Biologie /

Herz

Herz

 Hery Anatomic
Rist
Obere Hohlvene
Mitralklappe
Untere Hohlvene Sehnenfaden
rechter Vorhof
Papillarmuskel
linke Kammer
Aortenklappe
Aorta
Tr

Herz

user profile picture

🤍 Letizia 🤍

78 Followers

Teilen

Speichern

213

 

12

Lernzettel

Anatomie Physiologie Kreisläufe

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Hery Anatomic Rist Obere Hohlvene Mitralklappe Untere Hohlvene Sehnenfaden rechter Vorhof Papillarmuskel linke Kammer Aortenklappe Aorta Trikuspidalklappe Sehnenfäden Papillarmuskel rechte kammer Pulmonalklappe Lungenarterie Lungenvenen linker Vorhof - muskuläres Hohlorgan - zentrale Pumpstation - linke Herzseite ist kräftiger - fasustgroß Mann: ca. 300g Frau: ca. 260g Lage: im mittlerem Teil des Brustkorbs (Mediastinum) zwischen den beiden Lungenflügeln. Von vorne dient das Brustbein (Sternum) als Schutz, hinten liegt das Herz der Speiseröhre (Ösophagus), der Luftröhre (Trachea), der Brustwirbelsäule, der unteren Hohlvene (Vena cava inferior) und der großen Körperschlagader (Aorta) an. Nach unten liegt es dem Zwerchfell (Diaphragma) und nach oben den Gefäßstämmen an. Die Arterien und Venen verlaufen parallel zueinander und sind im ganzen Körper zu finden. Die Aorta und die untere und obere Hohlvene sind die einzigen Gefäße, die nicht genau parallel zueinander laufen. Herzscheidewand Herzinnenhaut Herzmuskel Herzbeutel Herzkranzgefäße: -> Koronararterien - kranzförmige Arterien um das Herz - entspringt der Aorta kurz hinter der Aortenklappe - versorgt das Herz Herycand Perikard Myokard Endokard TI Perikard TT Epikard Perikardhöhle Ventilebene Perikard (Herzbeutel): Mitralklappe | Trikuspidalklappe Aortenklappe Pulmonal klappe Perikard - fibröses Perikard -> ganz außen - Partielles Blatt Perikardhöhle - Zwischen diesen beiden Schichten ist eine klare Flüssigkeit (Herzbeutelflüssigkeit), die während der Herz- und Lungentätigkeit das Gleiten der beiden Schichten ohne Reibung ermöglicht. Epikard - glatte außenhaut - Innerer Teil des Herzbeutels - ermöglicht elastische Anpassung - Liegt Myokardinfarkt auf - Viscerales Blatt des Herzbeutels Mitral- und Trikuspidalklappe -Klappen zwischen Vorhöfen und Kammern -bestehen aus dünnem weißen Bindegewebe Myokard (Herzmuskel): -werden Segel Klappen genannt -Sehnenfäden verbinden die Segel mit Papillarmuskeln bei Kontraktion -> verkleinert Hohlräume Pumpt Blut in Arterien Like Seite ist stärker Endokard (Herzinnenhaut): glatte Innenausklidung Ermöglicht Reibungskräften Blutfluss bedeckt auch Herzklappen Die Segel- und Taschenklappen liegen alle...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

in einer Ebene, der sogenannten Ventilebene (da die Klappen wie Ventile arbeiten) des Herzens. Diese Ventilebene liegt zwischen den Vorhöfen und den Kammern, die Klappen sind dort ringförmig an dem Bindegewebe der Herzinnenhaut (Endokard) aufgehängt. Aorten- und Pulmonalklappe: -Klappen zwischen den Kammern und großen Schlagadern -Taschen Klappen -Blut aus der Kammer austreiben Taschen weichen auseinander Öffnung -> füllen sich mit zurück strömenden Blut kein Blut kann in die Kammer zurück Fachbegriffe des Horzens Hersinnenraume Obere Hohlvene Untere Hohlvene rechter Vorhof Trikuspidalklappe Sehnenfäden Papillarmuskel rechte Kammer Pulmonalklappe Lungenarterie Lungenvenen linker Vorhof Mitralklappe Sehnenfaden Papillarmuskel linke Kammer Aortenklappe Aorta Herzwände Herzscheidewand Herzinnenhaut Herzmuskel Herzbeutel Vena cava superior vena cava inferior Atrium dextrum Valva tricuspidalis Musculus papillaris Ventriculus dexter Valva trunci pulmonalis Truncus pulmonalis/Arteria pulmonalis vena pulmonalis Atrium sinister Valva mitralis musculus papillaris Ventriculus sinister Valva aortae Aorta Septum interventriculare Endokard Myokard Epikard (innen) Perikardhöhle Perikard (außen) Herzkreislauf Lungenkreislauf = - kleiner Kreislauf obere Hohlvene- (V. cava superior) Lungenvene (V. pulmonalis) rechter Vorhof rechte Kammer untere Hohlvene- (V. cava inferior) Körperkreislauf = großer Kreislauf Kapillargebiet der oberen Körperhälfte Kapillargebiet der Lunge Lungenarterie (A. pulmonalis) Aorta linker Vorhof linke Kammer Kapillargebiet der unteren Körperhälfte Die Blutkreisläufe werden in vier Teile unterschieden: In den Körperkreislauf (großer Kreislauf), in den Lungenkreislauf (kleiner Kreislauf), in den Pfortaderkreislauf und in den fetalen Kreislauf. Körperkreislauf Der große Kreislauf beginnt ab der linken Herzkammer, von dort aus wird das sauerstoffreiche Blut durch die Aortenklappe in die Aorta gepumpt. Von der Aorta zweigen die Schlagadern (Arterien) ab, von denen zweigen sich dann weitere Arteriolen ab, die das sauerstoffreiche Blut bis in die feinen Kapillaren (feinste Gefäßstrukturen) transportieren. Die Kapillaren ermöglichen, das jede einzelne Körperzelle mit sauerstoffreichem Blut und Nährstoffen versorgt wird. Gleichzeitig nehmen die Kapillaren das sauerstoffarme Blut aus dem Gewebe auf und transportieren es über die Venolen in die Venen. Die Kapillaren sind sozusagen Bindeglied zwischen Arterien, Gewebe und Venen. Das Venöse Blut aus allen Venen fließt letztendlich in unseren zwei großen Körpervenen zusammen, in die obere und untere Hohlvene. Diese führen zum Herzen hin und münden in den rechten Vorhof ein. Lungenkreislauf Der Lungenkreislauf beginnt nach der rechten Kammer, wenn das Blut durch die Pulmonalklappe in die Lungenarterie einströmt. Die Lungenarterie teilt sich in zwei Äste auf. Jeder Ast führt zu einem Lungenflügel. Im rechten und linken Lungenflügel verzweigt sich jeweils der Ast in viele Arteriolen. Diese gehen in die Kapillaren über Der Gasaustausch beinhaltet, dass das Kohlenstoffdioxid (CO2), welches im venösen Blut vorhanden ist, durch die Kapillaren an die Lungenbläschen abgegeben wird. Dieses atmen wir aus, gleichzeitig atmen wir Sauerstoff (02) aus der Luft ein. Der Sauerstoff wird jetzt über die Lungenbläschen in die Kapillaren aufgenommen und in die Venolen geleitet. Diese führen in jedem Lungenflügel zu zwei Venen, sodass im linken Vorhof vier Lungenvenen mit sauerstoffreichem Blut ankommen.

Biologie /

Herz

Herz

user profile picture

🤍 Letizia 🤍

78 Followers
 

12

Lernzettel

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 Hery Anatomic
Rist
Obere Hohlvene
Mitralklappe
Untere Hohlvene Sehnenfaden
rechter Vorhof
Papillarmuskel
linke Kammer
Aortenklappe
Aorta
Tr

App öffnen

Anatomie Physiologie Kreisläufe

Ähnliche Knows

J

Das Herz

Know Das Herz thumbnail

59

 

11/12/13

L

31

Herzkreislaufsystem und Herzinsuffizienz

Know Herzkreislaufsystem und Herzinsuffizienz  thumbnail

306

 

13

user profile picture

69

Herzkreislauf und Erkrankungen

Know Herzkreislauf und  Erkrankungen  thumbnail

14

 

13

P

Herz - Anatomie und Physiologie

Know Herz - Anatomie und Physiologie  thumbnail

51

 

11/12/13

Hery Anatomic Rist Obere Hohlvene Mitralklappe Untere Hohlvene Sehnenfaden rechter Vorhof Papillarmuskel linke Kammer Aortenklappe Aorta Trikuspidalklappe Sehnenfäden Papillarmuskel rechte kammer Pulmonalklappe Lungenarterie Lungenvenen linker Vorhof - muskuläres Hohlorgan - zentrale Pumpstation - linke Herzseite ist kräftiger - fasustgroß Mann: ca. 300g Frau: ca. 260g Lage: im mittlerem Teil des Brustkorbs (Mediastinum) zwischen den beiden Lungenflügeln. Von vorne dient das Brustbein (Sternum) als Schutz, hinten liegt das Herz der Speiseröhre (Ösophagus), der Luftröhre (Trachea), der Brustwirbelsäule, der unteren Hohlvene (Vena cava inferior) und der großen Körperschlagader (Aorta) an. Nach unten liegt es dem Zwerchfell (Diaphragma) und nach oben den Gefäßstämmen an. Die Arterien und Venen verlaufen parallel zueinander und sind im ganzen Körper zu finden. Die Aorta und die untere und obere Hohlvene sind die einzigen Gefäße, die nicht genau parallel zueinander laufen. Herzscheidewand Herzinnenhaut Herzmuskel Herzbeutel Herzkranzgefäße: -> Koronararterien - kranzförmige Arterien um das Herz - entspringt der Aorta kurz hinter der Aortenklappe - versorgt das Herz Herycand Perikard Myokard Endokard TI Perikard TT Epikard Perikardhöhle Ventilebene Perikard (Herzbeutel): Mitralklappe | Trikuspidalklappe Aortenklappe Pulmonal klappe Perikard - fibröses Perikard -> ganz außen - Partielles Blatt Perikardhöhle - Zwischen diesen beiden Schichten ist eine klare Flüssigkeit (Herzbeutelflüssigkeit), die während der Herz- und Lungentätigkeit das Gleiten der beiden Schichten ohne Reibung ermöglicht. Epikard - glatte außenhaut - Innerer Teil des Herzbeutels - ermöglicht elastische Anpassung - Liegt Myokardinfarkt auf - Viscerales Blatt des Herzbeutels Mitral- und Trikuspidalklappe -Klappen zwischen Vorhöfen und Kammern -bestehen aus dünnem weißen Bindegewebe Myokard (Herzmuskel): -werden Segel Klappen genannt -Sehnenfäden verbinden die Segel mit Papillarmuskeln bei Kontraktion -> verkleinert Hohlräume Pumpt Blut in Arterien Like Seite ist stärker Endokard (Herzinnenhaut): glatte Innenausklidung Ermöglicht Reibungskräften Blutfluss bedeckt auch Herzklappen Die Segel- und Taschenklappen liegen alle...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

in einer Ebene, der sogenannten Ventilebene (da die Klappen wie Ventile arbeiten) des Herzens. Diese Ventilebene liegt zwischen den Vorhöfen und den Kammern, die Klappen sind dort ringförmig an dem Bindegewebe der Herzinnenhaut (Endokard) aufgehängt. Aorten- und Pulmonalklappe: -Klappen zwischen den Kammern und großen Schlagadern -Taschen Klappen -Blut aus der Kammer austreiben Taschen weichen auseinander Öffnung -> füllen sich mit zurück strömenden Blut kein Blut kann in die Kammer zurück Fachbegriffe des Horzens Hersinnenraume Obere Hohlvene Untere Hohlvene rechter Vorhof Trikuspidalklappe Sehnenfäden Papillarmuskel rechte Kammer Pulmonalklappe Lungenarterie Lungenvenen linker Vorhof Mitralklappe Sehnenfaden Papillarmuskel linke Kammer Aortenklappe Aorta Herzwände Herzscheidewand Herzinnenhaut Herzmuskel Herzbeutel Vena cava superior vena cava inferior Atrium dextrum Valva tricuspidalis Musculus papillaris Ventriculus dexter Valva trunci pulmonalis Truncus pulmonalis/Arteria pulmonalis vena pulmonalis Atrium sinister Valva mitralis musculus papillaris Ventriculus sinister Valva aortae Aorta Septum interventriculare Endokard Myokard Epikard (innen) Perikardhöhle Perikard (außen) Herzkreislauf Lungenkreislauf = - kleiner Kreislauf obere Hohlvene- (V. cava superior) Lungenvene (V. pulmonalis) rechter Vorhof rechte Kammer untere Hohlvene- (V. cava inferior) Körperkreislauf = großer Kreislauf Kapillargebiet der oberen Körperhälfte Kapillargebiet der Lunge Lungenarterie (A. pulmonalis) Aorta linker Vorhof linke Kammer Kapillargebiet der unteren Körperhälfte Die Blutkreisläufe werden in vier Teile unterschieden: In den Körperkreislauf (großer Kreislauf), in den Lungenkreislauf (kleiner Kreislauf), in den Pfortaderkreislauf und in den fetalen Kreislauf. Körperkreislauf Der große Kreislauf beginnt ab der linken Herzkammer, von dort aus wird das sauerstoffreiche Blut durch die Aortenklappe in die Aorta gepumpt. Von der Aorta zweigen die Schlagadern (Arterien) ab, von denen zweigen sich dann weitere Arteriolen ab, die das sauerstoffreiche Blut bis in die feinen Kapillaren (feinste Gefäßstrukturen) transportieren. Die Kapillaren ermöglichen, das jede einzelne Körperzelle mit sauerstoffreichem Blut und Nährstoffen versorgt wird. Gleichzeitig nehmen die Kapillaren das sauerstoffarme Blut aus dem Gewebe auf und transportieren es über die Venolen in die Venen. Die Kapillaren sind sozusagen Bindeglied zwischen Arterien, Gewebe und Venen. Das Venöse Blut aus allen Venen fließt letztendlich in unseren zwei großen Körpervenen zusammen, in die obere und untere Hohlvene. Diese führen zum Herzen hin und münden in den rechten Vorhof ein. Lungenkreislauf Der Lungenkreislauf beginnt nach der rechten Kammer, wenn das Blut durch die Pulmonalklappe in die Lungenarterie einströmt. Die Lungenarterie teilt sich in zwei Äste auf. Jeder Ast führt zu einem Lungenflügel. Im rechten und linken Lungenflügel verzweigt sich jeweils der Ast in viele Arteriolen. Diese gehen in die Kapillaren über Der Gasaustausch beinhaltet, dass das Kohlenstoffdioxid (CO2), welches im venösen Blut vorhanden ist, durch die Kapillaren an die Lungenbläschen abgegeben wird. Dieses atmen wir aus, gleichzeitig atmen wir Sauerstoff (02) aus der Luft ein. Der Sauerstoff wird jetzt über die Lungenbläschen in die Kapillaren aufgenommen und in die Venolen geleitet. Diese führen in jedem Lungenflügel zu zwei Venen, sodass im linken Vorhof vier Lungenvenen mit sauerstoffreichem Blut ankommen.