Biologie /

Das Kniegelenk

Das Kniegelenk

user profile picture

Thea🪴

340 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Das Kniegelenk

 DAS KWIEGELENK
→ Drenwinkelgelenk, erlaubt Beuge- und Streckbewegungen /Drehbewegungen nur im gebeugten Zustand
laterales
Seitenband
Aufbau

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

51

Hier findet ihr eine Zusammenfassung zum Kniegelenk.🪴

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

DAS KWIEGELENK → Drenwinkelgelenk, erlaubt Beuge- und Streckbewegungen /Drehbewegungen nur im gebeugten Zustand laterales Seitenband Aufbau • Artikulation der Gelenkknorren des Oberschenkels mit den beiden Gelenkflächen des Schinbeines → zwei Knochen in gelenkiger verbindung KNIESCHEIB Patella Kniescheibe Backenbremse Quadrizeps > Quadrizeps Bremsfunktion: Kniescheibenband Patella Kniebeuger Kniebeuger Aufbau • Einbau der Kniescheibe in Endsenne des vierköpfigen Schenkelstreckers →Bildung Oberschenkel-Kniescheiben-Gelenk Funktionen 1) Führung der Oberschenkelmuskulatur: Kniescheibe gleitet im Gleitlager des Oberschenkelknorrens (kann sich nur in geringem Maße verschieben → sichert die Beuge- und Streckbewegungen im Kniegelenk) 2)Optimierung der Hebelverhältnisse: Verbesserung der Hebelverhältnisse im Kniegelenksbereich durch größt- mögliches Fernhalten der Quadrizepssenne vom Dren- punkt des Kniegelenks (Durch zunehmende Streckung wird maximale Entfernung erreicht → Auflagedruck der knie- scheibe auf die Gelenkknorren wird erheblich verringert 3) Bremsfunktion Kniescheibe wichtiges Element bei der verlangsamung bzw. Abbremsung einer Bewegung →wichtig bei schnellen Richtungswechseln; bei verletzung leistungslimitierend) 4) Schutzfunction: deckt den direkten Zugang zu Kreuzbän- dern und Minisken ab→ Schutzfunktion fürs kniegelenk- innere lateraler Meniskus laterales Seitenband des Raumes MENI SKUS medialer Meniskus Funktion • verleiht Ober-/Unterschenkel eine feste Sicherung (Streckstellung) • ermöglicht dem Fuß durch Drenbewegung eine Erweiterung ninteres Kreuzband Funktionen vorderes kreuzband Lateraler Meniskus hinteres Kreuzband Medial verteilen vorderes Kreuzband mediales Seitenband medialer Meniskus Menisken Aufbau medialer und lateraler Meniskus •bestehend aus Faserknorpel: außen dick, nach innen keilform Lateral 1) Aufnahme der Gewichtsbelastung: Gewicht des Körpers lastet beim Stehen auf den Kniegelenken →optimale Gewichtsverteilung 2)Stoßaufnahme: nur knorpel ist nicht in der Lage, plötzlich auftretende kompressionskräfte aufzunehmen→→Menisken helfen mit Druck zu 3) Gelentstabilisierung: Minisken erhöhen die Stabilität, da sie die Gelenkflächen des Schienbeinplateaus verbreitern →Last wird auf größere Fläche verteilt, Ministen wirken energieabsorbierend 4) Rotationsbeitrag: komplexe Bewegungen sind...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

optimal nur in Anwe- senheit der verschiebbaren Menisken möglich Beinachsenfenstellung führen zu einer chronischen punktuellen Mehrbelastung der Menisken →frühzeitige verschleißungen HÄUFIGES VERLETZUNGSBILD → Meniskusverletzung vorderes Kreuzband DER BANDAPPERAT → Führung des Kniegelenks KREUZBANDER Mediales Seitenband Gelenkflächen des Schinbeins Innenmeniskus • verbindung der Kelenkknorren des Oberschenkels und der • verhindern vor allem in der labilen Beugestellung, in der die Seitenbänder erschlaffen, ein Nachvornegleiten (vorderes kreuzband) bzw. Nachhintengleiten (hinteres Kreuzband) des Schienbeinkopfes Der Innenmeniskus ist zwanzigmal häufiger verletzt als der Außenmeniskus, da er wegen seiner verwachsung mit der Gelenkkapsel und dem inneren Seitenband traumatischen Einwirkungen weniger gut ausweichen kann. • In jeder Kniegelenkstellung sind einzelne Anteile der Kreuzbänder gespannt → vorderes kreuzband sorgt für die so genannte Schlussrotation" (finales „Einrasten" des standbeines) L>macht jede Drenbewegung unmöglich.da es bei völliger Kniestreckung unter maximale Zugspannung gerät SE ● TENBÄNDER dienen der Sicherung der Kniegelenkstreckung → bei Kniebeugung entspannt → bei Kniestreckung maximal angespannt

Biologie /

Das Kniegelenk

Das Kniegelenk

user profile picture

Thea🪴

340 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Das Kniegelenk

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 DAS KWIEGELENK
→ Drenwinkelgelenk, erlaubt Beuge- und Streckbewegungen /Drehbewegungen nur im gebeugten Zustand
laterales
Seitenband
Aufbau

App öffnen

Teilen

Speichern

51

Kommentare (1)

T

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Hier findet ihr eine Zusammenfassung zum Kniegelenk.🪴

Ähnliche Knows

4

Wirbelsäule und Bandscheibe

Know Wirbelsäule und Bandscheibe  thumbnail

67

 

12

Mehr

DAS KWIEGELENK → Drenwinkelgelenk, erlaubt Beuge- und Streckbewegungen /Drehbewegungen nur im gebeugten Zustand laterales Seitenband Aufbau • Artikulation der Gelenkknorren des Oberschenkels mit den beiden Gelenkflächen des Schinbeines → zwei Knochen in gelenkiger verbindung KNIESCHEIB Patella Kniescheibe Backenbremse Quadrizeps > Quadrizeps Bremsfunktion: Kniescheibenband Patella Kniebeuger Kniebeuger Aufbau • Einbau der Kniescheibe in Endsenne des vierköpfigen Schenkelstreckers →Bildung Oberschenkel-Kniescheiben-Gelenk Funktionen 1) Führung der Oberschenkelmuskulatur: Kniescheibe gleitet im Gleitlager des Oberschenkelknorrens (kann sich nur in geringem Maße verschieben → sichert die Beuge- und Streckbewegungen im Kniegelenk) 2)Optimierung der Hebelverhältnisse: Verbesserung der Hebelverhältnisse im Kniegelenksbereich durch größt- mögliches Fernhalten der Quadrizepssenne vom Dren- punkt des Kniegelenks (Durch zunehmende Streckung wird maximale Entfernung erreicht → Auflagedruck der knie- scheibe auf die Gelenkknorren wird erheblich verringert 3) Bremsfunktion Kniescheibe wichtiges Element bei der verlangsamung bzw. Abbremsung einer Bewegung →wichtig bei schnellen Richtungswechseln; bei verletzung leistungslimitierend) 4) Schutzfunction: deckt den direkten Zugang zu Kreuzbän- dern und Minisken ab→ Schutzfunktion fürs kniegelenk- innere lateraler Meniskus laterales Seitenband des Raumes MENI SKUS medialer Meniskus Funktion • verleiht Ober-/Unterschenkel eine feste Sicherung (Streckstellung) • ermöglicht dem Fuß durch Drenbewegung eine Erweiterung ninteres Kreuzband Funktionen vorderes kreuzband Lateraler Meniskus hinteres Kreuzband Medial verteilen vorderes Kreuzband mediales Seitenband medialer Meniskus Menisken Aufbau medialer und lateraler Meniskus •bestehend aus Faserknorpel: außen dick, nach innen keilform Lateral 1) Aufnahme der Gewichtsbelastung: Gewicht des Körpers lastet beim Stehen auf den Kniegelenken →optimale Gewichtsverteilung 2)Stoßaufnahme: nur knorpel ist nicht in der Lage, plötzlich auftretende kompressionskräfte aufzunehmen→→Menisken helfen mit Druck zu 3) Gelentstabilisierung: Minisken erhöhen die Stabilität, da sie die Gelenkflächen des Schienbeinplateaus verbreitern →Last wird auf größere Fläche verteilt, Ministen wirken energieabsorbierend 4) Rotationsbeitrag: komplexe Bewegungen sind...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

optimal nur in Anwe- senheit der verschiebbaren Menisken möglich Beinachsenfenstellung führen zu einer chronischen punktuellen Mehrbelastung der Menisken →frühzeitige verschleißungen HÄUFIGES VERLETZUNGSBILD → Meniskusverletzung vorderes Kreuzband DER BANDAPPERAT → Führung des Kniegelenks KREUZBANDER Mediales Seitenband Gelenkflächen des Schinbeins Innenmeniskus • verbindung der Kelenkknorren des Oberschenkels und der • verhindern vor allem in der labilen Beugestellung, in der die Seitenbänder erschlaffen, ein Nachvornegleiten (vorderes kreuzband) bzw. Nachhintengleiten (hinteres Kreuzband) des Schienbeinkopfes Der Innenmeniskus ist zwanzigmal häufiger verletzt als der Außenmeniskus, da er wegen seiner verwachsung mit der Gelenkkapsel und dem inneren Seitenband traumatischen Einwirkungen weniger gut ausweichen kann. • In jeder Kniegelenkstellung sind einzelne Anteile der Kreuzbänder gespannt → vorderes kreuzband sorgt für die so genannte Schlussrotation" (finales „Einrasten" des standbeines) L>macht jede Drenbewegung unmöglich.da es bei völliger Kniestreckung unter maximale Zugspannung gerät SE ● TENBÄNDER dienen der Sicherung der Kniegelenkstreckung → bei Kniebeugung entspannt → bei Kniestreckung maximal angespannt