Biologie /

Diffusion und Osmose

Diffusion und Osmose

user profile picture

Femke

38 Followers
 

Biologie

 

11/10

Lernzettel

Diffusion und Osmose

 Diffusion und Osmose
Diffusion
Definition
Diffusion ist der ohne äußere Einwirkung eintretende Ausgleich von
Konzentrationsunterschieden in

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

310

Diffusion Osmose

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Diffusion und Osmose Diffusion Definition Diffusion ist der ohne äußere Einwirkung eintretende Ausgleich von Konzentrationsunterschieden in Flüssigkeiten oder Gasen als natürlich ablaufender physikalischer Prozess aufgrund der brownschen Molekularbewegung. - führt zu einer gleichmäßigen Verteilung von Teilchen und somit vollständigen Durchmischung zweier Stoffe - gilt für die Vermischung von Flüssigkeiten und Gasen Diffusion entsteht durch die zufällige Bewegung der Teilchen. Durch diese Bewegungen entsteht auf lange Zeit ein Konzentrationsausgleich beider Stoffe Osmose Definition Als Osmose bezeichnet man die Diffusion des Lösungsmittels über semipermeable Membranen von einer weniger konzentrierten in eine konzentriertere Lösung. Der Osmose zu Grunde liegt das Bestreben der Teilchen, einen Konzentrationsausgleich zwischen Innen- und Außenraum der Membran zu schaffen. Deshalb fließt das Wasser immer vom Ort des höheren Wasserpotenzials (weniger gelöste Teilchen), in Richtung des niedrigeren Wasserpotenzials (mehr gelöste Teilchen). Osmotischer Druck besteht solange, bis es zum Ausgleich der Konzentrationen auf beiden. Membranseiten kommt. Ab diesem Zeitpunkt fließt in beide Richtungen die gleiche. Menge an Wasser (isotonischer Zustand). hypotonisch außen wenig konzentriert H20 dringt ein Kirsche nach dem Regen →> Kirsche platzt hypertonisch außen hohe Konzentration H20 tritt aus Salat mit Dressing →> Salat schrumpelt

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Diffusion und Osmose

Diffusion und Osmose

user profile picture

Femke

38 Followers
 

Biologie

 

11/10

Lernzettel

Diffusion und Osmose

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Diffusion und Osmose
Diffusion
Definition
Diffusion ist der ohne äußere Einwirkung eintretende Ausgleich von
Konzentrationsunterschieden in

App öffnen

Teilen

Speichern

310

Kommentare (4)

X

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Diffusion Osmose

Ähnliche Knows

Diffusion, Osmose, Plasmolyse, Deplasmolyse

Know Diffusion, Osmose, Plasmolyse, Deplasmolyse thumbnail

52

 

10

1

Diffusion und Osmose

Know Diffusion und Osmose thumbnail

57

 

10

1

Diffusion und Osmose

Know Diffusion und Osmose thumbnail

27

 

11/12/10

1

Zellen und Zellbestandteile. Diffusion und Osmose

Know Zellen und Zellbestandteile. Diffusion und Osmose  thumbnail

55

 

11/10

Mehr

Diffusion und Osmose Diffusion Definition Diffusion ist der ohne äußere Einwirkung eintretende Ausgleich von Konzentrationsunterschieden in Flüssigkeiten oder Gasen als natürlich ablaufender physikalischer Prozess aufgrund der brownschen Molekularbewegung. - führt zu einer gleichmäßigen Verteilung von Teilchen und somit vollständigen Durchmischung zweier Stoffe - gilt für die Vermischung von Flüssigkeiten und Gasen Diffusion entsteht durch die zufällige Bewegung der Teilchen. Durch diese Bewegungen entsteht auf lange Zeit ein Konzentrationsausgleich beider Stoffe Osmose Definition Als Osmose bezeichnet man die Diffusion des Lösungsmittels über semipermeable Membranen von einer weniger konzentrierten in eine konzentriertere Lösung. Der Osmose zu Grunde liegt das Bestreben der Teilchen, einen Konzentrationsausgleich zwischen Innen- und Außenraum der Membran zu schaffen. Deshalb fließt das Wasser immer vom Ort des höheren Wasserpotenzials (weniger gelöste Teilchen), in Richtung des niedrigeren Wasserpotenzials (mehr gelöste Teilchen). Osmotischer Druck besteht solange, bis es zum Ausgleich der Konzentrationen auf beiden. Membranseiten kommt. Ab diesem Zeitpunkt fließt in beide Richtungen die gleiche. Menge an Wasser (isotonischer Zustand). hypotonisch außen wenig konzentriert H20 dringt ein Kirsche nach dem Regen →> Kirsche platzt hypertonisch außen hohe Konzentration H20 tritt aus Salat mit Dressing →> Salat schrumpelt

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen