Wirtschaft und Recht /

Konjunktur & Wachstumsschwankungen | Sowi

Konjunktur & Wachstumsschwankungen | Sowi

 Abitur 2022
3. Konjunktur5 & Wachstumsschwankungen
3.1. Konjunkturzyklus
Konjunkturkurve
Bruttoinlandsprodukt
5
zyklische Schwankungen in B

Konjunktur & Wachstumsschwankungen | Sowi

user profile picture

lotta

2851 Followers

Teilen

Speichern

16

 

11/12/10

Lernzettel

Konjunkturzyklus: Konjunkturkurve, Auwirkungen der Konjunkturphasen Multiplikatoreffekt & Akzeleratoreffekt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Abitur 2022 3. Konjunktur5 & Wachstumsschwankungen 3.1. Konjunkturzyklus Konjunkturkurve Bruttoinlandsprodukt 5 zyklische Schwankungen in Bezug auf die Auslastung des Produktionspotentials (PP) bei der langfristigen Beobachtung des Wirtschaftswachstums lässt sich modellhaft in 4 Phasen einteilen, die einen Zyklus bilden gehen in der Realität fließend ineinander über ein Zyklus wiederholt sich etwa alle 4 bis 7 Jahre Expansion Ablauf der Konjunktur 1. Expansion Sowi GK Boom 2. Boom Rezession Zeit Depression Expansion Konjunktur = Gesamtsituation der Volkswirtschaft Lotta Meiners 2 Lesarten der Kurve: 1. nach oben: Abstand des Graphens zum Produktionspotential gibt Auskunft über die Auslastung des Produktionspotentials (95% der Auslastung gilt als Vollauslastung) 2. nach unten: anhand des Abstands des Graphens zur x-Achse, kann man die Zunahme des BIPS im Vergleich zum Vorjahr (in %) ablesen die Nachfrage & die Produktion nehmen zu es kommt vermehrt zu Investitionen & Konsum die Auslastung des PPs steigt & der Beschäftigungsstand ist hoch Produktionspotential langfristiger Trend Haushaltseinkommen steigt weiterhin erhöhte Grenzneigung zum Konsum & die Nachfrage steigt die Gesamtnachfrage überschreitet die Produktionskapazität der Unterneh- men hinsichtlich der Produktionsfaktoren (Arbeit, Sachkapital, Natur/Boden) 7 Abitur 2022 3. Rezession 4. Depression Absatz Auswirkungen der Konjunkturphasen Aufschwung/ Expansion Einkommen es entstehen Engpässe in der Produktion, weshalb die Unternehmen mit einer Preissteigerung reagieren Auslastung des Produktionspo- tentials Preise Konsumenten reagieren auf erhöhte Preise mit einer verminderten Nachfrage sinkende Nachfrage führt zu Entlassungen, um Kosten zu sparen, weil die Pro- duktionsstätten nicht voll ausgelastet sind die Einkommen sinken & der Konsum nimmt weiter ab Unternehmen investieren kaum, weil sie nur geringe Gewinne erzielen wür- den Einlagen...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der Banken nehmen aufgrund der hohen Sparquote zu der Zins sinkt Beschäftigung men geringste Zunahme des realen BIP Zins sinkt weiter & Sparanlangen werden unattraktiver Unternehmen greifen auf Kreditangebote zurück & investieren aufgrund der günstigen Preise Wirtschaft wächst wieder & es folgt eine Expansion Investitionsnei- Exporte gung Privater Ver- brauch/Konsum Sparquote Steueraufkom- steigend steigend langsam zuneh- mend schwach stei- gend geringe Steige- rung steigend Sowi GK steigend sinkend zunehmend langsam zuneh- mend Einflussfaktoren der Konjunktur Hochkonjunk- tur/Boom hoch (Vollauslas- tung) hoch (Lieferfris- ten) stärker steigend stark steigend hoch (Überstun- abnehmend den) (Kurzarbeit) Höchststand hoch Tiefstand hoch Abschwung/ Rezession Höchststand sinkend sinkend Lotta Meiners sinkend langsam sinkend steigend sinkend abnehmend Tiefstand/ Depression niedrig (Stillle- gung) noch steigend zuerst langsam, dann stärker sin- niedrig kend niedrig (hohe La- gerbestände) deutlich abneh- mend (Massen- entlassungen) sinkend/Stagna- tion niedrig niedrig Höchststand niedrig Tiefstand 8 Abitur 2022 Wirtschaftspolitische Maßnahmen, z.B. Verabschiedung eines Konjunkturpakets oder die Vergrößerung des europäischen Binnenmarktes → Steigerung der Gesamtnach- frage Bevölkerungsentwicklung, z.B. Zunahme der Bevölkerungsanzahl → größere Konsum- nachfrage & Zunahme der Arbeitsgeber → Produktionssteigerung → Zunahme des BIPS Sowi GK Präferenzverschiebungen, z.B. Entwicklung eines neuen Produkts (Smartphone) → Steigerung der Gesamtnachfrage Psychologische Effekte, z.B. pessimistische Zukunftserwartungen der Konsumenten/ Erwartungen einer Rezession → Anstieg der Angst vor Arbeitslosigkeit → Abnahme des Konsums/ erhöhte Sparquote → Rückgang der Nachfrage → Drosselung der Pro- duktion durch Unternehmen → Entlassung Schwankungen der gesamtgesellschaftlichen Nachfrage Einflussfaktoren auf den Konsum von privaten Haushalten: Höhe des Einkommens Höhe des Vermögens Zu zahlende Steuern & Abgaben Erwartungen an die künftige wirtschaftliche Entwicklung Sicherheit des Arbeitsplatzes Zinsen Einflussfaktoren auf die Nachfrage an Investitionsgütern von Unternehmen: Gewinn-/Absatzerwartungen Konkurrenzdruck Kosten & zu zahlende Steuern Zinsen Erwartungen an die künftige wirtschaftliche Entwicklung Einflussfaktoren auf Käufe des Staates: Lotta Meiners Steuereinnahmen Sozialleistungen & Faktoreinkommen Subventionen Zinsen Einflussfaktoren auf Import aus dem Ausland Güterpreise Zölle führt 3.2. Multiplikator & Akzelerator Multiplikatoreffekt der Multiplikatoreffekt ist in Kombination mit dem Akzeleratoreffekt ein sich selbst verstärkender Nachfrageeffekte, was zu höheren Ausschlägen der Konjunkturkurve 9 Abitur 2022 Berechnung: als Multiplikator wird ein Faktor bezeichnet, der angibt, in welchem Umfang sich ein ursprünglicher Nachfrageimpuls auf eine zu erklärende Größe auswirkt Beispiel Annahmen: Multiplikator 一个100 Akzelerator der Begriff Akzelerator wird dann eingesetzt, wenn ein Impuls eine Beschleunigung eines zu erklärenden Wachstumsprozesses bewirkt Verstärkung des Multiplikators durch private Investitionen Investitionsgüterbereich P↑ 100 der Staat investiert 100 Millionen Euro, um die Wirtschaft nach einer Krise wieder an- zuschieben die Grenzneigung zum Konsum beträgt 70%, die Sparquote dementsprechend 30% Die Unternehmen investieren: 一个... 1 1 1-0,7 0,3 = Sowi GK VE100 = 1 1-Grenzneigung zum Konsum 3,33 Einschränkungen des Akzeleratoreffekts leer stehende Kapazitäten volle Lager Lotta Meiners C↑70 S130 C↑49 S个21 Konsumgüterbereich N175 P个75 P↑... VE↑... I=Investitionen, P=Veränderung der Produktion, VE-Volkseinkommen, C=Konsum, S-Gespartes, N=ausgelöste Nachfrageänderung Multiplikator= 3,33 · 100 = 333 Euro beträgt der Multiplikatoreffekt in diesem Beispiel Einschränkungen des Multiplikatoreffekts Lohnsteuer fällt an Importe steigern auch das ausländische BIP VE 75 N149 P↑49 VE149 Die Nachfrage ist so hoch, dass das PP ausgelastet ist. 10

Wirtschaft und Recht /

Konjunktur & Wachstumsschwankungen | Sowi

user profile picture

lotta   

Follow

2851 Followers

 Abitur 2022
3. Konjunktur5 & Wachstumsschwankungen
3.1. Konjunkturzyklus
Konjunkturkurve
Bruttoinlandsprodukt
5
zyklische Schwankungen in B

App öffnen

Konjunkturzyklus: Konjunkturkurve, Auwirkungen der Konjunkturphasen Multiplikatoreffekt & Akzeleratoreffekt

Ähnliche Knows

L

Multiplikator und Akzelerator

Know Multiplikator und Akzelerator thumbnail

9

 

11

user profile picture

2

Konjunktur

Know Konjunktur  thumbnail

4

 

11/12/13

user profile picture

50

SoWi LK Abitur 2022

Know SoWi LK Abitur 2022  thumbnail

117

 

12

L

Konjunktur

Know Konjunktur  thumbnail

47

 

11/12

Abitur 2022 3. Konjunktur5 & Wachstumsschwankungen 3.1. Konjunkturzyklus Konjunkturkurve Bruttoinlandsprodukt 5 zyklische Schwankungen in Bezug auf die Auslastung des Produktionspotentials (PP) bei der langfristigen Beobachtung des Wirtschaftswachstums lässt sich modellhaft in 4 Phasen einteilen, die einen Zyklus bilden gehen in der Realität fließend ineinander über ein Zyklus wiederholt sich etwa alle 4 bis 7 Jahre Expansion Ablauf der Konjunktur 1. Expansion Sowi GK Boom 2. Boom Rezession Zeit Depression Expansion Konjunktur = Gesamtsituation der Volkswirtschaft Lotta Meiners 2 Lesarten der Kurve: 1. nach oben: Abstand des Graphens zum Produktionspotential gibt Auskunft über die Auslastung des Produktionspotentials (95% der Auslastung gilt als Vollauslastung) 2. nach unten: anhand des Abstands des Graphens zur x-Achse, kann man die Zunahme des BIPS im Vergleich zum Vorjahr (in %) ablesen die Nachfrage & die Produktion nehmen zu es kommt vermehrt zu Investitionen & Konsum die Auslastung des PPs steigt & der Beschäftigungsstand ist hoch Produktionspotential langfristiger Trend Haushaltseinkommen steigt weiterhin erhöhte Grenzneigung zum Konsum & die Nachfrage steigt die Gesamtnachfrage überschreitet die Produktionskapazität der Unterneh- men hinsichtlich der Produktionsfaktoren (Arbeit, Sachkapital, Natur/Boden) 7 Abitur 2022 3. Rezession 4. Depression Absatz Auswirkungen der Konjunkturphasen Aufschwung/ Expansion Einkommen es entstehen Engpässe in der Produktion, weshalb die Unternehmen mit einer Preissteigerung reagieren Auslastung des Produktionspo- tentials Preise Konsumenten reagieren auf erhöhte Preise mit einer verminderten Nachfrage sinkende Nachfrage führt zu Entlassungen, um Kosten zu sparen, weil die Pro- duktionsstätten nicht voll ausgelastet sind die Einkommen sinken & der Konsum nimmt weiter ab Unternehmen investieren kaum, weil sie nur geringe Gewinne erzielen wür- den Einlagen...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der Banken nehmen aufgrund der hohen Sparquote zu der Zins sinkt Beschäftigung men geringste Zunahme des realen BIP Zins sinkt weiter & Sparanlangen werden unattraktiver Unternehmen greifen auf Kreditangebote zurück & investieren aufgrund der günstigen Preise Wirtschaft wächst wieder & es folgt eine Expansion Investitionsnei- Exporte gung Privater Ver- brauch/Konsum Sparquote Steueraufkom- steigend steigend langsam zuneh- mend schwach stei- gend geringe Steige- rung steigend Sowi GK steigend sinkend zunehmend langsam zuneh- mend Einflussfaktoren der Konjunktur Hochkonjunk- tur/Boom hoch (Vollauslas- tung) hoch (Lieferfris- ten) stärker steigend stark steigend hoch (Überstun- abnehmend den) (Kurzarbeit) Höchststand hoch Tiefstand hoch Abschwung/ Rezession Höchststand sinkend sinkend Lotta Meiners sinkend langsam sinkend steigend sinkend abnehmend Tiefstand/ Depression niedrig (Stillle- gung) noch steigend zuerst langsam, dann stärker sin- niedrig kend niedrig (hohe La- gerbestände) deutlich abneh- mend (Massen- entlassungen) sinkend/Stagna- tion niedrig niedrig Höchststand niedrig Tiefstand 8 Abitur 2022 Wirtschaftspolitische Maßnahmen, z.B. Verabschiedung eines Konjunkturpakets oder die Vergrößerung des europäischen Binnenmarktes → Steigerung der Gesamtnach- frage Bevölkerungsentwicklung, z.B. Zunahme der Bevölkerungsanzahl → größere Konsum- nachfrage & Zunahme der Arbeitsgeber → Produktionssteigerung → Zunahme des BIPS Sowi GK Präferenzverschiebungen, z.B. Entwicklung eines neuen Produkts (Smartphone) → Steigerung der Gesamtnachfrage Psychologische Effekte, z.B. pessimistische Zukunftserwartungen der Konsumenten/ Erwartungen einer Rezession → Anstieg der Angst vor Arbeitslosigkeit → Abnahme des Konsums/ erhöhte Sparquote → Rückgang der Nachfrage → Drosselung der Pro- duktion durch Unternehmen → Entlassung Schwankungen der gesamtgesellschaftlichen Nachfrage Einflussfaktoren auf den Konsum von privaten Haushalten: Höhe des Einkommens Höhe des Vermögens Zu zahlende Steuern & Abgaben Erwartungen an die künftige wirtschaftliche Entwicklung Sicherheit des Arbeitsplatzes Zinsen Einflussfaktoren auf die Nachfrage an Investitionsgütern von Unternehmen: Gewinn-/Absatzerwartungen Konkurrenzdruck Kosten & zu zahlende Steuern Zinsen Erwartungen an die künftige wirtschaftliche Entwicklung Einflussfaktoren auf Käufe des Staates: Lotta Meiners Steuereinnahmen Sozialleistungen & Faktoreinkommen Subventionen Zinsen Einflussfaktoren auf Import aus dem Ausland Güterpreise Zölle führt 3.2. Multiplikator & Akzelerator Multiplikatoreffekt der Multiplikatoreffekt ist in Kombination mit dem Akzeleratoreffekt ein sich selbst verstärkender Nachfrageeffekte, was zu höheren Ausschlägen der Konjunkturkurve 9 Abitur 2022 Berechnung: als Multiplikator wird ein Faktor bezeichnet, der angibt, in welchem Umfang sich ein ursprünglicher Nachfrageimpuls auf eine zu erklärende Größe auswirkt Beispiel Annahmen: Multiplikator 一个100 Akzelerator der Begriff Akzelerator wird dann eingesetzt, wenn ein Impuls eine Beschleunigung eines zu erklärenden Wachstumsprozesses bewirkt Verstärkung des Multiplikators durch private Investitionen Investitionsgüterbereich P↑ 100 der Staat investiert 100 Millionen Euro, um die Wirtschaft nach einer Krise wieder an- zuschieben die Grenzneigung zum Konsum beträgt 70%, die Sparquote dementsprechend 30% Die Unternehmen investieren: 一个... 1 1 1-0,7 0,3 = Sowi GK VE100 = 1 1-Grenzneigung zum Konsum 3,33 Einschränkungen des Akzeleratoreffekts leer stehende Kapazitäten volle Lager Lotta Meiners C↑70 S130 C↑49 S个21 Konsumgüterbereich N175 P个75 P↑... VE↑... I=Investitionen, P=Veränderung der Produktion, VE-Volkseinkommen, C=Konsum, S-Gespartes, N=ausgelöste Nachfrageänderung Multiplikator= 3,33 · 100 = 333 Euro beträgt der Multiplikatoreffekt in diesem Beispiel Einschränkungen des Multiplikatoreffekts Lohnsteuer fällt an Importe steigern auch das ausländische BIP VE 75 N149 P↑49 VE149 Die Nachfrage ist so hoch, dass das PP ausgelastet ist. 10