Bildnerisches Gestalten /

Paul Cézanne

Paul Cézanne

 Kunst KLA 1
Paul Cézanne
● Geboren 19.01.1839 in Aix-en-Provence
● Bürgertum (Geld)
● Zeichenunterricht 1856
Jurastudium auf Wunsch seines

Paul Cézanne

user profile picture

Carina

106 Followers

Teilen

Speichern

113

 

11/12

Lernzettel

Übersicht über den Künstler Paul Cézanne und seine Epochen

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Kunst KLA 1 Paul Cézanne ● Geboren 19.01.1839 in Aix-en-Provence ● Bürgertum (Geld) ● Zeichenunterricht 1856 Jurastudium auf Wunsch seines Vaters, will Künstler werden ● 1861: Überzeugung des Vaters von Kunst, begleitet seinen Sohn nach Paris Ácademie Suisse ● Frühe Künstlerjahre ● ● ● Monet & Pissarro (später Impressionisten) O Bewunderung für Werke im Louvre ● O O O Leben in Paris o O O O ■ Beeinflussung durch Renaissance Ablehnung und Heimweh – Rückkehr Heimatstadt - Arbeit für Vater, 1862 endgültiger Beschluss Künstler zu werden 1870/71: dt.- franz. Krieg (erste Landschaftsmalerei) 1872: Geburt Sohn Paul O Rückzug in die Provence O 1878: Rückkehr Südfrankreich, Landschaftsmalerei O Ab 1900: gewisse Berühmtheit unter jungen Künstlern, verspottet von Kritikern, erste Einzelausstellungen O Widmet sich nur noch seiner Kunst Pissarro als Lehrer des Impressionismus 1874: Teilnahme an der Ausstellung von Nadar - Kritik und Spott 1877: weitere erfolglose Teilnahme, spaltet sich von Impressionismus ab Tod 22.10.1906 O Cézannes Kunstverständnis O Von der Renaissance geprägt O Mensch und barocke Stillleben - dunkle Farbpalette Gewalt und Erotik Emotional und schwungvoll Abstraktion O O Impressionismus - Landschaftsmalerei - helle Farben (naturgetreu) O Feiner Farbauftrag o Objektiv und distanziert O Das malen was man sieht Keine Perspektive O O Farbkontraste, geometrische Formen, Markanter Pinselduktus, gleichbleibender Farbton Beobachtung der Realität - Inspirationsquelle Ausdruckssuche führt zu Abstraktion Suche nach neuen Ausdruckswegen: Entstehung der Abstraktion Geist der Reduktion Abstraktion zeigt, wie Strich und Farbe im Detail wirken ● Zeigt, wie Farbduktus und Pinselstrich optimal einzusetzen sind Farbe und Farbkontraste ● Primärfarben: Rot, Grün, Blau, Orange, Gelb, Violett Farbkontraste: O Hell Dunkel Kontrast O Qualitätskontrast: kräftige Farbe...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

zieht Fokus auf sich O Quantitätskontrast: Menge v. Farben ungleich o Komplementärkontrast Komplementärpaare: Rot/Grün, Blau/ Orange, Gelb/ Violett O Simultankontrast: Gehirn erzeugt Komplementärfarbe auf neutralen Oberflächen (bei Geld auf Weiß ist ein Violetter Rand zu sehen) Gamme à soi: Unterschiedliche Abstufung von Farbkontrasten Abbild und Idee Abbild O O Idee ■ O Zielt auf alles gegenständlich Sichtbare Meint die bildnerische Umsetzung und damit Deutung/ Sichtbarmachung von sichtbarer Wirklichkeit Zielt auf Gehalt, geistesgeschichtlichen Hintergrund, Darstellungsmodus, Intentionen, Verfasstheit des Künstlers, Biografische Prägung, Philosophie, Ästhetik, Einflüsse, Epochenspezifik

Bildnerisches Gestalten /

Paul Cézanne

user profile picture

Carina   

Follow

106 Followers

 Kunst KLA 1
Paul Cézanne
● Geboren 19.01.1839 in Aix-en-Provence
● Bürgertum (Geld)
● Zeichenunterricht 1856
Jurastudium auf Wunsch seines

App öffnen

Übersicht über den Künstler Paul Cézanne und seine Epochen

Ähnliche Knows

A

Farbkontraste

Know  Farbkontraste thumbnail

253

 

11/12/10

user profile picture

5

Abi 22 Vergleich Künstler

Know Abi 22 Vergleich Künstler  thumbnail

30

 

12

user profile picture

Cézanne Landschaftsmalerei

Know Cézanne Landschaftsmalerei thumbnail

12

 

12/13

user profile picture

Landschaftsmalerei

Know Landschaftsmalerei  thumbnail

32

 

12/13

Kunst KLA 1 Paul Cézanne ● Geboren 19.01.1839 in Aix-en-Provence ● Bürgertum (Geld) ● Zeichenunterricht 1856 Jurastudium auf Wunsch seines Vaters, will Künstler werden ● 1861: Überzeugung des Vaters von Kunst, begleitet seinen Sohn nach Paris Ácademie Suisse ● Frühe Künstlerjahre ● ● ● Monet & Pissarro (später Impressionisten) O Bewunderung für Werke im Louvre ● O O O Leben in Paris o O O O ■ Beeinflussung durch Renaissance Ablehnung und Heimweh – Rückkehr Heimatstadt - Arbeit für Vater, 1862 endgültiger Beschluss Künstler zu werden 1870/71: dt.- franz. Krieg (erste Landschaftsmalerei) 1872: Geburt Sohn Paul O Rückzug in die Provence O 1878: Rückkehr Südfrankreich, Landschaftsmalerei O Ab 1900: gewisse Berühmtheit unter jungen Künstlern, verspottet von Kritikern, erste Einzelausstellungen O Widmet sich nur noch seiner Kunst Pissarro als Lehrer des Impressionismus 1874: Teilnahme an der Ausstellung von Nadar - Kritik und Spott 1877: weitere erfolglose Teilnahme, spaltet sich von Impressionismus ab Tod 22.10.1906 O Cézannes Kunstverständnis O Von der Renaissance geprägt O Mensch und barocke Stillleben - dunkle Farbpalette Gewalt und Erotik Emotional und schwungvoll Abstraktion O O Impressionismus - Landschaftsmalerei - helle Farben (naturgetreu) O Feiner Farbauftrag o Objektiv und distanziert O Das malen was man sieht Keine Perspektive O O Farbkontraste, geometrische Formen, Markanter Pinselduktus, gleichbleibender Farbton Beobachtung der Realität - Inspirationsquelle Ausdruckssuche führt zu Abstraktion Suche nach neuen Ausdruckswegen: Entstehung der Abstraktion Geist der Reduktion Abstraktion zeigt, wie Strich und Farbe im Detail wirken ● Zeigt, wie Farbduktus und Pinselstrich optimal einzusetzen sind Farbe und Farbkontraste ● Primärfarben: Rot, Grün, Blau, Orange, Gelb, Violett Farbkontraste: O Hell Dunkel Kontrast O Qualitätskontrast: kräftige Farbe...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

zieht Fokus auf sich O Quantitätskontrast: Menge v. Farben ungleich o Komplementärkontrast Komplementärpaare: Rot/Grün, Blau/ Orange, Gelb/ Violett O Simultankontrast: Gehirn erzeugt Komplementärfarbe auf neutralen Oberflächen (bei Geld auf Weiß ist ein Violetter Rand zu sehen) Gamme à soi: Unterschiedliche Abstufung von Farbkontrasten Abbild und Idee Abbild O O Idee ■ O Zielt auf alles gegenständlich Sichtbare Meint die bildnerische Umsetzung und damit Deutung/ Sichtbarmachung von sichtbarer Wirklichkeit Zielt auf Gehalt, geistesgeschichtlichen Hintergrund, Darstellungsmodus, Intentionen, Verfasstheit des Künstlers, Biografische Prägung, Philosophie, Ästhetik, Einflüsse, Epochenspezifik