Biologie /

Fotosynthese - Photophosphorylierung

Fotosynthese - Photophosphorylierung

user profile picture

null null

590 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Fotosynthese - Photophosphorylierung

 BIOLOGIE Fotosynthese Ein Stoffwechselvorgang ernährt unseren Bio-Kurs
• Edukte (Ausgangsstoffel Wasser, Licht, CO₂, Nährstoffe
• Produkte

Kommentare (9)

Teilen

Speichern

404

Lernzettel zum Thema Fotosynthese , Biologie Lk

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

BIOLOGIE Fotosynthese Ein Stoffwechselvorgang ernährt unseren Bio-Kurs • Edukte (Ausgangsstoffel Wasser, Licht, CO₂, Nährstoffe • Produkte (Endstoffel: sauerstoff (0₂), Glukose • Reantionsgleichung: CO₂ + H₂O + Lichtenergie Assimilation (anaboler C6H12O6 + 60₂ + 6H₂O Stoffwechsel I endergonischer Prozess, Stoffwechsel vorgang Die Fotosynthese Den bedeutsamste biologischen Prozess auf der Erde L> Lebewesen decken inren Energiebedarf adurch Sonnenlicht | Foto auto trophie => selostentnahme durch Lichienergie) Die Fotosynthese Hann man in zwei Abschnitte unterteilt werden. 1.1 Fotoreaktion (Lichrabhängige Reaution) Primār reaktion => Lichtenergie wird in chemische Energie umgewandelt. 2.) Synthesereantion (Lichtunabhängige Reartionen) sekundar- reaktion => chemische Energie, wird zum Aufbau energie reicher organischer Stoffe (Glucose) verwendet. fotosynthese elektromagnetische strahlung mit Wellenlängen 400 und +60 nm => bezeichnet man als licht Teilchen im Licht -> Photonen LICHT Murzwellige strahlung ist energiereicher als langwellige Wenn Licht auf Materie trifft, kann es reflektiert werden (zurückgeworfen), transmittiert (durchgelassen) oder absorbier+ (verschlucht) werden. Stoffe, die sichtbares licht absorbieren, heißen Farbstoffe, ale, wenn sie unlöslich nind, auch als pigmente bezeichnet werden. FARBE ABSORPTION IR 冒 500 FOTOSYNTHESE - ÜBERBLICK 800 -120 Absorption (von Chlorophylla) 0 -Absorption blaues Licht 10 LICHTABSORPTION DURCH BLATTPIGMENTE | Fluorescenz Wärme- - Auge empfindet licht als weiße Farbe - verschiedene Wellenlängebereiche: blay 1400-500nm), grün (500 bis 550nm), gelb (550 bis 600nm), not lūber 600pm) -Absorptio rotes Licht KOHLENHYDRATE U. SAUERSTOFFE ALS PRODUKTE 2. Anregungs- zustand angeregter Nachbarmolekul 1. Anregungs zustand • von einem stoff absorbierte Lichimenge in Abhängigkeit von der Wellenlänge => man erhält ein Absorptionsspektrum Energie formen in die strahlungsenergie absorbiert wird: Grundzustand Elektron im Nachbarmolekül Grundzustand des 1. Elektrons - kann in...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

thermische Energie (Wärme) verwandelt werden. stranlung kann Elektionen in Molekülen anregen" - d.n. können in einen höheren Energiezustand versetzt werden. 5 werden dadurch reaktionsfähig => nännen chemische Arbeit leisten -Fotosynthese bedeutsamste biologische prozess auf der Erde. Konnen Energie für Stoffwechsel u. Aufbau körpereigener substanzen ohne Konsum anderer Lebewesen decken organismen nennt man fotoautotroph man braucht für Fotosynthese Kohlenstoffdroxid u. Wasser sowie Licht und Chlolophy] => dabei enstehen Kohlenhydrate u. Sauerstoff auf Honlenstoffdioxid berunt aut ihm d. FOTOsynthese is einzige Hohlenstoff quelle 1 -zentrale schritt = Absorption von Licht u. seine umwandlung in chemische Energie Energiewandler: Blattpigmente, Chlorophyll (Carotinoiden) - Kohlenhydrate L> dienen als Speicher der chemischen Energie gebildete Glucose in Form von starke gesammelt - Sauerstoff, das andere Endprodunt SUMMENGLEICHUNG DER FOTOSYNTHESE Kohlenstoffdioxid + wasser 6C0z + 12H₂0 - Wasset tritt als Ausgangsstoff und als Produkt auf Glucose + Sauerstoff + Wasser C6H₁2O6 + 60₂ + 6H₂O NACHWEIS VON STÄRKE- UND SAUERSTOFF BILDUNG 1 und 2 Experimente zum Nachweis der Bildung von Stärke (links) und von Sauerstoff (rechts) in der Fotosynthese, jeweils vorher - nachher EXPERIMENTE ZUR AUFMÄRUNG DER FOTOSYNTHESE Fadenalge ENGELMANN: seine Experimente zeigen, das Rot- und Blaulicht für Fotosynthese am wirksamsten sind. - er benutzte sauerstoff liebende Banterien als indikatoren" der Fotosyntheseintensitāt - bestranite eine Fadenalge mit Licht unterschiedlicher Wellenlängen => so sammelten sich die Banterien bevorzugt um die von rotem oder blauem Licht bestrahlten Bereiche 1 Experiment von ENGELMANN Bakterien. 1443 000 Prisma 2 Chloroplasten Chromotographische Methode" L bezeichnetes Verfahren, mit dem das Blattgrün" del Pflanzen in verschiedene Farbstoffe auftrennen konnte DÜNNSCHICHTCHROMATOGRAFIE Die Dünnschichtchromatografie, ein wichtiges und schnelles Analyseverfahren Prinzip: Auftrennung eines Stoffgemisches anhand unterschiedlicher Polaritäten der Mischungskomponenten zwischen einer stationären und einer mobilen Phase. à Dient der Identifizierung einzelner Stoffe (detektieren). DC-Folie unten grün oben lila à besser Wechselwirkungen (WW) des grünen Farbstoff mit dem Laufmittel (LM) → „Gleiches mischt sich mit Gleichem" Polar = wasserlöslich = hydrophil Unpolar = wasserunlöslich = hydrophob → Die Substanzen verteilen sich anhand ihrer chemischen Eigenschaften auf beide Phasen: → In der DC der Blattfarbstoffe wandern die eher unpolaren Farbstoffe weiter als die weniger unpolaren. (Transport von gelösten Teilchen mittels mobiler Phase an der stationären Phase vorbei) Retention = Verzögerung der Stoffe durch Wechselwirkungen mit beiden Phasen Rf= Laufstrecke Stoff / Laufstrecke des Fließmittels Mögliche Wechselwirkungen à unterschiedliche organische Substanzen mit verschiedenartigen funktionellen Gruppen à Adsorptionswechselwirkungen der einzelnen Substanzen mit dem Trägermaterial (z.B. H- Brücken) Hohe Wechselwirkungen (WW) mit stationärer Phase à Probestoff wird nur langsam transportiert Geringe Wechselwirkungen (WW) mit der mobilen Phase à Probestoff wird schnell transportiert hoher Rf-Wert CHLOROPLAST Chloroplast Chloroplast absorbiertes Licht Licht Stroma Thylakoid transmittiertes Licht Doppelmembran Grana- Thylakoid Stroma Lumen reflektiertes Licht Ort der Fotosynthese ·Doppelmembran eigene DNA 70s Ribosome ・ in der Regel in pflanzen • unabhängig Teilungsfähig Matrix/Stroma oooo Granathylarroide Lipidtropfen / Fett Stärkekorn Ribosomen 705 äußere 3 Membran innere Membran Stromathy lakoid

Biologie /

Fotosynthese - Photophosphorylierung

Fotosynthese - Photophosphorylierung

user profile picture

null null

590 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Fotosynthese - Photophosphorylierung

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 BIOLOGIE Fotosynthese Ein Stoffwechselvorgang ernährt unseren Bio-Kurs
• Edukte (Ausgangsstoffel Wasser, Licht, CO₂, Nährstoffe
• Produkte

App öffnen

Teilen

Speichern

404

Kommentare (9)

S

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Lernzettel zum Thema Fotosynthese , Biologie Lk

Ähnliche Knows

Fotosynthese - kompletter Überblick

Know Fotosynthese - kompletter Überblick  thumbnail

14510

 

12

Fotosynthese

Know Fotosynthese thumbnail

6378

 

12/13

11

Biologie LK: Fotosynthese

Know Biologie LK: Fotosynthese  thumbnail

956

 

12

Abhängigkeiten der Photosynthese

Know Abhängigkeiten der Photosynthese  thumbnail

1740

 

11/12

Mehr

BIOLOGIE Fotosynthese Ein Stoffwechselvorgang ernährt unseren Bio-Kurs • Edukte (Ausgangsstoffel Wasser, Licht, CO₂, Nährstoffe • Produkte (Endstoffel: sauerstoff (0₂), Glukose • Reantionsgleichung: CO₂ + H₂O + Lichtenergie Assimilation (anaboler C6H12O6 + 60₂ + 6H₂O Stoffwechsel I endergonischer Prozess, Stoffwechsel vorgang Die Fotosynthese Den bedeutsamste biologischen Prozess auf der Erde L> Lebewesen decken inren Energiebedarf adurch Sonnenlicht | Foto auto trophie => selostentnahme durch Lichienergie) Die Fotosynthese Hann man in zwei Abschnitte unterteilt werden. 1.1 Fotoreaktion (Lichrabhängige Reaution) Primār reaktion => Lichtenergie wird in chemische Energie umgewandelt. 2.) Synthesereantion (Lichtunabhängige Reartionen) sekundar- reaktion => chemische Energie, wird zum Aufbau energie reicher organischer Stoffe (Glucose) verwendet. fotosynthese elektromagnetische strahlung mit Wellenlängen 400 und +60 nm => bezeichnet man als licht Teilchen im Licht -> Photonen LICHT Murzwellige strahlung ist energiereicher als langwellige Wenn Licht auf Materie trifft, kann es reflektiert werden (zurückgeworfen), transmittiert (durchgelassen) oder absorbier+ (verschlucht) werden. Stoffe, die sichtbares licht absorbieren, heißen Farbstoffe, ale, wenn sie unlöslich nind, auch als pigmente bezeichnet werden. FARBE ABSORPTION IR 冒 500 FOTOSYNTHESE - ÜBERBLICK 800 -120 Absorption (von Chlorophylla) 0 -Absorption blaues Licht 10 LICHTABSORPTION DURCH BLATTPIGMENTE | Fluorescenz Wärme- - Auge empfindet licht als weiße Farbe - verschiedene Wellenlängebereiche: blay 1400-500nm), grün (500 bis 550nm), gelb (550 bis 600nm), not lūber 600pm) -Absorptio rotes Licht KOHLENHYDRATE U. SAUERSTOFFE ALS PRODUKTE 2. Anregungs- zustand angeregter Nachbarmolekul 1. Anregungs zustand • von einem stoff absorbierte Lichimenge in Abhängigkeit von der Wellenlänge => man erhält ein Absorptionsspektrum Energie formen in die strahlungsenergie absorbiert wird: Grundzustand Elektron im Nachbarmolekül Grundzustand des 1. Elektrons - kann in...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

thermische Energie (Wärme) verwandelt werden. stranlung kann Elektionen in Molekülen anregen" - d.n. können in einen höheren Energiezustand versetzt werden. 5 werden dadurch reaktionsfähig => nännen chemische Arbeit leisten -Fotosynthese bedeutsamste biologische prozess auf der Erde. Konnen Energie für Stoffwechsel u. Aufbau körpereigener substanzen ohne Konsum anderer Lebewesen decken organismen nennt man fotoautotroph man braucht für Fotosynthese Kohlenstoffdroxid u. Wasser sowie Licht und Chlolophy] => dabei enstehen Kohlenhydrate u. Sauerstoff auf Honlenstoffdioxid berunt aut ihm d. FOTOsynthese is einzige Hohlenstoff quelle 1 -zentrale schritt = Absorption von Licht u. seine umwandlung in chemische Energie Energiewandler: Blattpigmente, Chlorophyll (Carotinoiden) - Kohlenhydrate L> dienen als Speicher der chemischen Energie gebildete Glucose in Form von starke gesammelt - Sauerstoff, das andere Endprodunt SUMMENGLEICHUNG DER FOTOSYNTHESE Kohlenstoffdioxid + wasser 6C0z + 12H₂0 - Wasset tritt als Ausgangsstoff und als Produkt auf Glucose + Sauerstoff + Wasser C6H₁2O6 + 60₂ + 6H₂O NACHWEIS VON STÄRKE- UND SAUERSTOFF BILDUNG 1 und 2 Experimente zum Nachweis der Bildung von Stärke (links) und von Sauerstoff (rechts) in der Fotosynthese, jeweils vorher - nachher EXPERIMENTE ZUR AUFMÄRUNG DER FOTOSYNTHESE Fadenalge ENGELMANN: seine Experimente zeigen, das Rot- und Blaulicht für Fotosynthese am wirksamsten sind. - er benutzte sauerstoff liebende Banterien als indikatoren" der Fotosyntheseintensitāt - bestranite eine Fadenalge mit Licht unterschiedlicher Wellenlängen => so sammelten sich die Banterien bevorzugt um die von rotem oder blauem Licht bestrahlten Bereiche 1 Experiment von ENGELMANN Bakterien. 1443 000 Prisma 2 Chloroplasten Chromotographische Methode" L bezeichnetes Verfahren, mit dem das Blattgrün" del Pflanzen in verschiedene Farbstoffe auftrennen konnte DÜNNSCHICHTCHROMATOGRAFIE Die Dünnschichtchromatografie, ein wichtiges und schnelles Analyseverfahren Prinzip: Auftrennung eines Stoffgemisches anhand unterschiedlicher Polaritäten der Mischungskomponenten zwischen einer stationären und einer mobilen Phase. à Dient der Identifizierung einzelner Stoffe (detektieren). DC-Folie unten grün oben lila à besser Wechselwirkungen (WW) des grünen Farbstoff mit dem Laufmittel (LM) → „Gleiches mischt sich mit Gleichem" Polar = wasserlöslich = hydrophil Unpolar = wasserunlöslich = hydrophob → Die Substanzen verteilen sich anhand ihrer chemischen Eigenschaften auf beide Phasen: → In der DC der Blattfarbstoffe wandern die eher unpolaren Farbstoffe weiter als die weniger unpolaren. (Transport von gelösten Teilchen mittels mobiler Phase an der stationären Phase vorbei) Retention = Verzögerung der Stoffe durch Wechselwirkungen mit beiden Phasen Rf= Laufstrecke Stoff / Laufstrecke des Fließmittels Mögliche Wechselwirkungen à unterschiedliche organische Substanzen mit verschiedenartigen funktionellen Gruppen à Adsorptionswechselwirkungen der einzelnen Substanzen mit dem Trägermaterial (z.B. H- Brücken) Hohe Wechselwirkungen (WW) mit stationärer Phase à Probestoff wird nur langsam transportiert Geringe Wechselwirkungen (WW) mit der mobilen Phase à Probestoff wird schnell transportiert hoher Rf-Wert CHLOROPLAST Chloroplast Chloroplast absorbiertes Licht Licht Stroma Thylakoid transmittiertes Licht Doppelmembran Grana- Thylakoid Stroma Lumen reflektiertes Licht Ort der Fotosynthese ·Doppelmembran eigene DNA 70s Ribosome ・ in der Regel in pflanzen • unabhängig Teilungsfähig Matrix/Stroma oooo Granathylarroide Lipidtropfen / Fett Stärkekorn Ribosomen 705 äußere 3 Membran innere Membran Stromathy lakoid