Bildnerisches Gestalten /

Picasso: Lebenslauf, Techniken, Werke

Picasso: Lebenslauf, Techniken, Werke

 Pablo Ruiz Picasso
LEBENSLAUF
25.10.1881: Geburt in Malaga, Spanien
1889: erstes Ölgemälde Pikador (Alter: 8 Jahre)
1891: Umzug nach la Cor

Picasso: Lebenslauf, Techniken, Werke

user profile picture

Leonie und Kimi

461 Followers

Teilen

Speichern

81

 

11/12/13

Lernzettel

• Lebenslauf: wichtigste Ereignisse und prägende Situationen • Werke: berühmte Werke und wo sie ausgestellt sind • Techniken: Was machte Picasso aus und wie arbeitete er? Was war epochentypisch?

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Pablo Ruiz Picasso LEBENSLAUF 25.10.1881: Geburt in Malaga, Spanien 1889: erstes Ölgemälde Pikador (Alter: 8 Jahre) 1891: Umzug nach la Coruna, Picasso an seiner ersten Kunstschule 1895/1896: Umzug nach Barcelona, Freundschaft mit Manuel Pallares 1900: Atelier mit Casagemas, Inspiration in Paris durch Werke Cezannes 1901: Selbstmord Casagemas, Beginn: Blaue Periode 1904-1906: endgültiger Wohnsitz Paris, Beginn: Rosa Periode 1907/1908: Stilwechsel:Inspiration waren afrikanische Masken -> ungewöhnliche Farbintensität und kubistische Formen 1909/1911: frühkubistisch und analytisch (1910), produktivste und bedeutenste Phase, Ausstellungen: Berlin, München, London, Budapest, Paris, Düsseldorf 1912: Beziehung mit Eva Gouel, Vater stirbt 1918: Heirat mit Olga Koklowa (Tänzerin) -> bekommen ein Kind 1919: Klassizistischer Stil: Antike und mythologische Vorbilder für Malerei 1924-1926: Arbeit am abstrakten Stillleben 1925/1926: Konflikte mit Olga, Freundschaft mit Christian Zervos 1927/1929: 17-Jährige Marie-Therese Walter (heimliche Geliebte), Arbeit an Drahtplastiken 1930/1931: Beziehung zu Marie-Therese Walter in vielen seiner Werke 1932/1933: anregende Freundschaft mit Alberto Giacometti zum 50. Geburtstag Ausstellung welche stark kritisiert wurde, Arbeit am Minotaurus 5.10.1935: Tochter Maria de la Concepcion (Maya) mit Marie-Therese Walter und Trennung von Olga 1936: keine Bilder (er schreibt, illustriert surrealistische Gedichte) 1936/1938: Ausbruch Spannischer Bürgerkrieg, Picasso unterstützt Republikaner, surrealistische Fotografin Dora Maar, zieht mit Marie-Therese und Maya nach le Tremblay-Sur-Mauldre 1939/1942: Picassos Mutter stirbt 1943-1945: Picasso lernt Francoise Gilot kennen, tritt kommunistischer Partei Frankreichs bei (1944), er trennt sich von Dora Maar 1946-1948: Francoise Gilot wird seine Geliebte, Geburt des...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

gemeinsamen Kindes Claude (1947), er beschäftigt sich mit Keramik 1949-1952: nutzt die Lithografie-Technik, seine Lithografie Taube wird Motiv für den Weltfriendeskongress (1949) 1961: Heirat mit Jaqueline Roque 08.04.1973: Tod Picassos (in der Nähe von Cannes) ● ZUSATZINFORMATIONEN Stierkampf (,,Corrida") war ein Dauerthema bei Picasso • Pferd (weiblich) & Stiermensch (männlich) • er ist gegen den Diktator Franco und somit für die Demokratie • Picasso verkörperte 1944 die Freiheit ● für jede Frau ein neues Leitmotiv bspw. Francoise Gilot: blau und grüne Töne in manchen Bildern sind mehrere Frauen vereint er liebte die Provokation • seine Werke sind wie sein Tagebuch • Tochter Maya ist nach seiner verstorbenen Schwester benannt • Picasso Stilelemente: die Simultandarstellung des analytischen Kubismus lässt sich anhand des Kopfes erkennen, der zwei unterschiedliche Perspektiven zeigt. Farbigkeit und die gemalten Texturen/ Flächen erinnern zudem an den synthetischen Kubismus • Blaue Periode: Menschen geben sich ihrem Schicksal hin vs. Rosa Periode: Personen sind selbstbewusst und würdevoll • er hatte eine distanzierte ablehnende Haltung gegenüber den Einwirkungen der gesellschaftlichen Umstände auf die konkreten Lebensverhältnisse (1939) wi 1. Die Malerei Blaue Periode (1901-1904): VERSCHIEDENE TECHNIKEN PICASSOS UND TYPISCHE ELEMENTE/CHARAKTERISTIKA Grundlagen in Paris entwickelt • monochrome (einfarbig) Farbigkeit schwermütige Figurenbilder Darstellung von Außenseitern der Gesellschaft (Obdachlose, Bettler, etc.); Mutter und Kind • verarbeitet so die Einsamkeit und den Tod seines Freundes ● Rosa Periode (1904-1906): • Motive: Welt der Schauspieler und Artisten - rosa- und orangefarbene Töne • finanzieller Erfolg zum Thema optimistische Wirkung "Période Nègre" (1907-1908): • iberische Kunst zum Vorbild Auseinandersetzung mit der prähistorischen (Urgeschichte) Kunst ● Kubismus (1908-1916): bevorzugte Motive: Stillleben, Musikinstrumente, Landschaften und Personen > analytischer Kubismus • "öffnen" von geschlossenen Formen • Lichteinfall spielt keine Rolle • unterschiedliche Ansichten von Objekten (simultane Perspektive) synthetischer Kubismus -> Collagentechnik • Materialien: Papier, Zeitung, Tapete, imitierte Holzmaserung, Sägespäne, Sand, etc. -> Grenzen zwischen gemalten und realem Gegenstand fließend • "neue Realität erschaffen" Surrealismus (1925-1936): • Erschaffen von zwei- und dreidimensionalen Ausdrucksformen 2. Druckgrafik zentrales Thema: der Stierkampf • Technik des Linolschnitts (grafische Technik) ● impressionistische Inspiration • Gebrauchsgrafik -> Herstellung von Pressezeichnungen, Plakaten, Buchillustrationen, Kalenderbildern, Karten 3. Bildhauerei ● Futuristisch, Dadaistisch (Surrealismus), Konstruktivismus • nicht perspektivischer Bildaufbau reduzierte Farbpalette und Formzerlegung 4. Typische Motive • Stiere und Stierkämpfe, Tauben und Eulen • Außenseiter der Gesellschaft (s.O Obdachlose, etc.) 5. Malweise • grobe Malweise —> scharfkantige, dreieckige, harte Einzelformen • Kontrast von warmen und kalten Farben • Prinzipien der Perspektive wurden zerstört Köpfe erinnern an afrikanische Masken • zersplitterte Formen und Farben ● radikale Reduktion des Gegenständlichen auf geometrische Strukturen Picasso änderte oft seinen Stil -> radikale Veränderung von naturalistisch (durch Vater) zu surrealistisch und abstrakt 1889: ,,el Picador", Ölgemälde DIE WICHTIGSTEN WERKE PICASSOS: 1896: ,,die Erstkommunion, Gemälde 1907: ,,Les Demoiselles d'Avignon" (MoMa, New York) 1937: ,,Guernica", Wandbild (Museo Reina Sofía, Madrid) 1921: ,,Die drei Musikanten" www.kunstkopie.de/a/picasso-pablo.html ♫ (MoMa, New York) Quellen: E 1901: ,,Das blaue Zimmer" Prash (Phillips Collection, Washington) 1937: ,,Dora Maar", Portrait (Musée Picasso, Paris) 1937: ,,Marie-Therese-Walter", Portrait Biografie: https://www.daskreativeuniversum.de/pablo-picasso-biografie/ & http://www.designerhistory.com/ pablo-picasso.htm Werke: https://blog.musement.com/de/8-der-bekanntesten-gemaelde-von-picasso/ & https:// Techniken: https://www.kunst-zeiten.de/Pablo_Picasso-Werk & https://kunstmuseum-picasso-muenster.de/ sammlungen/picassos-arbeitstechniken/ Sonstiges: Buch: Pablo Picasso (1881-1973): Neuauflage: Meisterwerke von Brigitte Leal

Bildnerisches Gestalten /

Picasso: Lebenslauf, Techniken, Werke

user profile picture

Leonie und Kimi  

Follow

461 Followers

 Pablo Ruiz Picasso
LEBENSLAUF
25.10.1881: Geburt in Malaga, Spanien
1889: erstes Ölgemälde Pikador (Alter: 8 Jahre)
1891: Umzug nach la Cor

App öffnen

• Lebenslauf: wichtigste Ereignisse und prägende Situationen • Werke: berühmte Werke und wo sie ausgestellt sind • Techniken: Was machte Picasso aus und wie arbeitete er? Was war epochentypisch?

Ähnliche Knows

user profile picture

Biographie Picasso

Know Biographie Picasso thumbnail

30

 

12/9

F

3

Picasso

Know Picasso  thumbnail

4

 

11

X

2

Kubismus

Know Kubismus thumbnail

29

 

11/12/13

L

Pablo Picasso

Know Pablo Picasso thumbnail

106

 

11/12/10

Pablo Ruiz Picasso LEBENSLAUF 25.10.1881: Geburt in Malaga, Spanien 1889: erstes Ölgemälde Pikador (Alter: 8 Jahre) 1891: Umzug nach la Coruna, Picasso an seiner ersten Kunstschule 1895/1896: Umzug nach Barcelona, Freundschaft mit Manuel Pallares 1900: Atelier mit Casagemas, Inspiration in Paris durch Werke Cezannes 1901: Selbstmord Casagemas, Beginn: Blaue Periode 1904-1906: endgültiger Wohnsitz Paris, Beginn: Rosa Periode 1907/1908: Stilwechsel:Inspiration waren afrikanische Masken -> ungewöhnliche Farbintensität und kubistische Formen 1909/1911: frühkubistisch und analytisch (1910), produktivste und bedeutenste Phase, Ausstellungen: Berlin, München, London, Budapest, Paris, Düsseldorf 1912: Beziehung mit Eva Gouel, Vater stirbt 1918: Heirat mit Olga Koklowa (Tänzerin) -> bekommen ein Kind 1919: Klassizistischer Stil: Antike und mythologische Vorbilder für Malerei 1924-1926: Arbeit am abstrakten Stillleben 1925/1926: Konflikte mit Olga, Freundschaft mit Christian Zervos 1927/1929: 17-Jährige Marie-Therese Walter (heimliche Geliebte), Arbeit an Drahtplastiken 1930/1931: Beziehung zu Marie-Therese Walter in vielen seiner Werke 1932/1933: anregende Freundschaft mit Alberto Giacometti zum 50. Geburtstag Ausstellung welche stark kritisiert wurde, Arbeit am Minotaurus 5.10.1935: Tochter Maria de la Concepcion (Maya) mit Marie-Therese Walter und Trennung von Olga 1936: keine Bilder (er schreibt, illustriert surrealistische Gedichte) 1936/1938: Ausbruch Spannischer Bürgerkrieg, Picasso unterstützt Republikaner, surrealistische Fotografin Dora Maar, zieht mit Marie-Therese und Maya nach le Tremblay-Sur-Mauldre 1939/1942: Picassos Mutter stirbt 1943-1945: Picasso lernt Francoise Gilot kennen, tritt kommunistischer Partei Frankreichs bei (1944), er trennt sich von Dora Maar 1946-1948: Francoise Gilot wird seine Geliebte, Geburt des...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

gemeinsamen Kindes Claude (1947), er beschäftigt sich mit Keramik 1949-1952: nutzt die Lithografie-Technik, seine Lithografie Taube wird Motiv für den Weltfriendeskongress (1949) 1961: Heirat mit Jaqueline Roque 08.04.1973: Tod Picassos (in der Nähe von Cannes) ● ZUSATZINFORMATIONEN Stierkampf (,,Corrida") war ein Dauerthema bei Picasso • Pferd (weiblich) & Stiermensch (männlich) • er ist gegen den Diktator Franco und somit für die Demokratie • Picasso verkörperte 1944 die Freiheit ● für jede Frau ein neues Leitmotiv bspw. Francoise Gilot: blau und grüne Töne in manchen Bildern sind mehrere Frauen vereint er liebte die Provokation • seine Werke sind wie sein Tagebuch • Tochter Maya ist nach seiner verstorbenen Schwester benannt • Picasso Stilelemente: die Simultandarstellung des analytischen Kubismus lässt sich anhand des Kopfes erkennen, der zwei unterschiedliche Perspektiven zeigt. Farbigkeit und die gemalten Texturen/ Flächen erinnern zudem an den synthetischen Kubismus • Blaue Periode: Menschen geben sich ihrem Schicksal hin vs. Rosa Periode: Personen sind selbstbewusst und würdevoll • er hatte eine distanzierte ablehnende Haltung gegenüber den Einwirkungen der gesellschaftlichen Umstände auf die konkreten Lebensverhältnisse (1939) wi 1. Die Malerei Blaue Periode (1901-1904): VERSCHIEDENE TECHNIKEN PICASSOS UND TYPISCHE ELEMENTE/CHARAKTERISTIKA Grundlagen in Paris entwickelt • monochrome (einfarbig) Farbigkeit schwermütige Figurenbilder Darstellung von Außenseitern der Gesellschaft (Obdachlose, Bettler, etc.); Mutter und Kind • verarbeitet so die Einsamkeit und den Tod seines Freundes ● Rosa Periode (1904-1906): • Motive: Welt der Schauspieler und Artisten - rosa- und orangefarbene Töne • finanzieller Erfolg zum Thema optimistische Wirkung "Période Nègre" (1907-1908): • iberische Kunst zum Vorbild Auseinandersetzung mit der prähistorischen (Urgeschichte) Kunst ● Kubismus (1908-1916): bevorzugte Motive: Stillleben, Musikinstrumente, Landschaften und Personen > analytischer Kubismus • "öffnen" von geschlossenen Formen • Lichteinfall spielt keine Rolle • unterschiedliche Ansichten von Objekten (simultane Perspektive) synthetischer Kubismus -> Collagentechnik • Materialien: Papier, Zeitung, Tapete, imitierte Holzmaserung, Sägespäne, Sand, etc. -> Grenzen zwischen gemalten und realem Gegenstand fließend • "neue Realität erschaffen" Surrealismus (1925-1936): • Erschaffen von zwei- und dreidimensionalen Ausdrucksformen 2. Druckgrafik zentrales Thema: der Stierkampf • Technik des Linolschnitts (grafische Technik) ● impressionistische Inspiration • Gebrauchsgrafik -> Herstellung von Pressezeichnungen, Plakaten, Buchillustrationen, Kalenderbildern, Karten 3. Bildhauerei ● Futuristisch, Dadaistisch (Surrealismus), Konstruktivismus • nicht perspektivischer Bildaufbau reduzierte Farbpalette und Formzerlegung 4. Typische Motive • Stiere und Stierkämpfe, Tauben und Eulen • Außenseiter der Gesellschaft (s.O Obdachlose, etc.) 5. Malweise • grobe Malweise —> scharfkantige, dreieckige, harte Einzelformen • Kontrast von warmen und kalten Farben • Prinzipien der Perspektive wurden zerstört Köpfe erinnern an afrikanische Masken • zersplitterte Formen und Farben ● radikale Reduktion des Gegenständlichen auf geometrische Strukturen Picasso änderte oft seinen Stil -> radikale Veränderung von naturalistisch (durch Vater) zu surrealistisch und abstrakt 1889: ,,el Picador", Ölgemälde DIE WICHTIGSTEN WERKE PICASSOS: 1896: ,,die Erstkommunion, Gemälde 1907: ,,Les Demoiselles d'Avignon" (MoMa, New York) 1937: ,,Guernica", Wandbild (Museo Reina Sofía, Madrid) 1921: ,,Die drei Musikanten" www.kunstkopie.de/a/picasso-pablo.html ♫ (MoMa, New York) Quellen: E 1901: ,,Das blaue Zimmer" Prash (Phillips Collection, Washington) 1937: ,,Dora Maar", Portrait (Musée Picasso, Paris) 1937: ,,Marie-Therese-Walter", Portrait Biografie: https://www.daskreativeuniversum.de/pablo-picasso-biografie/ & http://www.designerhistory.com/ pablo-picasso.htm Werke: https://blog.musement.com/de/8-der-bekanntesten-gemaelde-von-picasso/ & https:// Techniken: https://www.kunst-zeiten.de/Pablo_Picasso-Werk & https://kunstmuseum-picasso-muenster.de/ sammlungen/picassos-arbeitstechniken/ Sonstiges: Buch: Pablo Picasso (1881-1973): Neuauflage: Meisterwerke von Brigitte Leal