Bildnerisches Gestalten /

Die Entwicklung von Skulpturen

Die Entwicklung von Skulpturen

 LK Kunst, Frau Beck
Die Entwicklung von
Skulpturen
Von 400 v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Gliederung
→ Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n
 LK Kunst, Frau Beck
Die Entwicklung von
Skulpturen
Von 400 v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Gliederung
→ Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n

Die Entwicklung von Skulpturen

A

Amelie Fuchslocher

3 Followers

Teilen

Speichern

27

 

12

Präsentation

Leistungskurs BK, GFS

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

LK Kunst, Frau Beck Die Entwicklung von Skulpturen Von 400 v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Gliederung → Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n. Chr.) Mittelalter (500-1.500 n. Chr.) - Romanik (1000-1250) Gotik (1200-1500) Renaissance (1490-1600) Barock (1590 - 1720) ◇ Übergang in die Moderne (20. Jahrhundert) → Fazit Entwicklung / stilistische Merkmale Quellen Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n. Chr.) Wichtig: Funktion der abgebildeten Skulptur Rechtfertigung der Position und Macht Ausdrucksvolle Bewegung → politisch ❖ Kontrapost Detaillierter Faltenwurf der Toga → Würde, rechtliche Begründung der Stellung → Oft Persönlichkeiten (Dichter, Denker, Feldherren) → Politische Botschaft (Einfluss auf das Volk) → Hinweis auf das Eigentliche, auf die Idee Augustus von Primaporta (20 v.Chr. Marmorkopie; 2,04m) Herrscher über das römische Reich nach Caesar ◆ Symbolreich ◆ Ausdrucksstark, heldenhaft, theatralische Gestik PILIONER Mittelalter (500 - 1500 n.Chr.) Romanik (1000-1250) Fortführung der Antike Einbettung von Fremdmaterialien Der Mensch in seiner Realität → stärkere Körperlichkeit Vermenschlichung von Heiligen → Wichtigkeit der der katholischen Kirche für einfache Bürger → Realitätsnähe der Religion ◆ Gott im Mittelpunkt Madonna aus Friedberg (1290, Holz, farbig gefasst, 56cm) Mittelalter (500 – 1500 n.Chr.) Gotik (1200-1500) ❖ Lockerung der Architekturgebundenheit → markiert durch Sockel / Sohle Oft Marienbildnisse (,,schöne Madonnen") weicher Stil" ") → zierliche Gestalt, verträumter Ausdruck, Abrundung der Gewänder Oft leidende Figuren Spätgotik: Schnitzaltäre (Flügelaltäre) → Darstellung von heiligen oder biblischen Szenen Horber Madonna (um 1400) Gewand in fließenden Mulden Weiche Gesichtszüge LK Kunst, Frau Beck Emily Leicht und Amelie Fuchslocher Die Entwicklung der Skulpturen Von 400...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Römische Plastiken (400 v.Chr. – 400 n.Chr.) Wichtig: Funktion der abgebildeten Skulptur Rechtfertigung der Position und Macht Ausdrucksvolle Bewegung → politisch Kontrapost Detaillierter Faltenwurf der Toga → Würde, rechtliche Begründung der Stellung → Oft Persönlichkeiten (Dichter, Denker, Feldherren) → Politische Botschaft (Einfluss auf das Volk) → Hinweis auf das Eigentliche, auf die Idee Augustus von Primaporta (20 v.Chr. Marmorkopie; 2,04m) Herrscher über das römische Reich nach Caesar Symbolreich ܀ Ausdrucksstark, heldenhaft, theatralische Gestik Mittelalter(500-1500 n. Chr.) : Romantik (1000-1250) Fortführung der Antike Einbettung von Fremdmaterialien Der Mensch in seiner Realität → stärkere Körperlichkeit Vermenschlichung von Heiligen → Wichtigkeit der der katholischen Kirche für einfache Bürger → Realitätsnähe der Religion Gott im Mittelpunkt Madonna aus Friedberg (1290, Holz, farbig gefasst, 56cm) Mittelalter (1000-1500 n. Chr.): Gotik(1200-1500) Lockerung der Architekturgebundenheit → markiert durch Sockel / Sohle Oft Marienbildnisse (,,schöne Madonnen") ,,weicher Stil" → zierliche Gestalt, verträumter Ausdruck, Abrundung der Gewänder Oft leidende Figuren Spätgotik: Schnitzaltäre (Flügelaltäre) → Darstellung von heiligen oder biblischen Szenen Horber Madonna (um 1400) 25.11.2019 Gewand in fließenden Mulden Weiche Gesichtszüge LK Kunst, Frau Beck Renaissance (1490-1600) Barock (1590-1720 - Emily Leicht und Amelie Fuchslocher Stark von Italien ausgehend Wiederbelebung antiker Kunst und Gedanken Gründe: vor allem historische Ereignisse geographische Entdeckungen Reformation der Kirche Donatello: heiliger Markus (Marmor,) Polykletischer Kanon ✰ Kontrapost Anatomische Maßverhältnisse (Polyklet) Rundumsicht, Zentralperspektive Naturnachahmung Auflehnung gegen die mittelalterlichen Gestaltungsweisen Übergang in die Modern (20. Jahrhundert) Realistische Darstellung Realistische Darstellungen Skulpturen oft zur Ausstattung gedacht Themen: Mut, Leidenschaft, Verzweiflung, Heldentum, ... → oft mythologisch angehaucht * Ziel: Überwältigung aller Sinne, Beziehung zum Betrachter Oft raumausgreifend Viele Porträtbüsten, Denkmäler oder Kleinplastik Licht und Schatten ܀ → Lebendigkeit und Ausdrucksstärke Gian Lorenzo Bernini: Apollo und Daphne (Marmor, 1622-1625) Moment der Verwandlung Vielansichtigkeit Bewegte Komposition Vorher: klassisches Menschenbild Jetzt: Skulptur wird auf seine Form untersucht Kritische Hinterfragung der Wahrnehmung des Betrachters Kampf um die Freiheit der Kunst Erfindung der Fotografie Öffnung des Massenvolumens Provozierende Darstellungsweisen 25.11.2019 Auguste Rodin: Der Kuß (Marmor, 1896) Klassische Moderne" Untrennbar verbunden durch den Marmorblock Lippen berühren sich nicht → Spannung

Bildnerisches Gestalten /

Die Entwicklung von Skulpturen

A

Amelie Fuchslocher  

Follow

3 Followers

 LK Kunst, Frau Beck
Die Entwicklung von
Skulpturen
Von 400 v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Gliederung
→ Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n

App öffnen

Leistungskurs BK, GFS

Ähnliche Knows

user profile picture

6

Plastik, Skulptur Analyse Begriffe und Epochen

Know Plastik, Skulptur Analyse Begriffe und Epochen thumbnail

56

 

11/12/13

user profile picture

8

Das Körperbild/Plastiken im Antiken Griechenland

Know Das Körperbild/Plastiken im Antiken Griechenland thumbnail

16

 

11/12

user profile picture

6

ENTWUCKLUNG GRIECHISCHE ANTIKE

Know ENTWUCKLUNG GRIECHISCHE ANTIKE thumbnail

8

 

11

user profile picture

Plastiken

Know Plastiken  thumbnail

6

 

12

LK Kunst, Frau Beck Die Entwicklung von Skulpturen Von 400 v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Gliederung → Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n. Chr.) Mittelalter (500-1.500 n. Chr.) - Romanik (1000-1250) Gotik (1200-1500) Renaissance (1490-1600) Barock (1590 - 1720) ◇ Übergang in die Moderne (20. Jahrhundert) → Fazit Entwicklung / stilistische Merkmale Quellen Römische Plastiken (400 v.Chr. - 400 n. Chr.) Wichtig: Funktion der abgebildeten Skulptur Rechtfertigung der Position und Macht Ausdrucksvolle Bewegung → politisch ❖ Kontrapost Detaillierter Faltenwurf der Toga → Würde, rechtliche Begründung der Stellung → Oft Persönlichkeiten (Dichter, Denker, Feldherren) → Politische Botschaft (Einfluss auf das Volk) → Hinweis auf das Eigentliche, auf die Idee Augustus von Primaporta (20 v.Chr. Marmorkopie; 2,04m) Herrscher über das römische Reich nach Caesar ◆ Symbolreich ◆ Ausdrucksstark, heldenhaft, theatralische Gestik PILIONER Mittelalter (500 - 1500 n.Chr.) Romanik (1000-1250) Fortführung der Antike Einbettung von Fremdmaterialien Der Mensch in seiner Realität → stärkere Körperlichkeit Vermenschlichung von Heiligen → Wichtigkeit der der katholischen Kirche für einfache Bürger → Realitätsnähe der Religion ◆ Gott im Mittelpunkt Madonna aus Friedberg (1290, Holz, farbig gefasst, 56cm) Mittelalter (500 – 1500 n.Chr.) Gotik (1200-1500) ❖ Lockerung der Architekturgebundenheit → markiert durch Sockel / Sohle Oft Marienbildnisse (,,schöne Madonnen") weicher Stil" ") → zierliche Gestalt, verträumter Ausdruck, Abrundung der Gewänder Oft leidende Figuren Spätgotik: Schnitzaltäre (Flügelaltäre) → Darstellung von heiligen oder biblischen Szenen Horber Madonna (um 1400) Gewand in fließenden Mulden Weiche Gesichtszüge LK Kunst, Frau Beck Emily Leicht und Amelie Fuchslocher Die Entwicklung der Skulpturen Von 400...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

v.Chr. - ins 19. Jahrhundert Römische Plastiken (400 v.Chr. – 400 n.Chr.) Wichtig: Funktion der abgebildeten Skulptur Rechtfertigung der Position und Macht Ausdrucksvolle Bewegung → politisch Kontrapost Detaillierter Faltenwurf der Toga → Würde, rechtliche Begründung der Stellung → Oft Persönlichkeiten (Dichter, Denker, Feldherren) → Politische Botschaft (Einfluss auf das Volk) → Hinweis auf das Eigentliche, auf die Idee Augustus von Primaporta (20 v.Chr. Marmorkopie; 2,04m) Herrscher über das römische Reich nach Caesar Symbolreich ܀ Ausdrucksstark, heldenhaft, theatralische Gestik Mittelalter(500-1500 n. Chr.) : Romantik (1000-1250) Fortführung der Antike Einbettung von Fremdmaterialien Der Mensch in seiner Realität → stärkere Körperlichkeit Vermenschlichung von Heiligen → Wichtigkeit der der katholischen Kirche für einfache Bürger → Realitätsnähe der Religion Gott im Mittelpunkt Madonna aus Friedberg (1290, Holz, farbig gefasst, 56cm) Mittelalter (1000-1500 n. Chr.): Gotik(1200-1500) Lockerung der Architekturgebundenheit → markiert durch Sockel / Sohle Oft Marienbildnisse (,,schöne Madonnen") ,,weicher Stil" → zierliche Gestalt, verträumter Ausdruck, Abrundung der Gewänder Oft leidende Figuren Spätgotik: Schnitzaltäre (Flügelaltäre) → Darstellung von heiligen oder biblischen Szenen Horber Madonna (um 1400) 25.11.2019 Gewand in fließenden Mulden Weiche Gesichtszüge LK Kunst, Frau Beck Renaissance (1490-1600) Barock (1590-1720 - Emily Leicht und Amelie Fuchslocher Stark von Italien ausgehend Wiederbelebung antiker Kunst und Gedanken Gründe: vor allem historische Ereignisse geographische Entdeckungen Reformation der Kirche Donatello: heiliger Markus (Marmor,) Polykletischer Kanon ✰ Kontrapost Anatomische Maßverhältnisse (Polyklet) Rundumsicht, Zentralperspektive Naturnachahmung Auflehnung gegen die mittelalterlichen Gestaltungsweisen Übergang in die Modern (20. Jahrhundert) Realistische Darstellung Realistische Darstellungen Skulpturen oft zur Ausstattung gedacht Themen: Mut, Leidenschaft, Verzweiflung, Heldentum, ... → oft mythologisch angehaucht * Ziel: Überwältigung aller Sinne, Beziehung zum Betrachter Oft raumausgreifend Viele Porträtbüsten, Denkmäler oder Kleinplastik Licht und Schatten ܀ → Lebendigkeit und Ausdrucksstärke Gian Lorenzo Bernini: Apollo und Daphne (Marmor, 1622-1625) Moment der Verwandlung Vielansichtigkeit Bewegte Komposition Vorher: klassisches Menschenbild Jetzt: Skulptur wird auf seine Form untersucht Kritische Hinterfragung der Wahrnehmung des Betrachters Kampf um die Freiheit der Kunst Erfindung der Fotografie Öffnung des Massenvolumens Provozierende Darstellungsweisen 25.11.2019 Auguste Rodin: Der Kuß (Marmor, 1896) Klassische Moderne" Untrennbar verbunden durch den Marmorblock Lippen berühren sich nicht → Spannung