Fächer

Fächer

Mehr

Analyse von Plastiken

28.6.2021

10619

554

Teilen

Speichern

Herunterladen


Grundbegriffe
Skulptur
- meist aus Holz, Stein
(hartes Material)
- subtraktiv (wegnehmen,
abtragen von
Ausgangsmodell)
Korrekturen schwer
mö

Grundbegriffe Skulptur - meist aus Holz, Stein (hartes Material) - subtraktiv (wegnehmen, abtragen von Ausgangsmodell) Korrekturen schwer möglich -> entferntes Material nicht wieder anfügbar pages.app.goo.gl/OK4m7ZpXvkMxQyP Plastik (Oberbegriff für dreidimensionale Kunstwerke) raumabweisend - blockhaft - geschlossene Umrisse Körper-Raum-Beziehung SFCL2JFKm7QZIMA -> Wie kann Luft an die Plastik heran? Ansichtigkeit Plastik - meist Ton, Wachs (weiches Material) - additiv (aufbauend, modellierend - oft auf Gerüst gebaut - Korrekturen durch Subtraktion raumoffen - Mischung konkave und konvexe Partien . Mehransichtigkeit -> Standplastik, freistehend - auch Bronzeguss (vorher mit Hand geformt) http://mages.app.goo.gl/ ZUS P7g/FEdy3WK? Licht und Schatten https://images.app.goo.gl/YQwestyc57 • Einansichtigkeit -> Relief, Nischenfigur, Wandplastik Wirkung abhängig von: • Lichtquelle • Material (stumpf, glatt,...) Analyse von Plastiken • Eigenschatten (auf Oberfläche der Plastik) • Schlagschatten (auf Umgebung der Plastik) -> Marmor = transfluid, v.a. Haut • Farbe (hängt zusammen mit Material) • Oberflächenbearbeitung (poliert,...) -> Spitzlichter Punkte, an denen Licht am hellsten ist raumgreifend - geöffneter Körper - Teile streben vom Kern weg Objekt - Zusammenfügen von Gegenständen - Alltagsgegenstände, Abfall, Metall - Kombination verschiedener Werkstoffe - entstand durch Experimentieren im 20. Jh. -> Massenproduktionsabfall https://images.app.goo.gl/yqw2Ls7sVaxCh9 raumlinear - ausgedünnt, wenig plastisch - z.B. gebogene Stäbe d Oberfläche, Plastizität glatt - stumpf warm - kalt poliert - rau feucht, rissig, spröde, rostig.... -> Strukturierung der Oberfläche -> Plastizitätssteigerung • Eigenfarbe des Materials • farbige Fassung (Bemalung) • Bearbeitung der Oberfläche mit verschiedenen Techniken (Glasur, Patina,... • reicher Wechsel von konvexen und konkaven Formen . Figur Relief (ein Ansichtspunkt versenkt oder erhoben -> „Halbplastik") • Torso (Materialien und abbildende Teile fehlen) Fragment (unvollendetes Werk, zerbrochene Werke) . Non finito (hat unbearbeitete Teile und mehr Material als nötig, erst ungewollt, später gewollt) Gerichtetheit, Bewegung Dominanz der Ausdehnung in Richtungen (z.B. Körperachse) -> liegend, stehend, sitzend,... auch bei abstrakten Werken! • Pars pro toto (., Teil eines Ganzen" -> Plastiken von Händen als Zeichen/Symbol) . Statik (senkrecht stehend, liegend, sitzend) ....

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity ist die #1 unter den Bildungs-Apps in fünf europäischen Ländern

Knowunity wurde bei Apple als "Featured Story" ausgezeichnet und hat die App-Store-Charts in der Kategorie Bildung in Deutschland, Italien, Polen, der Schweiz und dem Vereinigten Königreich regelmäßig angeführt. Werde noch heute Mitglied bei Knowunity und hilf Millionen von Schüler:innen auf der ganzen Welt.

Ranked #1 Education App

Laden im

Google Play

Laden im

App Store

Immer noch nicht überzeugt? Schau dir an, was andere Schüler:innen sagen...

iOS User

Ich liebe diese App so sehr, ich benutze sie auch täglich. Ich empfehle Knowunity jedem!! Ich bin damit von einer 4 auf eine 1 gekommen :D

Philipp, iOS User

Die App ist sehr einfach und gut gestaltet. Bis jetzt habe ich immer alles gefunden, was ich gesucht habe :D

Lena, iOS Userin

Ich liebe diese App ❤️, ich benutze sie eigentlich immer, wenn ich lerne.

Alternativer Bildtext:

Gleichgewicht (Ponderation) -> gewisse Lockerheit, Kontrapost • Dynamik -> dargestellte Bewegung -> tatsächliche Bewegung (Mobiles,...) -> ideelle Bewegung (keine Figur) . Büste (Bildnisplastik, menschliches Gesicht) Volumen, Masse, Gewicht . Denkmal (öffentlich errichtet zur Erinnerung an Personen der Geschichte) .baugebundene Plastik (auch: architekturgebunden) (Plastik an Gebäudewänden) • Massevolumen -> verwendete Menge Material hat großes Volumen • Raumvolumen -> viel Raum eingenommen, aber wenig Gewicht • optisches Gewicht -> Wirkung durch Komposition Größe, Präsentation große Standfläche: wirkt schwer • kleine Standfläche: wirkt leicht im Vergleich zur Körpergröße: • Großplastik • lebensgroße Plastik . Kleinplastik Präsentation auf: • Sockel -> erzeugt Leichtigkeit • Postamente (Sockel Kunstwerk für sich) • Plinthe (dünne Platte, gleiches Material wie Plastik Komposition, Proportion • organisch (gewachsen, Natur zugewandt) .tektonisch (gebaut, Architektur zugewandt) Suche nach der richtigen Proportion/Kanon, Schönheit und Harmonie. Dieser Kanon wechselt mit Stilepochen und Künstlern. goldener Schnitt -> harmonisches Verhältnis -> seit Antike • „Kontrapost" →> gegensätzliche Bewegung -> seit klassischer Antike -> Renaissance 11.3.2 https://images.app.goo.gl/FKqLXcorVRIL88 acLOWACKSwgOL