Bildnerisches Gestalten /

Impressionismus am Beispiel von Claude Monet

Impressionismus am Beispiel von Claude Monet

 Impressionismus - mit Beispielen von Claude Monet
Definition Impressionismus
Impressionismus (von frz. impression) beschreibt
eine Stilrich

Impressionismus am Beispiel von Claude Monet

user profile picture

laura

12 Followers

Teilen

Speichern

40

 

12

Lernzettel

Zusammfassung des Impressionismus und in Bezugnahme mit Claude Monet

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Impressionismus - mit Beispielen von Claude Monet Definition Impressionismus Impressionismus (von frz. impression) beschreibt eine Stilrichtung der Malerei, die sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte und seinen Ursprung in Frankreich hat. Der Impressionismus kennzeichnet sich zum einen durch seine helle Farbpalette, seine pinselspurbetonte Malweise (skizzenhafter Farbauftrag ohne Striche zu korrigieren oder zu vermalen), durch Licht-, Farb- und Schattenspiele und zum anderen durch die Pleinairmalerei (Freilichtmalerei, direkt vor Ort zeichnen). Der Impressionismus setzt seinen Fokus zudem auf die sinnlichen Wahrnehmungen anstatt eine Geschichte zu erzählen, somit entsteht eine Momentaufnahme des Motivs. Einer der wichtigsten Künstler des Impressionismus war: Claude Monet Claude Monet wurde 1840 in Paris geboren und starb 1926 mit 86 Jahren. Er lebte und arbeitete in Paris. In seiner Jugend war er in Le Havre als Karikaturist tätig, in Paris studierte er dann 1859 im Atelier Suisse. Nach zwei Jahren Militärdienst kehrte er aufgrund von Erkrankung zurück an die Le Havre und traf 1862 in Paris Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), Alfred Sisley (1839-1899) und Frédéric Bazille (1841-1870) mit denen er den Kern der impressionistischen Bewegung formte. Claude Monets Garten in Giverny war zudem eine große Quelle für seine impressionistischen Malereien, gerade die Licht- und Schattenreflexe die sich in seinem Garten finden ließen faszinierten ihn. Insbesondere die Vielzahl seiner impressionistischen Werke lässt auf seine Begeisterung für diese Stilrichtung schließen. Seine Werke Les Meules, Bildserie, 1888/89- 1891 Dieses Gemälde ist das bis jetzt höchst versteigerte Bild von Monet. Es wurde im...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Mai 2019 für 110,7 Millionen Euro versteigert. Das Gemälde zeichnet sich durch seine lebendige Farbpalette und dynamische Komposition aus. L'impression soleil levant, 1872, Öl auf Leinwand, 43x63cm, Musée Marmottan Monet Dieses Gemälde von Claude Monet zeigt einen Sonnenaufgang bei dem Hafen von Le Havre. Im Vordergrund erkennt man einige Umrisse von Booten, weiter im Hintergrund braucht es mehr Mühe um die abstrakten Formen zu erkennen, Bei genauen hinsehen erkennt man den Industriellen Hafen mit seinen Fabrikschornsteinen und Kränen. Die Sonne steht im Zentrum des Gemäldes und fällt durch ihre warme Farbe inmitten der kalten nebligen Atmosphäre sofort ins Auge und bildet mit ihr einen Kalt-Warm-Kontrast. Durch seine schnelle und Pinselspurbetonte Technik bekommt das Bild seine für den Impressionismus bekannte Atmosphäre der Momentaufnahme. Der Farbeinsatz zeigt das Monet überwiegend blau und grüne Töne nutzt, die zum Kontrast zu dem relativ dunkel wirkenden Bild stehen. The Gare Saint-Lazare, 1877, Öl auf Leinwand, 75x105cm, Paris Das Gemälde zeigt den Bahnhof Saint-Lazare gerade die wechselnden Lichtverhältnisse und Dampfwolken faszinierten Claude Monet. Die Merkmale des Impressionismus werden bei diesem Gemälde von Claude Monet erneut sehr deutlich. Er setzt seinen Fokus nicht auf die Menschen und Gegenstände, sondern auf die Licht- und Schattenreflexe, die in diesem Bild zu finden sind. Zudem erzeugt die angewendete Primamalerei einen spontanen und gekonnten Charakter. Der Farbeinsatz zeigt, dass es eine Balance zwischen kalten und warmen Tönen gibt. Claude Monet neben seinen Seerosen Pleinairmalerei John Singer Sargent: Claude Monet am Waldsaum malend, 1885, Tate Gallery Primamalerei Farbe wird direkt und deckend aufgetragen zudem gibt es keine Korrektur, spontaner Charakter -> Erscheinungsfarbe Farbe wie sie tatsächlich unter Lichtfall wahrzunehmen ist. Bezieht die Farbreflexe der Umgebung mit ein. Lokalfarbe/ Gegenstandsfarbe Bezeichnet die Oberflächenfarbe eines Gegenstandes. Farbe: objektive Eigenschaft, die man einem Gegenstand zu ordnet z.B. die grüne Gurke Naturalistische Farbe Quellen: https://artinwords.de/impressionismus/ https://de.wikipedia.org/wiki/Claude_Monet http://www.foodnews.ch/allerlei/30_kultur/Kuenstlerbio_Monet.html

Bildnerisches Gestalten /

Impressionismus am Beispiel von Claude Monet

user profile picture

laura  

Follow

12 Followers

 Impressionismus - mit Beispielen von Claude Monet
Definition Impressionismus
Impressionismus (von frz. impression) beschreibt
eine Stilrich

App öffnen

Zusammfassung des Impressionismus und in Bezugnahme mit Claude Monet

Ähnliche Knows

user profile picture

Claude Monet

Know Claude Monet thumbnail

111

 

11/9/10

A

2

Impressionismus französisch & deutsch

Know Impressionismus französisch & deutsch thumbnail

38

 

12

user profile picture

Der Impressionismus

Know Der Impressionismus thumbnail

37

 

11/12/13

Y

Impressionismus

Know Impressionismus  thumbnail

27

 

11

Impressionismus - mit Beispielen von Claude Monet Definition Impressionismus Impressionismus (von frz. impression) beschreibt eine Stilrichtung der Malerei, die sich in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts entwickelte und seinen Ursprung in Frankreich hat. Der Impressionismus kennzeichnet sich zum einen durch seine helle Farbpalette, seine pinselspurbetonte Malweise (skizzenhafter Farbauftrag ohne Striche zu korrigieren oder zu vermalen), durch Licht-, Farb- und Schattenspiele und zum anderen durch die Pleinairmalerei (Freilichtmalerei, direkt vor Ort zeichnen). Der Impressionismus setzt seinen Fokus zudem auf die sinnlichen Wahrnehmungen anstatt eine Geschichte zu erzählen, somit entsteht eine Momentaufnahme des Motivs. Einer der wichtigsten Künstler des Impressionismus war: Claude Monet Claude Monet wurde 1840 in Paris geboren und starb 1926 mit 86 Jahren. Er lebte und arbeitete in Paris. In seiner Jugend war er in Le Havre als Karikaturist tätig, in Paris studierte er dann 1859 im Atelier Suisse. Nach zwei Jahren Militärdienst kehrte er aufgrund von Erkrankung zurück an die Le Havre und traf 1862 in Paris Pierre-Auguste Renoir (1841-1919), Alfred Sisley (1839-1899) und Frédéric Bazille (1841-1870) mit denen er den Kern der impressionistischen Bewegung formte. Claude Monets Garten in Giverny war zudem eine große Quelle für seine impressionistischen Malereien, gerade die Licht- und Schattenreflexe die sich in seinem Garten finden ließen faszinierten ihn. Insbesondere die Vielzahl seiner impressionistischen Werke lässt auf seine Begeisterung für diese Stilrichtung schließen. Seine Werke Les Meules, Bildserie, 1888/89- 1891 Dieses Gemälde ist das bis jetzt höchst versteigerte Bild von Monet. Es wurde im...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Mai 2019 für 110,7 Millionen Euro versteigert. Das Gemälde zeichnet sich durch seine lebendige Farbpalette und dynamische Komposition aus. L'impression soleil levant, 1872, Öl auf Leinwand, 43x63cm, Musée Marmottan Monet Dieses Gemälde von Claude Monet zeigt einen Sonnenaufgang bei dem Hafen von Le Havre. Im Vordergrund erkennt man einige Umrisse von Booten, weiter im Hintergrund braucht es mehr Mühe um die abstrakten Formen zu erkennen, Bei genauen hinsehen erkennt man den Industriellen Hafen mit seinen Fabrikschornsteinen und Kränen. Die Sonne steht im Zentrum des Gemäldes und fällt durch ihre warme Farbe inmitten der kalten nebligen Atmosphäre sofort ins Auge und bildet mit ihr einen Kalt-Warm-Kontrast. Durch seine schnelle und Pinselspurbetonte Technik bekommt das Bild seine für den Impressionismus bekannte Atmosphäre der Momentaufnahme. Der Farbeinsatz zeigt das Monet überwiegend blau und grüne Töne nutzt, die zum Kontrast zu dem relativ dunkel wirkenden Bild stehen. The Gare Saint-Lazare, 1877, Öl auf Leinwand, 75x105cm, Paris Das Gemälde zeigt den Bahnhof Saint-Lazare gerade die wechselnden Lichtverhältnisse und Dampfwolken faszinierten Claude Monet. Die Merkmale des Impressionismus werden bei diesem Gemälde von Claude Monet erneut sehr deutlich. Er setzt seinen Fokus nicht auf die Menschen und Gegenstände, sondern auf die Licht- und Schattenreflexe, die in diesem Bild zu finden sind. Zudem erzeugt die angewendete Primamalerei einen spontanen und gekonnten Charakter. Der Farbeinsatz zeigt, dass es eine Balance zwischen kalten und warmen Tönen gibt. Claude Monet neben seinen Seerosen Pleinairmalerei John Singer Sargent: Claude Monet am Waldsaum malend, 1885, Tate Gallery Primamalerei Farbe wird direkt und deckend aufgetragen zudem gibt es keine Korrektur, spontaner Charakter -> Erscheinungsfarbe Farbe wie sie tatsächlich unter Lichtfall wahrzunehmen ist. Bezieht die Farbreflexe der Umgebung mit ein. Lokalfarbe/ Gegenstandsfarbe Bezeichnet die Oberflächenfarbe eines Gegenstandes. Farbe: objektive Eigenschaft, die man einem Gegenstand zu ordnet z.B. die grüne Gurke Naturalistische Farbe Quellen: https://artinwords.de/impressionismus/ https://de.wikipedia.org/wiki/Claude_Monet http://www.foodnews.ch/allerlei/30_kultur/Kuenstlerbio_Monet.html