Biologie /

Ökologie

Ökologie

 v Maro
begets
kchott
O
aka
S
jutoc
sau
SAU
Conaki
Freeto
TRA L
scen
G.B.
2. Kursarbeit - Bio
1. In einem Experiment wurden abgekochte, heiß

Kommentare (3)

Teilen

Speichern

210

Ökologie

F

Franzi

48 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Klausur

Klausur/Kursarbeit Biologie 11/2 Thema Ökologie 11 Punkte (Note 2)

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

v Maro begets kchott O aka S jutoc sau SAU Conaki Freeto TRA L scen G.B. 2. Kursarbeit - Bio 1. In einem Experiment wurden abgekochte, heiße Kartoffeln verschiedener Form und Größe mit einem Thermometer versehen. Anschließend ließ man sie 15 Minuten an der Luft bei Raumtemperatur stehen. Danach wurde die Temperaturdifferenz notiert. Kartoffel groß, rund groß, länglich klein, rund klein, länglich Temperatur (°C) 40 - Kartoffel 30 Temperaturabnahme nach 15 min in °C 20 10 11 12 17 19 Abb. 1: Temperaturmessung bei heißen Kartoffeln mit unterschiedlichen Formen 0% 25% .50% Tab. 1: Temperaturabnahme bei Kartoffeln mit unterschiedlichen Formen Erklären Sie die Ergebnisse aus dem Kartoffelversuchen. (4 BE) Begründen Sie den Zusammenhang, der zwischen den Versuchsergebnissen und der Ohrenlänge sowie dem Lebensraum der unterschiedlichen Hasen besteht. (2 BE) Nennen Sie die zutreffenden Klimaregeln. (2 BE) 100% Begründen Sie die Tatsache, dass bei Standvogelarten auch eine Größenvariation (z. B. der Flügel) zu beobachtet ist, bei Zugvögeln dagegen nicht. (2 BE) 2. In einer Untersuchung wurden die Schlupfraten von Raupen des Kieferspinners in Abhängigkeit von der relativen Luftfeuchtigkeit und der Tagestemperatur bestimmt. Die Schlupfraten werden wie Höhenlinien auf einer Karte wiedergegeben. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 relative Luftfeuchte (%) 100% A 96% Abb. 4: Biomassepyramide a) im Frühling und b) im Winter (Nach: Leistungsfach Biologie, Thüringen, Abi 2001) it) B b) 100 Abb. 2: Ohrenlängen von grönländischem (A) und mexikanischem Hasen (B) (Linder Aufgabensammlung Sek. II) 179% Abb. 3: Schlupfrate von Raupen des Kiefernspinners (CD-ROM Natura, Aufgabensammlung Sek. II, Vol. 1, Stuttgart 1999) Ermitteln Sie aus der Abbildung 3 die Bedingungen für die maximale Schlupfrate des Kiefernspinners. (2 BE) Erstellen Sie unter...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Aufstellung einer Wertetabelle die Temperaturtoleranzkurve für eine relative Luftfeuchtigkeit von 70% und beschriften Sie diese unter Nutzung ökologischer Fachbegriffe. (8 BE) 3. Individuenanzahl, Biomasseproduktion und Energieinhalte, Kenngrößen eines Ökosystems, werden oft in Pyramidenform dargestellt. Untersuchungen im Lago Maggiore hatten folgende Ergebnisse: Interpretieren Sie die Messergebnisse im Frühling aus Abbildung 4. (4 BE) Begründen Sie die Veränderungen von Produzenten und Konsumenten im Winter. (2 BE) C₂-6 C₁-12 P-100 G₂-3 C-10 P-2 P Produzenten C-Primärkonsumenten C₂ Sekundärkonsumenten Zahlen geben die Biomasse in mg Trockengewicht/m³ an ches Manila Palawan dt S NEL 4 mantan Sorneo) D narang Surabay adva (a) A Austr Baller - r b 2. Kursarbeit- Bio. 4. In den Abbildungen 5 und 6 sind Blattquerschnitte von Pflanzen unterschiedlich feuchter Standorte dargestellt. Benennen Sie sechs der angegebenen Strukturen A - H. (3 BE) Ordnen Sie den beiden Arten entsprechende Standorte zu und begründen Sie Ihre Zuordnungen ausführlich. (6 BE) Unter bestimmten Bedingungen kann sich das Blatt der Alpenheide zusammenrollen. Erklären Sie dieses Phänomen. (2 BE) A B C E Blattoberseite D Größe Nahrung Lebensraum Bevorzugter Blattunterseite Abb. 5: Blattquerschnitt der Alpenheide, Loiseleuria procumbens Nach: Jaenicke, J. (Hrsg.): Materialien-Handbuch Kursunterricht Biologie. Band 3/1. Aulis Verlag Deubner & Co KG, Köln 1994, S. 63. 5. Zwei Arten von Pantoffeltierchen, das Ohren- Pantoffeltierchen, Paramecium aurelia und das Geschwänzte Pantoffeltierchen, Paramecium caudatum, wurden allein (Reinkultur) bzw. miteinander (Mischultur) gehalten. Die Kulturen wurden regelmäßig mit Bakterien gefüttert. Beide Arten scheiden keine schädlichen Stoffe aus und verhalten sich auch nicht räuberisch gegenüber anderen Paramecien. Die Abbildung 7 zeigt die Populationsentwicklung der beiden Arten in Reinkultur. F Entwickeln Sie eine grafische Darstellung der Populationsentwicklung für beide Arten in Mischkultur. Abb. 7: G (3 BE) Verwenden Sie dazu sowohl in Tabelle 1 angegebene Daten als auch die Abbildung 7 und begründen Sie damit den von Ihnen gewählten Kurvenverlauf. (4 BE) Bodenbereich H Paramecium caudatum 180-300 μm Bakterien Aufenthaltsraum im Kulturgefäß Tab. 1: Ausgewählte Merkmale für zwei Paramecium-Arten 100 80 Individuen pro Militer 60 40 BEBE Abb. 6: Blattquerschnitt von Zwergpfeffer, Peperomia arifolia Nach: Jaenicke, J. (Hrsg.): Materialien Handbuch Kursunterricht Biologie. Band 3/1. Aulis Verlag Deubner & Co KG, Köln 1994, S. 58. 20 3838 0 Populationsentwicklung von zwei Paramecium-Arten in Reinkultur (Leistungsfach Biologie, Nachtermin, Thüringen, Abi 1995) T 0 2 4 6 Paramecium aurelia Paramecium aurelia 120-180 um Bakterien Stark verschmutzte Gewässer Mäßig belastete Gewässer Bodenbereich allein Paramecium caudatum allein 8 10 12 14 16 18 Tage RSHALL- 2 f EN VON N n ΝΑ SALO forfara sel e IUATI Port Vil onien Nor n Kartoffelexperiments 1. In den versuchsenebnisser des class je größer und runder die die Temperatur länger gespeichert, abgegeben bei kleinen, länglichen Kartoffeln. Die großen, länglichen Kar- wird deutlich, Kartoffel ist also beplo. hasen 15 Minuten news! afgenommen während die Keline, Tandliche A MOL assenommen hat is Minuten. nach duran, dass die große, Funche Mathallifnis Four Obedliche dire propeses Umgedreh is Somit Respon hert! and wenider Wärme Decare, langliche geringere Vordavatu - kenn das in den eller socê hern/ Körperbefläche mehr wes hals siel Lastfel Millatel in lumen hart Rellen asutyen werden Kistaffel kenn knen Weniger user durch die größere wame nach auf or descen nach 15 Minceton Viesist leib dutchen Hase und unterschied die unter beichen Hasen Allensche-Regel Lebewesen anhance I love clic is warmeren Die die besagt, dass Peebren aben Chen, Schwante ihnen Regionen. Das coler anderes als nahe verwandte Asta id katteren treat Coron, dass durch bspw. lakere Ouren ment warme ascedesen We plen kann binn mexikanis Men Hasen uni kurzere Ouren, wie 2 Larlischen Hasen werden kann. durch Idas also um von Warme Hase ein mexikanischer. I he liche Ohrentance kominht durch chiedlichen Lebensräume der zustande. oilt warnun Somnit Stardvall überwindeth, JUA beider und durch Warme wasple arenommen hat. Beispiel- Experiment farm ver = Begmannschen- kegel. V hason Winter ins ein grönländischer Temperaturen Warment Versuchs erectusich scht es Speichern Begehen unseren also in Sibeleben Wärme Wame gespächeft? weniger... zum Verhältnis Körper of flach * you Secichesh, f corakel um 2 8 10 weshar Sik mehr In gleich Darme Kartoffelesperiment Begmannsche regel! * Körpe speicher Hasenverblich Allensche proportionsrac Oberfläch gibt ab Brutaveraden ✓ Ne n Q ● Yaren JAURU e LOMON S In TU! Vila O ordins E e können. Flügel kusof Fusel um wame Speichernyu können gehören Körper volumen eine Körper Keine A Anhänge IER An 8630 Tel. (C कार aboven ku 4. in Umgedreht! Wis het und AJ+ I wastine wodurch sic e gewese können. Denn kalles EUR 14 Recien Obegliche Abbis also einer an den Fus Kutikula esere Epidlemis Pulibular sebe intertalleren untere Epicenuis Schusseningenbele hole Hoate eingeseniche Spalta (hungen 7 ein weniger aledon Blattguess writt eines Xerophyts Trackenpflanze. Dies melirallichtbe schoamm- und Puliseden gestiounes uweke), wodurch eine hoher wird. Weiterhin Whiserspeicherung ceaustersted. leine wie eine Merchur Sturesschutz Kekophyten pro tel einse senkten sind ein weiteres Da auch siel Thindert beo. generimit. Church laren besten die Zeicherung Abb. 61 ist einer Alleme ist erkennbar estigungsgewebe selgie and over tockarmis Sic SIE wird! Prachi Saklen did democh in Wil Volumen warme s cet hern können. Spultoffaubeen met Mestonnal Idie are Berdom lon und dick Sie Muben Life hohe tolosant hestrate late Hudsonict Viele stato frungen sind auch occus ch die Kuchkula, so Epidermis | Wales Ill wird. Die toten Haaren dos Xercenuten. manspiration ver. Gropte interzelin - 2 vel Ravin this Wasser. Hygrophyt! Blattguerschnitt einas Lichtblattes, aus trockenen, belichteten retiden. I einem mehrschichten diver di ben flashca auch die Verdunst r an zusamment schützen! die les and stout und Stutinden. Somit solchen des trockenen peraturen schützen. 7 wenn sich das Blatt der Alpenheile zu Sammen plat, hart schlen Scus trockene Becaroundon also hohe Temperaturen Lind Lichteinstrahlung reut sich piration zu 3 um Chloroplaster um Amics lihen und leicht ein kann transpirationshemmenden Caft und AND wollt sich und Spalteffcurgen noch hefter sich diser tiranspiration das Blatt mit Maßnahmen vor hohen Tem- den Hainan o-Tschi- gh-Stadt chinesisches Meer Palawan S INELS Mar mantan meo) A O ing urabaya NABS US Ad -In. M Tasma 0° cums 3 100 8 3 6 2 0 in O Populationsentwicklung Mischkullut whd lett 2 im In Reinkultur Aurelia hast Kararnium 7 Thesen bereits 6 i Millimeter essere lett zugt auch im Potente bus micco Peintuetus auszuben, ist toten (ihre Laprendushas knauren unterscheiden canducum ist wat Faunbereich. stark vers autor Bodenbereich. beiden P. Curelin und canslutum leten, Lind können betche eine stagere calceutium. P. Avelin Maximum Schusankungen innerhal estaulo aster Conclictiona Penz 10 12 14 von ausstirbt Gines when sung, der mit 126 hun Paramecium caudatur to Miscicultur 16 18 Paramecium aurelia in Mischkultur schneller vermehrt Lotney ORIES Nisch очере Da Populationsentwicklure. Arten 182 Paramecium- Adten Wachstumssate cele hit nach an mclliduen jode! Lat koexistieren ? P. murelia & Kultur Belastan Newussern Cauclatur hingen tekst Vie Physicais he Aden also das Vert eines umweltfaktors in eines Toleranzbereiches Chrlich. Sie Joh Bakteren, allerdings ihrer Größe 300 pon großer als Wenn aurelia 1 beichen 20 konkurentstärker eine und besitzt, also Un alt pakkets KANKUTTENE PPL aurelia einer Mis kultur deutlich, dass P. aurelia zwar Individuen pro mm hat Tage an dan datum groffere 3 ist lass Fie leche VERMECO Schwenk- Churdle ancies Arten, cu hat und als P. caudation P.Auriin P.Landum ( aus T परीदे AND AMB Peni 2 Ho-Ts Minh. ALA Singapu SING. akarta indung N ristmas-In ustr.) bewegliche ver- Nische

Biologie /

Ökologie

Ökologie

F

Franzi

48 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Klausur

Ökologie

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 v Maro
begets
kchott
O
aka
S
jutoc
sau
SAU
Conaki
Freeto
TRA L
scen
G.B.
2. Kursarbeit - Bio
1. In einem Experiment wurden abgekochte, heiß

App öffnen

Teilen

Speichern

210

Kommentare (3)

F

So ein schöner Lernzettel 😍😍 super nützlich und hilfreich!

Klausur/Kursarbeit Biologie 11/2 Thema Ökologie 11 Punkte (Note 2)

Ähnliche Knows

Allensche Regel

Know Allensche Regel thumbnail

106

 

11/12/13

8

Zusammenfassung Ökologie Abi

Know Zusammenfassung Ökologie Abi thumbnail

2542

 

11/12/13

7

Zellbiologie

Know Zellbiologie thumbnail

209

 

10

1

Plastiden

Know Plastiden thumbnail

76

 

11

Mehr

v Maro begets kchott O aka S jutoc sau SAU Conaki Freeto TRA L scen G.B. 2. Kursarbeit - Bio 1. In einem Experiment wurden abgekochte, heiße Kartoffeln verschiedener Form und Größe mit einem Thermometer versehen. Anschließend ließ man sie 15 Minuten an der Luft bei Raumtemperatur stehen. Danach wurde die Temperaturdifferenz notiert. Kartoffel groß, rund groß, länglich klein, rund klein, länglich Temperatur (°C) 40 - Kartoffel 30 Temperaturabnahme nach 15 min in °C 20 10 11 12 17 19 Abb. 1: Temperaturmessung bei heißen Kartoffeln mit unterschiedlichen Formen 0% 25% .50% Tab. 1: Temperaturabnahme bei Kartoffeln mit unterschiedlichen Formen Erklären Sie die Ergebnisse aus dem Kartoffelversuchen. (4 BE) Begründen Sie den Zusammenhang, der zwischen den Versuchsergebnissen und der Ohrenlänge sowie dem Lebensraum der unterschiedlichen Hasen besteht. (2 BE) Nennen Sie die zutreffenden Klimaregeln. (2 BE) 100% Begründen Sie die Tatsache, dass bei Standvogelarten auch eine Größenvariation (z. B. der Flügel) zu beobachtet ist, bei Zugvögeln dagegen nicht. (2 BE) 2. In einer Untersuchung wurden die Schlupfraten von Raupen des Kieferspinners in Abhängigkeit von der relativen Luftfeuchtigkeit und der Tagestemperatur bestimmt. Die Schlupfraten werden wie Höhenlinien auf einer Karte wiedergegeben. 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100 relative Luftfeuchte (%) 100% A 96% Abb. 4: Biomassepyramide a) im Frühling und b) im Winter (Nach: Leistungsfach Biologie, Thüringen, Abi 2001) it) B b) 100 Abb. 2: Ohrenlängen von grönländischem (A) und mexikanischem Hasen (B) (Linder Aufgabensammlung Sek. II) 179% Abb. 3: Schlupfrate von Raupen des Kiefernspinners (CD-ROM Natura, Aufgabensammlung Sek. II, Vol. 1, Stuttgart 1999) Ermitteln Sie aus der Abbildung 3 die Bedingungen für die maximale Schlupfrate des Kiefernspinners. (2 BE) Erstellen Sie unter...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Aufstellung einer Wertetabelle die Temperaturtoleranzkurve für eine relative Luftfeuchtigkeit von 70% und beschriften Sie diese unter Nutzung ökologischer Fachbegriffe. (8 BE) 3. Individuenanzahl, Biomasseproduktion und Energieinhalte, Kenngrößen eines Ökosystems, werden oft in Pyramidenform dargestellt. Untersuchungen im Lago Maggiore hatten folgende Ergebnisse: Interpretieren Sie die Messergebnisse im Frühling aus Abbildung 4. (4 BE) Begründen Sie die Veränderungen von Produzenten und Konsumenten im Winter. (2 BE) C₂-6 C₁-12 P-100 G₂-3 C-10 P-2 P Produzenten C-Primärkonsumenten C₂ Sekundärkonsumenten Zahlen geben die Biomasse in mg Trockengewicht/m³ an ches Manila Palawan dt S NEL 4 mantan Sorneo) D narang Surabay adva (a) A Austr Baller - r b 2. Kursarbeit- Bio. 4. In den Abbildungen 5 und 6 sind Blattquerschnitte von Pflanzen unterschiedlich feuchter Standorte dargestellt. Benennen Sie sechs der angegebenen Strukturen A - H. (3 BE) Ordnen Sie den beiden Arten entsprechende Standorte zu und begründen Sie Ihre Zuordnungen ausführlich. (6 BE) Unter bestimmten Bedingungen kann sich das Blatt der Alpenheide zusammenrollen. Erklären Sie dieses Phänomen. (2 BE) A B C E Blattoberseite D Größe Nahrung Lebensraum Bevorzugter Blattunterseite Abb. 5: Blattquerschnitt der Alpenheide, Loiseleuria procumbens Nach: Jaenicke, J. (Hrsg.): Materialien-Handbuch Kursunterricht Biologie. Band 3/1. Aulis Verlag Deubner & Co KG, Köln 1994, S. 63. 5. Zwei Arten von Pantoffeltierchen, das Ohren- Pantoffeltierchen, Paramecium aurelia und das Geschwänzte Pantoffeltierchen, Paramecium caudatum, wurden allein (Reinkultur) bzw. miteinander (Mischultur) gehalten. Die Kulturen wurden regelmäßig mit Bakterien gefüttert. Beide Arten scheiden keine schädlichen Stoffe aus und verhalten sich auch nicht räuberisch gegenüber anderen Paramecien. Die Abbildung 7 zeigt die Populationsentwicklung der beiden Arten in Reinkultur. F Entwickeln Sie eine grafische Darstellung der Populationsentwicklung für beide Arten in Mischkultur. Abb. 7: G (3 BE) Verwenden Sie dazu sowohl in Tabelle 1 angegebene Daten als auch die Abbildung 7 und begründen Sie damit den von Ihnen gewählten Kurvenverlauf. (4 BE) Bodenbereich H Paramecium caudatum 180-300 μm Bakterien Aufenthaltsraum im Kulturgefäß Tab. 1: Ausgewählte Merkmale für zwei Paramecium-Arten 100 80 Individuen pro Militer 60 40 BEBE Abb. 6: Blattquerschnitt von Zwergpfeffer, Peperomia arifolia Nach: Jaenicke, J. (Hrsg.): Materialien Handbuch Kursunterricht Biologie. Band 3/1. Aulis Verlag Deubner & Co KG, Köln 1994, S. 58. 20 3838 0 Populationsentwicklung von zwei Paramecium-Arten in Reinkultur (Leistungsfach Biologie, Nachtermin, Thüringen, Abi 1995) T 0 2 4 6 Paramecium aurelia Paramecium aurelia 120-180 um Bakterien Stark verschmutzte Gewässer Mäßig belastete Gewässer Bodenbereich allein Paramecium caudatum allein 8 10 12 14 16 18 Tage RSHALL- 2 f EN VON N n ΝΑ SALO forfara sel e IUATI Port Vil onien Nor n Kartoffelexperiments 1. In den versuchsenebnisser des class je größer und runder die die Temperatur länger gespeichert, abgegeben bei kleinen, länglichen Kartoffeln. Die großen, länglichen Kar- wird deutlich, Kartoffel ist also beplo. hasen 15 Minuten news! afgenommen während die Keline, Tandliche A MOL assenommen hat is Minuten. nach duran, dass die große, Funche Mathallifnis Four Obedliche dire propeses Umgedreh is Somit Respon hert! and wenider Wärme Decare, langliche geringere Vordavatu - kenn das in den eller socê hern/ Körperbefläche mehr wes hals siel Lastfel Millatel in lumen hart Rellen asutyen werden Kistaffel kenn knen Weniger user durch die größere wame nach auf or descen nach 15 Minceton Viesist leib dutchen Hase und unterschied die unter beichen Hasen Allensche-Regel Lebewesen anhance I love clic is warmeren Die die besagt, dass Peebren aben Chen, Schwante ihnen Regionen. Das coler anderes als nahe verwandte Asta id katteren treat Coron, dass durch bspw. lakere Ouren ment warme ascedesen We plen kann binn mexikanis Men Hasen uni kurzere Ouren, wie 2 Larlischen Hasen werden kann. durch Idas also um von Warme Hase ein mexikanischer. I he liche Ohrentance kominht durch chiedlichen Lebensräume der zustande. oilt warnun Somnit Stardvall überwindeth, JUA beider und durch Warme wasple arenommen hat. Beispiel- Experiment farm ver = Begmannschen- kegel. V hason Winter ins ein grönländischer Temperaturen Warment Versuchs erectusich scht es Speichern Begehen unseren also in Sibeleben Wärme Wame gespächeft? weniger... zum Verhältnis Körper of flach * you Secichesh, f corakel um 2 8 10 weshar Sik mehr In gleich Darme Kartoffelesperiment Begmannsche regel! * Körpe speicher Hasenverblich Allensche proportionsrac Oberfläch gibt ab Brutaveraden ✓ Ne n Q ● Yaren JAURU e LOMON S In TU! Vila O ordins E e können. Flügel kusof Fusel um wame Speichernyu können gehören Körper volumen eine Körper Keine A Anhänge IER An 8630 Tel. (C कार aboven ku 4. in Umgedreht! Wis het und AJ+ I wastine wodurch sic e gewese können. Denn kalles EUR 14 Recien Obegliche Abbis also einer an den Fus Kutikula esere Epidlemis Pulibular sebe intertalleren untere Epicenuis Schusseningenbele hole Hoate eingeseniche Spalta (hungen 7 ein weniger aledon Blattguess writt eines Xerophyts Trackenpflanze. Dies melirallichtbe schoamm- und Puliseden gestiounes uweke), wodurch eine hoher wird. Weiterhin Whiserspeicherung ceaustersted. leine wie eine Merchur Sturesschutz Kekophyten pro tel einse senkten sind ein weiteres Da auch siel Thindert beo. generimit. Church laren besten die Zeicherung Abb. 61 ist einer Alleme ist erkennbar estigungsgewebe selgie and over tockarmis Sic SIE wird! Prachi Saklen did democh in Wil Volumen warme s cet hern können. Spultoffaubeen met Mestonnal Idie are Berdom lon und dick Sie Muben Life hohe tolosant hestrate late Hudsonict Viele stato frungen sind auch occus ch die Kuchkula, so Epidermis | Wales Ill wird. Die toten Haaren dos Xercenuten. manspiration ver. Gropte interzelin - 2 vel Ravin this Wasser. Hygrophyt! Blattguerschnitt einas Lichtblattes, aus trockenen, belichteten retiden. I einem mehrschichten diver di ben flashca auch die Verdunst r an zusamment schützen! die les and stout und Stutinden. Somit solchen des trockenen peraturen schützen. 7 wenn sich das Blatt der Alpenheile zu Sammen plat, hart schlen Scus trockene Becaroundon also hohe Temperaturen Lind Lichteinstrahlung reut sich piration zu 3 um Chloroplaster um Amics lihen und leicht ein kann transpirationshemmenden Caft und AND wollt sich und Spalteffcurgen noch hefter sich diser tiranspiration das Blatt mit Maßnahmen vor hohen Tem- den Hainan o-Tschi- gh-Stadt chinesisches Meer Palawan S INELS Mar mantan meo) A O ing urabaya NABS US Ad -In. M Tasma 0° cums 3 100 8 3 6 2 0 in O Populationsentwicklung Mischkullut whd lett 2 im In Reinkultur Aurelia hast Kararnium 7 Thesen bereits 6 i Millimeter essere lett zugt auch im Potente bus micco Peintuetus auszuben, ist toten (ihre Laprendushas knauren unterscheiden canducum ist wat Faunbereich. stark vers autor Bodenbereich. beiden P. Curelin und canslutum leten, Lind können betche eine stagere calceutium. P. Avelin Maximum Schusankungen innerhal estaulo aster Conclictiona Penz 10 12 14 von ausstirbt Gines when sung, der mit 126 hun Paramecium caudatur to Miscicultur 16 18 Paramecium aurelia in Mischkultur schneller vermehrt Lotney ORIES Nisch очере Da Populationsentwicklure. Arten 182 Paramecium- Adten Wachstumssate cele hit nach an mclliduen jode! Lat koexistieren ? P. murelia & Kultur Belastan Newussern Cauclatur hingen tekst Vie Physicais he Aden also das Vert eines umweltfaktors in eines Toleranzbereiches Chrlich. Sie Joh Bakteren, allerdings ihrer Größe 300 pon großer als Wenn aurelia 1 beichen 20 konkurentstärker eine und besitzt, also Un alt pakkets KANKUTTENE PPL aurelia einer Mis kultur deutlich, dass P. aurelia zwar Individuen pro mm hat Tage an dan datum groffere 3 ist lass Fie leche VERMECO Schwenk- Churdle ancies Arten, cu hat und als P. caudation P.Auriin P.Landum ( aus T परीदे AND AMB Peni 2 Ho-Ts Minh. ALA Singapu SING. akarta indung N ristmas-In ustr.) bewegliche ver- Nische