Biologie /

Meiose

Meiose

 Meiose
Funktion:
Vorkommen: In den Geschlechtsorganen und bei der geschlechtlichen Fortpflanzung
Bildung von Keimzellen; Neukombination des

Meiose

user profile picture

𝕵𝖚𝖑𝖎𝖓𝖆

128 Followers

Teilen

Speichern

165

 

11/10

Lernzettel

Bildung von Keimzellen durch Meiose; Spermatogenese & Oogenese

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Meiose Funktion: Vorkommen: In den Geschlechtsorganen und bei der geschlechtlichen Fortpflanzung Bildung von Keimzellen; Neukombination des genetischen Materials Ablauf: Zwei Kernteilungen Reifeteilung I trennt die homologen Zwei- Chromatic-Chromosomen, Reifetei- lung II trennt die Zwei-Chromatid-Chromosomen; intra- & interchromosomale Rekombination Ergebnis: vier Keimzellen mit haploidem Chromosomensatz; nicht erbgleiche zellen 1. Reifeteilung Interphase ● Verdopplung des genetischen Materials Prophase I • Chromatinfäden spiralisien sich - Kondensation homologe Chromosomen lagern sich eng parallel zueinander an • Tetrade aus 4 Chromatiden X+X = XX Kernmembran löst sich auf Metaphase I Tetrade ordnen sich an der Aqua- torialebene an Je ein Chromosom (2 Chromatiden) weist zu einem Spindelpol hin Anaphase I Chromosom enpaare aufgetrennt - zu Polen gezogen → Meiose: ganzes Chromosom → Mitose: einzelne Chromatiden Telophase I Bildung von Kernhülle um beide Chromosomensätze - diploid **** Ziel: Trennung homologer Chromosomenpaare nach Crossing-over 8 XX Spindelapparate bilden sich aus J XX 88 Cytokinese * X 8 88 Prophase II 2. Reifeteilung • Bildung neuer Spindelapparat Kemmembran löst sich auf Metaphase II ● Zwei-Chromatid-Chromosomen ordnen sich wieder an der Äquatorialebene an Anaphase II ● ● Trennung der Chromosomen in zwei Ein-Chromatid-Chromosomen mithilfe der Telophase II Aus beiden Tochterzellen entstehen jeweils 2 neue - insgesamt 4 Tochterzellen mit haploidem Spindelfasem (Mikrotobuli) Chromosomensatz neue Kernhülle und zellmembran Spermatogenese }} Bildung von männlichen Geschlechtszellen 4 gleichwertige Spermienzellen, die alle aktiv jeweils eine Eizelle befruchten können ● Oogenese }} Bildung weiblicher Geschlechtszellen nur eine funktionsfähige Eizelle - sehr groß und cytoplasmareich 3 kleine zellen (Polkörperchen) sind funktionslos und werden vom Körper abgebaut

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Biologie /

Meiose

user profile picture

𝕵𝖚𝖑𝖎𝖓𝖆  

Follow

128 Followers

 Meiose
Funktion:
Vorkommen: In den Geschlechtsorganen und bei der geschlechtlichen Fortpflanzung
Bildung von Keimzellen; Neukombination des

App öffnen

Bildung von Keimzellen durch Meiose; Spermatogenese & Oogenese

Ähnliche Knows

user profile picture

2

Genetik

Know Genetik thumbnail

89

 

11/12

user profile picture

2

Meiose

Know Meiose  thumbnail

4

 

11/12

user profile picture

Meiose

Know Meiose thumbnail

43

 

11/10

M

4

Mitose und Meiose

Know Mitose und Meiose thumbnail

11

 

12

Meiose Funktion: Vorkommen: In den Geschlechtsorganen und bei der geschlechtlichen Fortpflanzung Bildung von Keimzellen; Neukombination des genetischen Materials Ablauf: Zwei Kernteilungen Reifeteilung I trennt die homologen Zwei- Chromatic-Chromosomen, Reifetei- lung II trennt die Zwei-Chromatid-Chromosomen; intra- & interchromosomale Rekombination Ergebnis: vier Keimzellen mit haploidem Chromosomensatz; nicht erbgleiche zellen 1. Reifeteilung Interphase ● Verdopplung des genetischen Materials Prophase I • Chromatinfäden spiralisien sich - Kondensation homologe Chromosomen lagern sich eng parallel zueinander an • Tetrade aus 4 Chromatiden X+X = XX Kernmembran löst sich auf Metaphase I Tetrade ordnen sich an der Aqua- torialebene an Je ein Chromosom (2 Chromatiden) weist zu einem Spindelpol hin Anaphase I Chromosom enpaare aufgetrennt - zu Polen gezogen → Meiose: ganzes Chromosom → Mitose: einzelne Chromatiden Telophase I Bildung von Kernhülle um beide Chromosomensätze - diploid **** Ziel: Trennung homologer Chromosomenpaare nach Crossing-over 8 XX Spindelapparate bilden sich aus J XX 88 Cytokinese * X 8 88 Prophase II 2. Reifeteilung • Bildung neuer Spindelapparat Kemmembran löst sich auf Metaphase II ● Zwei-Chromatid-Chromosomen ordnen sich wieder an der Äquatorialebene an Anaphase II ● ● Trennung der Chromosomen in zwei Ein-Chromatid-Chromosomen mithilfe der Telophase II Aus beiden Tochterzellen entstehen jeweils 2 neue - insgesamt 4 Tochterzellen mit haploidem Spindelfasem (Mikrotobuli) Chromosomensatz neue Kernhülle und zellmembran Spermatogenese }} Bildung von männlichen Geschlechtszellen 4 gleichwertige Spermienzellen, die alle aktiv jeweils eine Eizelle befruchten können ● Oogenese }} Bildung weiblicher Geschlechtszellen nur eine funktionsfähige Eizelle - sehr groß und cytoplasmareich 3 kleine zellen (Polkörperchen) sind funktionslos und werden vom Körper abgebaut

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen