Bildnerisches Gestalten /

Kolumba Köln Architekturanalyse

Kolumba Köln Architekturanalyse

 Kolumba Köln von Peter Zumthor
Lage
Geschichte
Kölner R
Hohenzollernbrücke
Daten und Fakten
Mitten in der Kölner
Innenstadt
-
Diözesanmuseu

Kolumba Köln Architekturanalyse

J

Jennifer

7 Followers

Teilen

Speichern

27

 

11/12/13

Lernzettel

Wichtige Informationen und Bildeindrücke über Peter Zumthors Kolumba Köln Geeignet für eine Architekturanalyse und zum lernen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kolumba Köln von Peter Zumthor Lage Geschichte Kölner R Hohenzollernbrücke Daten und Fakten Mitten in der Kölner Innenstadt - Diözesanmuseum Erzbistum Köln Kunstmuseum mit vielfältiger Ausrichtung Existiert seit 1853 → Überlegung: Neubau Wettbewerb für Bebauung, 160 Teilnehmer → Zumthor gewinnt (1997) Ruine der Kirche St. Kolumba, römische Ausgrabungsfunde + Mittelalterliche Strukturen Grundsteinlegung am 01.10.2003 → Fertigstellung 2007 60.000 Besucher pro Jahr Ausstellungsfläche: 1750 qm, Grabungsfeld 900 qm Gesamtkosten: ca. 43,5 Mio. € → geplant waren 36,7 Mio. € Auszeichnungen: O Kölner Architekturpreis (2010) O Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2011 Material Backstein → ,,Material des Wiederaufbaus" O O Technisches Tradition in der Umgebung, passt zur Geschichte des Bauplatzes Steine wurden Maßangefertigt Endversion wird ,,Kolumba-Stein" genannt Leitungssystem im Gebäude, das gleichmäßige Temperatur zwischen Raum und Bauteilen herstellt → geringerer Energiebedarf Geothermie im Gebäude, um Leitungssystem zu versorgen Filtermauerwerk einerseits für Atmosphäre, andererseits um archäologische Funde zu konservieren Ausstellungen Aktuell: ,,Das Spiel mit dem Ich und dem Mir“ → Unterteilt in 8 Kapitel Ziel Choreografie und Tanz von der Bühne in Museum bringen Welche Rollen spielen körperlicher Erfahrungen und Erinnerungen in einer Wahrnehmung der Welt? Welche Spuren eines choreografischen Denkens gibt es in bildender Kunst. Hinterlassenschaft (14.09.2009 - 30.08.2010) Zeigt Spuren menschlicher Existenz Themen: Wert der Erinnerung, Verantwortung gegenüber historischen Erbe Grundriss und Raumaufteilung Erdgeschoss Raumverzeichnis I Foyer 2 Hof 3 Ausgrabung 4 Ehemalige Sakristei 5 6 7 Kabinett 8 9 Armarium 10 11 12 13 14 Madonna in den Trümmern 15 16 Nordkabinett 17 Nordturm 18 Ostkabinett 19 Ostturm 20 Südkabinett 21 Südturm 22 Lesezimmer 1. Obergeschoss 2. Obergeschoss Abb. 2: Grundrisse des Erdgeschosses, des 1. und 2. Obergeschosses. 15 17 16 12 13 → Ermöglichen differenzierte Präsentationsweisen Hohe Treppen → Schwindel (→ Gefühlswelt) Verzicht auf Türen → offene Gestaltung Akustik...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

→ Widerhall erinnert an Kirche O Hall leitet durch Museum (langsames laufen) 21 19 14 22 Räume Keine White Cubs Unterschiedliche Proportionen, Beleuchtungsverhältnisse und Materialien O Kabinette O Lichtdurchflutete Säle O Dunkle schmale verwinkelte Räume White Cubs = ,,Ausstellungskonzept, Kunst in weißen Räumen zu präsentieren" Eingang / Foyer Eingang nicht sofort sichtbar, nur durch Aufschrift ,,Kolumba" erkennbar kein großes, lichtdurchflutetes Foyer zu Beginn schmaler Gang führt in spärlich beleuchteten Raum → Museumskasse dann Foyer → hoher, leerer Raum mit raumhoher Fensterfront zehn Meter lange, schmale Treppe führt zu Ausstellungsräumen Ausgrabungen Hölzerner gezackter Steg führt über Ausgrabungen Filtermauerwerk → punktuelles Tageslicht und frische Luft Säulen halten zwei Stockwerke Wird durch Ausgrabungen geführt (Kann nur Steg folgen) Armarium (Raum 9) Dunkle Gestaltung bis auf Spotlights →Strahlen Objekte an Türme (Raum 17, 19, 21) Beleuchtung durch schmale Fenster → obere Ende der Wand Beeindruckende Höhe und Akustik Lesesaal Naturbelassenes Holz (Mahagoni) Studiensaal, kein Ausstellungsraum Material Wände → Naturfarbener Lehmputz Weißer Terrazoboden in den Haupträumen Gräulicher Jurakalk und Mörtel in den Nebenräumen Verwendung ökologischer nachhaltiger Rohstoffe Licht Licht kommt von seitlicher Richtung Kein gleichmäßiges Licht Filtermauerwerk Motiv der Gegenüberstellung Sakraler und Zeitgenössische Kunst Schnittstelle zwischen Sakralbau und Museum Geschichte der Katholischen Kirche und gegenwärtiges Christentum Innenstadt und ökologische nachhaltige Rohstoffe Unterschiedliche Rauminszenierungen Sakrale Kunst = ,,Kunstwerke [...], die sich inhaltlich mit einem religiösen Kult beschäftigen und im Bezug zu einer Kulthandlung stehen oder Teil eines religiösen Bauwerkes sind." (Lernhelfer)

Bildnerisches Gestalten /

Kolumba Köln Architekturanalyse

J

Jennifer  

Follow

7 Followers

 Kolumba Köln von Peter Zumthor
Lage
Geschichte
Kölner R
Hohenzollernbrücke
Daten und Fakten
Mitten in der Kölner
Innenstadt
-
Diözesanmuseu

App öffnen

Wichtige Informationen und Bildeindrücke über Peter Zumthors Kolumba Köln Geeignet für eine Architekturanalyse und zum lernen

Ähnliche Knows

user profile picture

3

Kunstmuseum Kolumba Zumthor

Know Kunstmuseum Kolumba Zumthor thumbnail

3

 

11/12/13

J

Kolumba Museum Köln: Analyse

Know Kolumba Museum Köln: Analyse thumbnail

25

 

11/12

user profile picture

Kolumba Museum

Know Kolumba Museum thumbnail

14

 

11/12/10

user profile picture

3

Kolumba Köln Handout/Kriterien

Know Kolumba Köln Handout/Kriterien thumbnail

12

 

11/12/13

Kolumba Köln von Peter Zumthor Lage Geschichte Kölner R Hohenzollernbrücke Daten und Fakten Mitten in der Kölner Innenstadt - Diözesanmuseum Erzbistum Köln Kunstmuseum mit vielfältiger Ausrichtung Existiert seit 1853 → Überlegung: Neubau Wettbewerb für Bebauung, 160 Teilnehmer → Zumthor gewinnt (1997) Ruine der Kirche St. Kolumba, römische Ausgrabungsfunde + Mittelalterliche Strukturen Grundsteinlegung am 01.10.2003 → Fertigstellung 2007 60.000 Besucher pro Jahr Ausstellungsfläche: 1750 qm, Grabungsfeld 900 qm Gesamtkosten: ca. 43,5 Mio. € → geplant waren 36,7 Mio. € Auszeichnungen: O Kölner Architekturpreis (2010) O Architekturpreis Nordrhein-Westfalen 2011 Material Backstein → ,,Material des Wiederaufbaus" O O Technisches Tradition in der Umgebung, passt zur Geschichte des Bauplatzes Steine wurden Maßangefertigt Endversion wird ,,Kolumba-Stein" genannt Leitungssystem im Gebäude, das gleichmäßige Temperatur zwischen Raum und Bauteilen herstellt → geringerer Energiebedarf Geothermie im Gebäude, um Leitungssystem zu versorgen Filtermauerwerk einerseits für Atmosphäre, andererseits um archäologische Funde zu konservieren Ausstellungen Aktuell: ,,Das Spiel mit dem Ich und dem Mir“ → Unterteilt in 8 Kapitel Ziel Choreografie und Tanz von der Bühne in Museum bringen Welche Rollen spielen körperlicher Erfahrungen und Erinnerungen in einer Wahrnehmung der Welt? Welche Spuren eines choreografischen Denkens gibt es in bildender Kunst. Hinterlassenschaft (14.09.2009 - 30.08.2010) Zeigt Spuren menschlicher Existenz Themen: Wert der Erinnerung, Verantwortung gegenüber historischen Erbe Grundriss und Raumaufteilung Erdgeschoss Raumverzeichnis I Foyer 2 Hof 3 Ausgrabung 4 Ehemalige Sakristei 5 6 7 Kabinett 8 9 Armarium 10 11 12 13 14 Madonna in den Trümmern 15 16 Nordkabinett 17 Nordturm 18 Ostkabinett 19 Ostturm 20 Südkabinett 21 Südturm 22 Lesezimmer 1. Obergeschoss 2. Obergeschoss Abb. 2: Grundrisse des Erdgeschosses, des 1. und 2. Obergeschosses. 15 17 16 12 13 → Ermöglichen differenzierte Präsentationsweisen Hohe Treppen → Schwindel (→ Gefühlswelt) Verzicht auf Türen → offene Gestaltung Akustik...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

→ Widerhall erinnert an Kirche O Hall leitet durch Museum (langsames laufen) 21 19 14 22 Räume Keine White Cubs Unterschiedliche Proportionen, Beleuchtungsverhältnisse und Materialien O Kabinette O Lichtdurchflutete Säle O Dunkle schmale verwinkelte Räume White Cubs = ,,Ausstellungskonzept, Kunst in weißen Räumen zu präsentieren" Eingang / Foyer Eingang nicht sofort sichtbar, nur durch Aufschrift ,,Kolumba" erkennbar kein großes, lichtdurchflutetes Foyer zu Beginn schmaler Gang führt in spärlich beleuchteten Raum → Museumskasse dann Foyer → hoher, leerer Raum mit raumhoher Fensterfront zehn Meter lange, schmale Treppe führt zu Ausstellungsräumen Ausgrabungen Hölzerner gezackter Steg führt über Ausgrabungen Filtermauerwerk → punktuelles Tageslicht und frische Luft Säulen halten zwei Stockwerke Wird durch Ausgrabungen geführt (Kann nur Steg folgen) Armarium (Raum 9) Dunkle Gestaltung bis auf Spotlights →Strahlen Objekte an Türme (Raum 17, 19, 21) Beleuchtung durch schmale Fenster → obere Ende der Wand Beeindruckende Höhe und Akustik Lesesaal Naturbelassenes Holz (Mahagoni) Studiensaal, kein Ausstellungsraum Material Wände → Naturfarbener Lehmputz Weißer Terrazoboden in den Haupträumen Gräulicher Jurakalk und Mörtel in den Nebenräumen Verwendung ökologischer nachhaltiger Rohstoffe Licht Licht kommt von seitlicher Richtung Kein gleichmäßiges Licht Filtermauerwerk Motiv der Gegenüberstellung Sakraler und Zeitgenössische Kunst Schnittstelle zwischen Sakralbau und Museum Geschichte der Katholischen Kirche und gegenwärtiges Christentum Innenstadt und ökologische nachhaltige Rohstoffe Unterschiedliche Rauminszenierungen Sakrale Kunst = ,,Kunstwerke [...], die sich inhaltlich mit einem religiösen Kult beschäftigen und im Bezug zu einer Kulthandlung stehen oder Teil eines religiösen Bauwerkes sind." (Lernhelfer)