Biologie /

Mitose und Meiose

Mitose und Meiose

 Mitose
Die Mitose beinhaltet Kernteilungsvorgänge, durch die aus diploiden Körperzellen wiederum
diploide Tochterzellen hervorgehen. Die Mi

Mitose und Meiose

L

Lilien

26 Followers

Teilen

Speichern

107

 

11/12/10

Lernzettel

Ablauf von Meiose und Mitose

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mitose Die Mitose beinhaltet Kernteilungsvorgänge, durch die aus diploiden Körperzellen wiederum diploide Tochterzellen hervorgehen. Die Mitose führt also dazu, dass während der Entwicklung eines Lebewesens Zellen entstehen, die untereinander alle eine identische chromosomale und genetische Ausstattung haben. Sie ist damit Voraussetzung für Wachstum und Regeneration. Ablauf der Mitose (Zellzyklus) 1. Interphase (Voraussetzung für Mitose) Gapphase 1/G1-Phase: Stoffwechsel und Wachstum Synthese-Phase/ S-Phase: • Verdopplung der Einchromatid-Chromosomen (DNA-Replikation) G2-Phase • Prüfung der DNA • Synthese weiterer Stoffe • Vorbereitung auf die Mitose 2. Prophase ● Kernmembran wird aufgelöst DNA wird aufgerollt (Spiralisierung) Doppelchromosomen werden sichtbar • Kernkörperchen (Nucleoli) werden aufgelöst Spindelfasern und Spindelapparat entstehen 3. Metaphase Doppelchromosomen sind in der Äquatorialebene angeordnet An den Zentromeren mit den Spindelfasern verbunden 4. Anaphase Doppelchromosomen werden getrennt ● 5. Telophase An jedem Pol bildet sich eine neue Kernmembran, die die Chromosomen umschließt Je ein Einchromatid-Chromosom wandert mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle • Durch die Teilung des Zellplasmas entstehen zwei neue Zellen Jede Tochterzelle bildet einen neues Kernkörperchen aus Der Spindelapperat löst sich auf . ● • Entspiralisierung der Einchromatid-Chromosomen Entspiralisierte ONA 8 Spindelfaser go a Der Ablauf der Mitose sichert die exakte Weitergabe der Erbinformation bei der Teilung von Körperzellen eines Individuums. Die Tochterzellen werden mit der identischen Erbinformation ausgestattet wie die Mutterzelle. Entspiralisierte DNA Zellmembran dpf Lilien -Nucleoli ·Kernmembran Doppelchromatid Chromosomen -Spindel apparat. -Aquatorial- ebene Pol Einchromatid- Chromosomen -Nucleoli ● Meiose Bei der Befruchtung verschmelzen die Zellkerne der Eizelle und des Spermiums. Hätten beide Keimzellen einen doppelten Chromosomensatz, würde die befruchtete Eizelle (Zygote) einen vierfachen Satz aufweisen. Um eine Zunahme der Chromosomenzahl zu verhindern, muss also ein Vorgang stattfinden, bei dem...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

der diploide Chronosomensatz der Keimzellen auf den haploiden reduziert wird. Die in zwei Schritten verlaufende Reduktion des diploiden auf einen haploiden Chromosomensatz bei der Keimzellenbildung bezeichnet man als Meiose oder Reifeteilung. Xx Haploid- einfacher Chromosomensatz (23 Chromosomen) Diploid= doppelter Chromosomensatz (23 Chromosomenpaare) XxXx Meiose 1: Reduktionsteilung Prophase 1: Mütterliche Chromosomen lagern sich an homologe väterliche Chromosomen an . • Es kann zu intrachromosomaler Rekombination (crossing-over) kommen Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf Der Spindelapparat entsteht DNA kondensiert Metaphase 1: • Die Chromosomenpaare reihen sich an der Äquatorialebene auf Anaphase 1: Chromosomen werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern auf eine Seite gezogen (Jeweils ein vollständiger haploider Satz Telophase 1: DNA dekondensiert Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich Spindelapparat löst sich auf • Um die Chromosomen bildet sich für kurze Zeit eine provisorische Kernmembran Die Zelle teilt sich diploide Mutterzelle Aquatorial- 2 haploide Tochterzellen xx X Spindel- apparat crossing- over Spindelfaser Kernhülle • Prophase 2: ● Meiose 2: Aquationsteilung Ausgangssituation: haploide Mutterzelle ● • DNA kondensiert Kernhülle und Nucleoli lösen sich auf Spindelapparat entsteht ● !Kein crossing-over! Metaphase 2: Chromosomen reihen sich an der Äquatorialebene auf Chromosomen Anaphase 2: Chromatide werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern auf eine Seite gezogen Telophase 2: Chromatid. • DNA dekondensiert • Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich Spindelapparat löst sich auf • die Zellen teilen sich 2 haploide Mutterzellen (2-Chromatid- Chromosomen) XL X TXI (^-Chromatid- Chromosomen) SS. g 4 haploide Tochterzellen Die Meiose dient zur sexuellen Fortpflanzung, notwendigen Reduktion des Chromosomensatzes sowie der Neukombination der Erbanlagen bei der Keimzellbildung. Sie ist dafür verantwortlich, dass die Nachkommen eine andere genetische Information haben als ihre Eltern und auch untereinander genetisch verschieden sind.

Biologie /

Mitose und Meiose

L

Lilien  

Follow

26 Followers

 Mitose
Die Mitose beinhaltet Kernteilungsvorgänge, durch die aus diploiden Körperzellen wiederum
diploide Tochterzellen hervorgehen. Die Mi

App öffnen

Ablauf von Meiose und Mitose

Ähnliche Knows

user profile picture

1

Vergleich Mitose und Meiose

Know Vergleich Mitose und Meiose thumbnail

4

 

11

L

Mitose und Meiose

Know Mitose und Meiose  thumbnail

229

 

11/9/10

M

3

Meiose, geschlechtliche Zellteilung

Know Meiose, geschlechtliche Zellteilung  thumbnail

3

 

11/12/10

user profile picture

1

Meiose

Know Meiose thumbnail

54

 

12

Mitose Die Mitose beinhaltet Kernteilungsvorgänge, durch die aus diploiden Körperzellen wiederum diploide Tochterzellen hervorgehen. Die Mitose führt also dazu, dass während der Entwicklung eines Lebewesens Zellen entstehen, die untereinander alle eine identische chromosomale und genetische Ausstattung haben. Sie ist damit Voraussetzung für Wachstum und Regeneration. Ablauf der Mitose (Zellzyklus) 1. Interphase (Voraussetzung für Mitose) Gapphase 1/G1-Phase: Stoffwechsel und Wachstum Synthese-Phase/ S-Phase: • Verdopplung der Einchromatid-Chromosomen (DNA-Replikation) G2-Phase • Prüfung der DNA • Synthese weiterer Stoffe • Vorbereitung auf die Mitose 2. Prophase ● Kernmembran wird aufgelöst DNA wird aufgerollt (Spiralisierung) Doppelchromosomen werden sichtbar • Kernkörperchen (Nucleoli) werden aufgelöst Spindelfasern und Spindelapparat entstehen 3. Metaphase Doppelchromosomen sind in der Äquatorialebene angeordnet An den Zentromeren mit den Spindelfasern verbunden 4. Anaphase Doppelchromosomen werden getrennt ● 5. Telophase An jedem Pol bildet sich eine neue Kernmembran, die die Chromosomen umschließt Je ein Einchromatid-Chromosom wandert mithilfe der Spindelfasern zu einem Pol der Zelle • Durch die Teilung des Zellplasmas entstehen zwei neue Zellen Jede Tochterzelle bildet einen neues Kernkörperchen aus Der Spindelapperat löst sich auf . ● • Entspiralisierung der Einchromatid-Chromosomen Entspiralisierte ONA 8 Spindelfaser go a Der Ablauf der Mitose sichert die exakte Weitergabe der Erbinformation bei der Teilung von Körperzellen eines Individuums. Die Tochterzellen werden mit der identischen Erbinformation ausgestattet wie die Mutterzelle. Entspiralisierte DNA Zellmembran dpf Lilien -Nucleoli ·Kernmembran Doppelchromatid Chromosomen -Spindel apparat. -Aquatorial- ebene Pol Einchromatid- Chromosomen -Nucleoli ● Meiose Bei der Befruchtung verschmelzen die Zellkerne der Eizelle und des Spermiums. Hätten beide Keimzellen einen doppelten Chromosomensatz, würde die befruchtete Eizelle (Zygote) einen vierfachen Satz aufweisen. Um eine Zunahme der Chromosomenzahl zu verhindern, muss also ein Vorgang stattfinden, bei dem...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

der diploide Chronosomensatz der Keimzellen auf den haploiden reduziert wird. Die in zwei Schritten verlaufende Reduktion des diploiden auf einen haploiden Chromosomensatz bei der Keimzellenbildung bezeichnet man als Meiose oder Reifeteilung. Xx Haploid- einfacher Chromosomensatz (23 Chromosomen) Diploid= doppelter Chromosomensatz (23 Chromosomenpaare) XxXx Meiose 1: Reduktionsteilung Prophase 1: Mütterliche Chromosomen lagern sich an homologe väterliche Chromosomen an . • Es kann zu intrachromosomaler Rekombination (crossing-over) kommen Kernhülle und Kernkörperchen lösen sich auf Der Spindelapparat entsteht DNA kondensiert Metaphase 1: • Die Chromosomenpaare reihen sich an der Äquatorialebene auf Anaphase 1: Chromosomen werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern auf eine Seite gezogen (Jeweils ein vollständiger haploider Satz Telophase 1: DNA dekondensiert Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich Spindelapparat löst sich auf • Um die Chromosomen bildet sich für kurze Zeit eine provisorische Kernmembran Die Zelle teilt sich diploide Mutterzelle Aquatorial- 2 haploide Tochterzellen xx X Spindel- apparat crossing- over Spindelfaser Kernhülle • Prophase 2: ● Meiose 2: Aquationsteilung Ausgangssituation: haploide Mutterzelle ● • DNA kondensiert Kernhülle und Nucleoli lösen sich auf Spindelapparat entsteht ● !Kein crossing-over! Metaphase 2: Chromosomen reihen sich an der Äquatorialebene auf Chromosomen Anaphase 2: Chromatide werden getrennt und mithilfe der Spindelfasern auf eine Seite gezogen Telophase 2: Chromatid. • DNA dekondensiert • Kernhülle und Kernkörperchen bilden sich Spindelapparat löst sich auf • die Zellen teilen sich 2 haploide Mutterzellen (2-Chromatid- Chromosomen) XL X TXI (^-Chromatid- Chromosomen) SS. g 4 haploide Tochterzellen Die Meiose dient zur sexuellen Fortpflanzung, notwendigen Reduktion des Chromosomensatzes sowie der Neukombination der Erbanlagen bei der Keimzellbildung. Sie ist dafür verantwortlich, dass die Nachkommen eine andere genetische Information haben als ihre Eltern und auch untereinander genetisch verschieden sind.