Wirtschaft und Recht /

Die Einigung der EU - Zeitstrahl

Die Einigung der EU - Zeitstrahl

 Aufruf von Churchill. zur
Gründung der Vereinigten
Staaten von Europa
19.06.1946
+
Schuman-Plan:
französischer Außenminister schlägt
Bildun

Die Einigung der EU - Zeitstrahl

user profile picture

Antonia

4 Followers

Teilen

Speichern

45

 

11/12

Lernzettel

ein Zeitstrahl zur Entstehung der EU mit Informationen zu verschiedenen Verträgen und Abkommen, Erweiterungen und dem Binnenmarkt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Aufruf von Churchill. zur Gründung der Vereinigten Staaten von Europa 19.06.1946 + Schuman-Plan: französischer Außenminister schlägt Bildung einer Montanunion. vor Europäische Gemeinschaft für Stahl und Kohle 09.05.1950 "Europatag" 05.05.1949 Gründung des Europarates. (BEL, DNK, FRA, IRL, ITA, LUX,NLD, NOR, SWE.GB) institutionell unabhängig von der EU Schutz der Menschenrechte Einführung von Euro-Bargeld € in 12 EU-Staaten alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel 01.01.2002 01.02.2003 Vertrag von Lissabon : institutionelle Reform demokratischer, transparenter, effizienter 01.12.2009 25.03.1957 Römische Verträge: BEL,FRA,ITA,LUX, NLD.GER. →Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) *Gründung Europäische Atomgemeinschaft (EURATOM) gemeinsamen Gerichtshof, Wirtschaft- und Sozial – ausschuss, Europäisches Parlament. Vertrag von Nizza Neugewichtung der Stimmen neve Sitzverteilung (Anpassung an Bevölkerungsgröße) Größe der Kommision Mehrheitsentscheide und Sanktionen möglich. verstärkte Zusammenarbeit. Abschaffung der Zölle in der Europäischen Gemeinschaft LISSABONNER VERTRAG Der Lissabonner Vertrag auf einen Blick Mehr Demokratie, Tranzparenz und Effektivität durch den neuen Vertrag Mehr Demokratie 1968 + größerer Einfluss des Europäischen Parlaments mehr Mitsprache der nationalen Parlamente Einführung eines Bürgerbegehrens Abstimmungen mit "doppelter Mehrheit" Mehr Transparenz klarer Kompetenzkatalog Öffentlichkeit der Ratssitzungen bei Gesetzesentscheidungen Vertrag von Maastricht: Gründung Europäische Union Europäische Gemeinschaft Außen-und Sicherheitspolitik säulen Innen-und Justiepolitik 3 07-10.06.1979 Erste Europawahl Mehr Effektivität 07.02.1992 + Europäischer Rat beschließt in Kopenhagen Beitrittskriterien Engung der EU Leitung des Europäischen Rates durch einen 2,5 Jahre gewählten Präsidenten statt halbjährlicher Rotation Bündelung der außenpolitischen Kompetenzen von Rat und Kommission beim Hohen Vertreter für die Außen- und Sicherheitspolitik + Schaffung eines Europäischen Auswärtigen Dienstes mehr Mehrheitsentscheidungen statt Einstimmigkeitszwang 21.-22.06.1993 Schengen Abkommen fritt in Kraft -Abschaffung Grenzkontrollen polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit Einheitliche Einreisevorschriften, etc. Freiheiten des Binnenmarkles freier Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen Und Kapital • Verboten grenzüberschreitenden Handel zu verbieten, ausländische Anbieter von Dienstleistungen zu behindern Arbeiten und Investieren in jedem Mitgliedsland möglich 26.03.1995 + 1999 Einführung gemeinsamer Währung. Europäische Zentralbank nimmt Arbeit auf 01.05.- Vertrag von Amsterdam Handlungsmöglichkeiten erhöhen Bürgernähe verbessern. Institutionen reformieren 1973 1981 1986 1995 2004 2007 2013 2020 Erweiterungen: Großbritannien, Irland, Dänemark Griechenland Portugal, Spanien Finnland, Österreich, Schweden Estland, Letland, Litauen, Malta,...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Zypern Polen, Slowakei, Slowenien, Ungarn.. Tschechien Bulgarien, Romänien Kroatien Austritt Großbritannien (31.01.)

Wirtschaft und Recht /

Die Einigung der EU - Zeitstrahl

user profile picture

Antonia  

Follow

4 Followers

 Aufruf von Churchill. zur
Gründung der Vereinigten
Staaten von Europa
19.06.1946
+
Schuman-Plan:
französischer Außenminister schlägt
Bildun

App öffnen

ein Zeitstrahl zur Entstehung der EU mit Informationen zu verschiedenen Verträgen und Abkommen, Erweiterungen und dem Binnenmarkt

Ähnliche Knows

user profile picture

19

Europäische Union

Know Europäische Union  thumbnail

39

 

11/12/13

user profile picture

2

Entwicklung der EU

Know Entwicklung der EU thumbnail

3

 

11/12/13

user profile picture

5

Europäische Union

Know Europäische Union thumbnail

562

 

11/12/10

user profile picture

8

Die Eu

Know Die Eu  thumbnail

9

 

12

Aufruf von Churchill. zur Gründung der Vereinigten Staaten von Europa 19.06.1946 + Schuman-Plan: französischer Außenminister schlägt Bildung einer Montanunion. vor Europäische Gemeinschaft für Stahl und Kohle 09.05.1950 "Europatag" 05.05.1949 Gründung des Europarates. (BEL, DNK, FRA, IRL, ITA, LUX,NLD, NOR, SWE.GB) institutionell unabhängig von der EU Schutz der Menschenrechte Einführung von Euro-Bargeld € in 12 EU-Staaten alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel 01.01.2002 01.02.2003 Vertrag von Lissabon : institutionelle Reform demokratischer, transparenter, effizienter 01.12.2009 25.03.1957 Römische Verträge: BEL,FRA,ITA,LUX, NLD.GER. →Gründung der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) *Gründung Europäische Atomgemeinschaft (EURATOM) gemeinsamen Gerichtshof, Wirtschaft- und Sozial – ausschuss, Europäisches Parlament. Vertrag von Nizza Neugewichtung der Stimmen neve Sitzverteilung (Anpassung an Bevölkerungsgröße) Größe der Kommision Mehrheitsentscheide und Sanktionen möglich. verstärkte Zusammenarbeit. Abschaffung der Zölle in der Europäischen Gemeinschaft LISSABONNER VERTRAG Der Lissabonner Vertrag auf einen Blick Mehr Demokratie, Tranzparenz und Effektivität durch den neuen Vertrag Mehr Demokratie 1968 + größerer Einfluss des Europäischen Parlaments mehr Mitsprache der nationalen Parlamente Einführung eines Bürgerbegehrens Abstimmungen mit "doppelter Mehrheit" Mehr Transparenz klarer Kompetenzkatalog Öffentlichkeit der Ratssitzungen bei Gesetzesentscheidungen Vertrag von Maastricht: Gründung Europäische Union Europäische Gemeinschaft Außen-und Sicherheitspolitik säulen Innen-und Justiepolitik 3 07-10.06.1979 Erste Europawahl Mehr Effektivität 07.02.1992 + Europäischer Rat beschließt in Kopenhagen Beitrittskriterien Engung der EU Leitung des Europäischen Rates durch einen 2,5 Jahre gewählten Präsidenten statt halbjährlicher Rotation Bündelung der außenpolitischen Kompetenzen von Rat und Kommission beim Hohen Vertreter für die Außen- und Sicherheitspolitik + Schaffung eines Europäischen Auswärtigen Dienstes mehr Mehrheitsentscheidungen statt Einstimmigkeitszwang 21.-22.06.1993 Schengen Abkommen fritt in Kraft -Abschaffung Grenzkontrollen polizeiliche und justizielle Zusammenarbeit Einheitliche Einreisevorschriften, etc. Freiheiten des Binnenmarkles freier Verkehr von Waren, Personen, Dienstleistungen Und Kapital • Verboten grenzüberschreitenden Handel zu verbieten, ausländische Anbieter von Dienstleistungen zu behindern Arbeiten und Investieren in jedem Mitgliedsland möglich 26.03.1995 + 1999 Einführung gemeinsamer Währung. Europäische Zentralbank nimmt Arbeit auf 01.05.- Vertrag von Amsterdam Handlungsmöglichkeiten erhöhen Bürgernähe verbessern. Institutionen reformieren 1973 1981 1986 1995 2004 2007 2013 2020 Erweiterungen: Großbritannien, Irland, Dänemark Griechenland Portugal, Spanien Finnland, Österreich, Schweden Estland, Letland, Litauen, Malta,...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Zypern Polen, Slowakei, Slowenien, Ungarn.. Tschechien Bulgarien, Romänien Kroatien Austritt Großbritannien (31.01.)