Biologie /

Fette, Peptidbindung, Struktur Proteine, Sauermlichprodukte

Fette, Peptidbindung, Struktur Proteine, Sauermlichprodukte

 Fette
Makromolekulare Ester des Glycerols (blycerins)
Drei Fettsäureester + Glycerolrest → Fette entstehen durch
Veresterung.
Grundbaustein

Fette, Peptidbindung, Struktur Proteine, Sauermlichprodukte

user profile picture

jana

152 Followers

Teilen

Speichern

32

 

11/12/10

Lernzettel

Fette- Aufbau, gesättige und ungesättigte Fettsäuren, Fette in Milch, chemische und biologische Eigenschaften, Fettsäuren Aufbau, Veresterung, Nachweis von Fetten Proteine- Grundaufbau, Peptidbindung, Strukturen Milchsäuregährung, Alkoholische Gährung

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Fette Makromolekulare Ester des Glycerols (blycerins) Drei Fettsäureester + Glycerolrest → Fette entstehen durch Veresterung. Grundbausteine:. säuren H-0² H=C Unterscheidung zwischen gesättigten und ungesättigten. Fett- ・gesättigte Fettsäuren H. nit arbeit U C BRUNNEN -C H H -U- ungesättigte Fettsäuren H 1 с-он H-C-OH 1. H-C-OH 1. .H. I-U -2-2-2-2-2-2-2-2-4 H Doppelbindung I I :J - I Fette in Milch Milchfett liegt in Form von Fett kugelchen vor, Diese sind von einer Dreifach membran umgeben. Die Membran verleiht den Kügelchen eine hohe. Emulsionsstabilität. Im Milch fett gibt es ca. 400. verschiedene Fettsäuren. Milchfett besteht aus rund 70% gesättigten Fettsäuren. Der Anteil an. ungesättigten Fettsäuren dagegen sehr gering. Das Muster der Fettsauren ist stark vom Futter. der Kuh abhängig.. Chemische Eigenschaften der Fette: nicht in Wasser löslich (aber in vielen organischen. Lösungsmitteln) besitzen Schmelz- und. Siedebereich, da es sich um Stoffgemische. handelt Tierische Fette haben höheren Anteil an gesättigten Fettsäuren und sind fest / halbfest. Pflanzliche, Fette lauch Ole) sind fast immer flüssig Biolgische Eigenschaften der Fette: Energie quelle - Energie bereitstellung über längeren Zeitraum • weniger Lagervolumen als kohlenhydrate 1-D. können wasserfrei, im Körper gelagert werden) .-. Fettzellen in der Unterhaut und im Gewebe vin Organe LP Schutz für Körper. (P. Schutz vor Wärmeverlust, Schutz vor. Druck und Stoß) LD Schutz der Haut vorm Austrocknen Fette sind Lösemittel für bestimmte Vitamine Spielen, Rolle bei Stoffwechselvorgängen. Manche Fettsäuren, kann Körper selbst aufbauen, ander muss. er mit der Jahrung aufnehmen 1-D essentielle. Fettsäuren). - mit Nahrung aufgenommene. Fette werden bei Verdauung in Einzel-. teile zerlegt -. ca. 70 g Fett, pro Tag günstig für Körper, sind. Fette mit...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Schmelz temperatur unter halb. der Körper temperatur. -20 viel, Fett: Übergewicht - Entstehung verschiedener Erkrankungen möglich L-P Diabetes, Herz-Kreislaufprobleme, Herzinfakt, etc) in Lebensmittelindustrie gelten ungesättigte. Fettsäuren als. hochwertiger. -D. wichtiger Bestandteil Zellwände, steverung. Blut- druck, ausgewogener. Cholesterinspiegel, reguliert Entzündungen,. Botenstoff des Nervensystems,. ·lodzah! (gibt an, wie viel glød sich an 100g Fett heften) Fettsäuren: Monocarbon säuren mit einer Carboxylgruppe als funktionierende Gruppe lange Ketten mit gerader Anzahl an (-Atomen Veresterung Bildung eines Fettes: I I C-OH C-OH с Glycerin OH C=00=00=0 - C15 431 (17 H33) HO HO- HO - C - 6₁7 H31.! (12 ▶ quien -3H20 Veresterung Palmitinsäure (16:0) 61säure (18: in-9). Linolsäure (18:2n-6). •H₂₂C ·C₁5· H31 15 6₁7, 133 요 p.H₂²0-24₁₂ H+31|| Triglycerid 03J 0: HC-0 нас Nachweis von Fetten Wenn eite Probe auf einem Filter papier einen Fleck hinter- lässt und dieser auch nach einiger Zeit nicht verschwindet,. So handelt es sich um einen. Fettfleck, da. Fette einen deutlich honeren. Siecle bereich haben, als Wasser. Proteine und Pepticbindungen. Grundaufbau Proteine: Amino-H₂N-C-.H gruppe Peptidbindung H₂N. COOH. H с R CEO R Seiten kette. carboxylgruppe COOH N-C-H :↓ 1 Struktur der. Proteine R Primärstruktur: zeigt Anzahl, Art und. Rheienfolge der ver schiedenen Aminosäurereste im Molekül Sekundärstruktur, räumliche Anordnung der Aminosäurereste, Helix- und Faltblattstruktur. .Tertiärstruktur gefaltete. Raum struktur, des gesamten Moleküls Quartiarstruktur mehrere. Eiweißketten zu einer großen. Funktions- einheit, auch ander Molekule vorhånden. Herstellung von Sauermilchprodukten. Milchsäuregärung 1. Laktose-Spaltung -D Glucose und Galaktose 2. Glykolyse Abbau von Glucose zu 2 Pyruvat, Aufbau von 2 ATP und NADH/H* Pyruvat, Oxiclation von 3. Milch säure gärung -D sauregarung BRUNNEN Redoktion von NADH+ ZU NAD+ => Laktose wird zu Milchsäure abgebaut .P.H.-Wert wird abgesenkt Alkoholische Gärung durch Hefen. 1. Laktose-Spaltung 1.2. Glycolyse - 3. Alkoholische -> Glucose und Galaktose. Abbau von Glucose zu. 2 Pyruvat, Aufbau von 2 ATP und NADH/ H+. Gärung - Bildung von Ethanol. Unter Abspaltung von CO₂ und der Oxidation von NADH+ 20 NAO+ Doppelter Gärprozess durch. Milchsäurebakterien und Hefen. • Umsetzung der Laktose. zu. Milchsäure, Ethano), und CO₂ Nachweismethoden von Milch produkten Butter -> Fettfleckprobe. (nur Butter hinterlässt auf Trichter papier). Butterschmalz -P. Biuretreaktion

Biologie /

Fette, Peptidbindung, Struktur Proteine, Sauermlichprodukte

user profile picture

jana   

Follow

152 Followers

 Fette
Makromolekulare Ester des Glycerols (blycerins)
Drei Fettsäureester + Glycerolrest → Fette entstehen durch
Veresterung.
Grundbaustein

App öffnen

Fette- Aufbau, gesättige und ungesättigte Fettsäuren, Fette in Milch, chemische und biologische Eigenschaften, Fettsäuren Aufbau, Veresterung, Nachweis von Fetten Proteine- Grundaufbau, Peptidbindung, Strukturen Milchsäuregährung, Alkoholische Gährung

Ähnliche Knows

user profile picture

4

Nahrungsfette

Know Nahrungsfette thumbnail

4

 

11/12

user profile picture

Fette/ Fettsäuren

Know Fette/ Fettsäuren thumbnail

105

 

11/10

user profile picture

Lipide

Know Lipide thumbnail

49

 

10

user profile picture

2

Chemie Abi Fette und Fettsäuren

Know Chemie Abi Fette und Fettsäuren thumbnail

15

 

11/12/10

Fette Makromolekulare Ester des Glycerols (blycerins) Drei Fettsäureester + Glycerolrest → Fette entstehen durch Veresterung. Grundbausteine:. säuren H-0² H=C Unterscheidung zwischen gesättigten und ungesättigten. Fett- ・gesättigte Fettsäuren H. nit arbeit U C BRUNNEN -C H H -U- ungesättigte Fettsäuren H 1 с-он H-C-OH 1. H-C-OH 1. .H. I-U -2-2-2-2-2-2-2-2-4 H Doppelbindung I I :J - I Fette in Milch Milchfett liegt in Form von Fett kugelchen vor, Diese sind von einer Dreifach membran umgeben. Die Membran verleiht den Kügelchen eine hohe. Emulsionsstabilität. Im Milch fett gibt es ca. 400. verschiedene Fettsäuren. Milchfett besteht aus rund 70% gesättigten Fettsäuren. Der Anteil an. ungesättigten Fettsäuren dagegen sehr gering. Das Muster der Fettsauren ist stark vom Futter. der Kuh abhängig.. Chemische Eigenschaften der Fette: nicht in Wasser löslich (aber in vielen organischen. Lösungsmitteln) besitzen Schmelz- und. Siedebereich, da es sich um Stoffgemische. handelt Tierische Fette haben höheren Anteil an gesättigten Fettsäuren und sind fest / halbfest. Pflanzliche, Fette lauch Ole) sind fast immer flüssig Biolgische Eigenschaften der Fette: Energie quelle - Energie bereitstellung über längeren Zeitraum • weniger Lagervolumen als kohlenhydrate 1-D. können wasserfrei, im Körper gelagert werden) .-. Fettzellen in der Unterhaut und im Gewebe vin Organe LP Schutz für Körper. (P. Schutz vor Wärmeverlust, Schutz vor. Druck und Stoß) LD Schutz der Haut vorm Austrocknen Fette sind Lösemittel für bestimmte Vitamine Spielen, Rolle bei Stoffwechselvorgängen. Manche Fettsäuren, kann Körper selbst aufbauen, ander muss. er mit der Jahrung aufnehmen 1-D essentielle. Fettsäuren). - mit Nahrung aufgenommene. Fette werden bei Verdauung in Einzel-. teile zerlegt -. ca. 70 g Fett, pro Tag günstig für Körper, sind. Fette mit...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Schmelz temperatur unter halb. der Körper temperatur. -20 viel, Fett: Übergewicht - Entstehung verschiedener Erkrankungen möglich L-P Diabetes, Herz-Kreislaufprobleme, Herzinfakt, etc) in Lebensmittelindustrie gelten ungesättigte. Fettsäuren als. hochwertiger. -D. wichtiger Bestandteil Zellwände, steverung. Blut- druck, ausgewogener. Cholesterinspiegel, reguliert Entzündungen,. Botenstoff des Nervensystems,. ·lodzah! (gibt an, wie viel glød sich an 100g Fett heften) Fettsäuren: Monocarbon säuren mit einer Carboxylgruppe als funktionierende Gruppe lange Ketten mit gerader Anzahl an (-Atomen Veresterung Bildung eines Fettes: I I C-OH C-OH с Glycerin OH C=00=00=0 - C15 431 (17 H33) HO HO- HO - C - 6₁7 H31.! (12 ▶ quien -3H20 Veresterung Palmitinsäure (16:0) 61säure (18: in-9). Linolsäure (18:2n-6). •H₂₂C ·C₁5· H31 15 6₁7, 133 요 p.H₂²0-24₁₂ H+31|| Triglycerid 03J 0: HC-0 нас Nachweis von Fetten Wenn eite Probe auf einem Filter papier einen Fleck hinter- lässt und dieser auch nach einiger Zeit nicht verschwindet,. So handelt es sich um einen. Fettfleck, da. Fette einen deutlich honeren. Siecle bereich haben, als Wasser. Proteine und Pepticbindungen. Grundaufbau Proteine: Amino-H₂N-C-.H gruppe Peptidbindung H₂N. COOH. H с R CEO R Seiten kette. carboxylgruppe COOH N-C-H :↓ 1 Struktur der. Proteine R Primärstruktur: zeigt Anzahl, Art und. Rheienfolge der ver schiedenen Aminosäurereste im Molekül Sekundärstruktur, räumliche Anordnung der Aminosäurereste, Helix- und Faltblattstruktur. .Tertiärstruktur gefaltete. Raum struktur, des gesamten Moleküls Quartiarstruktur mehrere. Eiweißketten zu einer großen. Funktions- einheit, auch ander Molekule vorhånden. Herstellung von Sauermilchprodukten. Milchsäuregärung 1. Laktose-Spaltung -D Glucose und Galaktose 2. Glykolyse Abbau von Glucose zu 2 Pyruvat, Aufbau von 2 ATP und NADH/H* Pyruvat, Oxiclation von 3. Milch säure gärung -D sauregarung BRUNNEN Redoktion von NADH+ ZU NAD+ => Laktose wird zu Milchsäure abgebaut .P.H.-Wert wird abgesenkt Alkoholische Gärung durch Hefen. 1. Laktose-Spaltung 1.2. Glycolyse - 3. Alkoholische -> Glucose und Galaktose. Abbau von Glucose zu. 2 Pyruvat, Aufbau von 2 ATP und NADH/ H+. Gärung - Bildung von Ethanol. Unter Abspaltung von CO₂ und der Oxidation von NADH+ 20 NAO+ Doppelter Gärprozess durch. Milchsäurebakterien und Hefen. • Umsetzung der Laktose. zu. Milchsäure, Ethano), und CO₂ Nachweismethoden von Milch produkten Butter -> Fettfleckprobe. (nur Butter hinterlässt auf Trichter papier). Butterschmalz -P. Biuretreaktion