Fossilien

user profile picture

Teresa

17 Followers
 

Biologie

 

10

Lernzettel

Fossilien

 -Lebende Fossilien
Abb Nautilus pompilius
Klasse:
Unterklasse
Überordnung
Nauliloidea
Ordnung Natiliden Wautilida)
Überfamilie:
Nautilaceae
 -Lebende Fossilien
Abb Nautilus pompilius
Klasse:
Unterklasse
Überordnung
Nauliloidea
Ordnung Natiliden Wautilida)
Überfamilie:
Nautilaceae
 -Lebende Fossilien
Abb Nautilus pompilius
Klasse:
Unterklasse
Überordnung
Nauliloidea
Ordnung Natiliden Wautilida)
Überfamilie:
Nautilaceae
 -Lebende Fossilien
Abb Nautilus pompilius
Klasse:
Unterklasse
Überordnung
Nauliloidea
Ordnung Natiliden Wautilida)
Überfamilie:
Nautilaceae
 -Lebende Fossilien
Abb Nautilus pompilius
Klasse:
Unterklasse
Überordnung
Nauliloidea
Ordnung Natiliden Wautilida)
Überfamilie:
Nautilaceae

Kommentare (4)

Teilen

Speichern

86

-Fossilien und ihre Bedeutung -Arten von Fossilien -Bedingungen für die Fossilation -Ablauf der Fossilation -Lebende Fossilien

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

-Lebende Fossilien Abb Nautilus pompilius Klasse: Unterklasse Überordnung Nauliloidea Ordnung Natiliden Wautilida) Überfamilie: Nautilaceae (Nautilidae) Familie: Gattung: Art : : : Das Gemeine Deilboot ist ein Kopffüßer aus der Familie der Perlboote, die im Pazifischen Ozean verbreiter ist und seit Vizeiten eine Art Drüsenantrieb nutzen; sie bewegen sich durch Rückstoß vorwärts. Kopffüßer (Cephalopoda) Altkopffüßer (Palcephalopoda) Perlboote Nautilus Gemeines Peilboot Nautilus pompilius) Lebende Fossilien nennt man Tier- und Pflanzenarten, die nahezu unverändert über sehr lange Zeiträume existieren. Ihr Bau und inse Struktur ist sehr visprünglich und sie kômmen meist in begrenzten geographischen Gebieten vor, in denen konstante Umweltbedingungen herischen Ablauf der Fossilisation @Lebewesen stirbt und sinkt schnell in ein Sediment ein. Ⓒ langsamer Abbau der organischen Bestandteile (Weichteile) durch Aasfresser, Pilze, Würmer und Milvorganismen 3 Hartteile wie Kalkschalen, Knochen und Zähne bleiben erhalten 4 Überdeckung durch Sediment- oder Schlammablagerungen Sauerstoffmangel weiteres Absinken und Druckerhöhung; oft avohn Mineralstoffeinbau in die HartHeile (erselzen nach und nach die vispringlichen Materialien) 6 weitere Sedimentablagerungen... Ⓒ Verfestigung zu sediment gestein → Fossil (8) im Laufe der Zeit auch Verwerfungen der Erdkruste (> Verformung) Beachte! → Entstehung von Fossilien ist selten ! → Auffinden hängt von vielen Zufällen ab! →>>> geben nur unvollständiges Bild des Evolutionsablaufes! -Bedingungen für die Fassilisation → Vorhandensein eines Sediment gesteinen (Sandstein, Kalustein) →>>> Lebewesen bzw. dessen Überreste sinken schnell ins sediment ein → schnelle Erhältung des Sediments Saverstoffaustausschluss bzw. konservierende Umgebung Hitze / källe / Druck mineral haltige Lösungen Fossilien bleiben un beschadel trotz der durch die Bewegungen der Erduruste bewirkten...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Auffaltungen / Verschiebungen der Sedimentschichten sowie der Verwitterungsprozesse 1 - Bedeutung I Fossilien und ihre Bedeut Fossil konservierter Rest oder Spuren früherer Lebewesen Mikrofossil mikroskopisch kleines Fossil, wie z. B. Bakterien, Pollenkörner, einzellige Pflanzen und Tiere Warum sind Fossilien bedeutsam für uns? dokumentieren die Existenz und die Vielfalt verschiedener Tier- und Pflanzengruppen. beweisen, dass nicht alle Lebewesen von Beginn an vorhanden waren und dass viele Lebewesen ausgestorben sind ermöglichen eine zeitliche Einordnung in die verschiedenen Epochen der Erdgeschichte (wer, wann, wie lange, Reihenfolgel lassen Formenwandel und Geschwindigkeit im Evolutionsprozess erkennen Fossilisation Vorgang der Bildung von Fossilien Paläontologie: Lehre von den Lebewesen vergangener Erdzeitalter Entwicklungsgeschichte kann nachvollzogen werden Entwicklungslinien und verwandtschaftliche Verhältnisse können durch den Vergleich mit rezenten, heute noch lebenden Organismen aufgestellt werden. Arten von Fossilien Körperfassilien Fossilien, bei denen der ganze Körper einschließlich der Weichteile enthalten bleibt. Hartteillassilien anorganische Teile des Körpers (Insektenshelell, Außenshelett) widerstehen der Zersetzung Beispiele: Knochen (Sauriel, Mensch), Schildkröten panzer, Schneckengehäuse, Schuppen, Zähne, Muschelschalen, Steinkeine von Früchten Mumifizierung Konservierung Organismen werden nicht zersetzt, auch Weichteile bleiben erhalten durch. Gerbstoffe (Mooi), Austrocknung (Wüste, Einfrieren (Eis der Arlitis, Daverfrastboden) : Berspiele Mensch, Mammut, diverse Tiere Ein schlüsse • durch Luft abschluss bleiben Organismen erhalten In Bernstein, Erdwachs, Salzschichten, Eis Beispiele Insekten & Gliedertiere (Bernstein fora), Sporen, Pollen, Wasserlebewesen in Salz Sediment fossilien Fossilien, die durch Ablagerung von Sand oder Schlamm (Sedimente) gebildet werden Steinhern vorhandene oder durch Zersetzung entstandene Hohlräume füllen sich mit Sediment, dos später versteinert Beispiele: Ammoniten, Trilobiten, Muscheln, Schnechen, Seeigel, Stängel (Schalen halme) Abdruck Lebewesen oder Teile von ihnen werden in Substrat (2.1B Schlamm) eingeschlossen, Winterlassen. eine leere Gussform, die mit Mineralsalzen gefüllt wild; es entsteht ein Negalivabaliuch Beispiele: Sheletlabdiüche (Quasten flasser, Michaeopteryx), Rinde von Schuppenbäumen (Siegelbaum), Wedel (Fame), Muschelschalen Spuren fossil Lebensspuren werden hinterlassen, mut sediment gefüllt und erhärten Beispiele Fußspuren von Tieren, Mensch, Saurier, Fußspuren von Inseluten, Würmein Versteinerungen mineral hablige Lösungen dringen in das Lebewesen ein und ersetzen die organischen Substanzen (Kieselsäure) Beispiele: Holz von Baumen (Steinerner Wald), Korallenriffe

Fossilien

user profile picture

Teresa

17 Followers
 

Biologie

 

10

Lernzettel

Fossilien

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 -Lebende Fossilien
Abb Nautilus pompilius
Klasse:
Unterklasse
Überordnung
Nauliloidea
Ordnung Natiliden Wautilida)
Überfamilie:
Nautilaceae

App öffnen

Teilen

Speichern

86

Kommentare (4)

M

Cool, mit dem Lernzettel konnte ich mich richtig gut auf meine Klassenarbeit vorbereiten. Danke 👍👍

-Fossilien und ihre Bedeutung -Arten von Fossilien -Bedingungen für die Fossilation -Ablauf der Fossilation -Lebende Fossilien

Ähnliche Knows

17

Lebende Fossilien und Brückentiere

Know Lebende Fossilien und Brückentiere thumbnail

533

 

11/12/13

5

Evolution - Nachweise aus der Plaeontologie

Know Evolution - Nachweise aus der Plaeontologie thumbnail

652

 

11/12/13

1

Belege aus der Paläontologie

Know Belege aus der Paläontologie  thumbnail

1018

 

11/12

Ökologie: Altersbestimmung

Know Ökologie: Altersbestimmung  thumbnail

1163

 

11/12/13

Mehr

-Lebende Fossilien Abb Nautilus pompilius Klasse: Unterklasse Überordnung Nauliloidea Ordnung Natiliden Wautilida) Überfamilie: Nautilaceae (Nautilidae) Familie: Gattung: Art : : : Das Gemeine Deilboot ist ein Kopffüßer aus der Familie der Perlboote, die im Pazifischen Ozean verbreiter ist und seit Vizeiten eine Art Drüsenantrieb nutzen; sie bewegen sich durch Rückstoß vorwärts. Kopffüßer (Cephalopoda) Altkopffüßer (Palcephalopoda) Perlboote Nautilus Gemeines Peilboot Nautilus pompilius) Lebende Fossilien nennt man Tier- und Pflanzenarten, die nahezu unverändert über sehr lange Zeiträume existieren. Ihr Bau und inse Struktur ist sehr visprünglich und sie kômmen meist in begrenzten geographischen Gebieten vor, in denen konstante Umweltbedingungen herischen Ablauf der Fossilisation @Lebewesen stirbt und sinkt schnell in ein Sediment ein. Ⓒ langsamer Abbau der organischen Bestandteile (Weichteile) durch Aasfresser, Pilze, Würmer und Milvorganismen 3 Hartteile wie Kalkschalen, Knochen und Zähne bleiben erhalten 4 Überdeckung durch Sediment- oder Schlammablagerungen Sauerstoffmangel weiteres Absinken und Druckerhöhung; oft avohn Mineralstoffeinbau in die HartHeile (erselzen nach und nach die vispringlichen Materialien) 6 weitere Sedimentablagerungen... Ⓒ Verfestigung zu sediment gestein → Fossil (8) im Laufe der Zeit auch Verwerfungen der Erdkruste (> Verformung) Beachte! → Entstehung von Fossilien ist selten ! → Auffinden hängt von vielen Zufällen ab! →>>> geben nur unvollständiges Bild des Evolutionsablaufes! -Bedingungen für die Fassilisation → Vorhandensein eines Sediment gesteinen (Sandstein, Kalustein) →>>> Lebewesen bzw. dessen Überreste sinken schnell ins sediment ein → schnelle Erhältung des Sediments Saverstoffaustausschluss bzw. konservierende Umgebung Hitze / källe / Druck mineral haltige Lösungen Fossilien bleiben un beschadel trotz der durch die Bewegungen der Erduruste bewirkten...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Auffaltungen / Verschiebungen der Sedimentschichten sowie der Verwitterungsprozesse 1 - Bedeutung I Fossilien und ihre Bedeut Fossil konservierter Rest oder Spuren früherer Lebewesen Mikrofossil mikroskopisch kleines Fossil, wie z. B. Bakterien, Pollenkörner, einzellige Pflanzen und Tiere Warum sind Fossilien bedeutsam für uns? dokumentieren die Existenz und die Vielfalt verschiedener Tier- und Pflanzengruppen. beweisen, dass nicht alle Lebewesen von Beginn an vorhanden waren und dass viele Lebewesen ausgestorben sind ermöglichen eine zeitliche Einordnung in die verschiedenen Epochen der Erdgeschichte (wer, wann, wie lange, Reihenfolgel lassen Formenwandel und Geschwindigkeit im Evolutionsprozess erkennen Fossilisation Vorgang der Bildung von Fossilien Paläontologie: Lehre von den Lebewesen vergangener Erdzeitalter Entwicklungsgeschichte kann nachvollzogen werden Entwicklungslinien und verwandtschaftliche Verhältnisse können durch den Vergleich mit rezenten, heute noch lebenden Organismen aufgestellt werden. Arten von Fossilien Körperfassilien Fossilien, bei denen der ganze Körper einschließlich der Weichteile enthalten bleibt. Hartteillassilien anorganische Teile des Körpers (Insektenshelell, Außenshelett) widerstehen der Zersetzung Beispiele: Knochen (Sauriel, Mensch), Schildkröten panzer, Schneckengehäuse, Schuppen, Zähne, Muschelschalen, Steinkeine von Früchten Mumifizierung Konservierung Organismen werden nicht zersetzt, auch Weichteile bleiben erhalten durch. Gerbstoffe (Mooi), Austrocknung (Wüste, Einfrieren (Eis der Arlitis, Daverfrastboden) : Berspiele Mensch, Mammut, diverse Tiere Ein schlüsse • durch Luft abschluss bleiben Organismen erhalten In Bernstein, Erdwachs, Salzschichten, Eis Beispiele Insekten & Gliedertiere (Bernstein fora), Sporen, Pollen, Wasserlebewesen in Salz Sediment fossilien Fossilien, die durch Ablagerung von Sand oder Schlamm (Sedimente) gebildet werden Steinhern vorhandene oder durch Zersetzung entstandene Hohlräume füllen sich mit Sediment, dos später versteinert Beispiele: Ammoniten, Trilobiten, Muscheln, Schnechen, Seeigel, Stängel (Schalen halme) Abdruck Lebewesen oder Teile von ihnen werden in Substrat (2.1B Schlamm) eingeschlossen, Winterlassen. eine leere Gussform, die mit Mineralsalzen gefüllt wild; es entsteht ein Negalivabaliuch Beispiele: Sheletlabdiüche (Quasten flasser, Michaeopteryx), Rinde von Schuppenbäumen (Siegelbaum), Wedel (Fame), Muschelschalen Spuren fossil Lebensspuren werden hinterlassen, mut sediment gefüllt und erhärten Beispiele Fußspuren von Tieren, Mensch, Saurier, Fußspuren von Inseluten, Würmein Versteinerungen mineral hablige Lösungen dringen in das Lebewesen ein und ersetzen die organischen Substanzen (Kieselsäure) Beispiele: Holz von Baumen (Steinerner Wald), Korallenriffe