anderer zur eigenen Person dar. Aus dem "I" ergeben sich spontane und unreflektierte Handlungen und Meinungen. Das "me" bezeichnet die Vorstellung von dem Bild, das andere von mir haben, die Verinnerlichung ihrer Erwartungen an mich. Es ist Bewertungsinstanz für die Strukturierung der spontanen Impulse. Es handelt sich also um den sozialen Aspekt der Identität. Für die Erwartungen eines jeden Anderen entwickelt sich entsprechend eine Ausprägung in dem "me", also eine soziale Repräsentation des Bildes von einem selbst. Im Laufe der Ontogenese werden diese verschiedenen Perspektiven in ständigem Dialog mit dem "I" zu einem abstrakten Gesamtbild synthetisiert. Diese beiden Instanzen befinden sich ständig im inneren Dialog. Durch die Differenz dieser beiden Instanzen entsteht das "self", welches das reflexive Bewusstsein darstellt. Dieses entscheidet über weitere Handlungen und Entwicklungen einer Person. Laut Mead verändert und reorganisiert sich die eigene Identität im Laufe des Lebens immer wieder neu und...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

ist somit ein aktiver Prozess. Kommunikation mit der Gesellschaft Die Wechselwirkung mit der Gesellschaft entsteht durch Kommunikation mit anderen Personen. Das Ego stellt die eigene Person dar und kommuniziert mit dem Alter, welches die Anderen darstellt. Laut Mead kommunizieren diese nun durch Gesten und signifikante Symbole. Signifikante Symbole sind Symbole, die bei mir und dem Gegenüber dieselbe Bedeutung hervorrufen. Dadurch, dass das Ego die Rolle des Alter's hineinversetzt und deren Sichtweise erkennt kann es seinen eigenen Handlungen auf die Erwartungen des Gegenübers anpassen. Diesen Vorgang nennt man "Role Taking". Dadurch, dass jeder aber eine Rolle in der Gesellschaft individuell gestalten kann, gibt es einen gewissen Interpretationsspielraum. Diesen Vorgang der Individuellen Gestaltung nennt man "Role Making" Aus einzelnen Aktionen entsteht ein Gesamtprozess der Entwicklung von Identität. Dieser Prozess basiert auf dem Zusammenspiel zwischen "me" und "I".