Geographie/Erdkunde /

Indikatoren

Indikatoren

 GLOBALE DISPARITÄTEN
im Vergleich stehen, z. B. Stooden, Kontinente
-Dregionale Verglichen wird. z. B. innerhalb eines Staates
BIP pro Kopf
 GLOBALE DISPARITÄTEN
im Vergleich stehen, z. B. Stooden, Kontinente
-Dregionale Verglichen wird. z. B. innerhalb eines Staates
BIP pro Kopf

Indikatoren

user profile picture

Hannah

111 Followers

Teilen

Speichern

109

 

12/13/14

Lernzettel

Globale Disparitäten HDI, BIP, BNE … Entwicklungsstände vergleichen Lokalisierung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

GLOBALE DISPARITÄTEN im Vergleich stehen, z. B. Stooden, Kontinente -Dregionale Verglichen wird. z. B. innerhalb eines Staates BIP pro Kopf LD Alphängig ron Berolkerungsanzahl Bruttonationaleinkommen - BNE Disparitaten ungleiche Lebensbedingungen • globale ÖKONOMISCHE INDIKATOREN Bruttoinlandsprodukt - BIP gesamtwert aller Güter, Waren und Dienstleistungen. im Laufe eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen Quelle: Human Development Report 2014, Stand 2013 BNE pro Kopf-Einordnung hohes Einkommen: 12.600 U$< mittlerer oberer Bereich: 4.000-12.6000$ mittlerer unterer Bereich: 1.000-4.000 U$ geringes Einkommen: 1.000 U$S > Kaufkraftparitat - KKP Maßeinheit zum Vergleichen. verschiedener Währungen Lonicht über Wechselkurs sondern Kaufkraft (Warenkorb) > Big-Mac-Index SOZIALE INDIKATOREN nach Abzug aller Vorleistungen nicht mit einbezogen: informeller. Sektor HUMAN-DEVELOPMENT-INDEX-HDI -Index für menschliche Entwicklung - Berechnung der Lebensverhältnisse -Entwicklungsstufen: niedrig, mittel, hoch, sehr hoch Human Development Index sehr hoch (HDI 20,800) hoch (0,700 HDI < 0,800) mittel (0,550 HDI <0,700) niedrig (HDI < 0,550) Bewohner eines Landes auch im Ausland -o mit der Staatsangehörigkeit Gini-Index / Gini-Koeffizient. • Statistisches Maß •Berechnung von Ungleich- verteilung • innerhalb eines Staates. 2014 · Gefahr sozialer. Spannungen sehr hoch 2000 vier Indikatoren Owestermann 211242 4000 Lebenserwartung zum Zeitpunkto der Geburt drei Dimensionen Gesundheit vermogen, Kumuliert, in % Verteilung. tatsächliche Gini-Koeffizient=0 absolute gleichverteilung Корф voraussichtliche Bruttonational- Schulbesuchs- einkommen pro dauer in Jahren durchschnittliche Schulbesuchs- dauer in Jahren Bildung Lebensqualitan it Index für menschliche Entwicklung Berolkerung, kumuliert "in". ANDERE INDIKATOREN -Anteile der Sektoren am BIP -Anteil der Arbeitnehmer an sektoren. -Außenhandelsbilanz -Lebenserwartung -Multidimensional Poverty Index (MPI). - Analphabetenrate -Ärzte pro 1000 Einwohner -Bevölkerung unter Armutsgrenze -Geburten-, Sterberate ENTWICKLUNGSSTÄNDE VERGLEICHEN Schwellenland -in. Entwicklung schon weiter fortgeschritten. -.z. B. asiatischen Tiger- staaten, BRICS-Staaten. - wirtschaftlicher Auf- schwung an versch. Indikatoren feststellbar - oft extreme Disparitoten Entwicklungsland -weniger weit entwickelt. - meisten Grundbedürfnisse. nicht befriedigt -niedriges BNE -oft Rohstoff export BRICS-Staaten •Brasilien, Russlandn, Indien, China, Südafrika -stadistisch nah beieinander -große Fläche, viele Einwohner -Kontinentale verteilung, -...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

unterschiedliche Schwächen + stärken - gegenseitiges unterstützen Tiger-Staaten •1 generation Südkorea, Taiwan, Hongkong, Singapur Less / Least Developed countries - LDC. • BNE pro Kopf ≤905 U$ unterernährung none Kindersterblichkeit, geringe Schulanfänger Quote, hohe Analphabetenrate • instabile Landwirtschaft, geringe industrielle Produktion, häufige Natur- katastrophen •geringer Export, wirtschaftliche Abhängigkeit Landlocked Developing countries-LLOC Entwicklungslander •z.B. Binnenstaat Industrieland. -weit entwickelt Grundbedürfnisse. be-. friedigt -hohes BNE (BNE > BIP) -leistungsfähige Wirt- schaft -D kein günstiger Ex-/ Import über Meer SIDS=Small Island Developing Stodes •Kein Anschluss an Infrastruktur •Klimawandel (steigender Heeresspiegel) BEVÖLKEMINGSPYRAMIDES Pyramide =B Entwicklungsländer •Keine Verhutung, Aufklärung •Sitten (Traditionen geringe. Lebenserwartung Glocke →→Schwellenländer Sterberate sinkt etwas • bessere Arztliche ver- sorgung im. vgl. zu. Entwicklungsland Urne =>Industrieländer. • Überalterung • geringe Geburtenrate Kinder sind teuer"). GRUNDBEDÜRFNISSE MATERIELLE - Ernährung - Unterkunft -Bekleidung - Transportmittel - gesundheitseinrichtungen -Bildungseinrichtungen -sanitare Einrichtungen - Trinkwasser. O IMMATERIELLE -Teilhabe an Gesell- schaft - Geborgenheit -Anerkennung •Bewältigungskapazitäten •Anpassungsfähigkeiten MEHRPERSPEKTIVISCHE INDIKATOREN •Analphabetenrate • Arzte pro 1000 Einwohner •Geburtenrate •Sterberate. Bildungsniveau WELTRISIKOINDEX Vulnerabilität einzelner Länder •Gefährdung durch Naturkatastrophen Abhängigkeit der Infrastruktur, Ernährung, Wohnsituation, ökonom Rahmenbedingungen. Bevölkerung unterhalb Armutsgrenze •Arbeitslosen Quote • Kindersterblichkeitsrate ● • Verstädterungsquote e SEKTOREN MODELL un ehr! Handel, Bildung, Kultur Gesundheit Tertarer Sektor ÖKONOMISCHE INDIKATOREN -Gesamtwert: Güter, waren, GINI-INDEX Dienstleistungen; pro Jahr BNE pro Kopf - Ungleichheiten BIP Bruttoinlandsprodukt. 12.600< noch 1 to innerhalb Landesgrenzen BNE Bruttonationaleinkommen 400e Sekundärer Sektor (Sachgüterproduktion.) Industrie, Ban Produzierendes Handwerk Primarer Sektor (Urproduktion) Land- und Forstwirtschaft. Fischerei, Bergbau mittel, unter to alle mit Staatsangehörigkeit 1000 niedrig mittel, oben HEP-BAUFKRAFTFARITAT .vgl. Kaufkraft - wie viel Währung. wert ist • anhand Warenkorlo -ungleiche Lebensbedingungen regional • global. D BEVÖLKERUNGSPYRAMIDEN lide Pyramide -Entwicklungsländer •Keine Vermutung, Aufklärung •Sitten (Traditionen •geringe Lebenserwartung Glocke -Schwellenländer Sterberate sinkt etwas woverbesserung in. medizinischer Versorgung • botale gleichheit = 0 •botale Ungleichheit - 1 • 2014: Gefahr sozialer Spannungen ANDERE Urne. Industrie länder. • Überalterung •geringe Geburtenrate 1₁. Kinder sind teuer) GLOBALE DISPARITÄTEN export und import ▶ Vermogen, kumuliert, in% •Anteile Sektoren am BIP ・Big-Mac-Index: KKP anhand Big Mac •Außenhandelsbilanz: Export minus import •Terms of Trade: Verhältnis zwischen Gesundheit Gini-Koeffizient=0 •Art der Exportprodukte. absolute gleichertaling tatsächliche Verteilung Berdikerung, kumuliert "in". -D • Berechnung SOZIALE INDIKATOREN HDI-HUMAN DEVELOPMENT INDEX Lebenserwartung voraussichtliche Bruttonational- zum Zeitpunkt einkommen pro der Geburt. Корф Schulbesuchs- dauer in Jahren durchschnittliche Schulbesuchs- dauer in Jahren Bildung Lebensqualita at Index für menschliche Entwickh der Lebensver- hältnisse → sehr hoch. >0,8 ; hoch.0₁7-98 mittel 0,55-0,7., niedrig <955 MPI-MULTIDIMENSIONAL POVERTY INDEX ergänzt HDI • Armut in Entwicklungsländern ENTWICKLUNGSSTÄNDE VERGLEICHEN SCHWELLENLÄNDER INDUSTRIELÄNDER hoher BIP IBNE, HDI Bildung -in Phase der industrial-- verticärer (Quartdrer) isterung - allgemein mittel- werte sektor -extreme Disparitäten -grundbedürfnisse -bsp. BRICS, Tiger-Staaten erfüllt selbst- verwirklichung Entwicklungsländer Armutsgrenze - unerfüllte Grund- bedürfnisse -schlechte Bildung primarer Sektor -gering: BIP/BNE, HDI BRICS - STAATEN Brasilien-Russland - Indien - China - Südamerika. -statistisch nah beieinander -große Fläche, viele Einwohner -Kontinentale verteilung. unterschiedliche stärken/schwächen TIGER STAATEN Lander in Asien ·1. Generation: Südkorea.-Taiwan-Singapur-Hongkong LESS/ LEAST DEVELOPED COUNTRIES - LOC -BNE pro Kopf 2905.U$ -Unterernährung, nohe Kinder- sterblichkeit, geringe Schul- anfängerQuote, hohe Analphobelen. rate -instabile Landwirtschaft, geringe industrielle Produktion, häufige Naturkatastrophe -geringer Export, wirtschaftliche. Abhängigkeit LANDLOCKED DEVELOPING COUNTRIES - LLOC -Entwicklungsländer 40 Binnenstaat - kein gunstiger. Export. Übers. Meer möglich. SMALL ISLAND DEVELOPING STATES - SIDS -kein. Anschluss an Infrastruttur -Klimawandel-asteigender. Heeres- spiegel. 1. THEMA 2. LAGE LOKALISIERUNG - Koordinaten -Kontinent +Hauptstadt -Himmelrichtung --Staat + Nachbourstooden -angrenzende Meere. /Binnenstaat Klimazone Klimatup -Vegetationszone gesamter Staat) -0-200m Flachland 3. KUMA 4. RELIEF -200-1500m Mittelgebirge -1500m< Hochgebirge S. GEWÄSSER -Flusse + Nebenflusse. -Seen 6. INFRASTRUKTUR -Flughäfen -Häfen -Eisenbahn -Straßen 7. LANDWIRTSCHAFT 8. ALLGEMEIN - • Einwohner. -Flache -wirtschaftl. Zuordnung + Begründung •Entwicklungsland •Schwellenland • Industrieland

Geographie/Erdkunde /

Indikatoren

user profile picture

Hannah   

Follow

111 Followers

 GLOBALE DISPARITÄTEN
im Vergleich stehen, z. B. Stooden, Kontinente
-Dregionale Verglichen wird. z. B. innerhalb eines Staates
BIP pro Kopf

App öffnen

Globale Disparitäten HDI, BIP, BNE … Entwicklungsstände vergleichen Lokalisierung

Ähnliche Knows

S

3

Entwicklungsstände, Messen von Entwicklungen, Entwicklungsstandgruppen, Kondratjew, Disparitäten, Fourastie

Know Entwicklungsstände, Messen von Entwicklungen, Entwicklungsstandgruppen, Kondratjew, Disparitäten, Fourastie thumbnail

16

 

12

user profile picture

Länderklassifizierungen

Know Länderklassifizierungen thumbnail

9

 

11

user profile picture

13

Globale Disparitäten Abi

Know Globale Disparitäten Abi  thumbnail

74

 

12/13

L

1

Entwicklung in der Geographie/ Entwicklung messen

Know Entwicklung in der Geographie/ Entwicklung messen  thumbnail

0

 

12

GLOBALE DISPARITÄTEN im Vergleich stehen, z. B. Stooden, Kontinente -Dregionale Verglichen wird. z. B. innerhalb eines Staates BIP pro Kopf LD Alphängig ron Berolkerungsanzahl Bruttonationaleinkommen - BNE Disparitaten ungleiche Lebensbedingungen • globale ÖKONOMISCHE INDIKATOREN Bruttoinlandsprodukt - BIP gesamtwert aller Güter, Waren und Dienstleistungen. im Laufe eines Jahres innerhalb der Landesgrenzen Quelle: Human Development Report 2014, Stand 2013 BNE pro Kopf-Einordnung hohes Einkommen: 12.600 U$< mittlerer oberer Bereich: 4.000-12.6000$ mittlerer unterer Bereich: 1.000-4.000 U$ geringes Einkommen: 1.000 U$S > Kaufkraftparitat - KKP Maßeinheit zum Vergleichen. verschiedener Währungen Lonicht über Wechselkurs sondern Kaufkraft (Warenkorb) > Big-Mac-Index SOZIALE INDIKATOREN nach Abzug aller Vorleistungen nicht mit einbezogen: informeller. Sektor HUMAN-DEVELOPMENT-INDEX-HDI -Index für menschliche Entwicklung - Berechnung der Lebensverhältnisse -Entwicklungsstufen: niedrig, mittel, hoch, sehr hoch Human Development Index sehr hoch (HDI 20,800) hoch (0,700 HDI < 0,800) mittel (0,550 HDI <0,700) niedrig (HDI < 0,550) Bewohner eines Landes auch im Ausland -o mit der Staatsangehörigkeit Gini-Index / Gini-Koeffizient. • Statistisches Maß •Berechnung von Ungleich- verteilung • innerhalb eines Staates. 2014 · Gefahr sozialer. Spannungen sehr hoch 2000 vier Indikatoren Owestermann 211242 4000 Lebenserwartung zum Zeitpunkto der Geburt drei Dimensionen Gesundheit vermogen, Kumuliert, in % Verteilung. tatsächliche Gini-Koeffizient=0 absolute gleichverteilung Корф voraussichtliche Bruttonational- Schulbesuchs- einkommen pro dauer in Jahren durchschnittliche Schulbesuchs- dauer in Jahren Bildung Lebensqualitan it Index für menschliche Entwicklung Berolkerung, kumuliert "in". ANDERE INDIKATOREN -Anteile der Sektoren am BIP -Anteil der Arbeitnehmer an sektoren. -Außenhandelsbilanz -Lebenserwartung -Multidimensional Poverty Index (MPI). - Analphabetenrate -Ärzte pro 1000 Einwohner -Bevölkerung unter Armutsgrenze -Geburten-, Sterberate ENTWICKLUNGSSTÄNDE VERGLEICHEN Schwellenland -in. Entwicklung schon weiter fortgeschritten. -.z. B. asiatischen Tiger- staaten, BRICS-Staaten. - wirtschaftlicher Auf- schwung an versch. Indikatoren feststellbar - oft extreme Disparitoten Entwicklungsland -weniger weit entwickelt. - meisten Grundbedürfnisse. nicht befriedigt -niedriges BNE -oft Rohstoff export BRICS-Staaten •Brasilien, Russlandn, Indien, China, Südafrika -stadistisch nah beieinander -große Fläche, viele Einwohner -Kontinentale verteilung, -...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

unterschiedliche Schwächen + stärken - gegenseitiges unterstützen Tiger-Staaten •1 generation Südkorea, Taiwan, Hongkong, Singapur Less / Least Developed countries - LDC. • BNE pro Kopf ≤905 U$ unterernährung none Kindersterblichkeit, geringe Schulanfänger Quote, hohe Analphabetenrate • instabile Landwirtschaft, geringe industrielle Produktion, häufige Natur- katastrophen •geringer Export, wirtschaftliche Abhängigkeit Landlocked Developing countries-LLOC Entwicklungslander •z.B. Binnenstaat Industrieland. -weit entwickelt Grundbedürfnisse. be-. friedigt -hohes BNE (BNE > BIP) -leistungsfähige Wirt- schaft -D kein günstiger Ex-/ Import über Meer SIDS=Small Island Developing Stodes •Kein Anschluss an Infrastruktur •Klimawandel (steigender Heeresspiegel) BEVÖLKEMINGSPYRAMIDES Pyramide =B Entwicklungsländer •Keine Verhutung, Aufklärung •Sitten (Traditionen geringe. Lebenserwartung Glocke →→Schwellenländer Sterberate sinkt etwas • bessere Arztliche ver- sorgung im. vgl. zu. Entwicklungsland Urne =>Industrieländer. • Überalterung • geringe Geburtenrate Kinder sind teuer"). GRUNDBEDÜRFNISSE MATERIELLE - Ernährung - Unterkunft -Bekleidung - Transportmittel - gesundheitseinrichtungen -Bildungseinrichtungen -sanitare Einrichtungen - Trinkwasser. O IMMATERIELLE -Teilhabe an Gesell- schaft - Geborgenheit -Anerkennung •Bewältigungskapazitäten •Anpassungsfähigkeiten MEHRPERSPEKTIVISCHE INDIKATOREN •Analphabetenrate • Arzte pro 1000 Einwohner •Geburtenrate •Sterberate. Bildungsniveau WELTRISIKOINDEX Vulnerabilität einzelner Länder •Gefährdung durch Naturkatastrophen Abhängigkeit der Infrastruktur, Ernährung, Wohnsituation, ökonom Rahmenbedingungen. Bevölkerung unterhalb Armutsgrenze •Arbeitslosen Quote • Kindersterblichkeitsrate ● • Verstädterungsquote e SEKTOREN MODELL un ehr! Handel, Bildung, Kultur Gesundheit Tertarer Sektor ÖKONOMISCHE INDIKATOREN -Gesamtwert: Güter, waren, GINI-INDEX Dienstleistungen; pro Jahr BNE pro Kopf - Ungleichheiten BIP Bruttoinlandsprodukt. 12.600< noch 1 to innerhalb Landesgrenzen BNE Bruttonationaleinkommen 400e Sekundärer Sektor (Sachgüterproduktion.) Industrie, Ban Produzierendes Handwerk Primarer Sektor (Urproduktion) Land- und Forstwirtschaft. Fischerei, Bergbau mittel, unter to alle mit Staatsangehörigkeit 1000 niedrig mittel, oben HEP-BAUFKRAFTFARITAT .vgl. Kaufkraft - wie viel Währung. wert ist • anhand Warenkorlo -ungleiche Lebensbedingungen regional • global. D BEVÖLKERUNGSPYRAMIDEN lide Pyramide -Entwicklungsländer •Keine Vermutung, Aufklärung •Sitten (Traditionen •geringe Lebenserwartung Glocke -Schwellenländer Sterberate sinkt etwas woverbesserung in. medizinischer Versorgung • botale gleichheit = 0 •botale Ungleichheit - 1 • 2014: Gefahr sozialer Spannungen ANDERE Urne. Industrie länder. • Überalterung •geringe Geburtenrate 1₁. Kinder sind teuer) GLOBALE DISPARITÄTEN export und import ▶ Vermogen, kumuliert, in% •Anteile Sektoren am BIP ・Big-Mac-Index: KKP anhand Big Mac •Außenhandelsbilanz: Export minus import •Terms of Trade: Verhältnis zwischen Gesundheit Gini-Koeffizient=0 •Art der Exportprodukte. absolute gleichertaling tatsächliche Verteilung Berdikerung, kumuliert "in". -D • Berechnung SOZIALE INDIKATOREN HDI-HUMAN DEVELOPMENT INDEX Lebenserwartung voraussichtliche Bruttonational- zum Zeitpunkt einkommen pro der Geburt. Корф Schulbesuchs- dauer in Jahren durchschnittliche Schulbesuchs- dauer in Jahren Bildung Lebensqualita at Index für menschliche Entwickh der Lebensver- hältnisse → sehr hoch. >0,8 ; hoch.0₁7-98 mittel 0,55-0,7., niedrig <955 MPI-MULTIDIMENSIONAL POVERTY INDEX ergänzt HDI • Armut in Entwicklungsländern ENTWICKLUNGSSTÄNDE VERGLEICHEN SCHWELLENLÄNDER INDUSTRIELÄNDER hoher BIP IBNE, HDI Bildung -in Phase der industrial-- verticärer (Quartdrer) isterung - allgemein mittel- werte sektor -extreme Disparitäten -grundbedürfnisse -bsp. BRICS, Tiger-Staaten erfüllt selbst- verwirklichung Entwicklungsländer Armutsgrenze - unerfüllte Grund- bedürfnisse -schlechte Bildung primarer Sektor -gering: BIP/BNE, HDI BRICS - STAATEN Brasilien-Russland - Indien - China - Südamerika. -statistisch nah beieinander -große Fläche, viele Einwohner -Kontinentale verteilung. unterschiedliche stärken/schwächen TIGER STAATEN Lander in Asien ·1. Generation: Südkorea.-Taiwan-Singapur-Hongkong LESS/ LEAST DEVELOPED COUNTRIES - LOC -BNE pro Kopf 2905.U$ -Unterernährung, nohe Kinder- sterblichkeit, geringe Schul- anfängerQuote, hohe Analphobelen. rate -instabile Landwirtschaft, geringe industrielle Produktion, häufige Naturkatastrophe -geringer Export, wirtschaftliche. Abhängigkeit LANDLOCKED DEVELOPING COUNTRIES - LLOC -Entwicklungsländer 40 Binnenstaat - kein gunstiger. Export. Übers. Meer möglich. SMALL ISLAND DEVELOPING STATES - SIDS -kein. Anschluss an Infrastruttur -Klimawandel-asteigender. Heeres- spiegel. 1. THEMA 2. LAGE LOKALISIERUNG - Koordinaten -Kontinent +Hauptstadt -Himmelrichtung --Staat + Nachbourstooden -angrenzende Meere. /Binnenstaat Klimazone Klimatup -Vegetationszone gesamter Staat) -0-200m Flachland 3. KUMA 4. RELIEF -200-1500m Mittelgebirge -1500m< Hochgebirge S. GEWÄSSER -Flusse + Nebenflusse. -Seen 6. INFRASTRUKTUR -Flughäfen -Häfen -Eisenbahn -Straßen 7. LANDWIRTSCHAFT 8. ALLGEMEIN - • Einwohner. -Flache -wirtschaftl. Zuordnung + Begründung •Entwicklungsland •Schwellenland • Industrieland