Biologie /

Ökosystem

Ökosystem

user profile picture

Gabriela

5 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Ökosystem

 4 unterschiedliche Ökosysteme
Tropischen Regenwald
Steppe
Tundra
gemäßigter Wald
Wattenmeer
Wechelwirkung
Symbiose (+|+)
Beide Tierarten tu
 4 unterschiedliche Ökosysteme
Tropischen Regenwald
Steppe
Tundra
gemäßigter Wald
Wattenmeer
Wechelwirkung
Symbiose (+|+)
Beide Tierarten tu

Kommentare (1)

Teilen

Speichern

41

Das Thema Ökosystem & Ökologie

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

4 unterschiedliche Ökosysteme Tropischen Regenwald Steppe Tundra gemäßigter Wald Wattenmeer Wechelwirkung Symbiose (+|+) Beide Tierarten tun sich zusammen und beide haben eine WIN WIN Situation Bäche, Flüsse, Seen Parabiose (+10) Die eine Tierart hat zwar ein Vorteil aber dabei hat die andere Tierart kein Nachteil Räuber-Beute-Beziehung (+-) Die eine Tierart Hat ein Vorteil und die andere hat ein Nachteil Parasitismus (+-) Die eine Tierart ist angewiesen auf die andere Tierart, um zu überleben muss sie die andere Tierart essen Konkurrenz (-|-) Beide Tierarten wollen das gleiche Sonstigen Nahrungsbeziehungen (+/-) Die eine Tierart ist eine Pflanzenart auf, bei zu hoher Massenbefall können diese Pflanzen eingehen. Homoiotherm Tiere regeln ihre Körpertemperatur unabhängig von der Umgebungstemperatur auf ein gleichbleibendes hohes Niveau, Winterschlaf Tiefer Dauerschlaf ohne Unterbrechung. Gleichbleibende Körpertemperatur stark abgesenkt, z. B. Fledermäuse, Bären, Murmeltiere Stoffwechsel läuft schneller bei hohen Temperaturen ab Hoher Nahrungsbedarf Autökologie untersucht die WW zwischen einem Individuum und seiner Umwelt (abiotische und biotische Faktoren) Arten) Erklären Sie das ,,Gesetz des Minimums". Faktor, der für das Überleben einer Art wichtig ist, aber am weitesten vom Optimum entfernt ist. Ökologische Nische - Gesamtheit der Beziehungen einer Art mit ihren biotischen und abiotischen Umweltfaktoren Synökologie untersucht ökologische Gemeinschaften (mindest. 2 Fundamentalnische - berücksichtigt alle abiotischen Faktoren und vernachlässigt die biotischen Faktoren Realnische - berücksichtigt alle Faktoren, sowohl abiotisch, als auch biotisch Winterruhe verlängerter Ruheschlaf mit Pause bei schönem Wetter, Körpertemperatur gleichbleibend nur minimal gesenkt Die ökologische Nische wird definiert als die Gesamtheit der Wechselbeziehungen einer Art mit ihren biotischen und abiotischen Umweltfaktoren. Diese...

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Alternativer Bildtext:

Faktoren bestimmen das Vorkommen und die Häufigkeit der Art. Demökologie Populationsökologie: beschäftigt sich mit Populationen (Gruppe von Organismen einer Art) in einem Ökosystem poikilotherm Tiere passt Körpertemperatur unabhängig an, Geringere Nahrungsbedarf Winterstarre Totenähnlich, durch Umgebungstemperaturen stark abgesenkt Körpertemperatur, oft gelöste Stoffe in Blut (Zucker), um Letal. Temperatur zu erniedrigen (-40C). z. B. Insekten Schnecken Reptilien stenök euryök Definition Ökologie Womit beschäftigt sich die Ökologie? Zeigerarten Definition Biosphäre Wasser Biotop Lebensraum mit seinen Lebensbedingungen Biologie Die Ökologie ist ein Teilgebiet der Biologie und beschäftigt sich mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und ihrer Umwelt Abiotische Faktoren Bezeichnung für Organismen, die große Schwankungen der Umweltbedingungen nicht tolerieren, d.h. eine geringe ökologische Potenz aufweisen. Die Gesamtheit aller Ökosysteme wird als Biosphäre bezeichnet (System aus allen Ökosystemen der Welt) Bezeichnung für Organismen, die sehr unterschiedliche Umweltbedingungen tolerieren; Gegensatz: stenök. Pflanzen, die sehr stark abhängig von einem abiotischen Umweltfaktor sind (z. B. von dem Licht, der Feuchtigkeit). Sie kommen nur dort vor, wo dieser Faktor gegeben ist. Population Biotische Faktoren Klima: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Regenmenge, Wind... Licht Biozönose + Lebewesen/Organismen eines Lebens- raums und deren Wechselwirkungen z.B. mögliche Sexualpartner Konkurrenz innerhalb einer Art bestimmte soziale Gruppenstrukturen Interspezifisch Intraspezifischzw. Individuen einer Art, gleiche Art Konkurrenz I Ökosystem System aus Biotop und Biozönose, also aus Lebensraum mit seinen Lebewesen Räuber-Beute-Beziehung Parasitismus Symbiose = Bodenbeschaffenheit (Härte, Mineralien, pH-Wert...) Relief (z.B. Hang, Hangrichtung) Giftstoffe, Brände (Industrie...) zw. Individuen verschied. Art, z.B. auch Tier und Pflanze I Lebewesen einer Art innerhalb einer Biozönose

Biologie /

Ökosystem

Ökosystem

user profile picture

Gabriela

5 Followers
 

Biologie

 

11/12/13

Lernzettel

Ökosystem

Dieser Inhalt ist nur in der Knowunity App verfügbar.

 4 unterschiedliche Ökosysteme
Tropischen Regenwald
Steppe
Tundra
gemäßigter Wald
Wattenmeer
Wechelwirkung
Symbiose (+|+)
Beide Tierarten tu

App öffnen

Teilen

Speichern

41

Kommentare (1)

M

Vielen Dank, wirklich hilfreich für mich, da wir gerade genau das Thema in der Schule haben 😁

Das Thema Ökosystem & Ökologie

Ähnliche Knows

Ökologie

Know Ökologie  thumbnail

96

 

12

35

Ökologie - Abi NRW (alle wichtigen Themen)

Know Ökologie - Abi NRW (alle wichtigen Themen) thumbnail

65

 

11/12/13

8

Zusammenfassung Ökologie Abi

Know Zusammenfassung Ökologie Abi thumbnail

2533

 

11/12/13

100

Biologie LK Lernzettel Abitur 2022

Know Biologie LK Lernzettel Abitur 2022 thumbnail

607

 

13

Mehr

4 unterschiedliche Ökosysteme Tropischen Regenwald Steppe Tundra gemäßigter Wald Wattenmeer Wechelwirkung Symbiose (+|+) Beide Tierarten tun sich zusammen und beide haben eine WIN WIN Situation Bäche, Flüsse, Seen Parabiose (+10) Die eine Tierart hat zwar ein Vorteil aber dabei hat die andere Tierart kein Nachteil Räuber-Beute-Beziehung (+-) Die eine Tierart Hat ein Vorteil und die andere hat ein Nachteil Parasitismus (+-) Die eine Tierart ist angewiesen auf die andere Tierart, um zu überleben muss sie die andere Tierart essen Konkurrenz (-|-) Beide Tierarten wollen das gleiche Sonstigen Nahrungsbeziehungen (+/-) Die eine Tierart ist eine Pflanzenart auf, bei zu hoher Massenbefall können diese Pflanzen eingehen. Homoiotherm Tiere regeln ihre Körpertemperatur unabhängig von der Umgebungstemperatur auf ein gleichbleibendes hohes Niveau, Winterschlaf Tiefer Dauerschlaf ohne Unterbrechung. Gleichbleibende Körpertemperatur stark abgesenkt, z. B. Fledermäuse, Bären, Murmeltiere Stoffwechsel läuft schneller bei hohen Temperaturen ab Hoher Nahrungsbedarf Autökologie untersucht die WW zwischen einem Individuum und seiner Umwelt (abiotische und biotische Faktoren) Arten) Erklären Sie das ,,Gesetz des Minimums". Faktor, der für das Überleben einer Art wichtig ist, aber am weitesten vom Optimum entfernt ist. Ökologische Nische - Gesamtheit der Beziehungen einer Art mit ihren biotischen und abiotischen Umweltfaktoren Synökologie untersucht ökologische Gemeinschaften (mindest. 2 Fundamentalnische - berücksichtigt alle abiotischen Faktoren und vernachlässigt die biotischen Faktoren Realnische - berücksichtigt alle Faktoren, sowohl abiotisch, als auch biotisch Winterruhe verlängerter Ruheschlaf mit Pause bei schönem Wetter, Körpertemperatur gleichbleibend nur minimal gesenkt Die ökologische Nische wird definiert als die Gesamtheit der Wechselbeziehungen einer Art mit ihren biotischen und abiotischen Umweltfaktoren. Diese...

Nichts passendes dabei? Erkunde andere Fachbereiche.

Mit uns zu mehr Spaß am Lernen

Hilfe bei den Hausaufgaben

Mit dem Fragen-Feature hast du die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Antworten von anderen Schüler:innen zu erhalten.

Gemeinsam lernen

Mit Knowunity erhältest du Lerninhalte von anderen Schüler:innen auf eine moderne und gewohnte Art und Weise, um bestmöglich zu lernen. Schüler:innen teilen ihr Wissen, tauschen sich aus und helfen sich gegenseitig.

Sicher und geprüft

Ob Zusammenfassungen, Übungen oder Lernzettel - Knowunity kuratiert alle Inhalte und schafft eine sichere Lernumgebung zu der Ihr Kind jederzeit Zugang hat.

App herunterladen

Knowunity

Schule. Endlich Einfach.

App öffnen

Alternativer Bildtext:

Faktoren bestimmen das Vorkommen und die Häufigkeit der Art. Demökologie Populationsökologie: beschäftigt sich mit Populationen (Gruppe von Organismen einer Art) in einem Ökosystem poikilotherm Tiere passt Körpertemperatur unabhängig an, Geringere Nahrungsbedarf Winterstarre Totenähnlich, durch Umgebungstemperaturen stark abgesenkt Körpertemperatur, oft gelöste Stoffe in Blut (Zucker), um Letal. Temperatur zu erniedrigen (-40C). z. B. Insekten Schnecken Reptilien stenök euryök Definition Ökologie Womit beschäftigt sich die Ökologie? Zeigerarten Definition Biosphäre Wasser Biotop Lebensraum mit seinen Lebensbedingungen Biologie Die Ökologie ist ein Teilgebiet der Biologie und beschäftigt sich mit den Wechselbeziehungen zwischen Organismen und ihrer Umwelt Abiotische Faktoren Bezeichnung für Organismen, die große Schwankungen der Umweltbedingungen nicht tolerieren, d.h. eine geringe ökologische Potenz aufweisen. Die Gesamtheit aller Ökosysteme wird als Biosphäre bezeichnet (System aus allen Ökosystemen der Welt) Bezeichnung für Organismen, die sehr unterschiedliche Umweltbedingungen tolerieren; Gegensatz: stenök. Pflanzen, die sehr stark abhängig von einem abiotischen Umweltfaktor sind (z. B. von dem Licht, der Feuchtigkeit). Sie kommen nur dort vor, wo dieser Faktor gegeben ist. Population Biotische Faktoren Klima: Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Regenmenge, Wind... Licht Biozönose + Lebewesen/Organismen eines Lebens- raums und deren Wechselwirkungen z.B. mögliche Sexualpartner Konkurrenz innerhalb einer Art bestimmte soziale Gruppenstrukturen Interspezifisch Intraspezifischzw. Individuen einer Art, gleiche Art Konkurrenz I Ökosystem System aus Biotop und Biozönose, also aus Lebensraum mit seinen Lebewesen Räuber-Beute-Beziehung Parasitismus Symbiose = Bodenbeschaffenheit (Härte, Mineralien, pH-Wert...) Relief (z.B. Hang, Hangrichtung) Giftstoffe, Brände (Industrie...) zw. Individuen verschied. Art, z.B. auch Tier und Pflanze I Lebewesen einer Art innerhalb einer Biozönose